November 29, 2021

Quelle: This Week in the New Normal #10 – OffGuardian

1. COP26 Heuchelei

Seit einer Woche läuft die COP26-Klimakonferenz in Glasgow, und die Heuchelei könnte nicht offensichtlicher sein.

Letzte Woche hat Sir Patrick Vallance, der wissenschaftliche Chefberater des Vereinigten Königreichs, eine gemeinsame Erklärung mit vielen anderen „führenden Wissenschaftlern“ abgegeben. Darin wird unter anderem dazu aufgerufen, weniger zu fliegen und weniger Fleisch zu essen:

Es wird eine Abkehr vom bisherigen Fleischkonsum geben, und ich denke, wir alle müssen unsere Fluggewohnheiten überdenken.

Diese Woche landeten über 400 Privatjets in Glasgow, deren Passagiere bei einem Menü aus Steak, Haggis, Wild und Hamburgern über die „Klimakrise“ diskutieren.

2. Bill Gates warnt vor Bio-Terrorismus

In einem Interview mit dem ehemaligen britischen Außenminister Jeremy Hunt warnt Bill Gates vor den möglichen Auswirkungen künftiger Pandemien, einschließlich „Bioterroristen“, die auf Flughäfen Pocken freisetzen.

Obwohl es in dem Vortrag hauptsächlich um Geld ging – eine Milliarde pro Jahr für eine „Taskforce zur Pandemieüberwachung“ auf WHO-Ebene, 10 Milliarden pro Jahr für das Vereinigte Königreich und die USA zur Erforschung von Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit -, sprach er auch über die Bedeutung von „Keimspielen“. Dabei handelt es sich um Trainingsübungen wie „Event 201“, bei denen eine Pandemie simuliert wird.

Wenn man bedenkt, wie unheimlich „vorausschauend“ sich frühere „Übungen“ erwiesen haben, könnte dies etwas sein, das man im Auge behalten sollte.

3. Wer interessiert sich für Owen Paterson?

Ich wollte einen ausführlichen Bericht über die Paterson-Situation verfassen … und dachte dann plötzlich: „Wozu die Mühe?“

Stattdessen hier eine kurze Zusammenfassung, die der Geschichte das Gewicht und den Raum gibt, den sie verdient:

Owen Paterson ist ein britischer Abgeordneter und korrupter Dreckskerl, der den Fehler gemacht hat, sich erwischen zu lassen.

Folglich steht er jetzt im Mittelpunkt eines „Skandals“ und wird von all den korrupten Drecksäcken benutzt, die noch nicht erwischt wurden, um die Öffentlichkeit abzulenken und/oder ihr vorzugaukeln, dass „gewählte“ Beamte in irgendeiner Weise rechenschaftspflichtig sind.

Ende.

Bonus: Die gruselige Werbekampagne der Woche

Pfizer hat versucht, Kinder für seine Impfstoffversuche zu gewinnen, indem das Unternehmen ihnen erzählte, eine Impfung verleihe so etwas wie Superkräfte …

Es ist nicht alles schlecht …

Unsere Proteste vo letztem Sonntag kommen diesmal aus Melbourne:

Natürlich wäre es kein „Diese Woche im Neuen Normal“ ohne einen Protest in Italien. Von gestern, in Mailand:

Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass der Schauspieler und Rapper Ice Cube diese Woche einen Gehaltsscheck in Höhe von 9 Millionen Dollar abgelehnt hat, weil er sich weigerte, der Impfpflicht des Films nachzukommen.

Ebenfalls in dieser Woche „outete“ sich NFL-Quarterback Aaron Rodgers als ungeimpft und gab ein nettes Interview, in dem er die Situation erörterte. US-Sportler stehen unter enormem Druck, sich impfen zu lassen, und jeder, der diesem Druck widerstehen kann, verdient Respekt, und wenn dies auf nationaler Bühne geschieht, ist es ein wichtiges Vorbild für andere.

Es gibt viel mehr von uns, als das Establishment je zugeben würde.

Alles in allem eine ziemlich hektische Woche für die neue Normalität, und wir haben noch nicht einmal erwähnt, dass ungeimpften Patienten Organtransplantationen verweigert werden oder dass der „Irish Independent“ Ungeimpfte mit betrunkenen Autofahrern vergleicht und sagt, dass „mehr Gewalt nötig ist“, um die Menschen zur Impfung zu zwingen.

Schreibe einen Kommentar