Januar 29, 2023

Biomedizinische Terrororganisation WHO beschuldigt Impfgegner der „Anti-Wissenschafts-Aggression“ und bezeichnet sie als „tödliche Kraft – Ben Bartee

Quelle: Biomedical Terrorist Organization WHO Accuses Anti-Vaxxers of ‚Anti-Science Aggression,‘ Calls Them ‚Killing Force‘ – PJ Media

Die von Bill Gates finanzierte Weltgesundheitsorganisation (WHO) befindet sich auf dem rhetorischen Kriegspfad gegen „Impfgegner“, die sich den mRNA-Injektionen nicht unterwerfen wollen, und hat eine neue Social-Media-Kampagne gestartet, um ihre Gegner zu dämonisieren.

Via ThinkCivics:

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in einer neuen Kampagne, die in den sozialen Medien beworben wird, ungeimpfte Menschen als eine „große tödliche Kraft weltweit“ bezeichnet. Die WHO wirbt für ein neues Video, das den „Anti-Impf-Aktivismus“ ins Visier nimmt, indem es diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, als Unterstützer einer „Anti-Wissenschafts-Aggression“ beschimpft. In dem Video ist der Kinderarzt und Impfbefürworter Dr. Peter Hotez zu sehen, der die „verheerenden Auswirkungen von Fehlinformationen und Desinformation“ in Bezug auf die Covid-Impfungen von Big Pharma beklagt.

Der Virologe Peter Hotez, auf den die WHO ihre Angriffe stützt, ist ein Fettsack, von dem kein vernünftiger Mensch einen medizinischen Rat annehmen würde. Gegenüber Joe Rogan gab er zu, dass er sich hauptsächlich von Fast Food ernährt, ohne auf die Ernährung zu achten.

Hier eine Herausforderung: Finden Sie ein einziges Interview oder eine Veröffentlichung von Peter Hotez, einer Autorität im Bereich Public Health™, in der die negativen Auswirkungen der unkontrollierten Fettleibigkeit und der Verschlechterung der amerikanischen Lebensmittelversorgung auf die öffentliche Gesundheit diskutiert werden.

Warum sollte er sich mit gesunden Lebensmitteln befassen? Wo ist da der Aspekt der sozialen Kontrolle/des Profits? Wo ist der Aspekt des beruflichen Fortkommens?

Hotez, dessen Labor von der Gates Foundation finanziert wird, hat sich seit Beginn der Pandemie für die Impfpässe/die Pflichtimpfung sowie Lockdowns stark gemacht, weil er weiß, wo sein Brot gebacken wird.
Im Jahr 2021 veröffentlichte Hotez ein „Forschungspapier“, in dem er angeblich ein staatliches Vorgehen gegen „wissenschaftsfeindliche Aggressionen“ forderte:

Die Beschleunigung der wissenschaftsfeindlichen Aktivitäten erfordert nicht nur neue Antworten und Ansätze, sondern auch eine internationale Koordinierung. Impfstoffe und andere biomedizinische Fortschritte werden nicht ausreichen, um COVID-19 oder anderen potenziell katastrophalen Krankheiten Einhalt zu gebieten, wenn wir nicht gleichzeitig wissenschaftsfeindlichen Aggressionen entgegentreten … Lösungen durch Biomedizin werden nicht ausreichen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen. Wir müssen gleichzeitig die Anti-Wissenschaft abbauen.

Wie sieht die „Demontage der Anti-Wissenschaft“ aus, und wer wird sie durchführen? Welche Organisation hat das Gewaltmonopol? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Schreibe einen Kommentar