Juli 19, 2024

Schundstück der Woche – Warum plausible Erklärungen in Betracht ziehen, liegt der Schwachsinn doch so nah?

0

„Fundstück“ wäre nicht aussagekräftig genug, daher entschied ich mich für das passendere „Schundstück“. Es stammt aus der Telegramtoilette „Fakten Frieden Freiheit“ (Sebbe Sebbe, im Kopf nur Ebbe). Daß ausgerechnet ein Oliver „We all live in an alternative submarine …“ Janich solche Dummheiten teilt und dadurch auch noch breit tritt, kann Menschen mit einem Restminimum neuronaler Aktivität nur unterraschen. Als hätte dieser Müllproduzent Nr. 1 der alternativen Szene in letzter Zeit nicht ohnehin schon jeden Dünnpfiff verklappt. Sei es der Trump-Quatsch von „LION Media“, seien es die Desinformationen aus „QGlobalChange“, sei es das Mainstreamartikel-Kopistentum der besonders blonden Eva „Lichtsehnsucht“ Hermann, Stefan Schuberts Gatekeeper-Lagemeldung oder von mir aus das Gesabbel des Limited Hangouts Tucker Carlson.

Jedenfalls habe ich herzlich gelacht. Also danke für dieses Schundstück!

„Ihr wißt, was ich bei diesem Anblick denke …“, schwadroniert der Schwurbler und fügt den Hashtag „#Nephilim“ hinzu. Lustig: Er glaubt, er könne denken. Naja, wie sang Juliane Werding einmal so treffend: Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst.

Sie wissen nicht, was das ist? Die Nephilim? Sie sollten sich schämen. Das waren Riesen – so wie Timpetu – die vor ganz doll langer Zeit Kinder mit Menschenfrauen zeugten, von denen die heutigen Eliten abstammen. Weißte Bescheid.

Natürlich könnte man erstmal viel näherliegende, plausiblere Erklärungen heranziehen: Daß die Gigantomanie im Bauwesen, erst recht dem staatlichen oder amtskirlichem, vielleicht nur dem Zweck diente, den „kleinen Mann“ zu beeindrucken und einzuschüchtern. Es könnte also einfach ein psychologisches Motiv gehabt haben. So wie die Herrschaften sich heute immer noch gerne überdimensionierte Regierungspaläste aus Glas und Stahl hinstellen oder mit allerlei anderen gigantomanischen Projekten die Bewunderung des Volkes auf sich zu ziehen trachten. So wie sie es schon immer gemacht haben. Es ist ein Ausdruck von Macht, ein architektonisches Symbol für Herrschaft.

Oder? Quatsch. Vergessen Sie das ganz schnell. Nein, in Wahrheit mußten zweieinhalb bis drei Meter große biblische Wesen hindurchpassen. Oder Aliens. Who cares anway, wo die Ungetüme herstammen?

Sie wissen, was ich jetzt denke: Ruhe in Frieden, #Sebbehirn.

Und danke, daß du die Glaubwürdigkeit alternativer Medien durch solchen Stuß3 liebevoll und sorgsam schützt, pflegst und bewahrst … #Zaunpfahl

Lachen Sie jetzt Janich!

Schreibe einen Kommentar