August 10, 2022

Reale Bedrohung oder weiterer Angstporno? „Neue Krankheit X könnte jeden Tag nach Großbritannien kommen, Experte warnt vor »großem« Ausbruch am »Horizont«“ – The Sun

Quelle: New Disease X could arrive in Britain any day as expert warns of signs ‚major‘ outbreak ‚on the horizon‘ | The Sun

Anmerkungen meinerseits: Bei solchen Meldungen beide Augenbrauen bis in den Nacken hochzuziehen, hat nichts mit überschießendem „Verschwörungsglauben“ zu tun. Die Möglichkeit, daß eventuell eine zweite Plandemie ähnlich Covid-19 losgetreten werden soll, ist real. Ich werde am Ende des Artikels nochmal darauf eingehen. Es ist völlig richtig, festzustellen, daß es in der Menschheitsgeschichte von Zeit zu Zeit größere Krankheitsausbrüche gab. Angesichts der modernen Möglichkeiten der Biotechnologie bzw. Gentechnik ist das keine Science Fiction mehr. Auch auf meiner Webseite habe ich bereits darüber berichtet, sie finden zu dieser Thematik mehrere hundert Artikel.

Ist es also eine reale Bedrohung oder weiterer Angstporno? Denn fest steht zumindest eins, das ist in zwei Jahren Plandemie ja offensichtlich genug geworden: Nichts ist der herrschenden Machtelite lieber als in Angst lebende Massen. Mit Angst läßt sich leichter regieren, vor allem läßt sich dadurch der Verstand benebeln und man kann Maßnahmen durchsetzen, die ohne Krisen nicht ohne Weiteres umsetzbar gewesen wären.

Nun ist die „Sun“ gewiß kein Qualitätsblatt – sie zählt zu den Boulevardmedien, will sagen Schundpresse. Da jedoch sowohl Impflord Darth Gates als auch sein Busenfreund Warren Buffett bereits in Interviews sagten, die „nächste Pandemie“ würde „viel schlimmer“, liegt der Verdacht nahe, daß hier möglicherweise etwas in Planung ist. Noch verdächtiger muß erscheinen, daß im „Sun“-Artikel nicht nur die von Gates mit Milliarden Dollar bestochene und gekaufte WHO zitiert wird, sondern vor allem die zwielichtige „EcoHealth Alliance“. Auch zu dieser Organisation finden Sie mehrere Artikel auf meiner Seite. Einer bestimmten Theorie zufolge – sofern man ihr glauben möchte – war Peter Daszak, Chef der „EcoHealth Alliance“, mit dem „Wuhan Institute of Virology“ und der dort betriebenen Funktionsgewinnforschung verknüpft, aus der das „SARS-CoV-2“-Virus angeblich hervorgegangen sein soll – wie gesagt, sofern man dem offiziellen Narrativ eines „neuartigen Virus“ folgt. Dazu gibt es bekanntlich unterschiedliche Sichtweisen.

Und was sagte US-Präsidentenpuppe Joe Biden unlängst? Zitat:

Wir brauchen mehr Geld, um uns auf die zweite Pandemie vorzubereiten. Es wird eine weitere Pandemie geben. Wir müssen vorausdenken. […] Dafür brauchen wir das Geld.

Joe Biden

Großbritannien könnte jeden Tag von einer neuen tödlichen Krankheit heimgesucht werden, da es Anzeichen für einen „großen“ Ausbruch „am Horizont“ gibt, so die Warnung eines Experten.

Prof. Mark Woolhouse, Professor für Epidemiologie von Infektionskrankheiten an der Universität Edinburgh, glaubt, dass die „Krankheit X“ „vor der Tür steht“.

Die Bedrohung durch unbekannte Viren, die auf den Menschen übertragen werden können und möglicherweise weit verbreitete Epidemien auslösen, wird von der WHO als „Krankheit X“ bezeichnet.

Letztes Jahr warnte sie, dass die nächste Pandemie ein Ausmaß wie der „Schwarze Tod“ haben könnte, der schätzungsweise 75 Millionen Menschen tötete.

Zu diesem Zeitpunkt wurde Polio in Londoner Kläranlagen entdeckt, und es gibt Hinweise auf eine Übertragung bei einer kleinen Anzahl von Menschen.

Experten der britischen Gesundheitsbehörde (UKHSA) gehen davon aus, dass ein Reisender – wahrscheinlich aus Pakistan, Afghanistan oder Nigeria – das Virus in seinem Stuhl ausgeschieden hat, nachdem er die orale Polioimpfung erhalten hatte.

Der Erreger hat sich jedoch nach einer Mutation auf andere Menschen übertragen, wobei derselbe Stamm seit Mai wiederholt in Abwasserproben nachgewiesen wurde.

Und im Vereinigten Königreich sind in diesem Jahr auch Fälle von Vogelgrippe, Lassa-Fieber, hämorrhagischem Krim-Kongo-Fieber und Affenpocken aufgetreten.

Prof. Woolhouse glaubt, dass diese Infektionen ein Zeichen dafür sind, was uns noch bevorsteht.

Er sagte dem „Telegraph“: „Es gibt einen Namen für das, was wir derzeit im Vereinigten Königreich und anderswo erleben, es heißt Chatter.

„Es ist ein Begriff, den Anti-Terror-Einheiten verwenden, um die kleinen Ereignisse zu beschreiben, die auf etwas Größeres am Horizont hindeuten könnten … Infektionskrankheiten funktionieren auf die gleiche Weise.“

Wissenschaftler gehen davon aus, dass die nächste Pandemie wahrscheinlich durch „zoonotische“ Krankheiten ausgelöst wird – wenn Infektionen von Tieren auf den Menschen übergehen.

Nach Angaben der „EcoHealth Alliance“ könnten von den 1,67 Millionen unbekannten Viren auf der Erde bis zu 827.000 die Fähigkeit haben, Menschen über Tiere zu infizieren.

Südostasien, das südliche und zentrale Afrika, die Gebiete um den Amazonas und Ostaustralien wurden in einer in der Zeitschrift „Nature Communications“ veröffentlichten Studie als die Gebiete mit dem höchsten Risiko für neue Krankheiten identifiziert.

Und je mehr die menschliche Bevölkerung anschwillt und immer weiter in die Lebensräume der Tiere vordringt, desto größer wird das Risiko der Übertragung von Krankheiten auf den Menschen.

Das Alptraumszenario ist, dass eine dieser neuen Krankheiten oder ein Stamm einer älteren Krankheit auftaucht, der sowohl hoch ansteckend als auch hoch tödlich ist – so dass er sich schnell ausbreiten und Millionen von Menschen töten kann, bevor die Welt Maßnahmen ergreifen kann.

Prof. Woolhouse fährt fort: „Das frühe 21. Jahrhundert war ein perfekter Sturm für neu auftretende Infektionskrankheiten, und alles deutet darauf hin, dass es wahrscheinlich zu immer mehr Ausbrüchen kommen wird.

„Alle Faktoren, die zu Ausbrüchen führen, werden im Laufe der Zeit nicht besser, sondern schlechter.

Die Briten werden derzeit dringend aufgefordert, ihre Impfunterlagen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie gegen Polio geimpft wurden.

Die Impfung ist Teil des Routineimpfplans des NHS für Kinder.

Doch während viele versuchen, ihre Unterlagen einzusehen, herrscht Verwirrung, und selbst die Hausärzte haben Schwierigkeiten zu verstehen, ob die Patienten ihre Impfungen auf dem neuesten Stand haben.

Die Impfung wird verabreicht, wenn ein Kind 8, 12 und 16 Wochen alt ist. Zwei weitere Impfungen werden im Alter von 3 Jahren und 4 Monaten und im Alter von 14 Jahren verabreicht.


Mir fallen zu solchen Meldungen immer nur wieder die eindringlichen Warnungen von Dr. John Coleman ein. Von denen man freilich halten kann, was man will. Vielleicht sind Artikel wie obiger von der „Sun“ einfach „nur“ drastischer Angstporno, um die „Humanressourcen“ stets in Furcht zu halten und vor allem davon abzulenken, welche „Umbauarbeiten“ auf globaler Ebene gleichzeitig im Hintergrund ablaufen. Wie dem auch sei, so seien seine Worte hier nochmal wiederholt:

„In dieser Einen Welt wird die Bevölkerung durch diverse Verbote eingeschränkt werden. Die Anzahl der Kinder pro Familie wird limitiert sein. Krankheiten, Kriege und Hungersnöte werden sich um die ‚überflüssige Bevölkerung‘ kümmern, bis sie auf unter eine Milliarde Menschen dezimiert ist, die dann als Weltbevölkerung übrigbleiben und der Herrscherklasse nützlich sind […] Das System wird nach den Regeln des Wohlfahrtsstaates strukturiert sein […] Gelegentlich soll es künstlich erzeugte Lebensmittelverknappungen, Wassernotstände und Probleme mit der medizinischen Versorgung geben (…)“.

  • Dr. John Coleman, „Die Hierarchie der Verschwörer – Das Komitee der 300“, S. 304 – 307, S. Fischer Verlag

Coleman zufolge soll diese Agenda bis spätestens 2050 vollendet sein.

Schreibe einen Kommentar