Oktober 23, 2021

In eigener Sache: Buch „Corona – Krone der Technokratie“ bald in zweiter, ergänzter und leicht erweiterter Auflage erhältlich

Sehr geehrte Leserschaft,

die zweite, ergänzte und leicht erweiterte Auflage meines Buches „Corona – Krone der Technokratie“ ist heute in Auftrag gegangen und dürfte bereits in wenigen Tagen, maximal einer Woche als e-Book sowie ein wenig später auch in gedruckter Form über BoD (Books on Demand) erhältlich sein. Sie werden das Büchlein dann wie gewohnt in allen bekannten Online-Shops bestellen können.

Man mag mir dafür Eigenlob vorwerfen, aber ich sage nicht ohne – wenn auch tragischen – Stolz, daß ich nicht allzu viele Änderungen vornehmen mußte, da ich mit meinen Prognosen zur weiteren Entwicklung der „Corona-Politik“ schon in der ersten Auflage, die ungefähr um Mitte Januar dieses Jahres fertig wurde, richtig lag. Und genau das ist das Tragische daran. Ich müßte ja komplett verrückt sein, mich daran auch noch zu erfreuen. Im Gegenteil. Die Folgen dieser Politik sind für unzählige Menschen dramatisch. Ich fühle mich allerdings insofern bestätigt, als daß meine Schlußfolgerungen aus den damals vorliegenden Informationen, vor allem über die technokratische Agenda („Großer Reset“, „Neues Normal“, „Neue Weltordnung“ etc.), die unter dem „Corona-Deckmantel“ völlig rücksichtlos und auf schlicht kriminelle und menschenverachtende Weise durchgesetzt werden soll, mehr oder weniger ins Schwarze trafen.

Vor diesem Hintergrund war ich auch nicht überrascht, daß die Lockdowns nicht nur fortgesetzt wurden, sondern in jüngerer Zeit nach noch härteren Maßnahmen gerufen wurde – wenn auch parfümiert mit einigen kleineren „Öffnungen“ bzw. „Erleichterungen“, die man meiner Meinung nach aber nur ermöglichte, damit die Bevölkerung nicht vollends „durchknallt“. Es ist im Wesentlichen eine Salami-Taktik: Erreiche dein Ziel in kleineren Schritten, statt einen Sprung zu machen, der viel zu auffällig und offensichtlich wäre. Dann würde wohl zu viele Menschen „aufmerken“ und sich genau die richtigen Fragen nach dem „Warum“ dahinter stellen.

Gerade auch zu diesem Zweck habe ich dieses Buch zusammengetragen. Lassen Sie sich nichts mehr vormachen: Die offizielle Behauptung, es ginge hier um die Bekämpfung einer „Pandemie“ und den „Schutz der öffentlichen Gesundheit“, ist schlicht eine Lüge und vor allem ein Vorwand, der einer schrittweisen Überführung in oder vielleicht besser: Gewöhnung an das „Neue Normal“ dienen soll.

Wehren kann man sich gegen solche Agenden nur, wenn man die nötigen Informationen hat. Verschwenden Sie Ihre Zeit daher am Besten nicht mehr mit einer – so hart das klingen mag – offenbar inkompetenten, insuffizienten, vielleicht manchmal auch nur unwilligen, in manchen Fällen allerdings auch hochkorrupten und kriminell agierenden Mainstream-Presse. Als besonders abschreckende und negative Beispiele fallen hier „Der Spiegel“ sowie „Die Zeit“ auf. Vor allem letzteres Blatt gibt sich alle erdenkliche Mühe, die Propaganda aufrechtzuerhalten und blendet systematisch alle anderslautenden, alternativen Informationen und Erklärungen aus. Nochmal: Das ist unethisch und kriminell. Es kommt einer Komplizenschaft gleich.

Je nachdem, wieviel Zeit man individuell dafür aufbringen kann, kann ich nur dazu raten, sich so weit wie möglich selber zu informieren. Auf die etablierte Presse in diesem Land ist kein Verlaß mehr.

Schreibe einen Kommentar