November 29, 2021

Offener Brief an den „guten Deutschen“ in Ihnen – Alison Blunt

Quelle: Open letter to the “Good German” inside of you – OffGuardian

Ein Bandleader kontaktierte mich im Hinblick auf bestätigte Termine für eine bevorstehende Tournee, fragte, ob ich die „Impfungen“ vorgenommen habe und erklärte, dass „die Situation in Deutschland langsam ‚2G‘ (Geimpft & Genesen) wird“.

Wenn ich mich nicht impfen lassen wolle, müsse er mich ersetzen. Offensichtlich in völliger Unkenntnis der menschlichen Konsequenzen, die sich aus der Teilnahme an diesem totalitären Zirkus ergeben, und der gegenwärtigen eklatanten Verstöße gegen die Nürnberger Gesetze, verwies er unter anderem stolz darauf, dass er sich sein Leben lang überhaupt nicht für Politik interessiert habe.

Hier ist die Antwort, die ich ihm geschickt habe.

Lieber Bandleader,

vielen Dank für Ihre E-Mail bezüglich der bevorstehenden Einladungen für unser Ensemble zu Auftritten in Deutschland und Österreich im Jahr 2022.

Ich bin mir der Drehungen und Wendungen des Narrativs – des Versuchs der totalen Kontrolle der Gesellschaft durch die Verhängung eines medizinischen Ausnahmezustands – voll bewusst. Seit Anfang 2020 verfolge ich mit Erschrecken, aber nicht mit großer Überraschung, den globalen Verlauf dieser Entwicklung.

Ich habe das Glück, seit vielen Jahren zu recherchieren und bin daher den propagandistischen Mainstream-Nachrichten nicht ausgeliefert. Ich weiß, wie und wo ich die Quellen dessen überprüfen kann, was dann zu sogenannten Nachrichten gesponnen wird, um die Menschen durch hirnbetäubenden Terror in den Gehorsam zu manipulieren.

In Wirklichkeit gab es keine „Corona-Krise“.

Was geschah, war eine von langer Hand geplante Manipulation der üblichen Grippesaison, die jedes Jahr leider immer viele unserer älteren und schwachen Menschen tötet.

Diese Manipulation wurde dadurch erreicht, dass ihre Todesfälle einfach einer neuen „Pandemie“ zugeschrieben wurden. Die so genannten „Tests“ für ein angebliches neues Killervirus wurden konzipiert, noch bevor die Virologen in Wuhan das theoretische Genom des mutmaßlichen SARS-CoV-2-Virus am Computer erstellt hatten.

Dieses angenommene Genom wurde auf der Grundlage von Nukleotidsequenzen erstellt, die auf der Grundlage früherer Daten in der Genbank als „wahrscheinlich“ galten.

Einen ähnlichen Versuch unternahm die WHO/UN bei der Schweinegrippe im Jahr 2009. Doch dank der Beobachtungen und des Fachwissens von Dr. Wolfgang Wodarg (damals Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Unterausschusses für Gesundheit sowie stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates) wurde der Pandemie-Schwindel aufgedeckt.

Verheerend ist jedoch, dass zu dem Zeitpunkt, als die Lügen endlich für alle sichtbar wurden, viele Menschen durch die neuen Impfungen dauerhaft geschädigt waren und verschiedene Symptome wie z.B. Narkolepsie aufwiesen.

Es ist wichtig anzumerken, dass die „Schweinegrippe“ über Nacht aus allen Mainstream-Medien verschwand, als der Betrug aufgedeckt wurde.

Im späten Frühjahr/Frühsommer 2020 mussten die Mainstream-Nachrichten von den nicht enden wollenden Lügen über „Covid-19“, das angeblich eine übermäßige Sterblichkeit verursachte (die es nicht gab), zu den steigenden „Fällen“ von „Covid-19“ wechseln – denn es konnten einfach keine übermäßigen Todesfälle gefunden werden, um die Lügen fortzusetzen.

„Fälle“ bedeutet nichts anderes als Menschen, die mit einem gefälschten und völlig bedeutungslosen Test positiv getestet wurden, aber das war für die meisten Menschen unverständlich, da ihr Gehirn bereits durch die unerbittliche Verblödung und die zusammenhanglosen Erzählungen der Mainstream-Medien ausgeschaltet war.

Im Jahr 2009, nach dem Schweinegrippe-Fiasko, änderte die WHO still und leise die Definition von Pandemie, so dass eine solche auch ohne Todesfälle ausgerufen werden konnte.

Die Mainstream-Medien haben Hand in Hand mit den Regierungen als Sprachrohr der Propaganda gearbeitet, um Massenangst und Hypnose zu fördern und aufrechtzuerhalten.

Tausende von weltbekannten und fachkundigen Stimmen aus der medizinischen Wissenschaft wurden von den staatlich geförderten Medien zum Schweigen gebracht und verleumdet, um den Eindruck zu erwecken, dass man sich über die gesamte virtuelle Realität, der wir ausgesetzt sind, einig sei.

Die neuen DNA/mRNA-Impfstoffe werden aktiv an Menschen erprobt. Menschen, die diesen neuen Injektionsmitteln vertrauen, nehmen wie Versuchskaninchen an einem Laborversuch teil.

Obwohl dies alles ganz offen und in aller Öffentlichkeit geschieht, scheinen viele Menschen dies und viele andere im Internet frei zugängliche Fakten zu übersehen, die sie dazu veranlassen, sich zu fragen, ob hinter der Massenlüge, der wir seit, nun ja, seit jeher ausgesetzt sind, eine Absicht stecken könnte.

Ich habe bisher und werde auch in Zukunft keine gefälschten Tests auf ein nicht existierendes neues Virus machen – Tests, bei denen die Anzahl der Amplifikationszyklen in den Labors nach den Launen der Regierungen hoch- oder runtergezählt wird, um den Eindruck zu erwecken, dass eine Krankheit in der Bevölkerung grassiert.

Ich werde ganz sicher keine der neuen experimentellen medizinischen Injektionspräparate einnehmen, die sich alle noch bis 2023 in der Erprobung befinden, die nur aus nicht existierenden „Notstandsgründen“ für eine nicht existierende erklärte Pandemie zugelassen wurden und die die Fähigkeiten früherer so genannter traditioneller Impfstoffe, zu schädigen und zu töten, längst übertroffen haben.

Ich bin sicher nicht bereit, „meine Papiere zu zeigen“. Ich habe ein souveränes Recht, frei zu leben und frei zu atmen. Ich stelle für niemanden eine Bedrohung dar, außer für diejenigen, die unter kognitiver Dissonanz und Massenhypnose leiden und vor Schmerz aufjaulen, wenn ihnen Fakten präsentiert werden, die nicht mit ihrer von den Massenmedien geprägten virtuellen Realität, ihrer Online-Existenz, übereinstimmen.

Alle, die sich auf das Regime einlassen, halten es aufrecht. Jeder, der den Forderungen nachkommt, macht das alles möglich.

Es stimmt, dass beim Russischen Roulette die Wahrscheinlichkeit, auf der Stelle getötet zu werden, bei 1:6 liegt, was sicherlich eine weitaus höhere Wahrscheinlichkeit ist als beim derzeitigen „mRNA“-Impfstoff-Roulette. Allerdings verliert das russische Roulette, WENN es Sie nicht tötet oder verstümmelt, seine Fähigkeit, dies zu tun – bis zum nächsten Mal, wenn Sie sich für das Spiel entscheiden.

In dem Roulettespiel, das mit diesen scheinbar hochwirksamen „Impfstoffen“ (die zumindest potenziell oder teilweise der Bevölkerungsreduzierung dienen) gespielt wird, können der Tod oder immer deutlicher werdende iatrogene Symptome sofort eintreten, aber auch erst einige Stunden, Tage, Wochen, Monate oder Jahre später.

Die freiwillige Teilnahme an Versuchen mit diesen neuen medizinischen Interventionen ist vergleichbar mit der Zustimmung, sich für den Rest des Lebens eine geladene Waffe an den Kopf halten zu lassen. Ich für meinen Teil würde das russische Roulette vorziehen.

Musiker sind nicht davon befreit, selbst zu denken und Fakten zu prüfen. Seit wann muss man als Künstler das Handtuch werfen, wenn es um grundlegende menschliche Verantwortungen geht, die wir alle haben?

In vielen anderen Berufen wäre man überrascht und vielleicht auch ein wenig beunruhigt, wenn eine Person ihre Arbeitstätigkeit aufgrund ihrer Nachforschungen und Überlegungen zu Fragen des Lebens ändern würde. Man würde nicht erwarten, dass ein Klempner seine Vorgehensweise bei der Reparatur von undichten Rohren oder kaputten Heizkesseln überdenkt, wenn er beispielsweise von der Notlage der Palästinenser hört.

Aber für einen Künstler könnte die Auseinandersetzung mit der Komplexität der historischen, kolonialen Übergriffe auf Palästina zum Beispiel zur Schaffung neuer Kunst führen.

Die mit „Ich bin Künstler“ begründete Haltung, in dieser Welt zu funktionieren, ist meiner Meinung nach ein ebenso guter Grund wie jeder andere, seine Kunst nicht ernst zu nehmen. Denn was drückt ihre Kunst aus, wenn sie die Herausforderungen des Lebens und der Gesellschaft nicht verstehen, nicht an ihnen teilnehmen und sie nicht kommentieren?

Wie können Künstler behaupten, „unpolitisch“ zu sein, und vor allem, was bringen sie in ihre Kunst ein, wenn sie behaupten, generell nicht daran interessiert zu sein, zu recherchieren, was in der Welt vor sich geht, und dennoch darauf beharren, die Mainstream-Nachrichten und die politische Rhetorik zu glauben, ohne sie zu hinterfragen.

Früher saßen Künstler zusammen und diskutierten über Philosophie, Politik, Poesie und alle möglichen Themen und darüber, wie diese mit dem Akt des Kunstschaffens zusammenhängen und wie Kunst Ideen vermitteln kann. Seit Jahrzehnten habe ich den Eindruck, dass viele Künstler glauben, sie hätten eine Art priesterliche Berufung, nicht zu recherchieren oder kritisch über aktuelle oder laufende Themen nachzudenken, sondern Produkte zu produzieren oder Konzerte und Tourneen zu spielen, als ob das ihre einzige Daseinsberechtigung wäre.

Ich bin seit langem der Meinung, dass die Auseinandersetzung mit der Wahrheit der Dinge und die Erforschung aller möglichen Themen in dieser Welt ein wesentlicher Aspekt der Entwicklung als Mensch ist und dass diese Aktivitäten entscheidend sind, um die Stimme des Künstlers zu formen und zu kultivieren. Es geht nicht darum, „politisch“ zu sein.

Dass die gegenwärtigen politischen Systeme ein totales Ablenkungsmanöver sind, um die Menschen zu polarisieren und zu verwirren, ist überdeutlich, besonders seit 2020. Die Identität ist in erster Linie die eines Lebewesens; politische Zugehörigkeiten sind Scheuklappen, die uns daran hindern, klar zu sehen.

Wenn die „Ungeimpften“ im März 2022 nicht reisen oder auftreten dürfen, möchte ich Sie bitten, die tiefgreifenden Folgen zu bedenken, wenn Sie mich im Ensemble ersetzen und die Konzerte der Tournee spielen. Sie (und das Ensemble) würden das derzeitige faschistische System, das zu einer Zweiklassengesellschaft führt, ermöglichen und unterstützen.

Sie erwähnen, dass Sie, wenn ich die Impfungen nicht nehme und es von den Veranstaltungsorten und Festivalleitern verlangt wird, gezwungen sein werden, jemanden zu suchen, der mich in der Gruppe ersetzt, um die Termine spielen zu können. Habt ihr die Propaganda und die virtuelle Realität so vollständig verinnerlicht?

Haben Sie die Veranstalter und Festivalleiter überhaupt gefragt, wie sie zu dieser faschistischen Segregation stehen, die eine 2-Klassen-Gesellschaft fördert? Oder haben Sie sich nur zu gerne die begehrten Einladungen gesichert, in der Hoffnung, dass sich die ganze Band einfach an die lächerlichen, tyrannischen Regeln hält wie die guten Deutschen in den 1930er Jahren? In einer Welt mit Scheuklappen zu leben, so zu tun und dem Publikum mitzuteilen, dass das alles keine Rolle spiele … sich selbst und das Publikum in die „anderen Welten“ zu entführen, die die Live-Musik bietet – was für eine Lüge, so zu leben.

Menschen, die nicht an diesem riesigen medizinischen Experiment teilnehmen wollen, verlieren ihren Arbeitsplatz, ihren Lebensunterhalt, verlieren den Kontakt zu Familienmitgliedern und Freunden, und jetzt sehen wir, wie die Regierungen die nicht geimpften Menschen einsperren. Wenn Sie sich dafür entscheiden, sich impfen zu lassen, dann nehme ich an, dass Sie sich als geschützt vor den Ratten betrachten. Warum sollte ich mich also impfen lassen müssen? Um Sie zu schützen? Meine Güte, der Irrsinn und der Mangel an Wissenschaftlichkeit übersteigt den Raum und die Zeit, die mir hier zur Verfügung stehen. Es ist völlig klar, dass eine massive Spaltung beabsichtigt ist – eine Spaltung in Familien, Beziehungen und der Gesellschaft im Allgemeinen. Wenn Sie das alles mitmachen, signalisieren Sie, dass Sie damit absolut einverstanden sind.

Ich für meinen Teil freue mich darauf, dass all die immer größer werdenden Risse im Narrativ schließlich das ganze Kartenhaus zum Einsturz bringen. Ich freue mich darauf, dass diejenigen, die für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich sind, wie es sie noch nie gegeben hat, ihre gerechte Strafe erhalten.

Diejenigen, die „nur Befehle“ und „Regeln“ befolgt haben, um ihre Karrieren und ihr gesellschaftliches Ansehen zu bewahren, haben unvorstellbares und unnötiges Leid auf der ganzen Welt verursacht und tun dies auch weiterhin, und sie werden ebenfalls ihre Strafe erhalten.

Als ich die Musikimprovisation entdeckte, begann ich, Souveränität zu verstehen. Ohne Partitur, ohne Anführer und ohne externe Vorgaben kann diese Art des Musizierens tiefgreifende Auswirkungen auf das Leben haben, sowohl auf als auch abseits der Bühne. Freiheit und Verantwortung gehen bei diesem Musizieren Hand in Hand – wie in der Kunst, so auch im Leben.

Musik zu machen und dabei dem Rauschen des Flusses, dem Wind in den Bäumen und dem Gesang der Vögel zu lauschen, ist weitaus besser, als mit Musikern zu spielen, die es für ethisch und moralisch vertretbar halten, Konzerteinladungen anzunehmen, die unnötige und erzwungene medizinische Eingriffe für das Ensemble (und ich nehme an, auch für das Publikum, das die Konzerte besucht) mit sich bringen.

Selbst wenn ich nie wieder einen Fuß auf eine Konzertbühne setze, weil meine Künstlerkollegen sich gerne an alle Regeln halten, nicht kritisch denken und sich nicht gegen den heraufziehenden globalen Totalitarismus und das medizinische Kriegsrecht auflehnen, werden meine Fähigkeiten als Künstler weiterhin mein Leben und meine Interaktionen mit anderen prägen.

Mit freundlichen Grüßen,

Alison

Schreibe einen Kommentar