Oktober 16, 2021

Virusdebatte: endlich komplett aufräumen! Dr. Barbara Kahler

Quelle: BK21 Virusdebatte: endlich komplett aufräumen! Dr. Barbara Kahler 2021-1-12

Ich hatte ja schon öfter angekündigt, Informationen, die gerade im Kontext der sogenannten „Corona-Pandemie“ von großer Wichtigkeit sein könnten, ungefiltert/unzensiert zu präsentieren. Ignorieren, Totschweigen und Zensur überlasse ich dem Mainstream. Ich republiziere deshalb hiermit den Beitrag von Frau Dr. Kahler, Link siehe oben. Allerdings hätte ich dazu noch einige Fragen, die ich unter dem Beitrag stellen werde.


„In den sozialen Netzwerken machen gerade Botschaften über künstliche Killerviren die Runde, die im Labor gezüchtet werden – zu den üblichen finsteren Zwecken.

Mit der Freisetzung eines veränderten Virus, das SARS-CoV-2 ähneln soll und den daraus folgenden  Erkrankungen sollen dann noch härtere Maßnahmen begründet und noch mehr Angst Panik verbreitet werden.   https://t.me/projekt_immanuel/28

Der oder die Urheber aus dem medizinischen Umfeld wissen vermutlich nicht – oder wollen es nicht wissen, dass sie damit klassische Fake-News verbreiten  und selbst der Mutter aller Wissenschaftsirrtümer auf den Leim gegangen sind:

Die Rede ist von der Virus-Ideologie, der Behauptung von der Existenz krankmachender Viren bei Mensch, Tier und Pflanze.

Gerüchte um die Erzeugung von Killerviren und Virusmutationen aus dem Labor und deren Freisetzung als Biowaffe sind wirklichkeitsfern und ebenso unverantwortliche Irreführung wie die Horror-Vorhersagen der Bundesregierung.

Aufgebracht hat das Thema kürzlich Dr. Heiko Schöning in dem Videoclip „Dark Winter“, den wir für Sie verlinken.

https://t.me/AllesAusserMainstream/1903

Aus dem Englischen übersetzt hat den Text Dr. Bodo Schiffmann.

Ich schicke gleich voraus:

Es gehr hier nicht um Kritik an diesen beiden sympathischen Personen, sondern um den Hinweis auf mißverständlichen Inhalt.

Es ist uns ein zentrales Anliegen im ganzen Corona-Kampf, dass wir jetzt in dieser entscheidenden, weltpolitischen Lage mit ALLEN Fehlern und Versäumnissen der Vergangenheit grundsätzlich aufräumen.

Ich erinnere hier an unseren Bundesvorsitzenden Christoph Hörstel, der sagt: Man muss der Finanz-Mafia BEIDE Beine weghauen – es reicht nicht,  gegen ZINSEN zu sein, WIR schaffen auch das Schuldgeldsystem ab.

Zurück zum Thema:

Wir haben genug Probleme, um die wir uns sorgen müssen – eine Angst wegen einer Bedrohung, die SO NICHT existiert lähmt unsere Handlungsbereitschaft, uns um die wirklich drückenden Probleme dieser Zeit zu kümmern.

Die Neue Mitte berichtet seit Beginn dieser künstlich erzeugten Krise über die Hintergründe der Virus-Ideologie und ihren Einsatz als Macht- und Vernichtungsmittel – wir sprechen hier wohlgemerkt von der Ideologie, nicht vom nur behaupteten Virus!

Die Hinweise auf unsere Videos dazu finden Sie alle auf unserer Website www.neuemitte.org .

Wir empfehlen dringend, die wissenschaftlichen Grundlagen dazu herunterzuladen von der Website WissenschafftPlus und vom telegram-Kanal Corona_Fakten.

Die Links sind angeben.

https://t.me/Corona_Fakten
http://wissenschafftplus.de/cms/de/wichtige-texte

Das ist neben der Lebensmittelvorsorge die beste Krisenvorsorge, die Sie treffen können.

Drucken Sie diese Texte aus, arbeiten Sie die Inhalte durch.  Nutzen Sie Internet, alternative Medien und Telegram-Kanal, solange es noch geht.

Laden Sie die wissenschaftlichen Aufklärungsvideos über Viren vom Projekt Immanuel herunter + verbreiten Sie diese.

https://t.me/projekt_immanuelhttps://odysee.com/@Projekt-Immanuel:3

Sie werden Folgendes leicht erkennen:

  • Wenn jemand behauptet, es würden Viren oder Virusmutationen in einem Labor hergestellt, muss nach der wissenschaftlichen Arbeit gefragt werden, die dieser Behauptung zugrundeliegt.
  • Wenn eine solche Arbeit existiert, muss sie sorgfältig gelesen + überprüft werden.
  • Dafür gibt es z.B Leitlinien “zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis”, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verfasst wurden  + international gelten.

https://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/reden_stellungnahmen/download/empfehlung_wiss_praxis_1310.pdf

  • Wenn man solche Behauptung NICHT überprüft, bleibt es nur ein Gerücht!!! Dabei ist es völlig egal, von welcher offiziellen Seite solche Behauptungen gemacht werden.

Das gilt für alle Panikmeldungen, ob es sich nun um Virusmutationen oder Statistikzahlen handelt, die aus dem Zusammenhang gerissen dargestellt werden.

  • Dieser Regierung und den Medien zu vertrauen ist grob fahrlässig!

Wir müssen lernen, die Faktenlage selbst zu prüfen, so gut das möglich ist. Dabei können und müssen wir uns untereinander helfen.

Das erarbeitete Wissen wird Ihnen ein Gefühl der inneren Freiheit vermitteln, Sie werden erkennen, dass es KEIN VIRUS gibt, vor dem wir uns fürchten müssen.

Zu Ihrem Verständnis:

Der amerikanische Deep State hat bereits 1912 bei einem Treffen hochkarätiger Funktionäre der Rockefeller Stiftung + des Carnegie Instituts festgelegt, mit welcher US-Universität sie zusammenarbeiten wollten, um das gesamte System medizinischer Arbeit auf Profit zu trimmen.

Dabei stand für beide Herren sofort fest, dass sie die New Yorker Johns-Hopkins Universität für diese Totalreform des medizinischen Systems bevorzugen.

Es handelt sich um genau DIE Johns-Hopkins Universität, die am 18. Oktober 2019 das berühmt-berüchtigte letzte Vorbereitungstreffen für das Management der globalen Fake-Pandemie „Corona“ in New York veranstaltet hatte:

Bekannt geworden als „Event 201“.

Schon VOR 1912 hatte sich die Rockefeller-Stiftung von der unlukrativen Naturheilkunde gelöst + auf die weitaus gewinnträchtigere Chemie-basierte Un-Heilkunde umgesattelt.

  • Das neue Motto lautet seit 1912: Halt DU sie krank, ich mach uns REICH!

Mit diesem neuen Wissen sind Sie gerüstet, weitere hinterhältige Falschbotschaften  zu entziffern + die tatsächliche Drohung dahinter oder daneben zu sehen + sich entsprechend mental vorzubereiten.

Dann wird auch verständlich, weshalb wir den folgenden Bericht teilweise unter dem Begriff „hinterhältige Falschbotschaften“ einordnen.

Der Deutschlandfunk Nova berichtete am 29. Dezember 2020 unter dem Titel: NATO will Biowaffenabwehrverstärken, dass angesichts der verheerenden Folgen der Corona-Pandemie die NATO ihre Anstrengungen im Bereich der Biowaffenabwehr verstärken will.

https://www.tagesschau.de/ausland/coronavirus-nato-biowaffen101.html

Ein Fehleristaufgetreten: Die gesuchteSeiteistleidernichtverfügbar (Fehlernummer 404) | tagesschau.de Nicht meht verfügbar! 11.1.2021

Zunächst einmal zum Begriff „verheerenden Folgen“:  natürlich gibt es die, aber nicht durch ein Virus verursacht, sondern durch den beabsichtigten, vorsätzlichen Abriss der sozialen Ordnung + Strukturen,  einschließlich unserer wirtschaftlichen Grundlagen.

Weiter heißt es unter der Überschrift:

Grippe- und Coronaviren als mögliche Biowaffen

“NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg schloss zudem nicht aus, dass ein breit angelegter Biowaffen-Angriff mit hunderttausenden Toten auch einen Vergeltungsschlag mit konventionellen oder nuklearen Waffen zur Folge haben könnte. “

Da werden gleich mehrere Register gezogen:

  • Es wird unterstellt, es gebe krankmachende Viren
  • Es wird unterstellt, diese Viren könnten als Biowaffe eingesetzt werden
  • WENN man sie einsetzt, könne es hunderttausende Opfer geben
  • WENN das eintrete, könne man sogar mit einem Atomkrieg antworten!

Und da habe ich eine Frage:  Müssen ganze Staaten, die sich trotz milliardenschwerer WHO-Verlockungen  dem globalen Corona-Wahn nicht angeschlossen haben, einen jetzt einen Atomangriff befürchten? Fragezeichen!

Für die Viren gibt es keinerlei wissenschaftliche Grundlage, für Millionen Opfer kriegerischer Handlungen gibt es hingegen mehr als genug Beweise, ebenfalls für die Machbarkeit eines Atomkrieges.

Es muss nur ein geeigneter Anlass her, und den könnte ein behaupteter Virus-Angriff liefern.

DAS ist eine der gefährlichen Botschaften von Deutschlandfunk Nova.

Und wie die Praxis zeigt, werden in unserer Gesellschaft und weltweit  schon Menschen als Gefährder angesehen, die ohne Maske und mit ärztlichem Attest unterwegs sind.

Weiter geht es in diesem Beitrag:

“Hintergrund ist, dass Forscher wiederholt gezeigt haben, dass sich Viren im Labor künstlich gefährlicher machen  lassen.  Hintergrund solcher Experimente sind Bemühungen, für die Folgen natürlicher Virusmutationen besser gewappnet zu sein.“

Hier wird keine einzige wissenschaftliche Arbeit genannt, die das belegen könnte.

  • Das wäre UNSERE Aufgabe, diese einzufordern!

Dazu müssen wir allerdings diese Falschbotschaft verstehen.

Aber es wird noch besser, weiter im Text:

Nächste Überschrift:  Sorge vor Terroranschlägen mit modifizierten Viren

“Als ein Schreckensszenario gilt, dass Viren so modifiziert werden könnten, dass sie nur für ausgewählte Menschengruppen tödlich sind – also zum Beispiel nur für Schwarze oder nur für Weiße.”

Spätestens jetzt wird wohl klar, dass wir uns um einen scharfen Durchblick durch diese Propaganda bemühen müssen.

Erster und wichtigster Schritt wie immer:

Sich die Grundlage für die Erkenntnis zu erarbeiten, dass es KEINE krankmachenden Viren gibt.

Also kann es auch keine veränderten, modifizierten Viren geben, die bestimmte Menschengruppen befallen.

WAS es aber geben kann, sind chemische Waffen in Verbindung mit Strahlenwaffen, die auf ganz bestimmte Menschen oder Menschengruppen gerichtet werden können.

Damit die Anwender dieser Techniken unerkannt bleiben, werden dann nicht-existierende Viren behauptet, deren Erzeugung wahlweise Terroristen oder Schurkenstaaten zur Last gelegt werden, wie im nächsten Abschnitt zu lesen ist:

“Ein weiteres Szenario ist, dass biologische Kampfstoffe von Fanatikern eingesetzt werden, die zum Beispiel denken, dass sich die Welt nur durch eine drastische Verringerung der Bevölkerung vor ihrem Ende bewahren lässt.”

Sehen wir davon ab, dass es Viren als biologische Kampfstoffe  nicht geben kann, enthält dieser Text allerdings viel Wahres:

Wir haben es in der Tat mit Fanatikern hinter unseren Regierungen zu tun, welche die Weltbevölkerung um drastische 7 Milliarden Menschen verringern wollen.

Man muss nur einen Blick auf die von uns schon mehrfach erwähnte Deagel-Liste werfen und dazu noch den Hintergrund der Georgia-Guidestones verfolgen.

Dann erschließt sich das Bild, welches Christoph Hörstel schon seit Jahren versucht, den Lesern und Zuschauern nahe zu bringen.

Gehen Sie dazu auf unsere entsprechenden Websites und geben Sie einfach die Suchbegriffe in die Leiste ein.

www.neuemiite.org

https://christoph-hörstel.de/

Soweit es um die Machenschaften der NATO geht, verweisen wir auch auf den Wochenbeitrag KW1 2021 von Christoph Hörstel.

https://tinyurl.com/y5qgr2db

KW21-2 Half Nato bei US-Wahlfälschung? Christoph Hörstel 2021-1-9

Und schließlich wird im NATO-Artikel noch auf eine Aussage des UN-Generalsekretärs António Guterres hingewiesen.

Der beklagt, dass das 1975 in Kraft getretene Übereinkommen über das Verbot biologischer Waffen keinen Überwachungsmechanismus enthält.

Das muss natürlich dringend nachgebessert werden, und damit haben wir auch noch die Forderung nach staatlicher Kontrolle mittels neuester Technologien in diesem Text.

  • Und alles unter dem Vorwand von Bioterrorismus durch nicht-existierende Viren.

Soviel zur Analyse – das hat sich doch gelohnt, oder?

Das heißt nun absolut nicht, dass es keine Gefahren gibt. Die Quelle ist nur eine andere.

Die WHO warnt zum Beispiel schon vor der nächsten Pandemie – natürlich auch auf der Grundlage nicht-existenter Viren. https://t.me/InSvensWelt/34721

Die jetzige Pandemie soll über einen langen Zeitraum weiter ausgebaut werden, dazu sagt der WHO-Leiter für Notfälle, Dr. Michael Ryan sinngemäß:

„Diese Pandemie war nicht die wirklich Große. Dieses Virus – gemeint ist SarsCoV-2 – verbreitet sich rasend schnell über die Welt und tötet Tausende, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was noch kommt. Das ist ein Weckruf, wir lernen, Dinge besser zu machen, wir lernen, wie wir Regierungsarbeit besser machen … Wir leben in einer zerbrechlichen Welt, der Stress wird weitergehen, was wir aus dieser Pandemie und der ganzen Tragödie lernen, ist, dass wir in der Zukunft vorbereitet sein müssen auf etwas, das noch viel schlimmer ist.“

  • Das ist eine blanke Drohung, auf der Basis der Virus-Lüge.

Vielleicht sehen wir jetzt, wie wichtig Kenntnis der wirklichen Zusammenhänge ist, um Lügen und Lügner wie diese schnell zu entlarven.

Und noch mehr Unsinn wie diese Überschrift eines Kommentars auf welt.de helfen, den Virus-Irrtum weiter in den Köpfen der unaufgeklärten Leser festzuklopfen:

Das Virus lebt von jetzt an in uns – egal, wieviele Lockdowns  noch folgen

https://amp.welt.de/debatte/kommentare/article223852094/Corona-lebt-von-jetzt-an-in-uns-egal-wie-viele-Lockdowns-noch-folgen.html

Eigentlich gut gemeint der Artikel, weil er für einen vernünftigen Umgang mit der Krise wirbt, und mahnt, statt in Hysterie zu verbleiben in die Handlung zu kommen.

Aber alle guten Ansätze sind jedoch zunichte gemacht mit einem Satz wie diesem:

“Wir müssen mit den Viren leben lernen – so wie mit allen anderen davor auch, ob Masern, Ebola, HIV oder den resistenten Krankenhauskeimen auf den Intensivstationen.“

In diesem Satz stecken gleich drei Ungeheuerlichkeiten:

  • Es wird versucht, unbewiesene Viren in der öffentlichen Debatte zu halten, indem man sie mit bewiesenen Bakterien in einem Atemzug nennt und sachlich vermischt.
  • Es gibt keinen einzigen wissenschaftlichen Nachweis für die Existenz eines Masern – Ebola – HIV-Virus. Das kann jeder, der aufgeweckt und gutwillig genug ist, nachprüfen
  • Es gibt auch für die Existenz anderer Viren keinen Nachweis. Mit etwas Nicht-Existentem müssen wir also auch nicht leben.

Resistente Krankenhauskeime gibt es aber sehr wohl, gemeint sind bestimmte Bakterien, z. B. Staphylococcus aureus, Enterococcus faecium, Campylobacter, Salmonellen usw.

  • Ursache der Resistenz ist der übermäßige und unkritische Gebrauch von Antibiotika in den letzten Jahrzehnten
  • Nicht nur in der Humanmedizin, sondern auch und gerade in der Tiermedizin, wo in der Massentierhaltung routinemäßig ABs eingesetzt werden und so in die Nahrungskette gelangen

Mit DIESEN „Keimen“ müssen wir nicht unbedingt leben, gerade gegen diese kann man sehr gut etwas unternehmen:

  • Bessere Hygiene in den Krankenhäusern, die Hygienemaßnahmen sind durch Personalverknappung und Renditezwang im Gesundheitsbereich in den letzten Jahrzehnten stark beeinträchtigt worden
  • Besonnener Umgang in der Anwendung von Antibiotika bei Mensch und Tier.

Also steckt auch in diesem sicherlich gut gemeinten Beitrag ein Haufen Desinformation, der uns eben NICHT angemessen in die Handlung kommen lässt.

Und zum Schluss noch einmal die NATO:

Christoph Hörstel hat in der letzten Wochenübersicht vom 9.1.2021 bereits über die vermuteten Machenschaften der NATO im Zusammenhang mit dem Wahlbetrug in den USA berichtet:

https://tinyurl.com/y5qgr2db

Es haben sich die Hinweise verdichtet, dass es die NATO oder Teile davon sind die versucht haben, US-Präsident DONALD TRUMP aus dem Amt zu drängen oder zumindest die Wiederwahl zu stoppen.

In den sozialen Netzwerken wird kommentiert: Trump wird gerade einer medialen Putsch-Strategie unterzogen, die deutliche Parallelen zu bekannten „Regime Changes“ in anderen Ländern aufweist.

https://t.me/MARKmobil/1267

Die NATO hat siebzig Jahre lang mit viel Aufwand Schritt für Schritt in Europa einen Krieg gegen Russland vorbereitet + steht heute direkt an Russlands Grenze.

https://t.me/MARKmobil/1267

Eine Wiederwahl von Trump würde dieses Vorhaben auf längere Sicht vereiteln und eventuell den Zerfall der NWO-gesteuerten NATO bedeuten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/politik-nato-militaerbuendnis-trump-usa-1.4657048

Ein Präsident Biden ist NWO-treu, also NATO-konform, und für diesen Verein und dessen Ziele die bessere Wahl, der man selbstverständlich nachhelfen muss.

Ob nun gelogen wird beim Erfinden von Viren als Biowaffe, um die Menschheitsdiktatur voranzutreiben oder ob eine Präsidentschaftswahl manipuliert und gestohlen wird:

Der militärisch-industrielle Mafia-Komplex ist dabei, zusammen mit den Kartellen in den Bereichen Pharma, Medien + Finanzen.

  • Ohne die beiden letzteren Bereiche Medien + Finanzen geht weltweit ohnehin NICHTS.

Was bleibt für uns zu tun? Das, was wir seit Jahren hätten tun müssen und jetzt aufzuholen haben:

Hausaufgaben machen und den gröbsten Lügen auf die Schliche kommen, damit Angst abbauen und den Kopf frei bekommen für tatsächliche Lösungen, die es durchaus gibt.

Es gibt gute, anwendbare Konzepte zur Gestaltung von Gesellschaft als mitmenschliche Gemeinschaft, allerdings muss dafür hart gearbeitet werden.  Möglich ist es.

Zum Schluss möchten wir uns einem guten Rat anschließen, den das Team vom Projekt Immanuel den Lesern gibt:

https://t.me/projekt_immanuel/28


Wie bereits erwähnt, habe ich für alle Informationen ein offenes Ohr. Sehr gerne. Ich habe mit der Behauptung, es gäbe gar keine krankmachenden Viren, sondern es handele sich stattdessen um bakterielle Erreger, nur ein einziges Problem, aber vielleicht sehe ich das ja falsch: Sollte das wirklich stimmen – was genau erforschen die Abertausenden und Abertausenden Virologen weltweit dann eigentlich? Sind die wirklich alle einer Täuschung unterlegen? Liegen sämtliche Fachleute dieses Forschungsgebietes komplett falsch? Waren sie alle zu blind, naiv oder inkompetent, diese angebliche Täuschung auch als solche zu erkennen, waren sie alle nicht fähig, zu recherchieren und dabei festzustellen – wie in obigem Beitrag behauptet – daß es krankmachende Viren gar nicht gibt? Und haben sie tatsächlich Zeit ihres Lebens an etwas Nichtexistentem geforscht? Ich muß allerdings hinzufügen, daß ich die im Beitrag von Frau Dr. Kahler angegebenen Informationen bzw. Texte noch nicht durchgegangen bin, was ich jetzt nachholen werde. Dieser Kommentar meinerseits ist weder angreifend noch abfällig gemeint, es fällt mir vorerst einfach nur etwas schwer, zu glauben, daß sämtliche Forschungen, die dazu seit Jahrzehnten unternommen wurden, samt und sonders quasi eine „Luftnummer“ gewesen sein sollen.

Frau Dr. Kahler bat ja darum, entsprechende wissenschaftliche Arbeiten vorzulegen: „Hier wird keine einzige wissenschaftliche Arbeit genannt, die das belegen könnte.“

Deshalb verweise ich nochmal auf eine Arbeit aus der Virologie, die ich für meine Webseite ins Deutsche übersetzt hatte und hiermit zur Diskusssion stellen möchte. Ist das alles wirklich nur kompletter Humbug?

„SARS-CoV-2 ist eine uneingeschränkt einsetzbare Biowaffe: Eine Wahrheit, die durch die Aufdeckung eines groß angelegten, organisierten Wissenschaftsbetrugs bewiesen wird“

Sie können sich die Original-Arbeit der Wissenschaftler in englischer Sprache hier als pdf herunterladen.

Und hier als pdf in deutscher Übersetzung.

Schreibe einen Kommentar