September 28, 2021

Werden Sie jetzt aktiv: Die finanzielle Übernahme & Ihr Bankkonto – BlackRock, Envestnet/Yodlee und die Federal Reserve – Corey Lynn

Warnung: Prüfen Sie Ihre Bankkonten! BlackRock, Envestnet, Yodlee und die US-Notenbank haben den von BlackRock entworfenen Rahmen für Sozial- und Klimabilanzen entwickelt.

Quelle: TAKE ACTION: Financial Takeover & Your Bank Account – BlackRock, Envestnet/Yodlee, and The Federal Reserve | coreysdigs.com

Haben Sie schon einmal von Yodlee gehört? Ich auch nicht, bis ich entdeckte, dass das Unternehmen meine Daten in meinem Bankkonto sammelt und sie wahrscheinlich an Dritte verkauft. Dies wurde schnell zu einer persönlichen Recherche, bis ich erschütternde Zusammenhänge entdeckte, von denen ich erkannte, dass die Öffentlichkeit darauf aufmerksam gemacht werden muss. Bevor Sie beschließen, dass dies nichts mit Ihnen zu tun hätte, bitte ich Sie dringend, diesen Artikel in seiner Gesamtheit zu lesen und die zeitlichen Abläufe genau zu beachten, denn dies betrifft SIE ALLE, und es wird in mehreren Ländern eingeführt. Ich empfehle Ihnen, sich bei Ihrer Bank zu erkundigen und herauszufinden, welche Drittparteien in Ihre Konten verwickelt sind, und die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, Ihre Gelder zu einer kleineren lokalen Bank zu transferieren. Hier geht es nicht nur um Spionage und Datenaggregation, sondern um einen strukturellen Aufbau, der uns in das System der Sozial- und Klimabilanz und noch darüber hinaus bringen soll. Und Biden schreibt die Anordnungen, um den Rahmen zu schaffen, den BlackRock ausgearbeitet hat.

Untersuchen Sie Ihre Bank, Finanzinstitute und Ihre Konten

Kurze Zusammenfassung

Um es kurz zusammenzufassen: Mir war aufgefallen, dass mein Bankkonto meine Ausgaben plötzlich in Gruppen wie Einkommen, Gesundheit & Fitness, Essen & Trinken, Reisen, Dienstleistungen für Unternehmen, Haustierbedarf usw. einteilte. Mir war sofort klar, wohin das führen würde, und ich ärgerte mich besonders über die Kategorie „Einkommen“, in der Gelder falsch ausgewiesen wurden, die auf Drängen der Marionette Biden direkt an das Finanzamt weitergeleitet werden sollen. Um ein soziales Punktesystem dafür zu schaffen, wie und wo man sein Geld ausgeben kann oder Zugang zu Orten oder Dienstleistungen erhält, und damit die Regierung jeden ausgegebenen Cent ausspionieren kann, muss zunächst eine Struktur aufgebaut werden. Ich habe schnell nach dem Haftungsausschluss von Drittanbietern gesucht, um zu sehen, wer meine persönlichen Finanzdaten organisiert, und fand: „Kontoaggregationsdienste werden von Yodlee, unserem Drittanbieter, bereitgestellt. Die Daten werden von Yodlee bezogen oder manuell eingegeben“. Ich ging dann zu dem Abschnitt, der es angeblich ermöglicht, die Weitergabe von Daten einzuschränken, aber die Einschränkung von Yodlee war keine Option. Ich rief meine Bank an und fragte, wann der Vertrag begann, und mir wurde gesagt, 2017. Ich fragte, was Yodlee außer dieser neuen Kategorie-Aggregation noch mit meinem Bankkonto zu tun hat, und mir wurde mitgeteilt, dass sie nichts finden konnten. Ich fragte, ob sie meine Daten verkaufen würden, und der Mann wusste es nicht. Ich bat darum, die Daten zu löschen, und mir wurde gesagt, dass sie das nicht tun können. Ich erklärte, dass ich meine Konten schließen werde, wenn sie das nicht tun können, und wollte mit einem Manager sprechen. Mir wurde gesagt, ich würde einen Anruf erhalten. Das geschah nie, und Sie können darauf wetten, dass ich meine Gelder verschoben habe.

Wie Sie in der Zeitleiste unten sehen werden, ist Yodlee einer der größten Finanzaggregatoren, der auch Ihre Daten verkauft und gegen den eine Sammelklage läuft, aber das wird diesen Zug nicht aufhalten. Das Unternehmen wurde 2015 von Envestnet übernommen. Zum Vergleich: Envestnet arbeitet mit 17 der 20 größten Banken sowie mit 5.200 weiteren Banken, Finanzinstituten und Unternehmen zusammen. Sie betreuen 4,8 Billionen US-Dollar an Vermögenswerten, verwalten 229 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten und betreiben mehr als 2 Millionen Finanzpläne pro Quartal. Envestnet betreut täglich 500 Millionen aggregierte Konten.

Drei Jahre später, im Jahr 2018, erwarb BlackRock, der weltweit größte Vermögensverwalter, eine Kapitalbeteiligung an Envestnet und ging eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ein, um seine Technologie mit der von Envestnet zu integrieren. Im darauffolgenden Jahr kamen der CEO von Envestnet und seine Frau bei einem tödlichen Autounfall ums Leben, kurz nachdem der „Going Direct“-Reset unterzeichnet worden war. Nur wenige Monate später beantragten drei Demokraten eine FTC-Untersuchung gegen Envestnet/Yodlee wegen Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes für die Verbraucher (das ist lustig), wodurch Envestnet im Wesentlichen unter Druck gesetzt wurde. Dies ist nur die Spitze des Eisbergs, aber es ergibt sich ein gutes Bild, wenn man die nachstehende Zeitleiste betrachtet. Diese Zeitleiste hätte weit über 30 Seiten lang sein können, um die Beteiligung von BlackRock zu erläutern, da sie die NWO-Finanzshow leiten – aber dies ist dazu gedacht, das Bewusstsein der Menschen zu schärfen, damit sie ihre eigenen Banken untersuchen und selbst Entscheidungen darüber treffen können, mit wem sie Bankgeschäfte tätigen und wie sie ihre Finanzdaten und Finanzen schützen wollen.

BlackRock hat drei hochrangige Positionen im Weißen Haus inne, verwaltet 7,8 Billionen Dollar an Vermögenswerten anderer Leute und ist damit der größte Vermögensverwalter der Welt. Der Konzern ist unter den drei größten Anteilseignern aller großen Unternehmen und Branchen (sehen Sie selbst nach), investiert in großem Umfang in den „Klimawandel“, meidet fossile Brennstoffe und hat einen Großteil seiner Konkurrenz verschlungen. Die Spitzenreiter BlackRock und Vanguard werden bis 2027 voraussichtlich 20 Billionen Dollar verwalten. Es ist keine Überraschung, dass BlackRock und das Weiße Haus in den Regierungen Clinton, Obama und Biden eine Drehtür hatten und haben. Nicht nur das Personal wechselt zwischen den beiden Unternehmen, auch Vorstandsmitglieder von BlackRock wie Cheryl Mills, die während der Zeit der Clintons im Weißen Haus für beide tätig war, scheinen zu BlackRock überzulaufen. Sie sind die Entwickler des „Going Direct Reset“ und helfen, den Weg zu ebnen.

Unter dem Deckmantel der „finanziellen Wellness“ und des „klimabedingten Finanzrisikos“ haben sie die Finanzindustrie dazu gebracht, die Finanzdaten aller Menschen zu rationalisieren und zu überwachen, so dass sie sie durch ein soziales Bewertungssystem kontrollieren, Ihnen sagen können, wie und wo Sie Ihr Geld ausgeben sollen, und das, was ihrer Meinung nach an das Finanzamt gehen sollte, abschöpfen können. Darüber hinaus werden Billionen von Dollar den Besitzer wechseln, von den älteren Menschen zu den Millennials – und diese Leute haben in all dem ihre Finger. Schauen Sie sich den kompletten Zeitplan an, um zu verstehen, wie sich all diese Maßnahmen auf alle auswirken.

Wie ich bereits letztes Jahr anmerkte – als die Stimulus-Schecks direkt eingezahlt wurden – geschah dies, um eine umfassendere Datenbank zu erstellen, als sie sie bereits über die Bankkonten der US-Bürger angelegt hatten. Das war nur ein weiterer Baustein in ihrem großen Plan. Es ging nie darum, Groschen auf Ihr Konto zu bekommen, um Ihnen zu „helfen“. In diesem Zusammenhang gelang es den PPP-Kleinunternehmensdarlehen auch, Finanzdaten über Kleinunternehmen und Landwirte im ganzen Land zu erhalten.

Dies war der größte manipulierte Vermögenstransfer, den dieses Land je erlebt hat. Das Jahr 2020 wird kristallklar werden, wenn Sie diesen gesamten Bericht gelesen haben.

„Einblicke“ = Überwachung und Kontrolle

Wenn Sie sich Ihr Bankkonto ansehen, suchen Sie nach „Drittanbietern“ und „Aggregatoren“. Vielleicht stoßen Sie auf eine Erklärung wie die meiner Bank, warum sie Ihre Daten sammelt. Sie verpacken das Ganze mit viel Schnickschnack und suggerieren, dass sie das für Sie tun … „Sie möchten vielleicht, dass wir Ihnen nützliche Einblicke in Ihre Finanzen liefern …, damit Sie klügere finanzielle Entscheidungen treffen können.“ Wieder einmal wird Ihnen versichert, dass Sie nicht intelligent genug wären, um Ihr eigenes Geld zu verwalten, so wie Sie ein intelligentes Haus, ein intelligentes Telefon und eine intelligente Stadt brauchen, um zu überleben.

DIES ist der Rahmen für das soziale Punktesystem. So wird es gemacht: Indem man Ihre Gelder auf Ihren Bankkonten kategorisiert und gleichzeitig ESG-Bewertungen (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung), die von anderen Finanzinstituten vorgenommen werden, in Bezug auf Investitionen zuweist. Diese werden wahrscheinlich auch auf Ihre Bankkonten angewendet werden, insbesondere mit Bidens neuer Durchführungsverordnung.

Die Kategorie „Einkommen“ wird zwar nicht in der Dropdown-Liste aufgeführt (zumindest bei meiner Bank), aber sie ordnet verschiedenen Einlagen „Einkommen“ zu, auch wenn es sich nicht wirklich um Einkommen handelt, was unter den einzelnen Einlagen ersichtlich ist. Letztendlich werden sie auch eine „ESG“-Spalte für klimabezogenes Tracking einrichten.

Sehen Sie sich diese 6-1/2-minütige Videozusammenfassung an, die The Sharp Edge auf der Grundlage dieses Berichts produziert hat. Es enthält zwar nicht alle Details in der ausführlichen Zeitleiste unten, fasst aber vieles über diese finanzielle Übernahme zusammen.

Die Zeitleiste spiegelt die wichtigsten Aktionen von BlackRock, Envestnet/Yodlee, Biden, der Federal Reserve, dem US-Finanzministerium, den Banken und dem IRS wider

Diese Zeitleiste zeigt Ihnen nicht nur, wie diese Aggregatoren Ihre Daten abgreifen, weitergeben und den Rahmen für ein Sozial- und Klimabewertungssystem schaffen, sondern auch, wer dahinter steckt, wie sie diese Show veranstalten und wohin sich dieses Spiel entwickelt.

Auf diese Weise zielen Envestnet und wahrscheinlich alle Finanzinstitute darauf ab, dass die Menschen „die digitale Revolution annehmen“. Sie sehen Millennials als „gewöhnt an Technologie und soziale Medien, und sie wollen nichts anderes, wenn es um ihr Finanzleben geht.“


1999

Envestnet wurde gegründet

Judson Bergman und Bill Crager gründeten Envestnet in Chicago, Illinois, und haben inzwischen Niederlassungen im ganzen Land. Sie verfügen über zahlreiche Marken, die alle von Faegre Drinker Biddle & Reath LLP, nur eine halbe Meile von ihrem Büro entfernt, eingetragen wurden. Envestnet hat im Laufe der Jahre eine ganze Reihe von Unternehmen übernommen, darunter FolioDynamix, FDX Advisors, PIEtech MoneyGuide, Yodlee und andere.


1999

Yodlee wurde gegründet

Im selben Jahr wurde Yodlee von Sukhinder Singh Cassidy (von Amazon und Junglee), P. Venkat Rangan (Vizekanzler der Amrita University), Sam Inala, Srihari Sampath Kumar und Ramakrishna ‚Schwark‘ Satyavolu (alle früher bei Microsoft) gegründet und hat seinen Hauptsitz in Redwood Shores, CA.


2001

SEC-Mitschrift über Aggregatoren

Mitschrift des Portale-Rundtischgesprächs der US-Börsenaufsichtsbehörde über die Beziehungen zwischen Broker-Dealern, Internet-Websites und Aggregator-Portalen. Dies geschah in der Anfangsphase der Aggregatoren, die Daten auslesen und es den Kunden ermöglichen, ihren Aggregator zu nutzen, um sich mit ihrem Bankkonto zu verbinden und ihre Finanzdaten einzusehen. Sie erörterten, wie das Ganze funktionierte, wie großartig die Technologie sein könnte und dass Yodlee diesbezüglich wirklich der „einzige Spieler in der Stadt“ war.


2015

Envestnet erwirbt Yodlee

Envestnet erwarb Yodlee
für 590 Millionen Dollar.


2017

WEF-Bericht über „Beyond Fintech“

Der vierte Bericht des Weltwirtschaftsforums zum Thema „Beyond Fintech: A Pragmatic Assessment of Disruptive Potential in Financial Services“ [Eine pragmatische Bewertung des disruptiven Potenzials von Finanzdienstleistungen, Anm. d. Übersetzers], der Teil der in Zusammenarbeit mit Deloitte erstellten „Future of Financial Services Series“ ist. Es ist eine aufschlussreiche Lektüre, in der auch Yodlee einmal und BlackRock ein Dutzend Mal erwähnt werden sowie eines der Mitglieder, das ebenfalls zu BlackRock gehört. Wenn man auf der WEF-Website nach BlackRock sucht, erhält man 588 Suchergebnisse.

Auf Seite 9 findet sich ein interessantes Diagramm, das die „Finanzregionalisierung“ mit China, Europa und den USA in Verbindung mit der „Bereitstellung von KI-Pfaden“ und „offenen Daten“ zeigt.


Juni 2018

Larry Fink, CEO von BlackRock, traf sich mit Papst Franziskus

Papst Franziskus traf sich im Vatikan mit Investoren von Big Oil, um über den „Klimawandel“ zu diskutieren. Larry Fink, der Vorstandsvorsitzende von BlackRock, Ernest Moniz, ehemaliger US-Energieminister unter dem damaligen Präsidenten Obama, und die Vorstandsvorsitzenden von BP, ExxonMobil, Equinor und anderen waren anwesend.


27. November 2018

BlackRock erwirbt Beteiligung an Envestnet
und geht Partnerschaft ein

BlackRock erwarb eine Beteiligung von 4,9 % an Envestnet und ging eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ein, um seine Technologie in das „Financial Wellness Network“ von Envestnet zu integrieren. Die riesige Technologieplattform von BlackRock verwaltet bereits 21,6 Billionen US-Dollar an Vermögenswerten über „Aladdin“, das von den größten Fondsmanagern, allen Big-Tech-Unternehmen und darüber hinaus genutzt wird. BlackRock hat sich zum Ziel gesetzt, Aladdin bis zum Jahr 2025 aggressiv auszubauen, um das Risikomanagement für die gesamte Vermögensverwaltungsbranche zu übernehmen.

Zu Beginn wurden die Envestnet-Plattformen mit der „Digital Wealth“-Technologie von BlackRock z.B. wie „iRetire“, „FutureAdvisor“ und „Advisor Center“ integriert. Sie wollen einen nahtlosen Datenfluss zwischen BlackRock, Envestnet und den Verwahrplattformen schaffen. Aber sie sind nicht die Einzigen. Charles Schwab & Co. und Fidelity Investments beabsichtigen, Daten mit Envestnet/Yodlee und anderen auszutauschen. Fidelity ist Eigentümer von eMoney Advisor, das ebenfalls eine Partnerschaft mit Schwab, Yodlee und Intuit eingeht. Durch die Einrichtung von APIs (Application Programming Interfaces) sind sie alle der Meinung, dass die Zeiten, in denen Aggregatoren „Daten durch das passwortgeschützte Verbraucherportal hacken“, einen „positiven Kreislauf der Datenstandardisierung beim Zugang und bei der Nutzung vorantreiben“ können.

Es sollte nicht überraschen, dass BlackRock, Vanguard und JP Morgan Chase die drei größten Aktionäre von Envestnet sind.


November 2018

Rockefeller beauftragte Envestnet

„Rockefeller Capital Management“ beauftragte Envestnet mit der Erbringung von Research- und Due-Diligence-Dienstleistungen für seine neu eingeführte Plattform für Privatvermögen.


21. Januar 2019

Das neue Kreditscoring-System

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) bezeichnete das neue Scoring-System als „Kreditwürdigkeit durch alternatives Kreditscoring“.

„Mit der Weiterentwicklung der KI ist das Potenzial, neue Wege zur wirtschaftlichen Entwicklung zu eröffnen, immens. Traditionell werden Verbraucher, die einen Kredit beantragen, anhand ihrer bisherigen Kreditgeschichte bewertet, die von Unternehmen wie Equifax, Experian, TransUnion und anderen erfasst wird. Mit Hilfe von KI-Algorithmen kann die Fähigkeit zur Vorhersage der Kreditwürdigkeit durch alternative Kreditwürdigkeitsprüfung den Markt potenziell auf über 45 Millionen Menschen allein in den USA erweitern, die keine Kreditwürdigkeitsprüfung haben. Weltweit wird der ungedeckte Finanzierungsbedarf von Kleinunternehmen ohne Kreditdaten auf 5,2 Billionen Dollar geschätzt.“


22. August 2019

„Going Direct“

Das White Paper von BlackRock zum Thema „Going Direct“ enthüllt, dass die Zentralbank Gelder direkt in die Hände von öffentlichen und privaten Geldgebern (d.h. Aktienanlegern) transferiert, und zwar im Rahmen eines Geldwäschesystems – dieser Plan wird derzeit umgesetzt. John Titus schlüsselt das Ganze im Solari Report auf.


22. August 2019

Larry Fink und das WEF

Larry Fink, CEO von BlackRock, wurde zum Mitglied des Kuratoriums des Weltwirtschaftsforums ernannt.


3. Oktober 2019

CEO von Envestnet bei tödlichem Autounfall ums Leben gekommen

Weniger als ein Jahr, nachdem BlackRock eine Beteiligung an Envestnet erworben hatte, und nur drei Monate, bevor Covid-19 die USA heimsuchte, starben der CEO von Envestnet, Judson Bergman, und seine Frau Mary Miller bei einem tödlichen Autounfall in San Francisco, als eine angeblich betrunkene Frau, die auf dem Highway 101 in die falsche Richtung fuhr, gegen 12:30 Uhr mit ihrem Taxi zusammenstieß, wobei beide Fahrzeuge einen Totalschaden erlitten und alle ums Leben kamen.

Das Ehepaar Bergman hinterlässt sieben Kinder. Mitbegründer Bill Crager übernahm schließlich die Geschäftsführung.


5. Dezember 2019

JPMorgan schließt Partnerschaft mit Envestnet

JPMorgan Chase kündigte eine Vereinbarung mit dem führenden Datenaggregator Envestnet/Yodlee an, um den „Schutz der Finanzdaten der Kunden“ zu unterstützen. Das Unternehmen behauptet, dass diese Vereinbarung „den Kunden von Chase mehr Transparenz und Kontrolle bei der Nutzung von Finanz-Apps verschaffen wird.“


17. Januar 2020

3 Demokraten beantragen FTC-Untersuchung von Yodlee

Drei Monate nach dem tödlichen Autounfall von Judson Bergman forderten drei Demokraten, Senator Ron Wyden (D-Ore), Senator Sherrod Brown (D-Ohio) und Abgeordnete Anna Eshoo (D-Calif), die Federal Trade Commission (FTC) auf, zu untersuchen, ob der Verkauf von Kundendaten an Dritte gegen die Richtlinien des FTC-Gesetzes zu unlauteren und irreführenden Praktiken verstößt.

Die zeitliche Abfolge aller Ereignisse, die zu diesem Datum führten und darauf folgten, und die Tatsache, dass diese Forderung von drei Demokraten kam, reicht aus, um jeden innehalten zu lassen. Einschüchterung, Kräftemessen und Inszenierung, all das kommt einem in den Sinn. Sie wollen ganz sicher, dass diese Informationen weitergegeben werden, aber nur über ihre Kanäle.

Bei der Suche auf der FTC-Website nach einer Untersuchung oder überhaupt nach Dokumenten zu Envestnet oder Yodlee konnte nichts gefunden werden.


Januar 2020

Umschichtung von Kapital

Der Vorstandsvorsitzende von BlackRock, Larry Fink, teilte in einem Brief an die Führungskräfte mit, dass die „Klimakrise“ zu einer „grundlegenden Umgestaltung des Finanzwesens“ führen wird, wobei eine erhebliche Umverteilung des Kapitals „früher als von den meisten erwartet“ stattfinden wird.


Februar 2020

Angebliche FTC-Untersuchung & Fidelity startete Datenzugangsnetzwerk mit 12 Finanzinstituten

Envestnet „hat von der FTC eine Forderung nach zivilrechtlicher Untersuchung erhalten, in der Dokumente und Informationen zu unseren Praktiken der Datensammlung, -zusammenstellung, -auswertung, -weitergabe, -korrektur und -löschung angefordert werden“, heißt es in einem SEC-Filing, über das „Vice“ berichtet hat, aber auf der FTC-Website sind keine Untersuchungsdokumente oder Maßnahmen gegen Envestnet aufgeführt.

In der Zwischenzeit hat FMR LLC, die Muttergesellschaft von Fidelity Investments, mit Unterstützung von 12 Finanzinstituten, darunter JPMorgan, Wells Fargo, Citi, Bank of America, US Bank und anderen, ein Datenzugangsnetzwerk namens Akoya gegründet, um Finanzdaten von Verbrauchern durch die Integration von Datenaggregatoren, Fintechs und Finanzinstituten auszutauschen.


März 2020

Federal Reserve holt BlackRock ins Boot

Die US-Notenbank hat BlackRock mit der Leitung von drei ihrer Anleihekaufprogramme beauftragt.
Und nicht nur das: Die Ankündigung erfolgte sogar noch vor der Verabschiedung des „Cares Act“ durch den Kongress.


Juli 2020

ESG-Klima-Bewertung

Der neue „Megatrend“ großer Unternehmen, die Billionen in ESG-Investitionen (nachhaltige Investitionen) stecken, wird von Yahoo Finance als „Zukunft der Wirtschaft“ bezeichnet. BlackRock beabsichtigt, innerhalb der nächsten 10 Jahre 1,2 Billionen Dollar in ESG-Anlagen zu investieren. Diese Strategie steht im Einklang mit Bidens Durchführungsverordnung „Klimabedingte Finanzrisiken“, die er weniger als ein Jahr später, im Mai 2021, unterzeichnete (siehe unten).

Merrill Lynch hat bereits 2018 damit begonnen, den Vermögenswerten von Personen einen „ESG-Score“ zuzuweisen. Dies ist ein weiteres System, um ein soziales „Klima“-Scoring-System zu schaffen, um die Gelder der Menschen zu kontrollieren. Stellen Sie sich vor, wie sich dieses Scoring-System auf Ihre „Kreditwürdigkeit“ auswirken wird?


25. August 2020

Sammelklage gegen Envestnet und Yodlee

Im nördlichen Bezirk von Kalifornien wurde eine Sammelklage gegen Envestnet und Yodlee eingereicht, weil Yodlee Daten von Einzelpersonen ohne angemessene Sicherheitsvorkehrungen oder Genehmigung verkauft und Daten in unverschlüsselten Dateien weitergibt.

Hier finden Sie einen guten Überblick über den Stand des Verfahrens im März. Das Gericht lehnte den Antrag von Yodlee auf Abweisung der Klage in mehreren Punkten ab, z. B. „Verletzung der Privatsphäre“ und „ungerechtfertigte Bereicherung“ sowie andere Ansprüche.


24. September 2020

Wells Fargo

Wells Fargo unterzeichnete eine Vereinbarung zur gemeinsamen Nutzung von Daten mit Envestnet/Yodlee.


9. November 2020

450 Banken verpflichten sich, Finanzierungsentscheidungen mit dem Pariser Klimaabkommen in Einklang zu bringen

450 öffentliche Entwicklungsbanken haben sich auf dem ersten „Finance in Common“-Gipfel, der sich mit Covid-19 und den Grundsätzen der nachhaltigen Finanzierung befasste, dazu verpflichtet, ihre Finanzierungsentscheidungen mit dem Pariser Klimaschutzabkommen in Einklang zu bringen.


Dezember 2020

Biden wählt Brian Deese von BlackRock zum Direktor des Nationalen Wirtschaftsrats

Der designierte Präsident Biden hat Brian Deese zum Direktor des Nationalen Wirtschaftsrats ernannt und ihn damit zu seinem wichtigsten Wirtschaftsberater im Weißen Haus gemacht. Deese arbeitete zuvor in der Obama-Regierung und war maßgeblich am Zustandekommen des Pariser Klimaabkommens beteiligt. Danach war er globaler Leiter für nachhaltige Investitionen bei BlackRock.

„Unser modernes Finanzsystem wurde unter der Annahme aufgebaut, dass das Klima stabil ist. Und diese Annahme hat die bestehenden Finanzmodelle weitgehend dominiert und die Art und Weise untermauert, wie wir Kapital investieren, wie wir die Gesellschaft aufgebaut haben und wie wir langfristige Prognosen erstellt haben“, sagte Brian Deese, Direktor des National Economic Council. „Heute ist klar, dass wir nicht mehr in einer solchen Welt leben.“


9. Januar 2021

Michael Pyle von BlackRock zum Chef-Wirtschaftsberater von Vizepräsidentin Kamala Harris ernannt

Beamte des Biden-Übergangsteams gaben bekannt, dass Michael Pyle, ehemaliger Chef-Investmentstratege von BlackRock, als Chef-Wirtschaftsberater von Vizepräsidentin Kamala Harris fungieren wird.


Februar 2021

Plan zum Transfer von 68 Billionen Dollar an Vermögenswerten

Einführung der MoneyGuide-Engine, um ein komplettes Ökosystem von APIs für das gesamte Envestnet-Netzwerk auf den Markt zu bringen. „Dieses API-Universum wird es uns ermöglichen, finanzielle Wellness für mehr Menschen zu ermöglichen und das Wachstum von Envestnet voranzutreiben„, sagte CEO Bill Crager.

Envestnet hat außerdem den Envestnet Trust Services Exchange mit der Integration von Trucendent eingeführt, der es Beratern ermöglicht, die Übertragung von Vermögen von Generation zu Generation zu erleichtern, ohne externe Anwälte oder Treuhandverwalter in Anspruch nehmen zu müssen… und zwar alle 68 Billionen $. Sie verfügen über ein eigenes Netzwerk von Anwälten und Verwaltern „hinter den Kulissen“, die mit dem Berater und dem Kunden zusammenarbeiten, während der Berater die Verwahrung des Kundenvermögens aufrechterhält.


15. März 2021

SEC will Unternehmen verpflichten, Risiken des Klimawandels offenzulegen und öffentlich zu machen

Die Vorsitzende der „Securities and Exchange Commission“, Allison Herren Lee, kündigte an, dass sie die Öffentlichkeit um Beiträge zur Einführung einer Regelung bittet, die Unternehmen zur Offenlegung der Risiken des Klimawandels verpflichtet. BlackRock und Umweltgruppen drängen schon seit langem auf eine verpflichtende Offenlegung. „Es ist an der Zeit, von der Frage des ‚ob‘ zu der schwierigeren Frage des ‚wie‘ überzugehen“, sagte Lee bei einer virtuellen Veranstaltung des „Center for American Progress“. All dies dient dazu, die Banken unter Druck zu setzen, damit sie einen Rahmen für die öffentliche Einhaltung der Vorschriften schaffen. Dies ist schon seit langem geplant.


26. März 2021

Wally Adeyemo von BlackRock als stellvertretender Finanzminister der Vereinigten Staaten bestätigt

Wally Adeyemo wurde als stellvertretender Finanzminister der Vereinigten Staaten von Amerika bestätigt. Adeyemo war früher Präsident der Obama-Stiftung und leitender Berater bei BlackRock.


April 2021

Envestnet erwirbt Harvest Savings

Envestnet hat „Harvest Savings“ and „Wealth Technologies“ übernommen. „Harvest gibt Banken die Möglichkeit, Sparkonten als Startpunkt für die Zukunftsplanung der Menschen zu nutzen, indem es Mikro-Sparen ermöglicht, das wiederum mit Anlagekonten verbunden werden kann, um das Finanzleben der Menschen intelligent zu verknüpfen und Antworten und Handlungsmöglichkeiten zu bieten“, so Crager.

Sie sind auch dabei, Kryptowährungen einzuführen.


März 2021

Bitcoin

Goldman Sachs, JPMorgan und BlackRock handeln mit Bitcoin-Futures, nachdem BlackRock im Januar angekündigt hatte, dass sie möglicherweise in Bitcoin investieren.


Mai 2021

„Finanzielles Wellness-Ökosystem“

Envestnet legt dar, wie sie 30 Millionen Dollar für ihr im Februar angekündigtes „Financial Wellness Ecosystem“ ausgeben wollen.

„Die [künstliche] Intelligenz unserer Finanzplanungsinfrastruktur stellt eine Verbindung zum Portal her und verknüpft die Erfahrungen der Verbraucher mit umsetzbaren Dienstleistungen, um ihre kurz- und langfristigen Ziele zu erreichen“, so CEO Bill Crager.


20. Mai 2021

Der große Tag: Achten Sie sehr genau auf die folgenden Aktionen

Das Finanzministerium hat einen Bericht über die Agenda des „American Families Plan“ zur Einhaltung der Steuervorschriften veröffentlicht. Ziel ist es, sicherzustellen, dass „die Amerikaner die Steuern zahlen, die sie schulden“, indem dem IRS 80 Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt werden, um seine Ressourcen in den nächsten zehn Jahren aufzustocken, veraltete Technologien zu überholen, indem maschinelles Lernen eingesetzt wird, das verdächtige Steuererklärungen identifizieren kann, und sich auf die Berichterstattung durch Dritte zu verlassen.

„Das Government Accountability Office (GAO) und die IRS sind sich einig, dass die Stärkung der Berichterstattung durch Dritte eine der effektivsten Möglichkeiten ist, die Einhaltung der Steuergesetze zu verbessern.
Der Vorschlag des Präsidenten nutzt die Informationen, die die Finanzinstitute bereits über die bei ihnen geführten Konten kennen. Die Finanzinstitute würden die bestehenden Berichte über Bankkonten um Informationen über die gesamten Kontoab- und -zuflüsse ergänzen. Man hofft, in den nächsten zehn Jahren zusätzliche Steuereinnahmen in Höhe von 700 Milliarden Dollar zu erzielen.

Gleichzeitig unterzeichnete Biden am selben Tag eine Executive Order für „klimabedingte Finanzrisiken“, und Finanzministerin Janet Yellen veröffentlichte eine Pressemitteilung, in der sie erklärte: „Das Erreichen von Netto-Null-Emissionen in den Vereinigten Staaten wird transformative Investitionen in unserem Energiesektor und der Wirtschaft im Allgemeinen erfordern, und der globale Finanzsektor wird ein entscheidender Akteur sein, der dabei hilft, Kapital in Investitionen zu lenken, die unsere Gesellschaft umweltfreundlicher machen.“

Unter dem Deckmantel des „Schutzes der Familien“, der „finanziellen Wellness“ und des „finanziellen Klimarisikos“ sind sie bestrebt, direkten Zugang zu all Ihren Finanzdaten zu erhalten, um sie zu kontrollieren, Ihnen vorzuschreiben, wie Sie sie ausgeben sollen, einen Sozialscore für Sie zu erstellen und sicherzustellen, dass ein großer Teil an das Finanzamt geht.

Außerdem kündigte der Vorsitzende der Federal Reserve, Jerome H. Powell, an diesem Tag an, dass die Federal Reserve in diesem Sommer ein Diskussionspapier über die sich schnell entwickelnde Technologie für digitale Zahlungen veröffentlichen wird, mit besonderem Augenmerk auf die Möglichkeit der Ausgabe einer digitalen Währung durch die US-Zentralbank.

Ein weiteres wichtiges Ereignis fand an diesem Tag statt. Der stellvertretende Sekretär des US-Finanzministeriums, Wally Adeyemo von BlackRock, traf sich mit dem Vorstand der „Independent Community Bankers of America“ (ICBA), um die „Schlüsselrolle der Gemeinschaftsbanken bei der Bereitstellung von schnellem Zugang zu grundlegenden Zahlungen und benötigtem Kapital für Millionen von Menschen und Unternehmen während der Covid-19-Krise zu erörtern und zu beraten, wie das Finanzministerium und die ICBA zusammenarbeiten können, um eine starke, gerechte Erholung voranzutreiben.

Wenn das keine gut geplante Koordination ist, was dann?


28. Mai 2021

Jim Yong Kim und die WHO

Der ehemalige Weltbankpräsident Jim Yong Kim, über den „Corey’s Digs“ ausführlich berichtet hat, sprach auf der Frühjahrstagung des „International Finance Forum 2021“, forderte mehr Mittel und Unabhängigkeit für die Weltgesundheitsorganisation und sagte, daß Finanzinstitutionen den Gesundheitssektor unterstützen und proaktiver mit der Weltgesundheitsorganisation, UN-Organisationen, NROs und dem Privatsektor zusammenarbeiten müßten.


Die arrangierte finanzielle Übernahme

Bereits im zweiten Monat, in dem Covid-19 die USA heimsuchte, brachten so genannte Wissenschaftler, Politiker und Medien den „Klimawandel“ mit Covid in Verbindung. Es stand in jeder Schlagzeile, auf jeder Website, und die meisten von uns wussten, worauf das hinauslief. Aber es geht um weit mehr als um all die Klimainitiativen. Ja, die sind auch für Kontroll- und Überwachungsmechanismen da, aber sie für die finanzielle Übernahme zu nutzen, war immer ihr wichtigstes Baby. Die Initiativen werden genutzt, um alle bei der Stange zu halten.

Die wichtigste Frage, die mir immer wieder gestellt wird, lautet: „Was kann ich mit meinen Finanzen tun, um mich zu schützen?“ Ich bin kein Finanzberater, Buchhalter, Anwalt oder Banker, daher kann ich nur Vorschläge machen und die Informationen weitergeben, die ich recherchiert habe, in der Hoffnung, den Menschen einen Vorgeschmack oder ein besseres Verständnis dafür zu geben, wie sich das alles verschiebt und bewegt.

Abgesehen davon sind sich die meisten Menschen seit geraumer Zeit der finanziellen Übernahme, der Veränderung unseres Geldsystems und der Verwendung unseres Geldes, um uns zu kontrollieren, bewusst, so dass nichts davon ein Schock sein sollte – es füllt lediglich einige Lücken. Ich sage schon seit Monaten, dass die Menschen ihr Geld von den Zentralbanken abziehen, sich von den großen Geschäften fernhalten und ihre Geschäfte offen halten müssen. Meine Bank war nicht einmal eine große Zentralbank, aber sie beschloss, sich an der Aktion zu beteiligen. Suchen Sie sich eine kleinere, vertrauenswürdige, lokale Bank. Das ist vielleicht nicht die endgültige Lösung, aber es könnte auf jeden Fall für Langlebigkeit sorgen und gleichzeitig unser aller Geld von den großen Akteuren fernhalten. Wenn Millionen von Menschen dies täten, würde dies eine erhebliche Delle verursachen.

Wenn Millionen von Menschen sich gegen die Tyrannei auflehnen, ihre so genannte Autorität in Frage stellen, die Großen nicht mehr finanzieren und anfangen, die Kleinen zu finanzieren, würden wir eine sichtbare Veränderung erleben. DAS ist es, was passieren muss, um das Tempo zu verlangsamen und ihre geplante Übernahme hoffentlich zu verhindern. Sie beabsichtigen, digital zu gehen, während sie die Kryptowährungen schleichend aufsteigen lassen, um schließlich den Wechsel zu erzwingen. Unabhängig davon kann ich nicht genug betonen, wie wichtig es ist, alle „Geschäftsbedingungen“ und „Geschäftspraktiken und Richtlinien“ zu lesen, die man unterschreibt, mit denen man eine Partnerschaft eingeht, die man installiert oder unter denen man in irgendeiner Weise arbeitet. Die Menschen müssen anfangen, sich selbst zu schützen, über den Tellerrand zu schauen, außerhalb des Systems zu bauen und die Tyrannei herauszufordern.

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die Banken sich ähnlich wie die Regierung verhalten? Wir geben ihnen unser hart verdientes Geld, doch sie legen all diese Regeln, Gebühren und Vorschriften fest, während sie uns überwachen und auf eine vollständige Kontrolle über uns hinarbeiten. Es ist an der Zeit, sich mit Ihrer Bank zu befassen und herauszufinden, welche Lösungen für Sie und Ihre Familie am besten geeignet sind und wem Sie Ihr Geld anvertrauen. Und denken Sie daran: Bargeld und Prepaid-Kreditkartenkäufe bedeuten weniger Überwachung. Es gibt gute, kleine und in Familienbesitz befindliche lokale Banken, Sie müssen sich nur ein wenig umsehen.

Von ihrem „Klima-Score“-System sind Wohnhypotheken, gewerbliche Immobilien, Unternehmenskredite, Projektfinanzierungen und Autokredite betroffen. Mit anderen Worten: Wenn Sie einen niedrigen „Klima-Kredit-Score“ haben, sind Sie aufgeschmissen. Wenn Sie in fossile Brennstoffe oder die Fleischindustrie investiert haben, müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Punktzahl sinkt. Stellen Sie sich nun vor, Sie wollen ein neues Haus kaufen und haben eine etwas niedrige Punktzahl, aber wenn Sie bereit sind, in ein „intelligentes Haus“ oder eine ihrer „intelligenten Mikroeinheiten“ zu ziehen, haben Sie vielleicht Glück! Am Ende des Spektrums, bei der „sozialen Bewertung“, werden sie wahrscheinlich den Ruf in den sozialen Medien, angeblichen Rassismus und möglicherweise ungeimpfte Personen mit einbeziehen, um Ihre Bewertung zu senken.

Betrachten Sie all dies nicht als Hindernisse. Sehen Sie es als das, was es ist: Tyrannei. Denken Sie dann darüber nach, wie Sie sie bekämpfen, umgehen und zusammenarbeiten können, um sich gegenseitig zu unterstützen, ohne sich auf ihr korruptes System verlassen zu müssen. Die Chips müssen nicht zu ihren Gunsten fallen.


Zusätzliche Informationen über die finanzielle Übernahme:

Finance-Fascists: The Credit Chokehold That Will Bankrupt America“, BlazeTV. Dies ist eine ausgezeichnete Aufschlüsselung mit unschätzbaren Informationen darüber, wie sie soziale/klimatische Punktesysteme einführen, um Ihr Geld und Ihren Lebensstil zu kontrollieren, und wie die Federal Reserve und das US-Finanzministerium mit den Banken zusammenarbeiten, um unser gesamtes Finanzsystem zu verändern, während sie die Regierung insgesamt übergehen.

„The Going Direct Reset – The Central Bankers Make Their Move“, mit John Titus und Catherine Austin Fitts auf „The Solari Report“. Sie müssen ein Abonnent sein, um dieses Video in voller Länge sehen zu können, aber es ist eine geballte Ladung an Informationen, die sie recherchiert und zusammengestellt haben, um genau zu zeigen, wie diese Übernahme vonstatten geht. Es gibt auch andere Videos über die Federal Reserve von John Titus.

Schreibe einen Kommentar