Mai 20, 2022

Der größte Trick von allen – James Corbett

Quelle: The Greatest Trick of All – The Corbett Report

Magie ist die Fähigkeit, jemanden etwas glauben zu lassen, was nicht wahr ist. Daraus folgt, dass die meisten großen Zauberkünstler scharfe Beobachter der menschlichen Psychologie sind und dass magische Abläufe im Grunde genommen ein geschickt arrangiertes Bündel von Techniken sind, um unsere kognitiven Vorurteile auszunutzen.

So beeindruckend die Täuschungen des Kaninchens aus dem Hut und die Taschenspielertricks der Meister der Bühnenkunst auch sein mögen, so verblassen sie doch im Vergleich zu den gesellschaftlichen Manipulationen, die von den Meistern der Staatskunst tagtäglich durchgeführt werden.

Ein typisches Beispiel: das Kriegsrecht. Ich sage seit langem, dass die Menschen jubeln werden, wenn das Kriegsrecht tatsächlich in den „freien und demokratischen“ Westen kommt. Für den Fall, dass Sie mir nicht geglaubt haben, präsentiere ich als Beweis für meine Behauptung das Phänomen, dass die Öffentlichkeit in den letzten zwei Jahren die ungeheuerlichsten Verstöße gegen das medizinische Kriegsrecht bejubelte. Es bedurfte nur einer konzertierten Kampagne, um die Menschen dazu zu bringen, sich vor dem Coronavirus zu fürchten, und plötzlich applaudierten dieselben Leute, die einst diejenigen, die vor dem Kriegsrecht warnten, als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichneten, lautstark den gestiefelten Schlägern des COVID-1984-Polizeistaats bei ihren Schikanen gegen ältere Frauen, unschuldige Kinder und beliebige Bürger.

Ja, es ist eine Sache, über das Stockholm-Syndrom zu theoretisieren, das es – in den denkwürdigen Worten von Aldous Huxley – „der kontrollierenden Oligarchie, die es immer gegeben hat und vermutlich immer geben wird, ermöglicht, Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben“. Es ist eine andere Sache, dies tatsächlich zu sehen.

Diese Fähigkeit, die Öffentlichkeit für Politiken und Praktiken zu gewinnen, die offensichtlich gegen ihre eigenen Interessen gerichtet sind, ist nicht nur überraschend. Ich behaupte, dass es sich dabei um eine Art Zaubertrick handelt.

Ich meine dies im doppelten Sinne des Begriffs „Zaubertrick“. Erstens ist die Fähigkeit der Möchtegern-Sozialingenieure, Ideen und Handlungen, die kurz zuvor noch als Wahnsinn abgetan worden wären, zuverlässig unterstützen zu lassen, auf den ersten Blick so unglaublich, dass es fast magisch wirkt. Aber zweitens, und das ist vielleicht noch wichtiger, ist diese Magie, wie alle solchen Taschenspielertricks, im Grunde genau das: ein Trick.

Heute wollen wir einen Blick in den Ärmel der Magier der sozialen Kontrolle werfen, die Tricks aufdecken, mit denen sie die öffentliche Unterstützung für ihre Agenda gewinnen, und sehen, wie wir den Bann brechen können, den sie über die Massen gelegt haben.

Der Trick

Es gibt zwar viele, viele verschiedene Arten von Zaubertricks, aber die meisten beruhen auf einer Handvoll Techniken, mit denen das Publikum in die Irre geführt wird, während die Taschenspielertricks ausgeführt werden. Ob mit Rauch und Spiegeln, einer schönen Assistentin oder einem gut einstudierten Spruch – Zauberkünstler sind Meister darin, die Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken, während die eigentliche „Magie“ außerhalb des Blickfelds des Publikums stattfindet (oder, was noch gewagter ist, in Sichtweite, aber außerhalb des Aufmerksamkeitsbereiches des Publikums).

Schauen wir uns ein Beispiel aus dem Mentalismus an, jenem Zweig der Magie, bei dem die Künstler die Gedanken des Publikums „lesen“ oder ihre mentalen Kräfte einsetzen, um die Reaktion des Publikums auf bestimmte Fragen „vorherzusagen“. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Tricks durchzuführen: Es kann so einfach sein, eine Frage auf eine bestimmte Art und Weise zu stellen, um eine bestimmte Reaktion hervorzurufen, oder so komplex, wie eine Reihe von unterschwelligen Suggestionen zu platzieren, um bestimmte, vorher festgelegte Reaktionen aus dem Publikum herauszulocken.

So führt ein Meister des Mentalismus den Trick bei (ironischerweise) zwei Werbefachleuten vor:

[An dieser Stelle wollte Corbett wohl ein Foto einfügen. Stattdessen steht auf seiner Webseite an dieser Stelle nur HTML-Code. Sobald er den Fehler bemerkt und korrigiert, werde ich das entsprechende Bild hier natürlich nachreichen]

Und so führt ein Meister der Sozialtechnik den gleichen Trick bei den leichtgläubigen Massen durch:

Nein, das ist nicht der Blog eines gestörten Psychopathen mit einer Putin-Besessenheit. Es ist die Homepage von switchoffputin.org, einer Website, die eingerichtet wurde, um für „Switch Off Putin“ zu werben, einen Bericht, der angeblich aufzeigt, wie Europa „Putin ausschalten“ könnte, indem es russisches Öl und Gas vollständig boykottiert und so Frieden und Harmonie in die Welt bringt.

Wenn ich es mir recht überlege, handelt es sich dabei vielleicht doch um den Blog eines gestörten Psychopathen mit einer Putin-Besessenheit.

Als Idee, um der Welt Frieden zu bringen, ist es selbstverständlich nur Geschwätz. Aber als Demonstration, wie man ein Publikum erfolgreich beeinflussen kann, ist es ein Beispiel für echte „Magie“, das jeden Mentalisten neidisch machen würde.

Die Architekten der neuen Weltordnung haben ein Problem: Die meisten Menschen erkennen, dass die Version des „Umweltschutzes“ von Big Oil – d. h. die Einführung eines technokratischen Systems der Energierationierung und Ressourcenbeschränkung im Namen der „Rettung von Mutter Erde“ – ein Schwindel ist. Jahr für Jahr zeigen Umfragen, dass trotz einer seit 52 Jahren andauernden Propagandakampagne, die der Öffentlichkeit Angst vor einer Klimakatastrophe einflößen soll, die Bedrohung durch die globale Erwärmung immer noch ganz unten auf der Prioritätenliste der meisten Menschen rangiert. Und wenn es hart auf hart kommt, sind die meisten Menschen nicht bereit, den Al Gores dieser Welt auch nur einen symbolischen Betrag an Kohlenstoffablass zu zahlen, um die Wettergötter zu besänftigen.

Hier kommen die Magier der Sozialtechnik ins Spiel (verwandt mit, aber nicht zu verwechseln mit den „Cyber-Magiern“). Sie wissen, dass man die Öffentlichkeit dazu bringen muss, „spontan“ und „freiwillig“ die „richtige“ Antwort zu geben – den glühenden Wunsch nach Kohlenstoffgutschriften, Energierationierung, Klimalockdowns und all den anderen Elementen neofeudaler Kontrolle von oben -, indem man den alten Trick der Mentalisten anwendet, die richtige Frage auf die richtige Weise zu stellen.

Ich habe über den ersten Versuch der Magier, dieses Reframing durchzuziehen, in meiner #PropagandaWatch-Folge „Die Pandemie ist ein Testlauf“ berichtet. In diesem Video dokumentierte ich die Art und Weise, wie die erfolgreiche Angstkampagne der Betrugsdemie als Druckmittel eingesetzt wurde, um die Klima-Agenda neu zu gestalten. Plötzlich wurde die Öffentlichkeit aufgefordert, den Klima-„Notfall“ mit dem betrügerischen „Notfall“ gleichzusetzen und sich auf „Klimalockdowns“ und andere Notfallmaßnahmen vorzubereiten, die denjenigen entsprechen, die sie gerade erst im Namen der Rettung der Welt vor der Geißel COVID-19 fröhlich akzeptiert hatten.

Zum Leidwesen der Möchtegern-Sozialingenieure lässt die COVID-Hysterie allmählich nach. Im Jahr 2022 ist es weitaus unwahrscheinlicher, dass man die Menschen durch Appelle an ihre warmen und wohligen Gefühle in Bezug auf Lockdowns und COVID-Beschränkungen dazu bringen kann, die globalistische Agenda mitzutragen.

Und so nutzen die Befürworter dieser Agenda, wie die geschickten Zauberer, die sie sind, einfach die aktuelle Manie aus: Russophobie. Und – wer hätte es gedacht – es stellt sich heraus, dass der Wunsch der Öffentlichkeit, „Putin auszuschalten“, durch strenge Energiekontrollen und Ressourcenrationierung durch eine technokratische Elite befriedigt werden kann!

Ja, das Team hinter der Kampagne „Switch Off Putin“ plädiert für einen sofortigen europaweiten Boykott aller russischen Öl- und Gasimporte. Während ein solches generelles Verbot bisher als unmöglich abgetan wurde, argumentieren die Autoren dieses Berichts, dass es doch möglich sei … sofern Notmaßnahmen ergriffen werden und die gesamte Wirtschaft auf Kriegsfuß gestellt wird, versteht sich.

Unter der Überschrift „Kriegswirtschaft in Europa“ schreiben sie:

Um diese Einsparungen zu erreichen, ist ein bisher unvorstellbares Maß an Zusammenarbeit und Solidarität innerhalb Europas erforderlich. Möglicherweise muss der Notstand ausgerufen werden, und die Politik muss ausdrücklich anerkennen, dass sich die europäischen Volkswirtschaften in Bezug auf die Geschwindigkeit der Energiewende jetzt auf Kriegsfuß befinden. In gewisser Weise wird die Geschwindigkeit des Wandels den Covid-Lockdowns ähneln, allerdings mit einer anderen langfristigen Entwicklung. [Hervorhebung hinzugefügt].

Damit keine Missverständnisse darüber aufkommen, wofür sie eintreten und wie dies erreicht werden soll, führen sie weiter aus:

Eine Rationierung über faire Anteile ist die einzige Alternative: Die Regierungen müssen Preisobergrenzen und garantierte Mindestlieferungen auf Haushaltsebene einführen, damit jeder eine Grundmenge erhält und diejenigen, die weniger zahlungsfähig sind, nicht einfach abgeschnitten werden. Das Herunterdrehen der Thermostate wird sich nur schwer vorschreiben und durchsetzen lassen, aber wenn jeder Haushalt nur eine bestimmte Menge Gas verbrauchen darf, ist der Anreiz, sich daran zu halten, groß. Wie bei den Covid-Lockdowns wird auch der soziale Druck, sich an die nationalen Beschränkungen zu halten, eine große Rolle spielen. [Hervorhebung hinzugefügt].

Die eklatante Manipulation hier – das schamlose Huckepacknehmen der größten Nachrichtenstory des Augenblicks, um eine bereits existierende Agenda voranzutreiben – wird nicht einmal versteckt. Die Magier, die diesen billigen Bühnentrick in der Öffentlichkeit anwenden, prahlen ganz offen damit. Die Bezos Post [Corbett spielt mit dieser Formulierung darauf an, daß die „Washington Post“ von Jeff Bezos gekauft wurde, Anm. d. Übersetzers] zum Beispiel hat gerade einen Artikel veröffentlicht, in dem sie die vom IPCC erfundene „Klimakrise“ ausdrücklich mit der aktuellen geopolitischen Krise in Verbindung bringt und zugibt, dass diese dürftige Verbindung nur ein bequemer Weg ist, um eine ansonsten ungenießbare Agenda neu zu verpacken:

Der einzige Hoffnungsschimmer besteht darin, dass Putin versehentlich die Politik einer solchen globalen Aufgabe [Umstellung auf 100 % erneuerbare Energien] vereinfacht hat. Um die Wähler zu überzeugen, muss man ihnen die Notwendigkeit von Opfern vermitteln – von kälteren Wintern bis hin zu weniger Flugreisen und höheren Preisen, wenn man dies tut. Aber jetzt können Politiker diese Argumente in zweifacher Hinsicht vortragen – als notwendig, um sowohl die russische Aggression als auch den Klimawandel zu bekämpfen.

Doch so plump dieser jüngste Versuch, den alten Traum vom Neofeudalismus neu zu gestalten, auch ist, er scheint zu funktionieren. Die „Switch Off Putin“-Kampagne, die sich mit ihren eigenen Umfragen brüstet, behauptet, dass „fast 70 % der Europäer Putin ‚abschalten‘ wollen, indem sie russisches Öl und Gas boykottieren.“ Und was wären diese Menschen konkret bereit, in Kauf zu nehmen, um der Ukraine Frieden zu bringen? Der „Guardian“ gibt in seinem „Bericht“ über die Zahlen eine Antwort:

Etwas mehr als 40 % gaben an, dass sie bereit wären, zur Steuerung der Nachfrage eine Energierationierung zu akzeptieren, und 52,7 % würden weniger Fleisch essen, um die Nachfrage nach ukrainischen Exporten zu verringern.

Oder, wie Klaus Schwab und seine Kumpane vielleicht sagen würden: „Ihr werdet Käfer essen und die Energie rationieren, und es wird euch gefallen!“

Das Schlimmste ist, dass diese Umfrage (im Gegensatz zu den meisten „Umfragen“, die von den MSM-Lügnern angepriesen werden) wahrscheinlich nicht einmal weit vom Ziel entfernt ist. Zweifeln Sie auch nur eine Sekunde daran, dass die hypnotisierten Horden, die gerade zwei Jahre damit verbracht haben, darüber zu jubeln, dass Sie für das Verbrechen, eine experimentelle medizinische Injektion nicht zu nehmen, eingesperrt werden, und dann pflichtbewusst dazu übergegangen sind, Russland zu hassen und blau-gelbe Fahnen zu schwenken, weil die Medien es ihnen gesagt haben, nicht mitmachen würden, was auch immer ihre neofeudalen Herren im Namen des „Ausschaltens von Putin“ vorschlagen?

Den Bann brechen

Diese Art von Trick ist natürlich nicht auf die Klima-Agenda beschränkt, und es geht nicht einfach darum, alte Ideen umzuformulieren, um sie für die leichtgläubige Masse akzeptabler zu machen. Alle Techniken der Irreführung aus dem Arsenal der Magier werden von den Sozialingenieuren tagtäglich angewandt. Aber das ist ein Thema für eine spätere Untersuchung.

Für den heutigen Zweck reicht es aus, Folgendes zu verstehen: Der größte Trick von allen ist die Fähigkeit der herrschenden Eliten, Sie dazu zu bringen, Ihre eigene Versklavung zu wünschen.

Wie ich jedoch seit Jahren behaupte, sind die Manipulationen der Medien-Mockinbirds [Corbett spielt damit auf die „Operation Mockingbird“ der CIA an, Anm. d. Übersetzers], der verlogenen Politiker und der Verkäufer der Globalisten-Agenda gar nicht so schwer zu erkennen, wenn man erst einmal weiß, was vor sich geht. Genau wie die gesamte Bühnenshow eines Zauberers ruiniert werden kann, wenn jemand erklärt, wie der Trick ausgeführt wird, brechen diejenigen, die in der Lage sind, die Tricks der Sozialingenieure zu erklären, den Bann, der über die leichtgläubige Öffentlichkeit gelegt wurde.

In gewisser Weise ist dies genau das, was die unabhängigen Medien in den letzten zwei Jahren online getan haben: Sie haben die Falschmeldungen und Propagandaoperationen des Establishments als plumpe Zaubertricks entlarvt. Die Betrüger stellen sich natürlich darauf ein und passen ihr Verhalten entsprechend an. Aber es gibt nur eine begrenzte Zahl von Möglichkeiten, die gleichen alten Tricks zu präsentieren; ihre Trickkiste ist nicht unerschöpflich.

An diesem Punkt ist es ein Wettlauf mit der Zeit. Wird es denen, die die Manipulationen durchschauen, gelingen, die Lügen zu entlarven und den Bann zu brechen, bevor die Massen dazu verleitet werden, den neofeudalen, technokratischen „Great Reset“ zu unterstützen? Dies ist die existenzielle Frage, vor der die menschliche Spezies steht.

Wie auch immer die Antwort ausfällt, eines ist sicher: Nur diejenigen unter uns, die die Zaubershow als Zaubershow erkennen, können hoffen, die Illusionen als das zu erkennen, was sie sind. Es ist unsere Aufgabe, diejenigen aufzuklären, die noch nicht erkannt haben, dass die täglichen Nachrichten in Wirklichkeit eine Zaubershow sind, die sie unterhalten, ablenken und in die Irre führen soll. Nur dann können wir die Karte im Ärmel des Magiers aufdecken und der Show ein Ende setzen.

Schreibe einen Kommentar