September 24, 2021

COVID-19: Die unsinnige Keimtheorie von Louis Pasteur – John O’Sullivan, Principia Scientific International

Quelle: COVID19: Louis Pasteur’s Junk Science Germ Theory | Principia Scientific Intl.

Anmerkung: Da ich für offene, vorurteilsfreie Debatten einstehe, veröffentlich ich natürlich sehr gerne auch diesen in Teilen sicher kontroversen Artikel. Zuschriften von Fachleuten, die zur Klärung dieser Frage beitragen können, sind herzlich willkommen.


Von Ethel Douglas Hume bis Dr. Andrew Kaufman. Mein aufkeimendes Interesse an der ansonsten obskuren Debatte zwischen Keim- und Umfeldtheorie blühte während des ersten „Lockdown“ im Jahr 2020 auf. Ein tiefer Einblick in die Geschichte dieses Wissenschaftsbereichs wird Sie von den schockierenden Lügen aufwecken, mit denen wir alle gefüttert wurden.

Die modernem vorherrschende Neigung, jede Debatte über solche Themen zu unterbinden, ist eine abscheuliche Wiederkehr des Faschismus. Wenn es Kontroversen und konkurrierende wissenschaftliche Theorien gibt, warum sollte man sie dann nicht offen diskutieren?

Nach mehr als einem Jahrzehnt erfolgreicher Arbeit als Wissenschaftsjournalist über den vom Menschen verursachten globalen Erwärmungsschwindel und der unerwarteten Tatsache, dass ich aufgrund von „Lockdowns“ mehr Zeit für einsame Recherchen hatte, wandte sich mein Interesse dem neuesten großen Betrug zu, der uns allen widerfährt.

In monatelanger Lektüre lernte ich, dass alles, was in der Schule über Keime und das „Genie“ Louis Pasteur gelehrt wurde, bestenfalls Ausschmückung und schlimmstenfalls eine glatte Lüge war.

Ein Buch, das mein Interesse weckte, war „Béchamp oder Pasteur? Ein verlorenes Kapitel in der Geschichte der Biologie“ von Ethel Douglas Hume (Foto oben). Lesern, die eine wirklich authentische Quelle für eine historische Perspektive auf die bröckelnde Keimtheorie suchen, empfehle ich es. [1]

Hume, die jahrzehntelang vom Mainstream verspottet wurde, war eine britische Anti-Vivisektionistin, Tierschutzschriftstellerin und Reisende. Am bekanntesten ist sie als Autorin dieses umstrittenen Buches aus dem Jahr 1923, in dem sie aufzeigt, dass Louis Pasteur ein Betrüger war und die Theorien von Antoine Béchamp plagiierte.

Pasteur, der Bechamp keine Anerkennung zollte, entwickelte die Theorie des Monomorphismus auf der Grundlage von Béchamps Arbeit, aber Pasteur selbst verstand diese Wissenschaft erst viel später.

Ich habe mich zum ersten Mal mit dieser erstaunlichen Enthüllung auseinandergesetzt, als ich letztes Jahr (6. April 2020) in „COVID19 Pandemic ‚Hoax‘ Re-Opens Great Germ Theory Debate“ über Béchamp schrieb.

Wenn (und falls) die Vernunft zur Menschheit zurückkehrt, werden vergessene (oder unterdrückte) Bücher wie Humes unschätzbares Quellenmaterial sein, das künftigen Generationen als Warnung vor dem dient, was passiert, wenn mächtige, eigennützige Interessen die Wissenschaft für ihre eigenen Zwecke pervertieren.

Misstrauisch gegenüber dem Narrativ der Mainstream-Medien und abgeneigt gegenüber dem irrsinnigen Maskentragen, der sozialen Distanzierung und der Tatsache, ein dummes Versuchskaninchen in einem Massenimpfstoff-Experiment zu sein, habe ich mich online informiert, um herauszufinden, was abweichende, hochqualifizierte Gegner der Konsenswissenschaft zu sagen hatten.

Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass der Impfbetrug ebenso ein allumfassender, geplanter Angriff von Eugenikern auf den durchschnittlichen, wissenschaftlich ungebildeten Bürger war wie der Unsinn mit der vom Menschen verursachten Klimaapokalypse. Ganz einfach, die reiche Milliardärsklasse will uns von „ihrem“ Planeten verschwinden lassen.

Mein Eifer, der Sache auf den Grund zu gehen, wurde durch die „Anatomie von COVID-19 von Dr. Andrew Kaufman“ noch verstärkt, eine von vielen faszinierenden medizinischen Analysen, die zeigen, dass Big Pharma uns seit der Zeit des Angriffs des Milliardärs John D. Rockefeller auf die Wissenschaft im späten 19. Jahrhundert in die Irre führte. Das Motiv waren Geld und Macht und ein psychopathischer Drang, sich in das Leben der geistig Gesunden einzumischen.

Lesen Sie: Wie Rockefeller Naturheilmittel auslöschte und Big Pharma schuf

Noch heute gibt die menschenfeindliche Rockefeller Foundation 13,5 Millionen Dollar an neuen Mitteln aus, um „die Covid-19-Bekämpfungsmaßnahmen zu stärken“.

Dank mutiger Mediziner wie Kaufman wurden mir langsam die Augen geöffnet. Ich fordere Menschen mit Gewissen auf, Dr. Kaufmans Arbeit nachzulesen. [2]

Ich sah, wie eine Vielzahl von Interessenvertretern, von Malthusianern, korrupten Politikern, fehlgeleiteten Weltverbesserern und profitorientierten Pharmaunternehmen die traditionelle wissenschaftliche Methode verfälschten, um die allopathische Medizin in eine dystopische Geldschleuder zu verwandeln.

Eine aufstrebende Kohorte unabhängiger (nicht gewinnorientierter) Ärzte ist nun der Meinung, dass wir uns von der rein allopathischen Medizin abwenden und uns der integrativen Medizin zuwenden müssen.

Die Art und Weise, wie die Medien und die Interessengruppen (Big Pharma, Politiker usw.) unbeirrt an ihrem unbeugsamen, unhinterfragten Narrativ des „Impfen, Impfen, Impfen“ festhalten, ist eine Travestie, denn es hat wenig, wenn überhaupt wissenschaftlichen Wert, weil es kein COVID19-Goldstandardisolat gibt.

Zu diesem axiomatischen Punkt lesen Sie bitte die Aussagen des Experten für Labortests, Dr. Saeed Qureshi, der über 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich hat.

Nach 18 Monaten dieser „Pandemie“ müssen selbst hirntote Impfbefürworter zugeben, dass ihr „tödliches Virus“ zu unzähligen Varianten mutiert. Ihre Lösung? Jährliche Auffrischungsimpfungen bis ins Unendliche mit noch giftigeren und unbewiesenen Mitteln (Kunden schaffen, nicht heilen, lautet die Maxime von Big Pharma).

Aber die Impfstoffindustrie ist eine Sekte. Sie lässt sich weder durch Vernunft noch durch empirische wissenschaftliche Fakten davon abbringen, ihren Eifer, die Welt zu impfen (und daran kräftig zu verdienen), aufzugeben. Das Pharmaunternehmen Pfizer rechnet damit, in diesem Jahr bis zu 26 Milliarden US-Dollar (18 Milliarden Pfund) mit dem Verkauf seines COVID-19-Impfstoffs zu verdienen.

Die Gewinne für das erste Quartal 2021 sind offenbar um 44 Prozent höher! (Quelle: theconversation.com)

Schon im Vorwort des Buches von Ethel Douglas Hume aus dem Jahr 1942 heißt es, dass der Versuch, die Keimtheorie, das Fundament der modernen Medizin, in Frage zu stellen, eine gewaltige Herausforderung darstellt:

…der Irrglaube, dass Keime Krankheiten verursachen und kontrolliert oder eliminiert werden müssen, bevor sie geheilt werden können, ist so weit verbreitet, dass viele Menschen sich anderen Ideen zu diesem Thema verschließen.

Wie beim Betrug mit der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung könnte es eine Generation oder länger dauern, bis dieser monolithische Irrtum der Wissenschaft vollständig überwunden ist. Es steht zu viel auf dem Spiel, als dass diejenigen, die in diesen Betrug viel investiert haben, ruhig bleiben könnten.

Ethel Douglas Hume schrieb ihr wegweisendes Werk im Jahr 1923, und erst jetzt, im Jahr 2021, nachdem der COVID19-Pandemie-Betrug aufgeflogen ist, haben wir endlich eine ausreichende kritische Masse an frei denkenden Intellektuellen, die sich der Herausforderung stellen, dieses Unrecht zu korrigieren.

Wenn man die Geschichte der Ärzteschaft und die verschiedenen Vorstellungen über die Ursache von Krankheiten untersucht, die von führenden Ärzten vertreten wurden, bevor Pasteur seine berüchtigte „Keimtheorie“ verkündete, wird man überzeugende Beweise dafür finden, dass Pasteur nichts entdeckt hat und dass er sich die Arbeit eines anderen bewusst angeeignet, verfälscht und pervertiert hat. (Seite 11, „Béchamp oder Pasteur? Ein verlorenes Kapitel in der Geschichte der Biologie“ von Ethel Douglas).

Tatsächlich reicht die Vorstellung, daß Keime Krankheiten verursachen, bis ins 16. Jahrhundert zurück, als Geronimo Fracastorio aus Verona im Jahre 1546 in Venedig ein Werk (De Contagionibus et Contagiosis Morbis, et eorum Curatione) veröffentlichte, das die erste Erklärung der wahren Natur von Ansteckung, Infektion oder Krankheitsorganismen und der Übertragungswege von Infektionskrankheiten enthielt.

Noch besser: 1762 veröffentlichte der Wiener Arzt A. Plenciz die erste Keimtheorie der Infektionskrankheiten, die besagt, dass es einen speziellen Organismus gibt, durch den jede Infektionskrankheit hervorgerufen wird, dass sich Mikroorganismen außerhalb des Körpers vermehren und dass sie durch die Luft von Ort zu Ort übertragen werden können.

Nichts an der Keimtheorie, die uns das „Genie“ Pasteur lieferte, war also einzigartig. Schlimmer noch, Pasteur plagiierte regelrecht die Arbeit seines französischen Zeitgenossen Antoine Béchamp, Begründer der konkurrierenden Umfeld-Theorie über Krankheiten.

Keine Geringere als Florence Nightingale, die Visionärin der modernen Krankenpflege, veröffentlichte 1860 ihren eigenen Angriff auf die Idee der Keimtheorie, über 17 Jahre bevor Pasteur für seinen „Durchbruch“ gefeiert wurde. (id. Seite 12)

Es besteht kein Zweifel daran, dass Florence Nightingale, wenn sie heute leben würde, eine Verfechterin der Impfgegner-Bewegung und von Béchamps Umfeldtheorie wäre. Wie treffend formuliert:

Wahre Krankenpflege ignoriert die Infektion, außer um sie zu verhindern. Sauberkeit und frische Luft aus offenen Fenstern, mit unablässiger Aufmerksamkeit für den Patienten, sind die einzige Verteidigung, die eine echte Krankenschwester entweder verlangt oder braucht. Ein kluger und menschlicher Umgang mit dem Patienten ist der beste Schutz gegen Infektionen. Der größte Teil der Krankenpflege besteht darin, die Sauberkeit zu bewahren. Die Lehre von den spezifischen Krankheiten ist die große Zuflucht schwacher, unkultivierter, unbeständiger Geister, wie sie heute in der Ärzteschaft herrschen. Es gibt keine spezifischen Krankheiten, es gibt spezifische Krankheitszustände.

Im Grunde genommen sind Nightingales Worte heute sehr aktuell, denn nach dem großen COVID 19-Pandemie-Betrug wacht die Welt endlich auf und erkennt, dass Vitamin D (über Sonnenlicht), gute Hygiene, gesunde Ernährung und die Vermeidung von Stress der bessere Teil einer guten Gesundheit sind, so dass Vorbeugen besser ist als Heilen.

Big Pharma, genau wie die korrupten Politiker und die Medien, die mit diesem Narrativ hausieren gehen, raten uns nie zu einer gesunden Lebensweise. Stattdessen preisen sie ihre teuren Medikamente als Heilmittel an und täuschen damit über die Tatsache hinweg, dass ein starkes Immunsystem weder geimpft noch manipuliert werden muss.

Die Anhänger der Umfeldtheorie bestehen darauf, dass Viren und Keime das Produkt einer Störung (Krankheit) sind, bei der ein gestörtes und schlecht funktionierendes Immunsystem von den Giftstoffen, die der Körper normalerweise erfolgreich ausscheidet, überwältigt wird und eine „Notreinigung“ durchführen muss – die ansonsten fälschlicherweise als „Infektion“ wie Grippe, Cholera, Masern, TBC usw. bezeichnet wird.

Die Verfechter der Keimtheorie würden lieber das Gegenteil glauben: dass Bakterien Krankheiten verursachen.

Pasteur hatte Béchamps Entdeckungen verfälscht und sich damit den Ruhm in der Geschichte des medizinischen Denkens erworben. Béchamp hat die Kernpunkte seiner Theorie in seinem Buch „Das Blut und sein drittes Element“ niedergeschrieben. Gegenüber dem Monomorphismus vertrat Bechamp die Auffassung, dass Mikroorganismen in ihrem Lebenszyklus verschiedene Formen annehmen können. Alle Mikroorganismen sind an dieser Eigenschaft beteiligt.

Wie karmenlidia.blogspot.com zeigte:

Béchamp entdeckte auch, dass Mikroben, die er Mikrozyme nannte, normalerweise das Blut bewohnen und eine wichtige Rolle in der Physiologie spielen. Diese Organismen werden im Allgemeinen als Endobionten bezeichnet. Diese Organismen änderten ihre Form, um sich an Veränderungen des Terrains anzupassen, und konnten zu Krankheitserregern werden. Für Béchamp war dies die Ursache von Krankheiten, d. h. Krankheiten kommen immer von innen. Béchamp bewies, dass Pasteur falsch lag, denn bei einer Infektion wurden diese Organismen nicht von außen „eingefangen“, sondern kamen von innen. Dies ist die Theorie des Pleomorphismus. Claude Bernard trat in diese Diskussion ein, indem er argumentierte, dass das Wichtigste im Krankheitsprozess der Bereich des Patienten sei.

Da jedoch seit dem Ausbruch von COVID19 kein staatliches Labor auch nur einen Goldstandard für das Virus isoliert und nachgewiesen hat, wird deutlich, dass das Viruskonzept fehl am Platze ist.

Viren verursachen keine Krankheiten. Sie sind das Ergebnis.

Sie haben dieselbe Funktion wie jene, die im Boden, im Abwasser oder anderswo in der Natur zu finden sind; sie sind dazu da, totes oder krankes Gewebe wieder aufzubauen oder Körperabfälle zu verarbeiten, und es ist bekannt, dass sie gesundes Gewebe nicht angreifen oder angreifen können. Sie sind für das menschliche Leben genauso wichtig und notwendig wie die in der Natur vorkommenden und sind in Wirklichkeit genauso harmlos, wenn wir richtig leben, wie Béchamp deutlich gezeigt hat. (Seite 30, id.)

Die Befürworter der Umfeld-Theorie argumentieren, dass es oft die Impfungen selbst sind, die eine Verschlimmerung der Symptome verursachen und einige Krankheiten auslösen.

In einem Buch mit dem Titel „Horrors of Vaccination“ wird darauf hingewiesen, dass in offiziellen Veröffentlichungen der Regierung der Vereinigten Staaten mehrere Epidemien der Maul- und Klauenseuche direkt auf die Verwendung von Impfstoffen oder Seren zurückgeführt werden, insbesondere die Epidemien von 1902, 1908 und 1915.

Lassen Sie sich impfen und werden Sie kranker!

Angesichts der Folgen der Massenimpfungen gegen COVID19, die zeigen, dass die Impfung nicht vor Krankheiten schützt, sondern sogar tödliche, lebensverändernde Nebenwirkungen hervorrufen kann, ist es erwähnenswert, dass hier lediglich wiederholt wird, was die Wissenschaft seit über einem Jahrhundert über Impfstoffe weiß.

Während ich diese Zeilen schreibe (August 2021), beweist Israel genau diesen Punkt. Dieses kleine Land ist eines der Länder, in denen die meisten Impfungen gegen Grippe und COVId19 durchgeführt werden. Aber ohne Erfolg!

„Haaretz“ berichtet, dass mehr als 78 Prozent der Israelis geimpft sind, aber die COVID-Ausbrüche im Lande nehmen zu, vor allem unter geimpften Israelis. Die Zahl der schweren Fälle ist auf dem höchsten Stand seit sechs Monaten. Die Bemühungen, die Ausbrüche durch Auffrischungsimpfungen einzudämmen, haben eine schlechte Situation noch verschlimmert.

All dies war ehrlichen Wissenschaftlern schon vor einem Jahrhundert oder mehr bekannt. Dies geht aus dem Kapitel von Ethel Douglas Hume zu diesem Thema hervor. Unter dem Titel „Pocken und Impfung in Leicester“ (Seite 75) schreibt Hume, dass:

„… in all den Jahren, in denen die Impfung aktiv vorangetrieben wurde, durch obligatorische Gesetze usw., die Pocken immer wieder zurückkehrten, und zwar gewöhnlich nach einer Zunahme der Impfungen, was in der großen Epidemie von 1872 gipfelte. Dies geschah nach vier Jahren intensivster Bemühungen, die Bevölkerung vollständig zu impfen, und zwar auf der Grundlage eines Gesetzes (von 1867), das die Weigerung, sich impfen zu lassen, unter Strafe stellte. Und das, nachdem der oberste medizinische Offizier Englands verkündet hatte, dass 97,5 % der Bevölkerung entweder die Pocken hatten oder geimpft waren. Die schlimmste Epidemie brach gerade dann aus, als man sich so gut wie möglich „geschützt“ hatte! Man beachte auch, dass seit dieser Zeit, als die Impfungen in Leicester zurückgingen, auch die Zahl der Pockentoten zurückgegangen ist, und zwar in diesem Fall auf Null! Während die Öffentlichkeit das Vertrauen in die Impfung so sehr verloren hat, dass in den letzten 20 Jahren weniger als 6 % aller neugeborenen Kinder in Leicester geimpft wurden, gab es in den letzten 33 Jahren der Aufzeichnungen, von 1905 bis einschließlich 1938, keinen einzigen Todesfall durch Pocken. Wahrscheinlich gibt es weltweit keine Stadt oder kein Land mit Impfpflicht, das eine solche Bilanz vorweisen kann.“

Das heißt, bis 2021!

Auf Seite 81 ihres Buches berichtet Hume weiter:

Die biologischen Impfstoffe verhinderten nicht nur nicht die Pocken, sondern schienen sie im Gegenteil sogar zu verstärken, und steigerten auch Tuberkulosefälle in erheblichem Maße.

Hume fügt weiter hinzu:

Vor vielen Jahren wies der berühmte englische Arzt Alexander Haig in „Uric Acid in the Causation of Disease“ nach, dass der Abbau des menschlichen Zellgewebes in erster Linie auf Harnsäure zurückzuführen ist, die beim Abbau von Proteinen entsteht, und dass alles tierische Fleisch beim Verzehr etwas Harnsäure enthält und daher diesen Abbau viel stärker in Gang setzt als pflanzliche Lebensmittel, die im frischen Zustand frei von Harnsäure sind. Er behauptete, dass Keime nur von sekundärer Bedeutung seien und niemals die Ursache für die verschiedenen Krankheitszustände seien, bei denen sie häufig gefunden wurden. (id Seite 92)

Laut Wikipedia war Hume eine Impfgegnerin und Leugnerin der Keimtheorie; das Portal veröffentlichte einen Schundartikel über Hume, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass sie „über das Ziel hinausgeschossen ist“. 1933 kommentierte Hume, dass Cholera, Ruhr und Darmerkrankungen ein Beweis für schlechte sanitäre Verhältnisse und eine schlechte Wasserversorgung sind und nicht die Keimtheorie von Krankheiten beweisen.

Während der Betrug mit der COVID19-Pandemie weiter aufgedeckt wird, werden sich kluge Leser ihre eigene Meinung bilden. Aber wie Humes Buch schloss:

Die hier vorgelegten Beweise sollten jeden überzeugen, dass die Verwendung von tierischem Eiter zur Heilung von Kranken eines der größten Debakel in der Geschichte der Menschheit ist.

In ihrer unvoreingenommenen Art fordert Hume die Leser auf, ihre eigenen Nachforschungen anzustellen. Als Hilfestellung bittet sie darum, sich die folgenden Fragen zu stellen, um herauszufinden, ob eher Béchamp oder Pasteur Recht hatte:

  • Wer von ihnen war wirklich der Intellektuelle, der Wissenschaftler und Forscher, der in wissenschaftlichen Kreisen sehr gut aufgenommen und geliebt wurde und dessen Studien Biologie, Mikrobiologie, Biochemie und Pathologie umfaßten? Béchamp oder Pasteur?
  • Wessen Arbeit wurde in der Pariser Akademie der Wissenschaften ausführlich dokumentiert? Béchamps oder Pasteurs?
  • Wer von beiden war Präsident des Ministeriums für Volksgesundheit des mächtigen französischen Kaiserreichs, ein persönlicher Freund der königlichen Familie, dem die Finanzmittel der königlichen Krone in vollem Umfang anvertraut wurden, um sie in beliebiger Weise zu verwenden? Béchamp oder Pasteur?
  • Wer war kein Wissenschaftler und führte auch keine Feldforschung durch, sondern arbeitete von seinem Büro aus? Béchamp oder Pasteur?
  • Wer von beiden wurde von seinen eigenen Kollegen als Hochstapler, Plagiator, Ignorant und Arrogant bezeichnet? Béchamp oder Pasteur?
  • Wer hat einen unverdienten Platz in der Geschichte des medizinischen Denkens erhalten, und wer hat es nie gewagt, ihn wegen seiner großen politischen und wirtschaftlichen Macht und seines enormen Einflusses anzuprangern? Béchamp oder Pasteur?
  • Wer von beiden hat seine Entdeckungen vor dem anderen in der Königlichen Akademie der Wissenschaften in Paris, Frankreich, demonstriert und registriert? Bechamp oder Pasteur?

Sehen Sie sich unten die Live-Videopräsentation von Dr. Andrew Kaufman an, in der er auf die aktuellen Schlüsselthemen eingeht:

Zum Öffnen des Videos bitte auf den Screenshot klicken

Béchamp, der das wahre Genie war, sagt uns, dass sich die Mikroben verändern und entwickeln, wenn sich das Umfeld, in dem sie leben, verändert. Die Krankheit als biologischer Prozess entwickelt sich in Abhängigkeit von dieser inneren Umgebung. Der entscheidende Aspekt auf diesem Gebiet ist der pH-Wert.

Trotz allem gelang es Pasteur aufgrund seines Einflusses und seines Reichtums, seine Ideen zu verbreiten und die Meinung von Béchamp ins Lächerliche zu ziehen. Jahre später, auf dem Sterbebett, erkannte Pasteur die Arbeit von Béchamp an und sagte: „Bernard hatte Recht, der Keim ist nichts, das die Umgebung ist alles.“

Aber diese Anerkennung war ohne Bedeutung, denn die Allopathie brauchte die Theorie des Monomorphismus, um ihre theoretische Festung zu erhalten. Die Öffnung der Tür zum Pleomorphismus hätte einen hohen Preis und vielleicht eine große Spaltung zur Folge gehabt.

In meinem Artikel vom letzten Jahr beklagte ich, dass der gierige Big Pharma-Komplex riesige Gewinne mit dem Verkauf unwirksamer und unnötiger Impfstoffe macht. Ich zitierte den CNBC-Artikel vom 23. Februar, aus dem hervorging, dass der Impfstoffmarkt heute sechsmal so groß ist wie vor 20 Jahren, mit einem Jahresumsatz von mehr als 35 Milliarden Dollar und einer Rendite von 44 Dollar für jeden Dollar, der in den 94 einkommensschwächsten Ländern der Welt investiert wird.

Wie das alte Sprichwort sagt: „Folge dem Geld!“

Ein weiteres Thema, das dringend untersucht werden muss, ist 5G, denn über die Gefahren der Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung ist nur wenig bekannt. Eine deutliche Warnung diesbezüglich kam letzte Woche von den US-Gerichten. Siehe:

U.S. Court Rules FCC “Failed” Over 5G Safety Concerns

Bei „Principia Scientific International“ (PSI) sind wir überwiegend der Ansicht, dass die integrative Medizin der Weg in die Zukunft ist, weil sie alle potenziellen Einflüsse auf die Gesundheit des Menschen berücksichtigt.

Anstatt nur die Symptome zu behandeln, bezieht der integrative Ansatz der Humanökologie alle physischen und nicht-physischen Faktoren der Interaktion des Menschen mit seiner Umwelt ein.

Solange wir uns jedoch nicht alle der Korruption innerhalb der kommerziellen medizinischen Wissenschaften stellen, wird es, wenn überhaupt, nur wenige Verbesserungen geben.

Quellen und Verweise:

[1] https://vexmansthoughts.files.wordpress.com/2017/04/bc3a9champ-or-pasteur-a-lost-chapter-in-history-of-biology. pdf PDF-Download ist kostenlos.

[2] Dr. Andrew Kaufman erläutert die wahre Natur eines Virus und erklärt, warum es nicht möglich ist, sich über die Luft mit COVID-19 anzustecken. Brian von „HighImpactFlix.com“ interviewt Dr. Kaufman, und sie sprechen über viele interessante medizinische Themen. Brian stellt alle richtigen Fragen.

Da es von äußerster Wichtigkeit ist, alle“Viren/Keime/etc.“-Theorien zu verstehen, hier eine einfache Referenz :
„Béchamp oder Pasteur? Ein verlorenes Kapitel in der Geschichte der Biologie“

Auch von Dr. Kaufman, sehenswert, gepostet auf dem Kanal von David Icke: US-Arzt: Wie kann man einen Impfstoff für etwas herstellen, dessen Existenz nie bewiesen wurde? https://www.bitchute.com/video/VJLJNyExTVjR/

Veröffentlicht auf dem Kanal Freeman.TV: Ist es ein Virus? Andrew Kaufman MD | Shepard Ambellas https://www.youtube.com/watch?v=0OWOAWlCGTk

Gremium:

Dr. Andrew Kaufman: https://www.youtube.com/channel/UCV7v2cvSnrJ9Qyz36cW1Ftw
James True: https://www.youtube.com/channel/UCz-F6KZwlIs7SzopBj7L8cg
Rogue Ways: https://www.youtube.com/channel/UCxHL2tz_BYsxJo2uYI-MdLA
Steve Mercer: https://www.youtube.com/user/Freemantv
Richie From Boston: https://www.youtube.com/user/27TUBGUY
Jason Lindgren: https://www.youtube.com/user/secretsofsaturn

PowerPoint-Präsentation: https://www.jtrue.com/av/zoom_0.pptx

Zusätzliche Quellen:

Photo of exosomes: https://www.cancer.gov/news-events/cancer-currents-blog/2018/exosomes-tumors-evade-immune-system
Photo von COVID-19
Dünnschliffelektronenmikroskopische Aufnahme des neuartigen Coronavirus 2019, das in Zellen an der Universität Hongkong gezüchtet wurde. „Jede infizierte Zelle produziert Tausende von neuen infektiösen Viruspartikeln, die wiederum neue Zellen infizieren können.“ Bild von John Nicholls, Leo Poon und Malik Peiris, Univ. of Hong Kong, 3. Februar 2020.“
Found at: https://www.earthfiles.com/2020/02/26/700-am-mtn-feb-19th-update-75216-covid-19-cases-2011-deaths-diamond-princess-quarantined-american-ship-passengers-were-evacuated-on-chartered-flight-with-14-americans-confirmed-positive-with/
COVID-19 test: https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/wuhan-virus-assay-v1991527e5122341d99287a1b17c111902.pdf?sfvrsn=d381fc88_2
PCR figure: https://www.thermofisher.com/nl/en/home/life-science/cloning/cloning-learning-center/invitrogen-school-of-molecular-biology/pcr-education/pcr-reagents-enzymes/pcr-cycling-considerations.html
COVID-19 gene sequence: http://virological.org/t/novel-2019-coronavirus-genome/319
Exosomes in Toxicology: Relevance to Chemical Exposure and Pathogenesis of Environmentally Linked Diseases: https://academic.oup.com/toxsci/article/158/1/3/3827743
Exosomes and stress: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1044532313001565
Exosomes and communication: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3155154/
Multivesicular Endosome: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fphys.2012.00145/full
Exosomes with ACE2 receptor: https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCULATIONAHA.115.015687
COVID-19 with ACE2 receptor: https://science.sciencemag.org/content/367/6485/1444.full
Discovery of a Novel Coronavirus: https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.22.914952v2.full.pdf
Identification of Novel Coronavirus: https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2001017?url_ver=Z39.88-2003&rfr_id=ori%3Arid%3Acrossref.org&rfr_dat=cr_pub%3Dwww.ncbi.nlm.nih.gov
Exosomes remove toxins: https://web.archive.org/web/20200401101254/https://finance.yahoo.com/news/newfound-cell-defense-system-features-160000044.html
When is a Virus an Exosome? The Journal of Cell Biology. Volume 162(6), 2003:p.960 : https://www.deepdyve.com/lp/rockefeller-university-press/when-is-a-virus-an-exosome-x1BjaOpPFwhttps://www.deepdyve.com/lp/rockefeller-university-press/when-is-a-virus-an-exosome-x1BjaOpPFw
https://www.bangkokpost.com/world/1842104/why-wild-animals-are-a-key-ingredient-in-chinas-coronavirus-outbreak
Exo-miRNAs as a New Tool for Liquid Biopsy in Lung Cancer: https://www.mdpi.com/2072-6694/11/6/888

Schreibe einen Kommentar