September 28, 2021

Macht Amerika jetzt total auf Nazi? Die nächste Grenze, die überschritten werden wird, ist die Verweigerung medizinischer Behandlung für Ungeimpfte – Leo Hohmann

„Dies ist eine beispiellose Horrorshow“

Quelle: Will America go full Nazi? Next line to be crossed will be to deny medical treatment to the unvaxxed – LeoHohmann.com

Es ist unvorstellbar, dass die Tyrannei die Welt in so kurzer Zeit erfassen konnte, aber Big Pharma beabsichtigt, jedem Menschen auf der Erde ihr experimentelles Gentherapie-Serum zu injizieren. Man kann an der Injektion sterben, oder man kann sterben, wenn man keine medizinische Behandlung erhält. Alles für das „höhere Wohl“. – Patrick M. Wood, Herausgeber „Technocracy News“


Als die Uhr am 1. Januar Mitternacht schlug, erinnerte ich mich an Kommentare in den sozialen Medien, die ungefähr so lauteten: „Gut, dass wir 2020 los sind! Egal, was 2021 passiert, es kann nicht schlimmer werden als 2020!“

Damals dachte ich: Hmm … Was, wenn 2020 nur ein Vorgeschmack auf das war, was 2021 kommen wird?

Heute, im August 2021, wünschen sich garantiert viele, sie könnten in der Zeit zurückreisen.

Wir stehen vor einer weiteren möglichen Schließung, und die Spannungen nehmen zu, weil Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, weil sie eine experimentelle Injektion nicht nehmen wollen. Medizinische Behandlungen, die vor ein paar Monaten noch als privat galten, gehen plötzlich alle an.

Die „progressiven Eliten“, die unsere Institutionen leiten, haben damit begonnen, Arbeitsplätze und akademische Karrieren von Menschen zu bedrohen, und jetzt gehen sie dazu über, Menschen zu zwingen, ihre „medizinischen Papiere vorzulegen“, bevor sie Restaurants, Shows, Ballspiele, Fitnessstudios usw. betreten dürfen. Joe Biden, Don Lemon von CNN, der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo und andere haben gesagt, dass Unternehmen es nicht zulassen sollten, dass Ungeimpfte ein Geschäft betreten oder einen Job ausüben – Basta.

Erwarten Sie lieber nicht, dass sie dabei stehenbleiben werden.

Der nächste Schritt wird darin bestehen, den Kranken und Sterbenden die medizinische Versorgung zu verweigern, wenn sie nicht vorher der Injektion zustimmen.

Woher ich das weiß?

Aufgrund der Art und Weise, wie die medizinische Industrie, die im Bannkreis von Big Pharma steht, in Bezug auf dieses einzigartige Serum vorgeht. Es soll so besonders sein, dass man uns sagt, dass es, anders als jeder andere Impfstoff in der Geschichte, jedem Menschen auf dem Planeten injiziert werden muss.

Wann haben Sie das letzte Mal erlebt, dass staatliche Ärztekammern einem Arzt mit dem Entzug seiner Zulassung gedroht haben, nur weil er mit irgendwelchen „Richtlinien“ der CDC oder der WHO über die Behandlung seiner Patienten nicht einverstanden war?

Die Antwort lautet: NIEMALS. Aber jetzt geschieht es.

„Dies ist eine beispiellose Horrorshow, die schlimmste in der Geschichte der Medizin“, sagte Dr. Roger Hodkinson, der renommierte kanadische Pathologe, während der „Stop the Shot“-Konferenz, die am 4. August von „America’s Frontline Doctors“ und „LifeSite News“ live übertragen wurde.

Hier die gesamte „Stop the Shot“-Konferenz ansehen

Mein Rat? Schließen Sie nichts aus, egal wie ruchlos die internationale Kabale ist, die unser medizinisches Establishment unter ihre Kontrolle gebracht hat. Sie haben bereits bewiesen, dass sie rücksichtslos sind. Kaltblütige Killer.

Der nächste Schritt besteht darin, kranken Menschen, die ihre Spritze verweigern, die medizinische Behandlung zu verweigern.

Nach Angaben von „Liberty Counsel“, einer in Florida ansässigen Anwaltskanzlei für öffentliche Interessen, droht das University of Massachusetts Memorial Medical Center bereits damit, Bernard LaPierre aus Worcester genau das anzutun.

Der 37-jährige Vater von drei kleinen Jungen wartet seit zwei Jahren auf eine Nierentransplantation und hat kürzlich erfahren, dass seine Frau eine passende Spenderin zu sein scheint.

Doch UMass Memorial weigert sich Berichten zufolge, die lebensrettende Transplantation durchzuführen, wenn er nicht zuvor die experimentelle Injektion erhält. Sie erlaubten keine Alternative, keine noch so hohe Anzahl von Tests und keine noch so lange dauernde Quarantäne als Ersatz.

LaPierre steht vor einer entsetzlichen Entscheidung, die kein Mensch irgendwo, schon gar nicht in Amerika, treffen müssen sollte.

„Entweder lehnt der dreifache Familienvater die Niere ab und könnte sterben, oder er nimmt die Spritze und könnte sterben – oder behindert werden“, sagte Mat Staver, Vorsitzender von „Liberty Counsel“, der LaPierre kostenlose Rechtshilfe leistet.

„Diese Impfung hat in nur sieben Monaten zu mehr als einer halben Million unerwünschten Reaktionen geführt“, sagte Staver. „Die Zahl der gemeldeten Todesfälle durch die Impfung liegt jetzt bei 11.940. Kein Impfstoff und kein Medikament mit Notfallzulassung in der Geschichte ist mit der Zahl der Nebenwirkungen oder Todesfälle durch die COVID-Impfung vergleichbar.“

Staver glaubt, dass Amerika vor einer Prüfung steht, die unendlich viel ernster ist als die Frage, ob man die Impfungen mag oder nicht.

Wir alle stehen im Tal der Entscheidung. Wir alle sind Bernard LaPierre.

Was kommt als Nächstes?

Werden die Bundesbürokraten, die für Medicare zuständig sind, damit drohen, unseren älteren Mitbürgern die Behandlung zu verweigern, wenn sie nicht mit der Covid-Nadel am Arm gezeichnet wurden?

Wird Medicaid bedürftigen Amerikanern, die sich nicht mit der Covid-Nadel in den Arm stechen lassen wollen, die Behandlung verweigern?

Die Dinge scheinen sich sehr schnell in Richtung eines totalitären Staates zu bewegen, der von der gesamten Unternehmenswelt und den Mainstream-Medien unterstützt wird.

Biden ordnete zunächst an, dass sich die Mitarbeiter der Veteranenverwaltung impfen lassen müssen. Dann wies er mehrere Millionen Bundesbedienstete an, sich impfen zu lassen.

Bidens politisiertes Justizministerium hat im letzten Monat ein beschämendes Memo herausgegeben, in dem es heißt, dass die Anforderung des EUA-Bundesgesetzes – dass man die Möglichkeit hat, die Impfung zu akzeptieren oder abzulehnen“ – nicht bedeutet, dass man tatsächlich die Möglichkeit hat, sie abzulehnen.

„Dieses Memo wird dazu führen, dass eine große Zahl von Menschen entlassen wird, und viele, die sich diesem gesetzlosen Erlass beugen, könnten sterben oder verletzt werden“, sagte Staver.

Keinem Menschen sollte gegen seinen Willen zwangsweise ein Medikament injiziert werden, unabhängig von seiner Sicherheit. Nicht in einem Land, das behauptet, frei zu sein.

Kein Vater sollte gezwungen werden, die Spritze zu nehmen, um sich einer lebensrettenden Transplantation unterziehen zu können.

„Unser Team wird von Hilferufen von Menschen wie Bernard LaPierre überschwemmt“, so Staver. „Um Ihnen einen Eindruck vom Ausmaß der Not zu vermitteln, wurden unsere Website und die Telefonleitungen mit Anrufen, die um Hilfe baten, so überflutet, dass die schiere Menge unseren Server zum Erliegen brachte! Unsere Serverkapazität ist zwar groß, aber wir sind dabei, sie noch zu vergrößern, um das Volumen zu bewältigen.“

Hier sind nur einige Beispiele für die herzzerreißenden Bitten, die bei Liberty Counsel eingehen.

  • Meine Tochter ist im vierten Jahr ihres Medizinstudiums und hat 400.000 Dollar Schulden. Ohne diese Spritze wird sie ihr Studium nicht abschließen können. Gezeichnet, eine „gestresste“ Mutter.
  • Ich stehe 2-3 Jahre vor dem Ruhestand. Wenn ich diese Spritze nicht bekomme, werde ich alles verlieren: meinen Gehaltsscheck, meine Wohnung und meine Rente.
  • Eine einkommensschwache Familie, die bei „Veterans Affairs“ beschäftigt ist, lehnt die Impfung ab. Sie schrieb: „Wir sind eine sechsköpfige Familie. … Wir wollen eine rechtliche Absicherung haben.“ Es gibt mehr als 400.000 VA-Angestellte.
  • Ein großes religiöses Krankenhaus mit 14.000 Angestellten lehnt alle „moralischen Einwände“ ab, um eine Ausnahmegenehmigung für diese Impfung zu erhalten. Gegenwärtig lehnen 66 % der Mitarbeiter die Injektion ab. Sie bitten uns um Hilfe.
  • Eine Krankenschwester schrieb: „Ich habe das Gefühl, dass man mir die Freiheit genommen hat, zu entscheiden, was ich in meinen Körper stecken will oder nicht. … Ich möchte einfach nur arbeiten und mich um die Menschen kümmern, so wie ich es immer getan habe, ohne angeschwärzt zu werden und ohne gezwungen zu werden, mir etwas in den Körper zu spritzen. … Mir läuft die Zeit davon.“
  • „Ich bin seit 16 Jahren als Justizvollzugsbeamter im Strafvollzug tätig. In vier Jahren gehe ich in den Ruhestand, und ich will den Impfstoff auf keinen Fall nehmen, und ich habe Angst, dass ich deswegen meinen Job verliere.“
  • „Ich arbeite für die NASA als Bundesangestellter. … Ich möchte den Impfstoff NICHT nehmen. Was soll ich tun?“

„Wir helfen so vielen Menschen wie möglich, sich gegen die Spritze zu entscheiden … und entwickeln gleichzeitig kreative Ideen, um weiteren Millionen zu helfen“, sagte Staver. „Ich bitte Sie, uns zu helfen, diesen wertvollen Menschen zu helfen. Ich fühle mich zutiefst verpflichtet, diesen Menschen zu helfen, die Freiheit zu bewahren und das Leben zu schützen.“

Wir alle stehen vor unserem Gott im Tal der Entscheidung. Amerika und alle ehemals freien Nationen der Welt stehen am Rande des Abgrunds des Totalitarismus.

Wenn man einem Kranken die Behandlung vorenthalten kann, weil er eine Spritze verweigert, wenn man einem Mann die Lebensgrundlage entziehen und ihm die Möglichkeit nehmen kann, seine Kinder zu ernähren, weil er eine Spritze verweigert – dann kann man jedem alles antun, aus welchem Grund auch immer.

Wir stehen im Tal der Entscheidung: Auf der einen Seite sehen wir Ihn, voll von Macht und Herrlichkeit und gerechter Autorität. Auf der anderen Seite sehen wir die schmutzigen Götter dieser Welt, die nach ungerechter, gefälschter Autorität stinken und uns ins Ohr flüstern, dass wir den einen wahren Gott ignorieren und das tun sollen, was sie uns sagen; dass es das Beste für unsere Körper sei, die Tempel des Heiligen Geistes selbst.

Schreibe einen Kommentar