Oktober 5, 2022

Sind russische Oligarchen die besten Freunde von Klaus Schwab? Ein Gespräch mit Riley Waggaman – Tessa Lena

Ist mein altes Heimatland ein Labor der Vierten Industriellen Revolution?

Quelle: Are Russian Oligarchs Best Friends with Klaus Schwab? A Conversation with Riley Waggaman

Diese Geschichte ist ein Gespräch mit Riley Waggaman, der über COVID-Russland schreibt – und das auf brillante Weise. Wir haben das Interview vor ein oder zwei Wochen für meinen Podcast aufgenommen, bevor der Krieg begann. Mein Aufschrei über den Krieg ist hier, ich habe ihn gerade verschickt.

Zunächst möchte ich sagen, dass Rileys Arbeit erstaunlich ist. Ich war so froh, sie zu entdecken!

Irgendwann im Jahr 2020 fiel mir auf, dass zwischen meinem Geburtsland und dem Weltwirtschaftsforum eine seltsam herzliche Beziehung bestand. Ich war überrascht, als ich sah, dass Russland in der Simulation „Cyber Polygon 2020“ überall vertreten war, und zwar in ungewöhnlich hohem Maße.

(Übrigens habe ich gerade Cyber Polygon 2020 gegoogelt und auf der Seite russischen Subtext gesehen. Ich vermute, dass es sich dabei um Schlamperei handelt, wahrscheinlich haben sie russische Programmierer mit der Erstellung der Webseite beauftragt, und die Programmierer haben wahrscheinlich vergessen, den Text zu ersetzen, oder so etwas in der Art … aber es ist witzig, und außerdem so hochtechnisch … vivat Vierte Industrielle Revolution! …)

Die ungewöhnlich engen Beziehungen zwischen Russland und dem Weltwirtschaftsforum haben mich schon seit einiger Zeit verwirrt, und als ich Rileys Arbeit entdeckte, war ich begeistert.

In unserem Interview ging Riley sehr detailliert auf die Verbindungen zwischen der russischen Elite und dem WEF ein, ebenso wie auf lustige Verbindungen zu verschiedenen Pharmaunternehmen.

Einige Highlights:

  • Er behauptet auch, dass er „Sputnik V“ im April 2020 eingenommen habe – noch vor Beginn der klinischen Studien – und dass es ihn gerettet hätte.
  • Der Moskauer Bürgermeister Sobjanin hat einen Plan, der merkwürdigerweise „Moskau 2030“ heißt (Smart City, implantierbare Geräte, die das Herz der Menschen überwachen und die Versicherungstarife bestimmen, usw.).
  • Einer der größten langjährigen Diebe der postsowjetischen Wirtschaft, Tschubais, ist … warte mal … für „nachhaltige Entwicklung“ zuständig, nachdem er das größte russische Nanotechnologieunternehmen fast in den Bankrott getrieben hätte (Rileys Artikel dazu hier).
  • Derselbe Betrüger – mit verschlagenen Augen und allem Drum und Dran – gibt sich fast als Bill Gates aus (den er angeblich liebt) und sagt von der Bühne aus, dass einflussreiche Wissenschaftler einen erheblichen Bevölkerungsrückgang bis zum Ende des Jahrhunderts vorausgesagt haben, von 7 Milliarden auf 1,5 bis 2 Milliarden (auf Russisch: das Ereignis fand 2011 statt). Er sagt jedoch, dass dies schrecklich wäre und wir versuchen sollten, es zu verhindern.

Doch jetzt ohne weitere Vorrede zum Interview. Ich hoffe, es gefällt euch genauso gut wie mir!

(Rumble-Link, für alle Fälle)

Schreibe einen Kommentar