Die USA und das „alte Rom“ …

„2016 war kein „Versehen“: Donald Trump wird vielleicht abgewählt. Aber das, wofür er steht, wird bleiben. Eine gewisse Müdigkeit gegenüber dem, was in Republiken unantastbar war, macht sich breit – ganz wie im alten Rom. Zwei Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle“, heißt es in der „Welt“ …

Quelle: Demokratiemüdigkeit: Trump und das alte Rom – die Krise der Republik – WELT

„Ohne konstitutionelle Autorität hatte der Kongress einen Staat im Staat geschaffen: Der sog. »Act of 1871« des »41. US-Kongresses ‚Washington D.C.’« macht die bisherige Regierung zu einer »Private Corporation«, zu einer Firma Roms.

[»The congress created: A separate corporate government outside the constitution of the US«, act of the 41th congress, session III, United States code title 28 § 3002 (15). Die Commonwealth-Staaten Kanada, Australien, England haben das System übernommen als eingetragene Firma.]

Es war ein klammheimlicher Staatsstreich. Washington D.C. wurde in einem bemerkenswerten Putsch Franchisenehmer und Unterzeichner der CROWN.

[Sie befinden sich in Regulierung unter römisch-kanonischem Recht. Ihre Anwälte sind die sog. BAR-Anwälte/Anwaltskammer Barreau im »Inns of Court« in der City.]

Dazu gehört die City of London. [Das Wappen der »private Corpor. City« zeigt das Emblem »Ruling Crown Family«, beredt: Drachen und Schlangen].

Die Tiara hält das Gebilde zusammen, ein Stellwerk namens »Empire of the City«.

[»Tiara«: »The Bishop of Rome had till now sat in the seat of Caesar, henceforward he was to sit in the seat of God … He had made himself as bishop of bishops, head of the Church, and he had become a crowned monarch … a triple crown« (Tiara), bereits seit 774, so J.A. Wylie 1878, 11ff, Anm. 762, 452. Der Machtanspruch auf Himmel-, Erd- und Höllenreich führte kirchenrechtlich von weithin gefälschten wie u.a. pseudoisidorischen Dekretalen zum Decretum Gratians.]

Drei Stadtstaaten haben das Geld-, Militär- und Rechtssystem unter ihrer Kontrolle gebracht zur Kolonialisierung der Welt in »trinitarisch« profanierter Fron von Mammon, Marduk, Melkart, seien es Moloch, Mithras, Mars oder Baal, Isis & Co.? Es ist eine private Gesellschaft mit militanten Geheimorganisationen. Sie brachte den CQV-Akt [»Cestui Que Vie«] als Tauf-Sauf-Saug-Akt auf den kapital-kriegerischen Handelsweg zur Trust-Nutzung.

Der Handelsakt von 1871 hat die Staaten widerrechtlich geheim verstellt: Im Dreh vertraglicher Einbindung aller »Bundes-(Okkult-Gottes-)Staaten« in die Trias-»Empire-Corporation« wurde die USA/CSA-Bevölkerung Personal der Corporation. Jeder ist ein- und angestellt als Sache, mit NAMEN.

[»You are us-citizen or you are american, you cannot be both.« Gemeint ist infolge von »Adhesion Citizens Contract«: Ein Amerikaner ist Souverän, ein, präzis, USA/CSA-Bewohner ist durch die Geburtsregistrierung »citizen« in einem ausländischen Staat, »non resident alien«. Er ist staatenlos wie BRiD-inkorporierte Personalausweisträger. Die BRiD-Korporation ist Kopie der US-Corporation, der Besatzungsmacht.]

Der »Tri-City-Akt« hat illegal das See-Handelsrecht transatlantisch globalisiert! Ausgeufert über die Welt-Meere: Mehr Opfer als zuvor sind symbiotisch fixiert von den »Sauf«-Tätern, oral-anal, re- wie aggressiv.

[Im Christus-Schein sind der Götter viele: Isis, Horus, Re-Seth, Kemosch etc., Satans-Phallus-Totengötter. Ihr Kult verlangt Schuld-Opferdienst, rituelle Vergewaltigung, Massakrierungen; blutrünstige Menschenopfer gehöreen zum satanistischen Moloch-Preis. Pax romana verstand sich als Frieden organisierendes Prinzip der alten Welt, militärisch Völker zu befrieden (pacere). Der neue Tarn-Krieg ist als Körper-, auch Kapital-Krieg, der dem Geld-Pharmasystem zuarbeitet. Was verrät der Obelisk, Phalluszeichen, auf dem Platz Petri in Rom, London, Washington D.C. wie in der islamischen Welt? Sonnen-Mond-Emblem wie im altindischen Trimurti-, Shiva- und Mit(h)ras-Mitra-Kult.]

  • Dr. theol. habil. Elisabeth Roth

„Dieser Vorgang zeichnet die Präsidentschaft des U.S. Grant (1869-1877). In seiner Amtszeit entschied der Kongreß ohne konstitutionelle Autorisierung eine getrennte Staatsform »a ten mile square of land between Maryland and Virginia«. Die Kriegsschulden führten zu einer Insolvenzverwaltung in Form einer Corporation (Aktiengesellschaft); sie steht mit Gründung der Fed unter dieser Leitung. Hinter dem Rücken von USA- und CSA-Bevölkerung entstand am 21.2.1871 eine zweite Verfassung [»Acts of the Forty-First Congress« Sectiomn 34, Session III, capt. 61f: »An Act To Provide A Government For The District Of Columbia«. Die Einzelstaatszugehörigkeit wird im Pass nicht mehr ausgewiesen, die civil flag nicht mehr gezeigt. Es erscheint als Vorlauf zu dem, was mit den Bundesstaaten des Deutschen Reiches geschah infolge der sogenannten Weltkriege durch Überlagerung mit der Weimarer Verfassung und Hitlers Gleichschaltung bzw. der Staatsangehörigkeit bis heute].

Das Verschwiegene dieses verbrecherischen »Act« ging einher mit dem auch vertuscht irritierenden Fakt: Die Verfassung von Virginia bekundete 1776 die Unabhängigkeit vom britischen Mutterland. Mit dieser »Constitution for the united states of America« war, unwissend, nur scheinbar eine Republik geschaffen. Denn hier war bereits 1606 in aller Stille laut Carta of Virginia eine Kronkolonie vertraglich etabliert. Sie garantierte Englands Königen alle Autorität. So beinhaltet der Pariser Vertrag, 1783, Art. 5, die Rückgabe dieser Besitzungen, Rechte und Eigenschaften an das Mutterland.

Jener Status »The Constitution for the united states of America« veränderte sich mit dem »Act of 1871« gegenüber »THE CONSTITUTION OF THE UNITED STATES OF AMERICA«. Der strategisch-kontrahierte Betrugsakt mit Leo IX. (1846-1878) blieb bis jüngst offiziell unauffällig wegen seiner Raffinesse.

Nur ein Wort, for, war verändert zu of. Und entstanden war das Konstrukt des privaten Unternehmens »THE UNITED STATES« als »Corporate Government For The District Of Columbia«. Es ist die Schatten-, die sog. US-(TIARA-)Regierung. Sie ist nicht konstitutionell autorisiert. Sie entstand infolge politischer Korruption und manipulierter Finanzprobleme, dem »Blut«-Saufsystem zum Vorteil gedreht:

1871 entstand mit Washington D.C. (District of Columbia) also eine verheimlichte zweite Verfassung für ein Wirtschaftsunternehmen außerhalb der ursprünglichen Verfassung. Die mit Goldfransen gezierte Fahne der US-(TIARA)Corporation weist mit drei roten Sternen hin auf das internationale Seerecht eines stillen Putsches. Es ist ein Handelspakt zwischen der finanz-wirtschaftlichen Steuerungsmacht, City of London, der militärischen von Washington D.C. und der dubios-spirituell kanonischen des sog. Heiligen Stuhls. Der kriminelle Pakt stellt die Verbindung her zu den »Römischen Verträgen« in Gründung der EWG – EU.

Seit 1871 ist der »gewählte« US-Präsident in der Funktion des »Chief Executive of the United States«. Alle Aktivitäten, u.a. sog. Welt-Kriege, laufen seither als operatives Geschäft eines Privatunternehmens! »Act of 1871« desillusioniert alle Freiheit der USA/CSA. Er wirft zurück, erst auf die US-Corporation, dann auf die britische Domäne von 1606 und noch dahinter; denn die untersteht dem Apostolischen Stuhl:

Die »Bundes«-Verfassung vom 17.9.1787 bezieht sich in ihren Grundlagen weithin auf die Magna Carta, 1215, und die Bill of Rights, 1689 (exakt 100 Jahre später war die Französische Revolution). Die letzte ersetzte die erste in großen Teilen als grundlegendes Verfassungsdokument. Innozenz III. (geb. 1160, 1198-1216), der »größte Staatsmann … der mittelalterlichen Päpste«, hatte die Magna Carta annulliert; er verhängte ein Verbot über das Empire. Von dem Tage an gehörten die englische Monarchie und die britische CROWN dem »Papst«. Er beanspruchte mit der geistlichen Macht eine höherrangige als die weltliche:

Der englische König Johann Ohneland (1167-1216) war 1209 exkommuniziert worden infolge mehrerer Konflikte mit dem Führungsanspruch von Innozenz III. Dieser hatte schon Maßnahmen zur Absetzung Johanns getroffen. Das führte jenen in Abwendung der Interdiktion zu einer eifrigen Übererfüllung der »päpstlichen« Forderungen im Vertrag von Verona 1213. Er schenkte sein Reich dem »Papst«. Und als Lehen erhielt er es zurück gegen jährliche Pachtzahlung. Seither ist der »Papst« Lehnsherr der britischen Krone inklusive ihrer Kolonien. Diese »katholisch« alte Welt-Ordnung gestaltete u.a. der »Blutsäufer« Julius II. (1503-13) und noch mehr nach Luthers Tod neu, radikal anti-reformatorisch. Julius III. (1550-55): »Wer mir nicht dient, soll zerstört werden.« Darunter litten auch die Glaubensfreiheit suchenden Pioniere Amerikas. Vom Regen in die Traufe entkamen sie dem »Blut«-Geldsaufsystem nicht.

Ohne konstitutionelle Autorität hatte der Kongress einen Staat im Staat geschaffen: Der sog. »Act of 1871« des »41. US-Kongresses ‚Washington D.C.’« macht die bisherige Regierung zu eineer »private corporation«, zu einer Firma Roms. Es war ein klammheimlicher Staatsstreich.“

  • Elizabeth Roth, „Und führe uns … zur Geld-Schein-Bildung“, S. 87-88

Schreibe einen Kommentar