Mai 20, 2022

Jeder Krieg, ob heiß, kalt, geopolitisch, international oder innenpolitisch, ist immer ein Krieg gegen uns alle – Gary D. Barnett

Quelle: All War: Hot, Cold, Geopolitical, International, or Domestic, Is Always War Against All of Us – LewRockwell LewRockwell.com

„Krieg ist Frieden.
Freiheit ist Sklaverei.
Unwissenheit ist Stärke.“

– George Orwell, „1984“

Aufgrund der jüngsten (und nicht so jüngsten) bombastischen geopolitischen Idiotie der US-amerikanischen Experten in Bezug auf die Ukraine wurde viel über die Möglichkeit eines Dritten Weltkriegs gesprochen. Diese Äußerungen sollen der Bevölkerung Angst einjagen und die Vorstellung propagieren, dass es einen einzigen Feind gäbe, dass ein „echter“ globaler Krieg wahrscheinlich sei und dass ein „Weltkrieg“ der Tyrannei ein Ende bereiten solle. Diese Vorstellung ist bestenfalls verwirrend, aber alles, was von Regierungen, Mainstream-Medien, vielen alternativen Medien und der unwissenden Öffentlichkeit im Allgemeinen über Krieg berichtet wird, ist kaum mehr als Lug und Trug. Das gängige Denken über den Krieg ist buchstäblich absurd, da während unserer gesamten Existenz ständig Krieg geführt wurde. Soweit es die Menschheit betrifft, ist und war der Krieg immer schon ein Dauerzustand. Dabei richtet sich der Krieg nicht gegen einen oder gar mehrere „Feinde“, sondern gegen uns alle. Wenn es Regierungen gibt, ist ständiger Krieg unvermeidlich.

Krieg nimmt viele Formen an, von denen die meisten von den angeblichen „Nachrichtenkanälen“ nicht offen diskutiert werden. Obwohl die USA immer die moralische Überlegenheit für sich beanspruchen, würde die Geschichte eher diktieren, dass die USA zum Beispiel seit etwa 93 % ihrer Existenz in aggressive Kriege verwickelt sind oder diesen führen, aber leider ist es mit Sicherheit näher an 100 %. Nur weil nicht bekannt ist, dass Truppen hier oder in fernen Ländern unschuldige Menschen belästigen, quälen, verstümmeln, vergewaltigen und töten, heißt das nicht, dass Krieg, Kriegspläne und psychologischer Krieg nicht immer auf die eine oder andere Weise aktiv wären. Die US-Aggression ist monumental und übertrifft alle anderen Nationen auf der Erde, jetzt und in der Vergangenheit, und die US-Politik, die eine totale Aggression gegen die eigene Bevölkerung ist, nimmt kein Ende. Der „Covid“-Schwindel ist nur das jüngste Beispiel.

Wir erleben jetzt das Ergebnis der von langer Hand geplanten, lang ersehnten und geopolitisch motivierten US-Aggression im Zusammenhang mit der Ukraine und Russland. Es wäre für alle ratsam, die meisten Berichte über diese Situation aus dem Weißen Haus, den politischen Experten, den Mainstream-Medien und auch einigen alternativen Medien zu ignorieren. Die Vorbereitung dieses Staatsstreichs, die jahrelange Aggression der USA in dieser Region, die milliardenschwere Finanzierung der USA für die Unterstützung und Bewaffnung der Ukraine und die Wahlmanipulationen, die dort und anderswo in diesem Jahrhundert von den USA vorgenommen wurden, sollten ausreichen, um deutlich zu machen, dass es sich hier nicht um ein neues Debakel zwischen Russland und der Ukraine handelt, sondern um eines, das tief mit den USA und der NATO verbunden ist. Diese Erklärungen sollten in keiner Weise als Unterstützung für den bösen Putin, die ukrainische Regierung oder irgendein abscheuliches politisches oder regierendes System verstanden werden, das an dieser inszenierten und vorgeplanten Reaktion der Weltakteure beteiligt ist. Schließlich ist es immer das Volk, das verliert; es ist immer das Volk, das als Feind des Staates betrachtet wird.

Wie berichtet, „hat Washingtons Regimewechsel-Arm, das National Endowment for Democracy (NED), seit 2014, als der demokratisch gewählte Präsident Viktor Janukowitsch gestürzt und durch eine von den USA handverlesene Nachfolgeregierung ersetzt wurde, 22.4 Millionen Dollar für Operationen innerhalb des Landes ausgegeben. Diese Operationen umfassten die Unterstützung und Ausbildung pro-westlicher politischer Parteien, die Finanzierung willfähriger Medienorganisationen und die Subventionierung massiver Privatisierungsmaßnahmen, die ausländischen multinationalen Konzernen zugute kommen – alles in dem Bemühen, die Kontrolle der USA über das Land zu sichern, das NED-Präsident Carl Gershman als ‚den größten Preis‘ in Europa bezeichnete.“

Dies war jedoch nur die Spitze des Finanzierungseisbergs, denn die USA gaben viele Milliarden Dollar für die Unterstützung der laufenden Proteste und der ukrainischen „Opposition“ während des Sturzes der gewählten ukrainischen Regierung im Jahr 2014 aus. Dies wurde von der damaligen stellvertretenden Außenministerin Victoria Nuland offen zugegeben. Das war vor 8 Jahren, es handelt sich also nicht um ein in irgendeiner Weise neues und organisches Verhalten Russlands. Die Einmischung der USA in der Region ist von langer Hand geplant, und zwar mindestens für die letzten 18 Jahre. Dies rechtfertigt Putins Vorgehen keineswegs, aber es hilft, die Geschichte zu verstehen. Schaut man sich nur die jüngsten Schlagzeilen amerikanischer „Nachrichten“-Quellen an, so ergibt sich ein anderes Bild. „Putin-Atomwarnung?“ „Countdown zum Dritten Weltkrieg“, „All Out Attack“, „Führer 2022“ – all das soll großen Hass und Angst in der amerikanischen Bevölkerung schüren. Könnte es sein, dass dies geschieht, weil das gefälschte „Covid“-Narrativ zusammenbricht und mehr Angstmacherei notwendig ist, um die Kontrolle über die Massen zu behalten?

Wie James Corbett und James Evan Pilato kürzlich feststellten, geht es hier nicht um die Ukraine oder ihre Bevölkerung, sondern um Deutschland und seine Bemühungen, die Handelsbeziehungen und die Fertigstellung der Nord Stream 2-Pipeline zu festigen. Deutschland bezieht bereits die Hälfte seines Erdgases aus Russland, und die USA wollen nicht, dass Deutschland und Europa mehr Handel mit ihrem Nachbarn treiben, da dies von den Kriegstreibern in Washington als Bedrohung für den Handel und den Frieden zwischen den europäischen Verbündeten und Russland angesehen wird; Frieden ist das Letzte, was die USA wollen.

Das erste Gebot der Stunde war, die Fortschritte und den Zertifizierungsprozess zwischen Deutschland und Russland bezüglich der Pipeline zu stoppen, damit kein neues Energieabkommen zustande kommt. Das ist genau das, was die USA wollten, wie der böse Biden erklärte – natürlich so, wie es ihm von seinen Handlangern gesagt wurde. Dies kann nur zu noch mehr Spannungen zwischen Russland und den USA führen, genau wie es angestrebt wird. Je mehr Angst und Unsicherheit, desto leichter ist es, große Bevölkerungsgruppen zu kontrollieren.

Nichts davon ist zufällig, es ist immer vorgeplant, und die Pläne werden ständig aufgewärmt – für den Fall, dass mehr Chaos und Konflikte notwendig sind, um die „Notstands“-Macht über das Volk zu behalten. Wenn ein Staatsstreich wankt oder scheitert, wartet im Hintergrund schon ein anderer, und so geht das Spiel weiter. Der Staat muss das Volk unbedingt in Schach halten, um seine Macht und Kontrolle zu behalten, und was eignet sich dazu besser als eine vorgetäuschte „Krankheit“ und Kriegsdrohungen?

Sobald genügend Angst vorhanden und verbreitet ist, kann das eigentliche Kontrollsystem eingeführt werden. Diese Strategie ist die vollständige Übernahme des Geldsystems, die Abschaffung von Bargeld und Privatsphäre und die Digitalisierung aller Geldsysteme. Jede Zentralbank auf der ganzen Welt untersucht, plant oder hat bereits neue digitale Währungen eingeführt, die auf nationaler Ebene kontrolliert und vollständig zentralisiert werden. Dies könnte leicht der letzte Nagel im Sarg der Freiheit sein – sofern wenn man zulässt, dass es so weitergeht. Es ist das Rückgrat einer totalen Kontrolle der Gesellschaft durch ein technokratisches System, das von einigen wenigen geleitet wird. Dieses System würde es ermöglichen, alle Transaktionen von oben zu überwachen und zu regulieren, es würde erlauben, alle nicht konformen Personen nach Belieben aus dem System auszuschließen, es würde die Bühne für universelle Sozialkredite und Pass-Pflichten bereiten, und es würde der zentralen Machtstruktur erlauben, praktisch alles zu kontrollieren.

Nichts, worüber hier gesprochen wird, ist singulärer Natur; alles hängt zusammen. In der Tat ist alles, was heute geschieht, vom „Covid-Pandemie“-Betrug über die Bedrohung durch einen Weltkrieg bis hin zu den einzelnen Konflikten, die als einzigartige Bedrohungen getarnt sind, zur massiven Inflation und zu den weit verbreiteten Biowaffen-Impfungen, die vom Staat angestrebt werden, Teil des Plans, den Planeten zu übernehmen und ein globalisiertes Weltregierungssystem zu bilden.

Dies ist nur eine Randbemerkung, denn es ist noch viel mehr passiert, und noch viel mehr Terror wird in der Zukunft kommen. Das ist noch nicht vorbei, ungeachtet aller gegenteiligen Nachrichten oder der kurzzeitigen Gewährung von „Freiheit“, die von den staatlichen Akteuren zugelassen wird, um die Angst und Depression dieser schwachen und leichtgläubigen Gesellschaft zu unterdrücken.

Ohne den baldigen massenhaften Dissens einer großen Zahl von Menschen und die Überwindung unbegründeter Ängste steht uns allen die Hölle auf Erden bevor. Wenn die Kontrollmaßnahmen erst einmal in Kraft sind, wird es fast unmöglich sein, die totalitäre Übernahme, die jetzt im Gange ist, rückgängig zu machen, und alle, die sich dagegen wehren, werden als Kriminelle und Terroristen gejagt werden. Wer wird Sie dann beschützen; und auf wen werden Sie sich verlassen, um sich zu retten? Wenn ihr euch für euren Lebensunterhalt und eure Sicherheit an Regierungen und Herrscher wendet, wenn ihr keine Kontrolle über die Grundversorgung und -bedürfnisse habt, wenn ihr keine Möglichkeit habt, für euren Lebensunterhalt zu sorgen, und wenn euch eure Familie genommen wird, dann wird euch nichts anderes übrig bleiben als euer Sklaventum.

Wir sind von Krieg umgeben, und Krieg ist überall, jeden Tag. Er beschränkt sich nicht auf die Aggression von außen, er ist allumfassend und kommt von innen. Jede Regierung ist gezwungen, Krieg gegen die eigenen Leute zu führen, lange bevor sie einen Krieg mit anderen in Betracht zieht. Im Grunde genommen ist der Krieg unaufhörlich, und jeder Krieg richtet sich gegen die Menschen, gegen alle Menschen, die ganze Zeit über.

„Die Wahrheit ist, dass jemand, der versucht, Freiheit zu erlangen,
indem er die Mächtigen bittet, sie ihm zu geben, bereits gescheitert ist,
unabhängig von der Antwort.
Um den Segen der „Autorität“ zu betteln, bedeutet zu akzeptieren,
dass die Entscheidung allein dem Herrn obliegt, was bedeutet,
dass die Person bereits per Definition ein Sklave ist.“

– Larken Rose

Quellen und Verweise:

The U.S. has been at war 93% of its existence

What’s happening in Ukraine

Foreign intervention and the Ukraine crisis

Germany suspends Nord Stream 2 Pipeline

Documents reveal U.S. spent 22 promoting anti-Russia Narrative in Ukraine

Schreibe einen Kommentar