NWO-Technokratie-„Hilfs“-Paket: Die gewollten Kosten des Plans zur Transformation der Welt in eine totalitäre Technokratie

War es das nächtelange Verhandeln der EU-Staats- und -Regierungschefs wert? Der milliardenschwere Rettungsplan gegen die Folgen der Corona-Pandemie in Höhe von 750 Milliarden Euro steckt jedenfalls voller Fallstricke – gerade für Deutschland.

Quelle: Corona-Hilfspaket: Die versteckten Kosten des Merkel-Macron-Plans – WELT

Zunächst ein Zitat aus dem Artikel (Hervorhebung durch mich):

„Nach den Beschlüssen der EU soll die Finanzhilfe vor allem in grüne und digitale Investitionen fließen und bei der Modernisierung der jeweiligen Volkswirtschaft helfen. Was diese Ziele nun direkt mit der Überwindung der Corona-Krise zu tun haben, ist völlig unklar. Es verdichtet sich vielmehr der Eindruck, dass reiche EU-Länder, etwa Deutschland und die Niederlande, die wirtschaftlichen Verfehlungen und den Reformstau in Ländern wie Italien und Griechenland künftig finanzieren werden. Und das, obwohl all dies mit der Corona-Krise gar nichts zu tun hat.(…)

Das genaue Gegenteil ist der Fall: Es hat alles mit der „Corona-Krise“ zu tun, also der globalen NWO-Politplandemie des Technokraten-Traumbefeuchters namens Corona. Dient er doch als Deckmantel zur leichteren und zügigeren Umsetzung von Plänen, die seit langer Zeit bestehen.

So knapp wie möglich zusammengefaßt? Kein Problem: Es geht um die Transformation der Welt hin zu einer globalen Technokratie, einer „Wissenschaftlichen Diktatur“, einer elitistisch-korporatistischen Planwirtschaft. Man kann es nennen, wie man will: „Weltsozialismus“ oder „Weltkommunismus“, Linke würden es eher als „Weltfaschismus“ bezeichnen.

Das sind nur unbedeutende Etiketten; Namen sind bekanntlich Schall und Rauch. Egal, mit welchen „Ismen“ man es bekleben will: Es geht um totale Herrschaft, und das in weltweitem Maßstab. Denn genau das ist das Ziel der „Neuen Weltordnung“: Eine nach feudalistischem Muster strukturierte „Weltgesellschaft“, regiert von einer „Global Governance“, einer Weltregierung.

Es ist also eben nicht „unklar“, was das alles mit der globalen NWO-Corona-Plandemie zu tun hat. Im Wesentlichen läuft es auf das hinaus, was die größte Propaganda-Industrie der Welt, Hollywood, in den berühmten „Hunger Games“-Filmen in „Predictive Programming“-Manier vorexerziert hatte. Wer das für Unsinn hält, sollte Antony C. Suttons „Die Federal Reserve-Verschwörung“ zur Hand nehmen, das ich ins Deutsche übersetzt und herausgegeben habe. Darin findet sich ein älterer Plan eines Herrn namens Clinton Roosevelt für eine planwirtschaftlich-technokratisch regierte Gesellschaft, streng hierarchisch strukturiert. Liest man sich Roosevelts Pamphlet „The Science of Government“ aufmerksam durch, wird man ganz erstaunliche Parallelen zu den „Hunger Games“-Filmen entdecken. Und nicht von ungefähr sagte Schauspieler Donald Sutherland in einem Interview, diese Filme wären eine „Allegorie auf Hintergrundmächte in den USA“. Leider nicht nur in den USA. Sondern weltweit.

Zum besseren Verständis, was im Rahmen dieser Umwandlung in eine totalitäre Technokratie geplant ist, empfehle ich wärmstens die Interviews, die das „Kulturstudio“ mit einer diesbezüglich sehr fachkundigen Dame führte.

Das soll für’s Erste genügen. Es gibt noch weitere Teile, die interessierte Leser auf dem Youtube-Kanal des Kulturstudios abrufen können.

Schreibe einen Kommentar