September 25, 2023

„Arcturus-Variante“: Russland lässt Covid-Betrug wieder aufleben, genau zum richtigen Zeitpunkt – Riley Waggaman

0

Die WHO sagt „Spring!“, die russische Regierung fragt: „Wie hoch?“

Quelle: “Arcturus Variant”: Russia revives Covid scam, right on cue – OffGuardian

Russland bereitet sich auf eine Welle hochinfektiöser Arcturus-Infektionen vor, der neuesten und trendigsten „COVID-Subvariante“, wie „Rospotrebnadzor“-Chefin Anna Popova am Donnerstag mitteilte.

Das BRICS-Mitgliedsland Indien erlebt derzeit einen „intensiven“ Ausbruch dieses Computermodells, und Russland, das bereits vier bestätigte Fälle registriert hat, sollte bis Ende Mai mit einer eigenen Arcturus-Welle rechnen, sagte Popowa voraus.

Ein sprunghafter Anstieg der Krankenhauseinweisungen wird nicht erwartet, aber für den Fall der Fälle ist das russische Gesundheitssystem auf „zusätzlichen Stress und Überlastung“ vorbereitet, beruhigte sie die Öffentlichkeit.

Interessiert sich der normale Russe überhaupt für das gefürchtete Virus? Nein. Aber die russische Regierung schürt trotzdem die Angst vor dem Virus – in perfekter Übereinstimmung mit der Entscheidung der WHO, Arcturus zu einer „Variante von Interesse“ hochzustufen.

Bill Gates‘ globale Impfstoff-Kabale „Gavi“ hat die Details (Quelle)

Wie erwartet, haben die russischen Staatsmedien ihre Scam-Düsen gezündet.

„Vesti“ berichtete, dass Spezialisten des Gamaleya-Zentrums bereits „Untersuchungen durchführen, um die biologischen Risiken der Verbreitung der neuen Subvariante zu bewerten“.

Das Blatt hat auch eine hilfreiche Arcturus-FAQ erstellt:

Sie können das Arcturus-Risiko verringern, indem Sie an überfüllten Orten Schutzmasken tragen, sich häufig und gründlich die Hände waschen und, wenn dies nicht möglich ist, diese mit einem Antiseptikum behandeln.

„RIA Novosti“ warnte seine Leser, dass Arcturus „ein völlig neues Symptom aufweist, das bisher für COVID-19 nicht charakteristisch war – eine Bindehautentzündung oder ‚rosa Auge‘, begleitet von Juckreiz“.

„Parliamentskaya Gazeta“, die offizielle Zeitung der russischen Föderalversammlung, befragte einen führenden Virologen zu dieser erschreckenden Entwicklung.

Laut diesem geschätzten Mediziner:

[Arcturus] verbreitet sich von Mensch zu Mensch 20 Prozent schneller als der vorherige Kraken-Stamm, was eine beachtliche Rate ist. Daher ist es offensichtlich, dass eine weitere Welle von COVID bevorsteht. […] Wenn Arcturus sich mit der Wuhan- oder Delta-Variante verbinden kann, die immer noch in der Bevölkerung zirkuliert, könnte dies zu schlimmen Folgen führen. […] Noch schrecklicher wird es, wenn sich Arcturus mit dem SARS-Coronavirus (SARS) von 2002 verbindet, das eine Sterblichkeitsrate von 15 Prozent aufweist, oder mit dem MERS-Virus, das 2014-2015 mit einer enormen Sterblichkeitsrate von 40 Prozent zirkulierte… Die Kreuzung von Arcturus und diesen unangenehmen Stämmen ist sehr beängstigend, wenn sie plötzlich auftritt.

Oh mein Gott!

Russische Staatsmedien.

Wie können sich die Russen vor der Mordsseuche Arcturus-SARS-MERS schützen?

Muß man diese Frage überhaupt noch stellen?

Danke, RT. (Quelle)

Die Wahrscheinlichkeit, dass Russland aus der WHO austritt – oder sich auch nur höflich weigert, den kollektiven westlichen, von Bill Gates finanzierten „Gesundheitsempfehlungen“ zu folgen -, nähert sich rasch 0%.

Tut mir leid, aber es ist wahr.

Schreibe einen Kommentar