Oktober 16, 2021

COVID-Hospitalisierungsraten in Florida ähneln der Grippesaison 2018

Quelle: Florida COVID Hospitalization Rates Are Similar to 2018 Flu Season

Florida hat die Maskenpflicht und die Lockdowns abgeschafft, ein Umstand, der eine Flut von Außenstehenden angezogen hat, die für Urlaube und Geschäftskonferenzen kommen.

Wer glaubt, dass die Abschaffung des Maskentragens und der Abriegelungen zu einem sprunghaften Anstieg der Krankenhauseinweisungen führen würde, liegt falsch. Die Wahrheit ist, dass die Hospitalisierungsraten in Florida trotz fehlender Maskenpflicht und Lockdowns auf dem gleichen Niveau liegen wie während der Grippesaison 2018.

Wenn man sich nur die Statistiken ansieht, fand „The Blaze“ heraus, dass es im Jahr 2018 1.972 Krankenhausaufenthalte pro 1 Million Menschen gab. Heute sind es 1.998.

Die Quintessenz ist laut „The Blaze“: „In anderen Staaten können die Befürworter von Lockdowns theoretisch behaupten, der Grund dafür, dass die Krankenhauszahlen nicht schlechter sind, läge an den Maßnahmen, die sie ergriffen haben. Allerdings dient Florida als perfekte Kontrollgruppe, da es dort keinen Lockdown gibt und seit einigen Monaten keine landesweiten Beschränkungen mehr gelten.“

Für das Protokoll: Mercolas Büros sind in Florida, und „Wir sind sehr dankbar dafür“, sagte Dr. Mercola.

Schreibe einen Kommentar