September 29, 2022

Diese Woche im neuen Normal, Teil 44 – OffGuardian

Quelle: This Week in the New Normal #44 – OffGuardian

1. „Stealth Omicron“ ist „das bisher am leichtesten übertragbare“

Für alle, die nicht auf dem Laufenden sind, was die Covid-Neuigkeiten angeht: Die neueste Variante ist gerade erschienen. Es ist Omicron BA.4 … oder vielleicht BA.5. Oder beides.

Sie ist auch als „Stealth-Variante“ bekannt und könnte die „bisher am leichtesen übertragbare Variante“ sein, die sogar den „Schutz“ durch die „Impfstoffe“ überwinden kann, wie neue Forschungsergebnisse zeigen:

In der Zeitschrift Nature veröffentlichte Forschungsergebnisse der Columbia University deuten darauf hin, dass BA.4 und BA.5 viermal resistenter gegen Antikörper aus Impfstoffen sind als BA.2, eine Untervariante, die im April in den USA zum vorherrschenden Stamm wurde und den ursprünglichen Stamm, der die Winterwelle im ganzen Land ausgelöst hatte, ersetzte.

Es ist absolut real (wirklich!) und nicht nur eine Ad-hoc-Erklärung für all die Menschen, die sich pflichtbewusst drei-, vier- und fünfmal „impfen“ ließen, aber trotzdem weiterhin „positiv getestet“ werden. Das liegt an diesen lästigen Stealth-Varianten – und NICHT daran (wirklich nicht!), dass der „Test“ eine bedeutungslose Lotterie ist, die auf den Reaktionen auf ein winziges Fragment Müll basiert, das zufällig in Ihrem Körper gefunden wird …

2. Gehirn-Computer-Schnittstelle erhält FDA-Zulassung

Laut einem Artikel auf „Life Site News“ hat die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA einem Patienten die Genehmigung erteilt, sich einen Computerchip ins Gehirn implantieren zu lassen, um eine direkte Schnittstelle zwischen Gehirn und Computer herzustellen.

Der betreffende Patient leidet an amyotropher Lateralsklerose (ALS), und der Chip soll ihm helfen, bei der Verkümmerung seiner motorischen Neuronen zu funktionieren. Die vier anderen Patienten, die die COMMAND Stentnode-Technologie testen, befinden sich alle in Australien.

TESLA-Gründer Elon Musk forscht Berichten zufolge an einer ähnlichen Technologie, einem Gerät namens „Neurolink“.

Die medizinischen Anwendungen der Technologie sind (angeblich) potenziell lebensverändernd für Millionen von Menschen, die an degenerativen Krankheiten oder Lähmungen leiden, aber angesichts der zunehmenden Bedeutung transhumanistischer Ideen im Mainstream ist es etwas, das man im Auge behalten sollte.

Und wenn Sie daran zweifeln, sollten Sie sich diesen Artikel des Weltwirtschaftsforums ansehen, in dem dafür plädiert wird, den Menschen in Zukunft mit Chips zu „ergänzen“, um unsere „Einschränkungen“ zu überwinden:

Als Gesellschaft müssen wir eine Entscheidung treffen: Wollen wir die mit dem Lernen oder dem Altern verbundenen menschlichen Einschränkungen akzeptieren?

3. Eat Ze Bugs … schon wieder.

Jede Woche dasselbe. Immer Insekten essen. Diesmal ist es einigen Wissenschaftlern offenbar gelungen, Mehlwürmer in ein schmackhaftes Protein mit „fleischähnlichem Geschmack“ zu verwandeln, das zur Herstellung von „Wurmburgern“ und zur „Rettung des Planeten“ verwendet werden könnte.

Der Artikel im „Guardian“ stellt fest, dass „die Menschen in Europa und Nordamerika im Allgemeinen eher zimperlich sind, wenn es um den Verzehr von Insekten geht“, hofft aber, dass eine neue Methode, bei der Mehlwürmer mit Zucker gekocht werden, um einen „fleischähnlichen Geschmack“ zu erzeugen, „diese Kluft überbrücken wird“.

Ich spreche für mich (und wahrscheinlich viele andere), wenn ich sage, dass es nicht der Umstand ist, dass Mehlwürmer nicht wie Rindfleisch schmecken, der mich davon abhält, sie zu essen… sondern dass es Mehlwürmer sind.

Der Artikel der „New York Post“ über dieselbe Studie fügt dem Verzehr von Käfern eine neue Dimension hinzu – eine, von der wir in Zukunft noch viel mehr sehen werden: sie sind nicht nur gut für den Planeten, sondern auch gesund:

Tatsächlich sind die Tiere eine großartige Quelle für Nährstoffe, die der Körper braucht, ähnlich wie bei Fleisch, so die Forscher, und es hat sich gezeigt, dass sie den Cholesterinspiegel und Entzündungen senken und den Herzrhythmus verbessern.

Es wird kein Link zu Studien angegeben, die dies belegen, aber keine Sorge, es wird bald viele davon geben.

BONUS: Krasse Propaganda der Woche

Es ist immer eine hart umkämpfte Kategorie, aber es steht außer Frage, wer diese Woche gewinnt …

Ja, bei Indy hat man wirklich die „Seht euch die Soldaten an, die die Welpen retten“-Route gewählt. Wahnwitzig schrecklich.

Es ist nicht alles schlecht …

Neuseeland ist noch nicht ganz untergegangen, denn in dieser Woche gingen Tausende und Abertausende von Menschen vor dem Parlament auf die Straße, um gegen Impfpflichten zu protestieren.

Ach ja, und Anthony Fauci ist zurückgetreten. Bis jetzt gibt es noch keinen klaren Hinweis darauf, warum, aber bis zum Beweis des Gegenteils wird es als „gute Nachricht“ gewertet.

Alles in allem eine ziemlich hektische Woche für die neue Normalität, und wir haben noch nicht einmal die eklatanteste Wählerbestechung in der Geschichte der Politik oder die Suspendierung von „ZeroHedge“ durch Twitter für die bloße Meldung einer Tatsache erwähnt.

Schreibe einen Kommentar