Renommierter Wissenschaftler behauptet gegenüber Laura Ingraham, der COVID-19-Impfstoff sei „geradezu gefährlich“ und werde die Menschen „ins Verderben schicken“ – American Thinker

Quelle: Renowned scientist tells Laura Ingraham the COVID-19 vaccine is ‚downright dangerous‘ and will send you ‚to your doom‘ – American Thinker

Persönliche Anmerkung meinerseits vorab: Das Thema Impfungen/Impfstoffe ist ein sehr komplexes und schon seit Jahrzehnten kontrovers diskutiertes. Da ich von einem Leser meiner Webseite neulich gefragt wurde, warum ich solche Informationen bislang völlig unkommentiert veröffentlicht habe: Weil ich kein Experte auf diesem Gebiet bin und es deshalb auch nicht kompetent genug einschätzen und bewerten kann. Der Grund, warum ich auch solche „hitzigen“ Themen trotzdem publiziere, lautet: Weil ich meinen Lesern selbstverständlich genug Intelligenz zutraue, um selber auf den Trichter zu kommen, daß ich kein mehrfach promovierter Mediziner, Virologe, Epidemiologe oder Pharmazeut bin. Meiner Meinung nach sollte es sich von selbst verstehen, daß man solche Informationen natürlich nicht sofort für die absolute, oberste Wahrheit halten, sondern mit möglichst neutraler, kritischer Distanz aufnehmen sollte.

Da ich diese Fähigkeit bei meiner Leserschaft stillschweigend voraussetze, schreibe ich natürlich nicht jedes Mal ausdrücklich dazu, daß es sich hin und wieder um Meinungen handelt, die ich nicht unbedingt 100% teile. Desweiteren betreibe ich diese Seite, weil solche Informationen ansonsten keine Chance hätten, das Tageslicht zu erblicken. Das Vorgehen der sog. „Mainstreampresse“ in Deutschland gerade zur „Corona-Pandemie“ ist schlicht skandalös, teilweise sogar kriminell und manchmal sogar schlicht schäbig. Es erinnert mich an dunkle Zeiten in diesem Land. Es ist nicht Aufgabe des Journalismus, Meinungen, die nicht der eigenen oder der offiziösen, politisch erwünschten entsprechen, einfach zu ignorieren und totzuschweigen, oftmals sogar offen zu zensieren. Ich selbst bin mittlerweile auf Facebook für das Kommentieren unter Artikeln der „Zeit“, der „Welt“, des „Tagesspiegel“, des „Spiegel“, der „ARD-Tagesthemen“, der „NZZ“ sowie des vermeintlich „alternativen“ Blogs „Tichys Einblick“ gesperrt – nur weil ich Links zu „coronaleugnerischen“ Artikeln gepostet hatte. Wo soll das eigentlich noch hinführen? Ich habe den Eindruck, daß manche gar nichts dagegen hätten, in einer Diktatur zu landen … ich werde das jedenfalls nicht kampflos hinnehmen, da meiner Meinung nach gerade ein Angriff auf die gesamte Menschheit erfolgt.


Am Mittwoch strahlte „The Ingraham Angle“ auf dem Sender Fox News ein verblüffendes Live-Interview mit einem weltberühmten Mikrobiologen aus, der sagte, der „drohende“ COVID-19-Impfstoff sei „geradezu gefährlich“ und werde die Menschen „ins Verderben schicken“. Der Experte, Dr. Sucharit Bhakdi, M.D., der über eine Skype-Videoverbindung von seinem Haus in Deutschland aus sprach, sagte außerdem:

Laura Ingraham (Moderatorin des Senders Fox News): Zur sozialen Distanzierung und zur Maske, um nur kurz darauf einzugehen: Welche dieser beiden Themen in Ihrer Forschung und Arbeit ist am meisten verdrängt worden?

Dr. Sucharit Bhakdi: Beide.

Ingram: Beides. Nicht unterstützt durch die Wissenschaft.

Bhakdi: Null Wissenschaft.

Bhakdi ist der Co-Autor von „Corona: Fehlalarm?“, einem großen Bestseller in Deutschland, der am 2. Oktober hier in englischer Sprache veröffentlicht wurde. Das Buch ist derzeit der Bestseller Nr. 1 in den Amazon-Kategorien Mikrobiologie, Lungenmedizin und Gesundheitsrecht. Es hat eine Bewertung von 4,8 von 5 nach 363 Bewertungen.

Screenshot, Der Ingraham Angle, Fox News Channel, 2. Dezember 2020.

Als Antwort auf Ingrahams Frage, warum diese Methoden – einschließlich Masken und sozialer Distanzierung – „forciert“ werden, führte Bhakdi aus:

„Das ist etwas, wofür wir – und wenn ich ‚wir‘ sage, meine ich Hunderte und Tausende von Menschen – aufstehen, um zu sagen: ‚Bitte, setzen Sie sich alle hin und denken Sie darüber nach. Lesen Sie darüber und treffen Sie dann Ihre eigene Entscheidung. Glauben Sie nicht an Dinge, die Ihnen die Leute erzählen. Denken Sie selbst nach und ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse‘. Deshalb haben wir dieses Buch geschrieben, denn alle Argumente darin sagen, daß das, was Sie tun, absoluter Unsinn ist.“

In seiner Online-Biografie ist zu lesen:

„Sucharit Bhakdi wurde in Washington, D.C., geboren und erhielt seine Ausbildung an Schulen in der Schweiz, Ägypten und Thailand. Er studierte Medizin an der Universität Bonn in Deutschland, wo er 1970 seinen medizinischen Doktorgrad erhielt. Von 1972 bis 1976 war er als Postdoktorand am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg und von 1976 bis 1977 am ‚Protein Laboratory‘ in Kopenhagen tätig. Er trat 1977 in das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Gießen ein und wurde 1982 zum außerordentlichen Professor ernannt. Im Jahr 1990 wurde er auf den Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie an der Universität Mainz berufen, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2012 blieb. Dr. Bhakdi hat über dreihundert Artikel auf den Gebieten der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Parasitologie veröffentlicht, für die er zahlreiche Auszeichnungen und den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz erhalten hat.“

In seinem Interview mit Ingraham bezeichnete Bhakdi die Behauptung von Dr. Anthony Fauci, dass 75% der Amerikaner gegen COVID-19 geimpft werden müssten, um eine Herdenimmunität zu erreichen, als „völligen Unsinn“. Fauci hatte diese Behauptung am früheren Mittwoch während eines Live-Interviews mit Martha MacCallum in „The Story“ im „Fox News Channel“ aufgestellt. Bhakdi fügte hinzu: „Jemand, der dies sagt, hat nicht die geringste Ahnung von den Grundlagen der Immunologie“.

Als Antwort auf Ingrahams letzte Frage – „Sie halten den Impfstoff gegen COVID-19 also für unnötig?“ – antwortete Bhakdi: „Ich denke, es ist geradezu gefährlich. Und ich warne Sie: Wenn Sie in diese Richtung gehen, werden Sie sich ins Verderben stürzen.“

Zu diesem Zeitpunkt ging Ingraham die Zeit aus, aber sie versprach, Dr. Bhakdi wieder in ihr Programm einzuladen.

Das einzige Video des Segments, das zur Pressezeit verfügbar war, war ein Clip, der bis auf Ingrahams Schlusskommentar vollständig war und von Media Matters for America veröffentlicht wurde.

Kritiker des Kanals „Fox News“, die für einen Boykott dieses Senders plädieren, sollten es sich vielleicht noch einmal überlegen, angesichts der Tatsache, dass keine andere Mainstream-Medienquelle in den Vereinigten Staaten ein Interview wie dieses anfassen würde.

Schreibe einen Kommentar