November 29, 2021

Botschaft eines Molekularvirologen an die Menschheit

Nachfolgender Text wurde mir per E-Mail zugespielt mit der Bitte, keine Namen zu nennen, sondern ihn anonym zu veröffentlichen. Informationen ohne Gewähr, da ich als Nicht.-Virologe keine Überprüfung vornehmen kann. Ich stelle diesen Diskussionsbeitrag natürlich trotzdem gerne online, da eines ja vollkommen klar ist: Das offizielle „Corona-Narrativ“ stimmt von vorne bis hinten nicht. Ebenso fest steht – dies wurde bereits nachgewiesen -, daß diese Pandemie als Deckmantel für eine Agenda von globaler Reichweite genutzt wird, die unter Begriffen wie „Großer Reset“, „Build Back Better“, „Neues Normal“ oder, um einen älteren zu verwenden, „Neue Weltordnung“ firmiert. Daran besteht nicht der allerleiseste Zweifel. Die politisch gewollte Einführung drakonischer totalitärer Maßnahmen wie z.B. die „2G“-Regel, die derzeit wieder diskutiert wird, ist dafür ein beredtes Beispiel. Es geht dabei nicht wirklich um „Gesundheitsschutz“, sondern die Erlangung möglichst vollständiger technokratischer Kontrolle über die Gesellschaft. Ich veröffentliche diesen Beitrag in der Hoffnung, zu einer noch breiteren Diskussion anregen zu können.


Zum Sachverhalt, weshalb ich mich dringend an die Öffentlichkeit wende, obwohl ich das eigentlich nicht möchte.

Ich bitte um eine möglichst schnelle und breite Veröffentlichung in sämtlichen freien Medien – Danke.

Mechanismus der artifiziellen „Komponenten-SARS-CoV-2“ versus „Impf“durchbrüche und Super-Immunisierungen … Es wäre zum Lachen, wäre es nicht so ernst! Es wird aktuell nachgespiked (man möchte es „nachgeimpft“ nennen), so daß wir ein so großes Problem haben, daß es nicht länger aufgeschoben werden kann, es öffentlich zu erklären. Dieser zur Zeit stattfindende Massenmord läßt mir keine Ruhe.

Die kreierten SARS-CoV-2-Spikes, die die entscheidende Komponente der SARS-CoV-2 darstellen, werden nach deren verbrecherischen Injektionen durch den Membranfluß in sämtliche Zelltypen gelangen. Fast nichts hält allerdings die normalen Erkältungs-CoronaViren davon ab, Lungenalveolzellen und Endothelzellen der Kapillaren, die die Alveolen umfassen, zu infizieren.

Jedes Erkältungs-CoronaVirus wird sich innerhalb seiner Wirtszelle mit seinen eigenproduzierten Spikes und in wesentlich größerer Konzentration mit den gentechnisch stark modifizierten SARS-CoV-2-Spikes umgeben, da letztere in um in Dimensionen größeren Mengen in den Membranen der Zellen bereits vorliegen.

Die Biochemie der SARS-CoV-2-Spikes unterscheidet sich nur unwesentlich von der Biochemie der Erkältungs-CoronaViren, so daß beim Budding, also beim Ausknos- pen der Viren, beide Spiketypen in die Membran des Virus integriert werden. Dieses Phänomen ist so bekannt, daß es sogar bereits für die CoronaViren in der Sekundärliteratur beschrieben wurde.

Zitat aus der deutschsprachigen 3. Auflage des Buches „Molekulare Virologie“, auf Seite 260 (in der englischsprachigen Version „Molecular Virology“ auf Seite 338) von Susanne Modrow, Dietrich Falke, Uwe Truyen und Hermann Schätzl:

„Auch konnte man zeigen, daß CoronaViren unterschiedlicher Spezies miteinander rekombinieren. Bei Rekombination mit dem Impfvirus ist die Entstehung von Virusvarianten mit einer veränderten Rezeptorbindung möglich, die unter Umständen verschiedene andere Tierarten infizieren.“

Zwar ist hier normalerweise eine genetische Rekombination gemeint, doch ein Austausch der Corona-Spikes auf phänotypischer Ebene, also auf der Ebene des physischen Erscheinungsbildes, ist dann nur noch eine formale Unterscheidung, da eine solche dann auf der Hand liegt.

Das bedeutet also ganz klar formuliert:

Die Erkältungs-CoronaViren werden, ohne daß sie die Erbinformation selbst in sich tragen, zu SARS-CoV-2 und provozieren somit COVID-19. Die fehlende Erbinformation wurde schließlich von außen via sogenannter „Impfung“ dazugegeben. Es gibt fundamentale Gründe behaupten zu können, daß die aktuellen Tests dieses Phänomen nicht detektieren. Aber die Erklärung dessen würde hier den Rahmen sprengen und wird zu einem noch nicht feststehenden Zeitpunkt in einem anderen Dokument veröffentlicht werden.

UNGLAUBLICH, daß diese Nummer so lange durchgezogen werden konnte und sich weltweit nur eine Handvoll Wissenschaftler zu Wort gemeldet haben!

Die polyklonalen Antikörper, die, wie offiziell gewünscht, zum Teil produziert wurden
und Immunabwehrzellen, die gebildet wurden, wodurch die giftigen Substanzen irreführenderweise als „Impfstoffe“ bezeichnet und von einem Teil der Ärzteschaft, die unkritisch oder verbrecherisch veranlagt ist, akzeptiert wurden, werden zwar kreuzreagieren, aber so, wie die Realität es zeigt, reicht das nicht aus – selbstverständlich nicht!

Der Vorgang wird massenhaft geschehen, so daß wir es in wenigen Wochen mit einer echten Pandemie vor allem auf der Nordhalbkugel zu tun haben werden, aber nicht mit Un“geimpften“, sondern mit SARS-CoV-2-Gen-Gespikten. Je länger die ersten beiden SARS-CoV-2-Spike-Gen-Injektionen bei den Probanden her sind, desto schwächer wird für diese Menschen die Auswirkung sein. Die, die sich jetzt noch Gen-spiken lassen, werden die Gefährdetsten sein. Bis zum März erreichen die
CoronaViren auf der Nordhalbkugel ihr „Aktivitäts“-Optimum.

Wir Wissenschaftler, die der Wahrheit verpflichtet sind, sind dazu gezwungen, das an die Öffentlichkeit zu bringen. Ich ertrage es nicht, eine Nachricht nach der anderen von „Impfdurchbrüchen“ zu lesen und jetzt sogar noch von „Super-Immunisierungen“.

Es sind keine „Impfdurchbrüche“, so wie es verharmlosend ausgedrückt wird!

Im Prinzip haben wir es mit einer Biowaffe zu tun, die aus zwei Komponenten besteht und die nun scharf wird. Sie besteht aus den eigentlich harmlosen, weil wohl über Millionen Jahre evolutionär sehr gut an uns Menschen angepaßten CoronaViren – es sind vier dieser Untergattungen bekannt – und aus den im Labor manipulierten SARS-CoV-2-Spikes, die sich durch vier integrierte HIV-Inserts und durch eine Furin-Spaltstelle in vielerlei Hinsicht von den Spikes typischer CoronaViren unterscheiden.

Im übertragenen Sinne war das Wuhan-CoronaVirus der Zünder, die „Corman-Drosten-one step real time reverse transcriptase quantitative TaqMan polymerase chain reaction“, kurz die Drosten-PCR, die nachweislich absichtlich möglichst viele falsch positive Testergebnisse erzeugt und die Panikmache in den Mainstream Medien, die den angehenden Billionären gehören, die Zündschnur und das artifizielle Komponenten-SARS-CoV-2, das sich aus den beiden Bestandteilen SARS-CoV-2-Spike-Protein und Corona-ErkältungsVirus zusammensetzt (das entweder in der menschlichen Population nur zirkuliert oder – so wie von tierischen CoronaViren in Tieren auch bekannt – im Menschen persistiert, also im Körper dauer-haft verharrend existiert), die eigentliche Bio-Bombe oder der binäre Bio-Sprengstoff.

Bereits in der Sekundärliteratur ist es bekannt, daß CoronaViren persistieren. Zum Beispiel kann man das in dem bereits erwähnten Buch „Molekulare Virologie“ auf den Seiten 259 bis 261 oder in „Molecular Virology“ auf den Seiten 335 bis 339 nachlesen. Beispiele wurden hier für das Maus-Hepatitis-CoV, für das transmissible Gastroenteritis-CoV des Schweines, für das feline infektiöse Peritonitis-CoV und für das infektiöse Bronchitis-CoV des Huhnes beschrieben.

Die Initiatoren werden sich selbst durch ein Antisense-CoronaVirus, das alle existierenden CoronaViren abwehrt, geschützt haben, indem sie es inhaliert haben. Die Beschreibung des Patentes reicht fast 30 Jahre zurück. Wenn der Drosten-Test auf die Weise, wie an anderer Stelle beschrieben, auch auf normale humane Coronaviren ansprechen sollte, wäre es ein weiterer Beleg für die sorgfältige Planung.

Es handelt sich um das gleiche Prinzip, das die Wissenschaftsjournalistin Frau Jane Bürgermeister vor rund zwölf Jahren für die Influenza beschrieb. Auch das war im übertragenen Sinne ein binärer Bio-„Spreng“stoff. Er kam wohl nur durch sie nicht zum Einsatz.

Auch zu diesem Zeitpunkt werden sich die Verantwortlichen mit einem Antisense-Influenzavirus geschützt haben, das gegen alle Influenzasubtypen wirksam ist. Frau Jane Bürgermeister, der einst die Daten zugespielt wurden, wurde offenbar in einer
Irrenanstalt weggesperrt.

Sollte ich Unrecht haben und alles nicht so schlimm werden, so kann man gern über mich lachen. Aber die Tatsache allein, daß dieser Sachverhalt nie in der Öffentlichkeit diskutiert und berücksichtigt wurde, ist Verbrechen genug!

Und das ist nur ein Sachverhalt, der on top kommt. Die anderen haben sich bereits alle bewahrheitet. Und jetzt kommen die Mitläufer im Mainstream, die so tun, als wenn die Warnungen, die im deutschsprachigen Raum andere zuvor deutlich veranschaulicht haben, auf deren Erkenntnissen beruhen würden. Diese Persönlichkeiten, die die Sachverhalte seit langem ausführlich dargelegt und diskutiert haben, sind:

Frau Dr. Vanessa Schmidt-Krüger, Frau Prof. Dr. Dolores Cahill, Frau Prof. Dr. Karin Mölling, Herr Clemens Arvay, Herr Dr. Geert Vanden Bossche, Herr Dr. Bodo Schiffmann, Herr Dr. Claus Köhnlein, Herr Dr. Vernon Coleman, Herr Prof. Dr. Stefan Homburg, Herr Prof. Dr. Stefan Hockertz, Herr Prof. Dr. Klaus Püschel, Herr Prof. Dr. Luc Montagnier, Herr Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch, Herr Dr. Robert Malone, Herr Dr. Michael Yeadon, Herr Dr. Wolfgang Wodarg, Frau Prof. Dr. Ulrike Kämmerer und nicht zuletzt Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und seine Ehefrau Frau Prof. Dr. Karina Reiss.

Es gibt noch viele andere, doch sind die hier aufgeführten diejenigen Wissenschaftler, die im deutschsprachigen Raum die Sachverhalte am prominentesten und am besten geschildert haben. Doch nun tauchen im Mainstream der BRD irgendwelche Professoren auf, von denen man nie zuvor etwas gehört hatte und versuchen den Ruhm bezüglich „ihrer Erkenntnisse“ an sich zu reißen, ohne die Urheber der Warnungen zu nennen.

Wie arm.

Es folgt ein weiterer Sachverhalt, der mit einem Zitat aus einem noch nicht veröffentlichten Buch zum deutlicheren Verständnis der Angelegenheit eingeleitet werden soll:

„Mit dem Zugewinn an Erkenntnissen über das Gefahrenpotential seiner Erfindung faßte der Wissenschaftler und Erfinder letztlich allerdings die Entscheidung, die Anti-(sense)-Virustechnologie nicht weiterzuverfolgen. Es wurde ihm mehr und mehr die Sprengkraft dieser Erfindung klar.“

In nahezu allen guten Virologiebüchern steht schon meist im Vorwort so etwas wie in dem Buch „Molekulare Virologie“ von Susanne Modrow, Dietrich Falke, Uwe Truyen und Hermann Schätzt; hier allerdings in der deutschsprachigen 3. Auflage erst auf Seite 125 und in der englischsprachigen Version erst auf Seite 161:

„Selbstverständlich verbietet sich auch die Verwendung von Viren als Waffe des Bioterrorismus. Nicht zuletzt kann ein solcher Einsatz von pathogenen Erregertypen neben katastrophalen Pandemien zur Entstehung neuer Virustypen beitragen, die sich auch auf ihre Entwickler und Anwender tödlich auswirken werden.“

Genau solche Sätze gaben dem Wissenschaftler zu denken und scheinen viel zu erklären. Wenn es eine wirksame nebenwirkungsarme Impfstoffgeneration gegen sämtliche biologische Viren gibt, die man zudem zeitgleich zusammen mit den
neuen pathogenen Viren designen kann
, und dieses bekannt wird, dann wird es Regionen (ob es Staaten im eigentlichen Sinne noch gibt, darüber läßt sich streiten) oder Institutionen von unvorstellbar reichen Menschen geben, die das ausnutzen
werden. Menschen, die solche Labore unter ihrer Kontrolle haben, können beliebige andere Viren aussetzen und sich selbst mit Hilfe von Antisense-Viren schützen.

Der Wissenschaftler wußte,

– daß die Biotechnologien weltweit gerade in diesen Fachbereichen riesengroße
Fortschritte machen,

– daß nur ein minimaler Ausschnitt davon an die Öffentlichkeit gelangt und

– daß irgendwann der Zeitpunkt gekommen sein wird, daß weltweite Erpressungen der Art, wie wir sie gerade erleben, stattfinden werden.

Insbesondere wegen der vier integrierten HIV-Sequenzen aus den Spikes von HIV in den Bereichen außerhalb des Aktiven Zentrums der Spikes des SARS-CoV-2 und wegen der Furin-Spaltstelle kam der Wissenschaftler zu dem Entschluß, daß jetzt der späteste Zeitpunkt ist, diese Einblicke der Menschheit so verständlich wie möglich zugänglich zu machen.

Die Daten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, zeigen nicht nur deutlich und unmißverständlich, daß das SARS-CoV-2 aus einem Labor stammt, sondern, daß mit den vier HIV-Sequenzen und der Furin-Spaltstelle, einem biologischen Schriftzug
gleich, eine Warnung in der Erbinformation des Virus steckt.

Diese vier HIV-Stellen und die Furin-Spaltstelle des SARS-CoV-2 waren Teil der Gain-of-function-Forschung, also der militärischen Funktionsgewinn-Forschung.

Schlußfolgerung:

Die Mitarbeiter der Mainstream Medien der BRD und in anderen Teilen der Welt sind aufs schärfste zu verurteilen! Die GEZ-Propaganda sollte nicht nur von den 3 ½ Millionen Menschen in der BRD boykottiert werden, sondern von allen Menschen!

Folgende Nachricht, die nun nachgerichtet wird, damit man sich nach ihr richtet, ist ein direkter Aufruf von Pseudo-Virologen zum kollektiven Selbstmord, wie Sie nun verstehen werden, wenn Sie die obigen Abschnitte aufmerksam nachvollzogen haben:

reitschuster.de: „Die Super-Immunität: Geimpfte aller Länder, infiziert euch! Auf Anraten einer Virologin aus Innsbruck sollen sich Geimpfte jetzt in regelmäßigen Abständen durch einen „natürlichen“ Kontakt mit dem Virus auffrischen.“ Von Alexander Wallasch

Anmerkung:

Herr Reitschuster und Herr Wallasch sind nur die Überbringer der Botschaft!

Wichtig:

Eine Behandlung mit Antisense CoronaViren wäre auf Grund verschiedener molekularer Mechanismen für die Gen-gespikten Menschen ebenfalls tödlich. Das ginge nur für Gen-ungespikte Menschen oder für Menschen, bei denen sich die Spike-Gene nahezu vollständig abgebaut haben. Wann das der Fall ist, wird wohl niemand bisher so genau wissen. Eine Annullierung der injizierten Spike-Gene mit Hilfe der sogenannten Tripelhelix-Technologie würde wohl ebenso wie eine Behandlung durch Antisense-Stränge zu massenweisen Apoptosen, also zu programmierten Selbstmorden der Zellen führen, so daß die Gen-gespikten Personen durch eine solche Behandlung ebenfalls sterben würden.

Ein letzter Sachverhalt noch:

Nach den Spike-Gen-Injektionen wundern sich nun ganz offensichtlich erpreßte Wissenschaftler oder fürstlich bestochene Pseudo Wissenschaftler ernsthaft in der Öffentlichkeit, daß es zu so vielen Aborten und Fehlbildungen bei schwangeren Frauen kommt, obwohl das bereits versteckt in Veröffentlichungen dargelegt wurde und vollkommen logisch ist.

Es reicht der gesunde Menschenverstand aus, um zu verstehen, daß die Entwicklungsphysiologie ganz fein gesteuert und reguliert wird. Allein nur, wenn die Schwerkraft nach der Befruchtung der Eizelle fehlt, verändert sich bereits die Entwicklungder ersten Zellen.

Da der genetische Code optimiert wurde, produzieren die Körper nach nur einer einzigen Spike-Gen-Spritze größenordnungsmäßig schätzungsweise 1.000.000 mal 1.000.000, also eine Billion Spikes alle drei Minuten. Die Spikes verteilen sich dank des Membranflusses überall im Körper. Sie sind dann in den Membranen der Spermien, in den Membranen der Eizellen und erst Recht in den Membranen der Zygote. Sie sind in sämtlichen Membranen der Zellen.

Die Spikes sind in den Mitochondrienmembranen, in den Membranen des glatten und des rauhen Endoplasmatischen Retikulums, in den Membranen des Zellkerns, in den Membranen von Endosomen, in den Membranen von Exosomen, in den Membranen von Lysosomen und so weiter. Zudem gelangten die Erbinformationen zusammen mit stark schädigenden Substanzen in sämtliche Zellen, so auch in Spermien und in Eizellen und gegebenenfalls, je nach Zeitpunkt der Spike-Gen-Injektion,
sogar in die Zygote selbst.

Nachdem die Menschen weltweit über die wahren SARS-CoV-2-Sterbezahlen, gut geplant, fehlinformiert wurden – es wurde, wie immer, nicht gelogen, sondern nur getäuscht – sie sind ja MIT oder AN SARS-CoV-2 gestorben – und die Menschen haben die Täuschung akzeptiert, überschlagen sich nun jeden Tag mehr und mehr weltweit die Erfahrungsberichte DURCH die Spike-Gen-Injektionen.

Nachdem zuerst die alten Leute zu einem beachtlichen Teil weggespritzt wurden und nun aktuell wieder weggespritzt werden, sterben jetzt auch junge Leute, so auch Sportler mitten vor Millionen Zuschauern, und als wenn das nicht genug wäre, jetzt auch mehr und mehr Kinder. Sie sterben nicht MIT der Spritze, sondern DURCH die Spritze!

Niemand kann die Millionen Berichte weltweit lesen. Es wird gestorben und verkrüppelt. Und die Massenmörder, die gegen die Resolution des Europarates, gegen den Nürnberger Kodex und gegen die Deklaration von Helsinki verstoßen, rufen ständig zu restriktiveren Maßnahmen auf, um die Menschen zu einer „Impfung“ zu erpressen.

Wann beginnen die Rechtssysteme aktiv zu werden?

Es muß in den zuvor extra so besetzten Schaltstellen ein personeller Austausch vorgenommen werden. Die Namen sind jeweils in den einzelnen Ländern der Welt bekannt! Meiner Überzeugung nach befinden wir uns in einem biologisch geführten Zeitlupen Terror-Weltkrieg, ohne daß bisher Bomben fallen. Dieser Weltkrieg kann meiner Meinung nach nur noch durch Militärgerichte gestoppt werden.

Das Gen-Spiken ist weltweit sofort einzustellen!

Sofort und unverzüglich! Es muß untersucht werden, ob Corona-Antisense-Virus-Impfstoffe, die man als solche so bezeichnen darf, für einige Menschen im Umlauf sind, damit die womöglich bereits ausgereifte Technologie anderen zugute kommen kann.

Bitte teilt die Dokumente in verschiedenen Sprachen, nicht nur in Telegram, sondern
überall. Bitte übersetzt es in andere Sprachen, denn es betrifft uns alle. Bringt es aus Telegram heraus und laßt die Menschen darüber sprechen. Schickt es auch Euren Politikern, Journalisten, Juristen und Naturwissenschaftlern zu.

Verfaßt von einem Molekularvirologen

Hier das dazugehörende Video (zum Öffnen bitte auf das Bild klicken):

Schreibe einen Kommentar