Hintergrundwissen zum geltenden Rechtssystem: 3. Aufbau

von Hans Meier

Hoheitliche, souveräne Staaten sind auf der Erde schon seit langem nichtexistent, es besteht lediglich ein System von Treuhandgesellschaften, die das bestehende Konzern- bzw. Handelsrecht verwalten. Am Beginn meiner Suche hatte ich einen schweren Denkfehler begangen, als ich dachte, dass allein das private UCC-Handelsrecht die Welt und uns regiert. Nein, das stimmt ganz und gar nicht! Treuhandgesellschaften sind die Basis des gesamten öffentlichen Rechts. Überlest das bitte nicht! Unsere vorrangige Aufmerksamkeit gehört dem Weg, wie wir als allererstes die öffentliche Person loswerden und erst danach sind wir privat und unterliegen privatem UCC-Handelsrecht. Lasst uns also bitte von Anfang an diese beiden hauptsächlichen Bereiche, a) das öffentliche und b) das private Recht unterscheiden.

Das Trust- und Stiftungsrecht bedient als Öffentliches Recht den öffentlichen Bereich. Das alleinig verwendete Privatrecht ist das Handelsrecht des Uniform Commercial Code (UCC), also der kommerzielle private Bereich.

Beides ist wie bereits dargestellt aus dem kanonischen Kirchenrecht entstanden. Der Hauptgrund, warum wir allesamt mit unserem „alle Behörden sind Firmen und bei Dun&Bradstreet gelistet“ keine echten Erfolge verzeichnen konnten, liegt wohl darin, dass wir das Stiftungs- und Trustrecht überhaupt nicht in Betracht gezogen haben, wenigstens ich nicht. Es ist mir nicht aufgefallen. Aber wir sind allesamt Beschäftigte der BRinD bzw. Employees der U.S. Incorporated. Wir haben einen Personalausweis. Wir haben eine Sozialversicherungsnummer. Wir haben eine Steuer-ID. Wir haben einen Wohnsitz. Wir sind öffentliche Beschäftigte. Wir sind ein Public Officer. Wir sind nicht privat! Wir sind Treuhänder des einen Trusts, wir sind Begünstigte des anderen Trusts und als solche genießen wir Privilegien, weil wir öffentliche Beschäftigte sind. Für jemanden, der Privilegien, Nutzen und Vorteile (Benefits) aus einem solchen Trusts zieht, gilt:

… er muss im Tausch dafür alle seine Rechte aufgeben.

Wir versuchen, das später noch genauer zu klären, aber merkt Euch bitte eines unbedingt: Ihr könnt keine Rechte beanspruchen, wenn Ihr an einen Treuhandvertrag gebunden seid, der Euch Privilegien gewährt. Unmöglich! Wir verlieren jedes Gerichtsverfahren, wenn wir das nicht wissen. Was ist ein Privileg? Die Benutzung der Postleitzahl zum Beispiel!

Das war`s aber immer noch nicht! Wir würden einen weiteren katastrophalen Fehler begehen, wenn wir übersehen, dass unser Prinzipal, die US-“Regierung“, seit 1863 kein hoheitlicher Staat mehr ist und die U.S. Incorporated in 1933 den Bankrott erklärte und seither unter Notstandsgesetzen bzw. Kriegsrecht agiert. Im Kriegsrecht ruhen laut Cicero alle anderen Rechte! Ihr seht schon! Wir werden eine Lösung zugunsten unserer Souveränität nicht so einfach aus dem linken Ärmel schütteln. Ein Rätsel jagt das nächste.

Die UN verdankt ihre Souveränität dem Papst, da sie selbst nur eine Treuhandgesellschaft des Vatikans ist ohne eigene Souveränität oder eigene (Besitz)-Rechte. nota bene: – nemo plus juris transferre potest quam ipse habet – (Niemand kann mehr Rechte übertragen, als er selbst hat).

Artikel 77 der UN-Charta, Charta der Vereinten Nationen verabschiedet in San Francisco am 26. Juni 1945:

(1) Das Treuhandsystem findet … Anwendung auf …

b) Hoheitsgebiete, die infolge des Zweiten Weltkriegs von Feindstaaten abgetrennt werden …
oder
Kapitel XII: Das internationale Treuhandsystem Art. 75 „Die Vereinten Nationen errichten unter ihrer Autorität ein internationales Treuhandsystem für die Verwaltung …“

Der Papst wurde in Selbstlegitimation der Römischen Kirche zum Treuhänder des GLOBAL ESTATE TRUST und Arbiter of Law und trägt Verantwortung für Luft, Land und Wasser für alle Nationen. Er übertrug die Verantwortung für:

Luft: an den Rector of the National Shrine in Washington D.C.
Wasser: an den britischen Monarchen
Land: an den Secretary of the Treasury [Finanzminister der USA]

Die Global Estate-Eliten (Higher Contracting Powers) handeln alle auf der Basis eines Treuhandvertrags. Jeder lebende Mensch wurde in dieses Treuhandsystem eingebunden und wurde selbst zu einer Treuhandgesellschaft gemacht. Jedermann hat mindestens vier fiktionale legale Namen, die einer fremden Jurisdiktion gehören und von fremden Korporationen gelaufen werden. Beispiel:

  1. Individual Foreign Situs Trust (gehört Staat/ Regierung); Kennung: Johann Eduardo Schwarz
  2. CESTUI-QUE-VIE-ESTATE (Washington D.C.) Kennung: JOHANN EDUARDO SCHWARZ
  3. TRANSMITTING UTILITY (UN CORPORATION) Kennung: JOHANN E. SCHWARZ
  4. Federal Reserve (FED) Kennung: Johann E. Schwarz
    NEW YORK CITY ist die UN [20 CFR Chapter 111, subpart B 44.103 (b) (2) (2)]

Der IWF ist eine Agentur der UN [Black`s Law Dictionary 6 th, page 816]

Der IWF übernahm 1944 von der FED jegliche Kontrolle sämtlicher Logos, Namen und Titel

Die Weltbank (IBRD) und die FED waren alles zweitrangige Gläubiger im Bankrott von 1933 [Federal title 5]

Die BIS (Bank for International Settlements) wurde 1931 vom Vatikan zur globalen Kontrolle beanspruchten Eigentums gegründet.

Die dreifache KRONE ist (bzw. war) das Machtzentrum der Welt bestehend aus den Korporationen: VATIKAN, CITY OF LONDON, WASHINGTON D.C.

GROSSBRITANNIEN gehört dem VATIKAN [Vertrag von Verona 1213].

REGIERUNG, the STATE und seine öffentlichen Abteilungen und Beamten sind künstlich geschaffene Personen, erschaffen durch das Volk für ihren persönlichen Nutzen/Vorteil [House Joint Resolution, 5.6.1933, 73 rd Kongress, 1. Sitzung Public Law 73-10]

Die Vereinigten Staaten haben keine Beschäftigten, weil es keine Vereinigten Staaten gibt. Keine Reorganisation. Nach über 200 Jahren des Bankrotts ist es endgültig beendet. [Executive Order 12803]

Amerika ist eine britische Kolonie, die USA sind ein Unternehmen (Corporation U.S. Inc.) ohne Landmasse [Treaty of Peace 8 Stat 80; IRS Publication 6209)]

Die Vereinigten Staaten haben kein Schatzamt seit 1921 [41 Stat. Chapter 214, Seite 654]

Das US Schatzamt ist jetzt der IWF [Presidential Documents Volume 24-Nr.4 Seite 113, 22 U.S.C. 285-287]

Definition: U.S.: Ein Bundeskonzern/- unternehmen … [Titel 28 USC Kapitel 176 des § 3002]. In Amerika gibt es seit 1789 keine Gerichte [CFR v. GE 281 US 464 Keller v. PE 261 US 428 Stat. 138 –178]

Die US-Regierung ist eine fremde Korporation mit dem Ansehen eines Staates [19 Corpus Juris Secundum, Corpo-ration, §883 (2003)]

Der Begriff United States … in einem geographischem Sinn bedeutet, … außer…. die Staaten (the States).“ [SEC. 11011.142 U.S.C. 1301(a)]

Ort des Schuldners … die United States sitzen im District of Columbia(h) [UCC § 9 – 307]

Das GATT verpflichtet zu einer Sozialversicherungsnummer [House Report 103 – 128]

Die BRD hat im Auftrag der UN die Verantwortung für die BRinD-Treuhandverwaltung übernommen und hat deshalb keinerlei hoheitliche Legitimation, da sie kein souveräner Staat ist. Alle Personen die einen Personalausweis der Bundesrepublik (in) Deutschland führen, sind Personal der U.S. Corporation.

Definition SIC-Code (Standard Industrial Classification):
Mit dem SIC-Code unterwerfen sich Firmen dem internationalen Handelsrecht; der Code zeigt über Kennzahlen die Systematik des Wirtschaftszweigs an. Diese SIC-Codes sind 4-stellige Zahlenschlüssel, die von der U.S. INC.-“Regierung“ an Geschäftsunternehmen vergeben werden, um das Hauptgeschäft des Unternehmens zu identifizieren.

SIC Code 9199 im UPIK® Eintrag der Firma BRinD
Bereich J: Öffentliche Verwaltung; Hauptgruppe 91: Exekutive, Legislative und allgemeine Regierung / Staatsführung, ausgenommen Finanzen; Wirtschaftszweig 919: allgemeine Regierung/Staatsführung, andernorts nicht klassifiziert; 9199 allgemeine Regierung/Staatsführung, andernorts nicht klassifiziert.

Der UNITED STATES CODE (U.S.C.) ist das permanente Bundesrecht der Firma UNITED STATES und dieser definiert seinen Geltungsbereich im 18 U.S.C. § 7 („Special maritime and territorial jurisdiction of the United States defined“) … von besonderem Interesse ist Punkt 3: US-Gesetze sind anzuwenden auf alles Land, reserviert oder angeeignet durch die Vereinigten Staaten, welche dort exklusiv oder mitwirkend Recht ausüben, oder jedem anderen Stück Land, das sich die USA in irgendeiner Weise angeeignet haben, in Übereinkunft mit dem Staat, in dem sich dieses Land befindet. Die Bundesrepublik hat sich am 30.11.2007 freiwillig mit dem Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechts den Gesetzen der Alliierten unterworfen. Mit diesem Gesetz [Vertrag] hat man Besatzungsrecht wiedereingeführt. Damit gilt US-Recht auch hier, und dadurch, dass der District of Columbia den Uniform Commercial Code adoptierte, ist auch dieser in der BRinD gültiges Gesetz. Tut mir wirklich leid, aber wir können uns deshalb in den weiteren Ausführungen nicht mehr mit BRinD-Recht befassen, wenn wir die harte Nuß unseres Rechtsproblems knacken wollen.

Die Bundesrepublik Deutschland ist nichts anderes als eine Verwaltungseinheit der U.S. Inc., bzw. des United States Department of Labor – des Arbeitsministeriums der Vereinigten Staaten unter UCC-Handelsrecht. Also hat sich dadurch bewiesen, dass die BRinD kein souveräner Staat, sondern ein Verwaltungskonstrukt, eine Treuhand ist, welche zu hoheitlichem Handeln über keinerlei Legitimation verfügt. Die BRinD ist als kommerzielles Unternehmen bei Dun & Bradsreet gelistet und bei der Security Exchange Commission (SEC) unter der Nummer 780140 registriert. Die BRinD ist ein Unternehmen der US-Corporation, das einzig in der BRinD angewandte Recht ist das Handelsrecht UCC, gekleidet in das oben bezeichneten Treuhandrecht und das US-Kriegsrecht. Bei der UN ist die BRinD als Treuhandverwaltung des Feindstaates Deutsches Reich als Nichtregierungsorganisation (NGO) registriert.

Der Staat ist im „Völkerrecht“ (= Treuhandrecht) als ein originärer Träger von Hoheitsgewalt definiert i.d.R. als eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts – uti possidetis, ita possideatis – (demjenigen, der das Besitzrecht ausüben will, muss es auch gehören). Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist eine Organisation, die ihre Rechtssubjektivität nicht der Privatautonomie, sondern einem Hoheitsakt verdankt und bedarf somit eines Gründungsvertrages sowie einer öffentlichen Satzung. Der hoheitliche Akt bedarf der Souveränität, denn ohne Souveränität gibt es keine Hoheitlichkeit! „Deutschland“ ist seit dem 8. Mai 1945 nie souverän gewesen. Der BRD fehlt es an einem Gründungsvertrag und an einer Gründungsurkunde und die BRinD steht unzweifelhaft unter US-Kuratel.

Dieses kurze Kapitel bringe ich hauptsächlich vor, um zu klären, dass unser tatsächlicher Prinzipal die U.S. Incorporated ist und nicht die BRinD-Verwaltung. Wie wir später sehen werden, hat die US-Regierung ebenso nichts zu melden und ist der Agent einer weit mächtigeren Organisation, der CROWN CORPORATION. Ihr wisst alle, dass wir keinen Friedensvertrag haben, dass die Haager Landkriegsordnung Stellenwert besitzt und vieles mehr, was halt so bekannt geworden ist. Wir gewinnen aber rechtlich keinen Blumentopf, wenn wir uns weiter in der BRinD aufhalten und wir wollten praktische anwendbare Lösungen finden, um unser Hauptproblem zu lösen … ihr sogenanntes Rechtssystem, mit dem sie uns fertig machen. Benutzt die obigen Verweise und beweist den Vasallen, dass sie nicht zuständig sind (… die anderen sind auch nicht zuständig, aber das klären wir später!). Wie war das nochmals: der Vatikan hat die UN beauftragt, ein weltweites Treuhandsystem aufzubauen! New York ist die UN. Ja, sie haben ein weltweites Treuhandsystem aufgebaut und verwenden das Humankapital als Sicherheit für ihre Schulden bei den paar globalen Banken, denen sie allesamt gehören. Wenn wir für unsere Belange die Gesetze des Prinzipals benutzen, können wir jedenfalls nicht auf dem falschen Weg sein. Also sollten wir uns die U.S. Inc. vorknöpfen, um unsere Chance nicht zu verspielen, am Ende als der Sieger vom Platz zu gehen.

Keine Sache kann größer sein als sein Schöpfer. Gott erschuf den Menschen, der Mensch kann nicht größer sein als Gott. Der Mensch erschuf die Regierung. Die Regierung kann nicht größer sein als der Mensch. Die Regierung erschuf die Korporation und fiktive Personen. Eine fiktive Person kann nie eine Regierung beherrschen, eine Regierung nie einen Menschen und ein Mensch nie Gott! Aber die Regierung kann über den Strohmann herrschen, ihre Person, ihr legales Geschöpf.

Schauen wir uns also im nächsten Kapitel an, mit welchem Trick sie uns unter die Knute ihres „Rechtssystems“ gebracht haben; wollen wir dabei als erstes untersuchen, wie sie es geschafft haben, den Menschen in eine Person zu verwandeln.

Schreibe einen Kommentar