Doug Casey über Amerikas ideologische Kluft und was als Nächstes kommt

Ideologisch gesehen sind die USA gespalten. Die Hälfte der Amerikaner glaubt genau das, was ihnen die Politiker, Medien und „Experten“ erzählen.

Quelle: Doug Casey on America’s Ideological Divide and What Comes Next

International Man: Während seines gesamten Präsidentschaftswahlkampfes sagte Joe Biden, dass dies ein „dunkler Winter“ in den USA sein würde. Was würde eine Biden/Harris-Regierung als nächstes tun?

Doug Casey: Als Joe Biden in seinem Keller war, muß er sich wohl immer und immer wieder Game of Thrones angesehen haben. Biden denkt, er sei John Snow und sagt: „Der Winter kommt.“ Damit hat er Recht. Aber er ist kein John Snow.

Die Regierung kann es durchaus zu einem dunklen Winter kommen lassen, also ist es interessant, dass er das gesagt hat. Die Regierung kann allein durch die Fortsetzung ihrer törichten Lockdowns eine enorme wirtschaftliche Zerstörung verursachen. Aber wie man immer schön sagt: „Wir können mehr tun!“ Biden will mehr Vorschriften. Er will mehr Geld drucken. Er hat gesagt, dass er viel höhere Steuern will.

Wir können davon ausgehen, dass sich die Wirtschaft sehr viel schlechter entwickeln wird. Joes Vorhersage über einen dunklen Winter ist aus wirtschaftlicher Sicht absolut richtig. Und, was noch wichtiger ist, vom Standpunkt der persönlichen Freiheit aus gesehen. Wir werden viel mehr staatliche Kontrolle und weniger persönliche Freiheit haben. Die COVID-Hysterie ist für sie ein Geschenk des Himmels.

Was wird Biden tun, wenn und falls er vereidigt wird? Zusätzlich zu den Dingen, die ich gerade erwähnt habe, wird er versuchen, gegen Waffenbesitz vorzugehen. Das wäre jedoch wahrscheinlich die rote Linie. Das könnte die Dinge wirklich auslösen. Zumal etwa 75% der Republikaner und sogar 25% der Demokraten glauben, dass die Wahl manipuliert wurde. Sie würde dazu dienen, den gesamten politischen Prozess zu delegitimieren.

Was wird passieren, wenn er versucht, die Waffen der Menschen zu konfiszieren? Werden die Mitglieder der Polizei und des Militärs tatsächlich tun, was man ihnen sagt? Die meisten von ihnen werden es tun, aus vielen Gründen, aber hauptsächlich, weil sie dafür bezahlt werden, das zu tun, was man ihnen sagt, ob sie damit einverstanden sind oder nicht. Die Befehlskette besteht nach wie vor. Und kein Polizist will im heutigen wirtschaftlichen Umfeld seinen Job verlieren.

Was werden die Waffenbesitzer tun? Werden sie gewalttätigen Widerstand leisten? Einige werden es tun. Und was passiert dann? Die Beschlagnahme von Waffen könnte der Funke sein, der die Flamme in diesem Land entzündet. Das ist besonders dann der Fall, wenn sie Beto O’Rourke zum Waffenzar machen.

International Man: Ideologisch gesehen sind die USA gespalten. Die Hälfte der Amerikaner glaubt genau das, was ihnen die Politiker, Medien und „Experten“ erzählen. Auf der anderen Seite gibt es eine wachsende Zahl von Amerikanern, die der gängigen COVID-Erzählung und den Einschränkungen skeptisch und misstrauisch gegenüberstehen. Wie sehen Sie die Entwicklung in den kommenden Monaten?

Doug Casey: Die Temperatur im Schnellkochtopf steigt. Ich habe es schon einmal gesagt: Es macht überhaupt keinen Sinn, zwei oder mehr Fraktionen mit radikal unterschiedlichen Ansichten über Ethik – was richtig und falsch ist und was getan oder nicht getan werden sollte – in ein und derselben politischen Einheit zu haben. Die eine oder andere Gruppe wird die Kontrolle über die Zentralregierung erlangen und sie dazu benutzen, die andere Gruppe höllisch wütend zu machen. Aus diesem Grund trennen sich die Länder.

Im Idealfall werden sich die USA friedlich aufspalten, so wie die Tschechoslowakei in zwei Länder, Jugoslawien in sechs Länder oder die Sowjetunion in 15 Länder. Aber das letzte Mal, dass wir in den USA eine ernsthafte Sezessionsbewegung hatten, war zwischen 1861 und 1865. Das ging nicht gut aus.

Lassen Sie mich wiederholen, was ich seit März über COVID gesagt habe. Dieses Virus ist nicht ernster als die Vogelgrippe, die Schweinegrippe, die asiatische Grippe oder die Hongkong-Grippe. Es ist nicht einmal annähernd so ernst wie die Spanische Grippe. Es befällt im Grunde nur Menschen über 70 oder solche, die eine schwere Krankheit haben. Und selbst dann ist die Überlebensrate sehr hoch. Das durchschnittliche Sterbealter bei COVID liegt bei 78 Jahren. Die Ansteckung mit COVID ist für jüngere Menschen nicht mehr als eine triviale Unannehmlichkeit. Es ist vielleicht die grösste Massenhysterie der Weltgeschichte. Es gibt noch viel mehr über diese Hysterie zu sagen, und das alles wirft ein schlechtes Licht auf die Behörden und die Medien. Genauso wie auf den Durchschnittsamerikaner, der sich wie ein Schaf benimmt.

Die Situation wird noch dadurch verschärft, dass wir in die größere Depression eingetreten sind. Wenn die wirtschaftlichen Zeiten wirklich hart werden, haben die Menschen das Gefühl, dass sie wenig zu verlieren haben, und, wie Gerald Celente sagt, dann „knallen sie durch“.

Ein großes kurzfristiges Problem ist die Tatsache, dass der Zahlungsaufschub für Miete und Hypotheken um den 1. Januar enden soll. 12 Millionen Mieter und vier Millionen Hausbesitzer werden diese Zahlungen nicht leisten können. Hinzu kommt, dass viele Vermieter und Kreditgeber wegen der Nachsicht bereits unter Druck stehen.

Obwohl die Konsequenzen wahrscheinlich durch eine weitere Runde Gelddruckerei der Fed aufgeschoben werden.

International Man: Ist es möglich, dass bei dem Versuch, die Bewegung und das Leben der Bevölkerung zu regulieren und einzuschränken, die „Herren des Universums“ den Bogen überspannen?

Doug Casey: Das ist sehr gut möglich. Sie spielen mit einer angezündeten Dynamitstange.

Aber wenn die „Kader“ die Kontrolle über die Regierung bekommen, sind sie extrem schwer zu vertreiben. Sie werden nicht nur die moralische Kraft der Regierung haben, sondern auch ihre physische Kraft – die Armee, die Polizei und das Justizsystem. Denken Sie daran, dass die Bolschewiki eine winzige Anzahl von Menschen waren, aber als sie 1917 den Apparat des russischen Staates eroberten, war alles vorbei. Wenn die marxistischen Fraktionen der Demokratischen Partei die Macht übernehmen, wird es sehr schwer sein, sie von der Macht zu verdrängen. Die Frage lautet: Ist der Durchschnittsamerikaner, der die kollektivistische Demokratische Partei nicht mag, bereit, wie die BLM und die Antifa auf die Straße zu gehen und gewalttätig zu werden?

Ich weiß es nicht. Das ist ein Hexengebräu. Es ist viel ernster, als der Durchschnittsmensch denkt oder gar denken will. Die Möglichkeit wird in den Medien nicht erwähnt. Ich sehe aber wirklich keinen Ausweg. Ernsthafte Gewalt ist wahrscheinlich.

Wenn es jedoch zu einer Konfrontation kommt, ist es aus Sicht der Kulturkonservativen besser, dass sie eher früher als später stattfindet. Je länger sie aufgeschoben wird, desto mehr Menschen werden mit jeder College- und High-School-Abschlussklasse mit dem, was das Biden-Harris-Team fördert, indoktriniert.

Und mit jedem Jahr, das vergeht, gibt es dann mehr Menschen, die für die Regierung rekrutiert werden und sich gegen die freiheitlichen Kräfte verbünden. Es ist unvermeidlich, dass der Topf überkocht. Es ist besser, es eher früher als später hinter sich zu bringen. Das Einzige, was die Situation entschärfen kann, ist ein größerer Krieg, wahrscheinlich mit China, aber das wäre eine noch größere Katastrophe.

Schreibe einen Kommentar