Erprobung der wirksamsten Methode zur Gedankenmanipulation – LewRockwell

By the looks of it, we are about to face one of the most aggressive vaccine campaigns ever created. According to Reuters,1 the U.S. government is planning to launch an “overwhelming” COVID-19 vaccine campaign come November, provided the U.S. Food and Drug Administration gives one or more vaccine candidates the green light. Considering former FDA commissioner Dr. Scott Gottlieb2 is now on Pfizer’s board of directors,3 and Pfizer’s COVID-19 vaccine is one of the lead candidates, jaded minds might assume the FDA isn’t going to put up any significant roadblocks. According to Reuters, the COVID-19 vaccine campaign “will likely be compressed into a … Continue reading →

Quelle: Testing the Most Effective Method To Manipulate Minds – LewRockwell

So wie es aussieht, stehen wir vor einer der aggressivsten Impfkampagnen, die je geschaffen wurden. Laut Reuters (1) plant die US-Regierung, im November eine „überwältigende“ COVID-19-Impfstoffkampagne zu starten, vorausgesetzt, die U.S. Food and Drug Administration gibt einem oder mehreren Impfstoffkandidaten grünes Licht.

Angesichts der Tatsache, dass der ehemalige FDA-Beauftragte Dr. Scott Gottlieb (2) jetzt im Vorstand von Pfizer sitzt (3), und dass der COVID-19-Impfstoff von Pfizer einer der führenden Kandidaten ist, könnten „verwirrte Verschwörungstheoretiker“ davon ausgehen, dass die FDA sich dagegen sicher nicht sträuben wird …

Laut Reuters wird die COVID-19-Impfstoffkampagne „wahrscheinlich auf einen kurzen Zeitraum, etwa vier bis sechs Wochen, komprimiert werden, um jede Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, an dem die Amerikaner auf den Impfstoff aufmerksam gemacht werden, und dem Zeitpunkt, an dem sie sich impfen lassen können, zu beseitigen“. Ein unbenannter „leitender Beamter der Verwaltung des Weißen Hauses“ wird mit folgenden Worten zitiert (4):

„Der schmale Grat, auf dem wir uns bewegen, ist die Begeisterung der amerikanischen Bevölkerung für Impfstoffe und das Ausbleiben von Erwartungen gegenüber einem Haufen Impfstoffe im Lager, die sich viele Menschen nicht verabreichen lassen wollen. Man hört jetzt vielleicht noch nicht viel Werbung für Impfstoffe – im August und September – aber im November werden Sie davon überwältigt sein“.

Es ist immer noch unklar, wann genau ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird, aber es könnte schon im Oktober oder erst im Januar 2021 sein. Nach Angaben des Verwaltungsbeamten wird die Werbekampagne für den Impfstoff auf bestimmte Untergruppen der Bevölkerung zugeschnitten sein, je nachdem, für welche Menschen der Impfstoff wahrscheinlich den größten Nutzen bringen wird. Es wird erwartet, dass solche Details während der laufenden klinischen Studien herausgearbeitet werden.

Studie zur Identifizierung der wirksamsten Botschaften läuft

Die Idee, dass die Werbung für den Impfstoff „überwältigender“ sein könnte als das, was wir gewohnt sind, wird durch eine klinische Studie5 über ClinicalTrials.gov weiter unterstützt, deren Ziel es ist, die „überzeugendsten Botschaften für die Aufnahme von COVID-19-Impfstoffen“ zu ermitteln.

Die von der Universität Yale [Heimat des „Skull & Bones“-Ordens, Anm. d. Übersetzers] durchgeführte Studie wird „verschiedene Botschaften zur Impfung gegen COVID-19 testen, sobald der Impfstoff verfügbar ist“.

Insgesamt 4.000 Teilnehmer werden nach dem Zufallsprinzip eine von 12 verschiedenen Nachrichten (10 Nachrichtenvarianten, eine Kontrollnachricht und eine Basisnachricht) erhalten, wonach sie „die gemeldete Bereitschaft vergleichen werden, einen COVID-19-Impfstoff drei und sechs Monate nach dessen Verfügbarkeit zu erhalten“. Die untersuchten Botschaften umfassen (6):

Botschaft der persönlichen Freiheit – Eine Botschaft darüber, wie COVID-19 die persönliche Freiheit der Menschen einschränkt und wie die Gesellschaft, indem sie sich gemeinsam dafür einsetzt, dass genügend Menschen geimpft werden, ihre persönliche Freiheit bewahren kann.

Botschaft der wirtschaftlichen Freiheit – Eine Botschaft darüber, wie COVID-19 die wirtschaftliche Freiheit der Menschen einschränkt und wie die Gesellschaft, indem sie gemeinsam dafür sorgt, dass genügend Menschen geimpft werden, ihre wirtschaftliche Freiheit bewahren kann.

Botschaft des Eigennutzes – Eine Botschaft, dass COVID-19 eine echte Gefahr für die eigene Gesundheit darstellt, auch wenn man jung und gesund ist, und wie eine Impfung gegen COVID-19 am besten verhindert, dass man selbst erkrankt.

Botschaft des Gemeinschaftsinteresses – Eine Botschaft über die Gefahren von COVID-19 für die Gesundheit von Angehörigen: Je mehr Menschen gegen COVID-19 geimpft werden, desto geringer ist das Risiko, dass ihre Angehörigen erkranken. Die Gesellschaft muss zusammenarbeiten und alle müssen sich impfen lassen.

Botschaft des wirtschaftlichen Nutzens – Eine Botschaft darüber, wie COVID-19 die Wirtschaft vernichtet und dass der einzige Weg zur Stärkung der Wirtschaft darin besteht, gemeinsam dafür zu sorgen, dass genügend Menschen geimpft werden.

Schuldbotschaft – Eine Botschaft handelt von der Gefahr, die COVID-19 für die Gesundheit der eigenen Familie und Gemeinschaft darstellt. Der beste Weg, sie zu schützen, besteht daher nicht nur darin, sich impfen zu lassen, sondern auch darin, die Gesellschaft zur Zusammenarbeit zu bewegen, damit genügend Menschen geimpft werden. In einer Testfrage wird der Teilnehmer dann aufgefordert, sich vorzustellen, welche Schuldgefühle er empfinden wird, wenn er sich nicht impfen lässt und die Krankheit dann verbreitet.

Peinlichkeitsbotschaft – Eine Botschaft befasst sich mit der Gefahr, die COVID-19 für die Gesundheit der eigenen Familie und Gemeinde darstellt: Der beste Weg, sie zu schützen, besteht darin, sich impfen zu lassen und gemeinsam dafür zu sorgen, dass genügend Menschen geimpft werden. Dann bittet sie die Teilnehmer, sich vorzustellen, wie peinlich es ihnen ist, wenn sie sich nicht impfen lassen und die Krankheit verbreiten.

Zornbotschaft – Die Botschaft handelt von der Gefahr, die COVID-19 für die Gesundheit der eigenen Familie und Gemeinschaft darstellt. Der beste Weg, sie zu schützen, besteht darin, sich impfen zu lassen und gemeinsam dafür zu sorgen, dass genügend Menschen geimpft werden. Anschließend wird der Teilnehmer gebeten, sich vorzustellen, welche Wut er empfinden wird, wenn er sich nicht impfen lässt und die Krankheit verbreitet.

Botschaft des Vertrauens in die Wissenschaft – Eine Botschaft darüber, wie die Impfung gegen COVID-19 die wirksamste Methode zum Schutz der eigenen Gemeinschaft ist, dass die Impfung von der Wissenschaft unterstützt wird: Wenn man sich nicht impfen lässt, bedeutet das, dass man nicht versteht, wie Infektionen verbreitet werden, oder man ist jemand, der die Wissenschaft ignoriert.

Botschaft des mangelnden Mutes – Eine Botschaft, die beschreibt, wie Feuerwehrleute, Ärzte und medizinisches Personal an vorderster Front mutig sind: Diejenigen, die sich nicht gegen COVID-19 impfen lassen, sind nicht mutig.

Obwohl die Studie am 8. Juli 2020 abgeschlossen wurde, sind die Ergebnisse noch nicht öffentlich bekannt gegeben worden. Offensichtlich ist dies nicht das erste Mal, dass Forscher die effektivsten Propagandawinkel untersucht haben, aber die oben aufgeführten Arten von Botschaften zeigen wirklich, wie heimtückisch diese Art von Kampagnen sein können.

In Wirklichkeit geht es nur um Manipulation – die richtigen mentalen und emotionalen Knöpfe zu drücken, um eine gewünschte Reaktion auszulösen, und dabei logische Denkprozesse außer Kraft zu setzen.

Wie es scheint, hat der Propagandaschub bereits begonnen, als USA Today einen Artikel (7) mit dem Titel „Besiegt COVID-19 durch die Forderung nach einer Impfung für alle“ veröffentlichte. Das ist nicht unamerikanisch, das ist patriotisch.“ Das ist genau die Art von PR, von der wir in den kommenden Monaten mehr erwarten können.

Der Aspekt der Manipulation ist bei den aufgelisteten sekundären Endergebnismessungen, zu denen auch die folgenden gehören, gleichermaßen, wenn nicht sogar noch offensichtlicher:

  • Das Vertrauen der Teilnehmer in die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs
  • Die Bereitschaft der Teilnehmer, andere davon zu überzeugen, sich impfen zu lassen
  • Ihre Angst vor denjenigen, die nicht geimpft worden sind
  • Die soziale Verurteilung derer, die nicht impfen wollen

Wirksamer Totalitarismus setzt voraus, dass Sie ihre Knechtschaft genießen

Ein Zitat aus Aldous Huxleys dystopischem Buch von 1932, „Schöne neue Welt“, lautet:

„Ein wirklich effizienter totalitärer Staat wäre ein Staat, in dem die allmächtige Exekutive der politischen Bosse und ihre Armee von Managern eine Bevölkerung von Sklaven kontrolliert, die nicht gezwungen werden müssen, weil sie ihre Knechtschaft lieben.

Huxleys Zitat leitet einen zum Nachdenken anregenden Artikel (8) über „Die brennende Plattform“ ein, der den Aufstieg des Totalitarismus und die in populären Werken der Belletristik dargestellten Parallelen untersucht. Der Autor stellt fest, dass Huxleys Buch auf Edward Bernays‘ Buch „Propaganda“ von 1928 folgte – eine Pflichtlektüre für jeden, der sich für das Verständnis der historischen Grundlagen moderner Öffentlichkeitsarbeit interessiert. Der Artikel weist darauf hin, dass Bernays in seinem Buch (9):

„… die Existenz einer unsichtbaren Regierung [enthüllte], die Propaganda benutzte, um den Verstand der Öffentlichkeit zu manipulieren, um sicherzustellen, dass diejenigen, die die Hebel der Macht kontrollierten, in der Lage waren, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Ein Zeitgenosse von Huxley und Bernays war George Orwell, der den Kultklassiker „1984“ schrieb. Berichten zufolge schrieb Huxley 1949 an Orwell und gab an, er glaube, dass die Herrscher der Welt bald „entdecken würden, dass Kinderkonditionierung und Narko-Hypnose als Regierungsinstrumente effizienter sind als Schlagstöcke und Gefängnisse, und dass die Gier nach Macht ebenso vollständig befriedigt werden kann, wenn man Menschen dazu bringt, ihre Knechtschaft zu lieben, wie wenn man sie auspeitscht und zum Gehorsam zwingt“ (10).

Im Kern ist die Technokratie ein Wirtschaftssystem, kein politisches. Das System hängt auch von der geschickten Umsetzung von Social Engineering ab.

Huxley glaubte, dass die albtraumhafte Existenz, die in „1984“ vorgestellt wurde, „dazu bestimmt war, sich in den Alptraum einer Welt zu verwandeln, die mehr Ähnlichkeit mit dem hat, was ich mir in ‚Schöne neue Welt‘ vorgestellt hatte“, und dass dieser Übergang das Ergebnis „eines gefühlten Bedürfnisses nach mehr Effizienz“ sein würde. Huxley benutzte zwar nicht das Wort „Technokratie“, aber im Wesentlichen meinte er damit genau das.

Technokratie 101

Technokratie ist ein wirtschaftliches und soziales Ingenieurwesen, das in den 1930er Jahren auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise begann, als Wissenschaftler und Ingenieure zusammenkamen, um die wirtschaftlichen Probleme der Nation zu lösen.

Der Mitbegründer der Trilateralen Kommission, Zbigniew Brzezinski, Professor an der Columbia University, brachte 1973 mit der finanziellen Unterstützung von David Rockefeller das Konzept der Technokratie in die Kommission ein. Seitdem haben die Technokraten schweigend und unerbittlich Fortschritte gemacht, und ihre Agenda wird nun immer sichtbarer.

Im Kern ist die Technokratie ein Wirtschaftssystem, kein politisches. Sie fordert den vollständigen Abbau des politischen Systems, wozu auch die Verfassung der Vereinigten Staaten gehört. Tatsächlich ist die Verfassung das Einzige, was die Technokratie in den USA so lange in Schach gehalten hat.

Das System hängt auch von der geschickten Umsetzung des Social Engineering ab. Wenn sie einmal vollständig umgesetzt ist, werden die Menschen nicht in der Lage sein, sie wirksam zu bekämpfen, aber bis dahin haben wir durch friedlichen zivilen Ungehorsam, den Austausch von Informationen und die Ausübung politischer Macht immer noch eine Chance, sie zu verhindern.

Die Zeit wird jedoch knapp. Wie die „Brennende Plattform“ (11) feststellt, „haben sich die Vereinigten Staaten seit 9/11 eindeutig in Richtung von Orwells Vision von 1984 bewegt“, und „Wir erleben jetzt eine dystopische Verschmelzung des schlimmsten der beiden Romane“, die sich auf „1984“ und „Schöne neue Welt“ bezieht.

Leider können viele immer noch nicht das Gesamtbild sehen und auch nicht die letztendliche reale Gefahr verstehen, die sich aus der bedingungslosen Befolgung immer unlogischerer und freiheitsfeindlicherer Empfehlungen und Pflichten ergibt.

Technokratie fordert die Abschaffung der politischen Systeme

Unter einer technokratischen Herrschaft sollen die Nationen von nicht gewählten Führern geführt werden, die entscheiden, welche Ressourcen die Unternehmen zur Herstellung bestimmter Produkte nutzen können und welche Produkte die Verbraucher letztendlich kaufen dürfen. Technokratie ist im Wesentlichen ein ressourcenbasiertes Wirtschaftssystem, in dem Energie und Sozialtechnik die Wirtschaft leiten und nicht Preismechanismen wie Angebot und Nachfrage.

Patrick Wood – ein Ökonom, Finanzanalytiker und amerikanischer Verfassungsrechtler – hat sein Leben der Aufdeckung des Geheimnisses gewidmet, was es ist, das den größten Teil des Wahnsinns kontrolliert, den wir derzeit erleben und der durch die COVID-19-Pandemie noch verschlimmert wurde.

Wissenschaft wurde jahrzehntelang missbraucht

Wichtig ist, dass die Wissenschaft ein Hauptinstrument ist, um die Gesellschaft zu manipulieren und den wirtschaftlichen Motor des technokratischen Systems am Laufen zu halten. Wie Wood erklärte, nutzt die Technokratie die Wissenschaft, um Vorschläge zu machen, um sich in Gang zu bringen. Aber aus diesen Vorschlägen werden schnell Pflichten, also genau das, was wir während dieser Pandemie erlebt haben. Wir haben das auch bei Impfstoffen im Allgemeinen gesehen.

Aber die COVID-19-Pandemie hat auch gezeigt, dass es einen viel größeren Plan gibt, der implantierbare digitale Identifikationen, medizinische Aufzeichnungen und Impfpässe, digitales Geld und Bankgeschäfte umfasst – all das wird letztendlich miteinander verknüpft werden, so dass Algorithmen und Automatisierung in der Lage sein werden, jeden in Reih und Glied zu halten, überall und zu jeder Zeit.

Regieren nach Algorithmus

Ein wichtiges Instrument, um die technokratische Agenda voranzutreiben, ist das, worauf Huxley hingewiesen hat, nämlich Effizienz. Im Namen der Effizienz und Bequemlichkeit werden wir mit immer mehr „intelligenter“ Technologie überschwemmt, die alles verfolgt, was jeder sagt und tut, und mit künstlicher Intelligenz, die auf der Grundlage all dieser Daten Empfehlungen sortiert, interpretiert und ausspuckt.

Diese technologische Infrastruktur ist für die Technokratie von entscheidender Bedeutung, da das letztendliche Ziel darin besteht, die Sklaverei im Wesentlichen zu automatisieren. Die Idee ist, dass die Gesellschaft von automatisierten Algorithmen regiert wird, wodurch eine politische Struktur irrelevant wird. Jeder wird automatisch von der Technologie in Schach gehalten werden.

Zum Beispiel könnte Ihnen per SMS mitgeteilt werden, dass es Zeit für Ihre jährliche Impfung ist. Sie gehen dorthin, lassen sich impfen und erhalten ein digitales Impfzeugnis. Sollten Sie auf die glänzende Idee kommen, die Impfung abzulehnen, werden Ihre Bankkonten automatisch eingefroren, der elektronische Türpass zu Ihrem Büro funktioniert nicht, und Sie dürfen die elektronische Kontrollstelle im Lebensmittelgeschäft nicht passieren.

In diesem System ist keine menschliche Autorität erforderlich. Es wird niemanden geben, bei dem Sie sich beschweren oder mit dem Sie diskutieren können. Sie werden durch die Tatsache, dass Sie bestimmte Dinge tun müssen, um an der Gesellschaft teilhaben zu dürfen, in die Konformität getrieben. Es klingt verrückt, aber wenn Sie sich umschauen, werden Sie klare Beweise dafür sehen, dass dieses System langsam überall um uns herum umgesetzt wird, seit Jahrzehnten.

Und wenn Sie sich die Aussagen von Leuten wie Bill Gates in Verbindung mit den Technologien ansehen, die er und andere in verschiedenen Teilen der Welt einsetzen (wie digitale Identifikation, Währung, Impfzeugnisse und medizinische Aufzeichnungen, zusammen mit implantierbaren Chips zur Verfolgung der Anwesenheit von Mitarbeitern, intelligente Geräte und ganze intelligente Städte, um nur einige zu nennen), können Sie beginnen zu erkennen, wie sich der Regelkreis um uns herum schließt.

In ihrem Buch „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ zeigt Professor Shoshana Zuboff die erstaunlichen Fähigkeiten auf, die derzeit zur Verfügung stehen, um unser Verhalten zu überwachen, zu analysieren und zu manipulieren. Es ist von entscheidender Bedeutung zu erkennen, dass die Vorhersagekraft der Technologie, so schlecht sie heute auch ist, exponentiell zunimmt, was bedeutet, dass ihre Fähigkeit, Verhalten zu manipulieren, in einem Tempo zunimmt, das wir noch nicht ganz nachvollziehen können.

Die Wiedererlangung der Kontrolle über die Kommunalverwaltung ist entscheidend

Wichtig ist, dass die Technokraten derzeit einen Endspurt um die nationale Souveränität machen. Anstatt eines Frontalangriffs auf das System, der nie erfolgreich war, haben sie die nationale Souveränität einfach Stück für Stück ausgehöhlt. Was können wir tun, um den stetigen Vormarsch der Technokratie zu vereiteln?

Wie Wood erklärte, ist der effektivste Weg der lokale Aktivismus. Das technokratische System wurde von unten nach oben aufgebaut, also können wir es nicht von oben nach unten abreißen. Dafür sind sie schon viel zu mächtig. Um mit dem Abbauprozess zu beginnen, müssen wir also die Kontrolle über unsere lokalen Regierungen zurückgewinnen und uns von dort aus nach oben vorarbeiten.

Einer der wichtigsten gewählten Kommunalbeamten, um den Sie sich kümmern sollten, ist Ihr Sheriff. Sheriffs sind dafür verantwortlich, tyrannische Erlasse der Kommunal-, Staats- und Bundesregierung durchzusetzen, und wenn sie sich dagegen entscheiden, hat die Regierung keine Macht. Auch Stadträte haben viel Macht. Sie können verbindliche Beschlüsse fassen, um die Bürger vor der technokratischen Agenda zu schützen.

1 von 40 Personen wird durch Impfstoffe verletzt

Um auf die Frage des Impfstoffs gegen COVID-19 zurückzukommen, fordere ich Sie dringend auf, einen kühlen Kopf zu bewahren, sobald die PR-Maschine an Fahrt gewinnt. Lesen Sie die Propaganda-Botschaften (oben) noch einmal durch und machen Sie sich mit ihnen vertraut, damit Sie die Knöpfe identifizieren können, die man bei ihnen zu drücken versuchen wird.

Denken Sie daran, dass die COVID-19-Impfstoffe, die derzeit in der Entwicklung führend sind, noch nie zuvor für den menschlichen Gebrauch zugelassen wurden, und es gibt keine Möglichkeit, festzustellen, welche langfristigen Auswirkungen es haben könnte, wenn Sie Ihren Körper in eine virale Proteinfabrik verwandeln. Ich habe die Theorie hinter mRNA-Impfstoffen in mehreren früheren Artikeln erörtert, darunter „Gates versucht, die Nebenwirkungen eines Schnell-Impfstoffs zu rechtfertigen“.

Die Bemühungen um Impfstoffe gegen das Coronavirus nahmen Anfang 2002 nach drei SARS-Epidemien an Fahrt auf. Diese Bemühungen haben sich jedoch als äußerst problematisch erwiesen, da Coronavirus-Impfstoffe die hartnäckige Tendenz haben, paradoxe Immunreaktionen auszulösen.

In meinem Interview mit Robert F. Kennedy Jr., dem Vorsitzenden des Vorstands der Children’s Health Defense (12) ging er auf einige der fehlgeschlagenen Bemühungen um die Herstellung eines haltbaren Coronavirus-Impfstoffs ein und wies auf die Gefahren einer übertriebenen Impfung hin:

„Die Chinesen, die Amerikaner, die Europäer kamen alle zusammen und sagten: ‚Wir müssen einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickeln. Um 2012 hatten sie etwa 30 Impfstoffe, die vielversprechend aussahen. Sie nahmen die vier besten davon und … gaben diese Impfstoffe an Frettchen weiter, was die engste Analogie ist, wenn man Lungeninfektionen beim Menschen betrachtet. Die Frettchen hatten eine außergewöhnlich gute Antikörperreaktion, und das ist der Maßstab, nach dem die FDA Impfstoffe lizenziert … Die Frettchen entwickelten sehr starke Antikörper, so dass sie dachten: ‚Wir haben den Jackpot geknackt‘. Alle vier dieser Impfstoffe … wirkten wie ein Zauber. Dann passierte etwas Schreckliches. Diese Frettchen wurden dann dem Wildvirus ausgesetzt, und sie starben alle. Sie entwickelten Entzündungen in all ihren Organen, ihre Lungen hörten auf zu funktionieren und sie starben.“

Bitte überprüfen Sie also ALLE Impfstoffstudien, BEVOR Sie den COVID-Impfstoff akzeptieren, denn soweit ich gelesen habe, ist dieser wesentliche Teil der Studie – nämlich sicherzustellen, dass keine paradoxe Verstärkung des Immunsystems eintritt – noch nicht durchgeführt worden.

Selbst bei konventionell hergestellten Impfstoffen lassen die Daten des US-Gesundheitsministeriums und der Agentur für die Qualität der Forschung im Gesundheitswesen darauf schließen, dass bei 2,6% aller Impfungen Impfschäden auftreten. Das bedeutet, dass 1 von 40 Menschen – nicht 1 von 1 Million, wie uns wiederholt gesagt wurde – durch Impfstoffe geschädigt wird. Kennedy Jr. hat diese Daten kürzlich in einer Online-Impfstoffdebatte (13) mit dem Rechtsanwalt und Rechtsgelehrten Alan Dershowitz überprüft.

Der U.S. Vaccine Court hat ebenfalls 4 Milliarden Dollar an Patienten ausgezahlt, die durch Impfstoffe dauerhaft geschädigt oder getötet wurden, und das ist nur ein kleiner Teil aller eingereichten Fälle. Laut Kennedy kommt weniger als 1% der Verletzten jemals vor Gericht, da die Messlatte für den Nachweis der Kausalität hoch angesetzt ist.

Werden die neuartigen mRNA COVID-19-Impfstoffe gefährlicher als herkömmliche Impfstoffe sein, oder werden sie sicherer sein? Wenn man bedenkt, dass diese Impfstoffe im Schnellverfahren entwickelt werden und auf alle herkömmlichen Tierversuche und Langzeitauswertungen verzichten, vermute ich, dass sie am Ende weitaus mehr unvorhergesehene Komplikationen haben könnten.

Denken Sie also bei der Durchführung der Impfkampagne daran, alle potenziellen Risiken und Vorteile abzuwägen, die in Ihrer speziellen Situation auftreten können, und vermeiden Sie es, auf emotionale Auslöser hereinzufallen.

Unabhängig davon, wie Sie sich entscheiden, versuchen Sie auch, die persönlichen Entscheidungen anderer zu akzeptieren. Die PR-Kampagne wird eindeutig versuchen, Sie so zu manipulieren, dass Sie diejenigen fürchten, die sich gegen die Impfung entschieden haben, und Sie dazu veranlassen, sie zu verurteilen. Es ist zu hoffen, dass das Wissen, dass Sie manipuliert werden, dazu beiträgt, diese Tendenzen zu mildern.

Quellen und Verweise

Schreibe einen Kommentar