Juli 27, 2021

Studie: „Dritte Welle“ von Krankheit und Tod wird von denjenigen dominiert werden, die vollständig geimpft wurden – Leo Hohmann

Quelle: STUDY: ‘Third wave’ of sickness and death will be dominated by those who have been fully vaccinated – LeoHohmann.com

Die nächste große Welle von COVID-Infektionen, die bereits Staaten wie Michigan heimsucht, wird von Menschen dominiert werden, die vollständig geimpft wurden.

Dies wurde von den Autoren einer wissenschaftlichen Studie vorhergesagt, die in einer britischen medizinischen Fachzeitschrift veröffentlicht wurde.

Zwischen 60 und 70 Prozent der COVID-Todesfälle und Krankenhausaufenthalte der „dritten Welle“ werden von Menschen stammen, die vollständig geimpft wurden, so die Studie „Summary of Further Modeling of Easing Restrictions“, die am 31. März von der London School of Hygiene & Tropical Medicine veröffentlicht wurde.

Dies kann zumindest teilweise erklären, warum Krankenhäuser in Detroit sich mit COVID-Patienten füllen.

Aber Sie über diesen Blickwinkel auf die Geschichte nichts in den Mainstream-Medien lesen. Sie berichten die Geschichte einfach als eine neue Welle von COVID-Krankenhausaufenthalten und Todesfällen, die durch eine britisch basierte Variante des Virus verursacht sei, die nichts mit der hohen Rate der Impfungen zu tun habe [Siehe Detroit News, 15. April 2021, „Beaumont nears COVID hospital capacity as experts warn of ’new pandemic'“].

Mainstream-Nachrichten haben noch nicht das kleinste bisschen Neugier an den Tag gelegt, warum die große COVID-Spitze stattfindet, obwohl große Prozentsätze der Öffentlichkeit geimpft wurden [Michigan ist einer der am meisten geimpften Staaten in der Nation, fast 30 Prozent der Bewohner erhielten die Spritze]. Tatsächlich geben Gesundheitsbeamte, die in dem oben genannten Artikel der Detroit News zitiert werden, der „Impfmüdigkeit“ die Schuld an der neuen Welle, eine teuflische Verfälschung dessen, was in Michigan vor sich geht, um mehr Druck auf die Menschen auszuüben, die die experimentelle Injektion, deren Wirksamkeit unbewiesen ist, ablehnen.

Offenbar haben diese Gesundheitsbeamten nicht die neue britische Studie gelesen, die besagt:

„Der Wiederanstieg sowohl bei den Krankenhauseinweisungen als auch bei den Todesfällen wird von denjenigen dominiert, die zwei Dosen des Impfstoffs erhalten haben, was etwa 60 % bzw. 70 % der Welle ausmacht. Dies kann auf die hohe Durchimpfungsrate in den am meisten gefährdeten Altersgruppen zurückgeführt werden, sodass ein Versagen bei der Immunisierung mehr schwere Erkrankungen verursacht als bei ungeimpften Personen.“ [Siehe Seite 10, Zusammenfassungspunkt Nr. 32].

Und was ist für die britischen Wissenschaftler, die diese Studie verfasst haben, die Antwort auf das Dilemma, dass vollständig Geimpfte an COVID erkranken? Na was wohl: Mehr Impfstoffe und mehr Lockdowns natürlich!

Und Big Pharma ist mehr als glücklich, dem nachzukommen. Pfizer-CEO Albert Bourla kündigte an, dass eine „dritte Dosis“ seines Impfstoffs innerhalb von 12 Monaten nach der zweiten Dosis erforderlich sein wird und danach wahrscheinlich jedes Jahr eine weitere Dosis. Wie wir vorhergesagt haben, planten die Globalisten die ganze Zeit, COVID zu benutzen, um die Menschen zu erschrecken, damit sie jährliche Injektionen nehmen. Niemand weiß, was in diesen Injektionen enthalten ist oder wie sie sich mittel- und langfristig auf die menschliche Gesundheit auswirken werden.

Das Szenario, das sich abzeichnet, sieht aus wie das, vor dem uns Dr. Geert Vanden Bossche Anfang März gewarnt hat. Basierend auf seiner langjährigen Erfahrung in der Impfstoffindustrie forderte Vanden Bossche einen Stopp der Massenimpfungen „mitten in einer Pandemie“. Er sagte, dass die Impfungen, wenn sie nicht gestoppt werden, dazu führen würden, dass immer stärkere Varianten des Virus entstehen, bis sich ein „Supervirus“ durchsetzt und eine große Anzahl von Menschen auslöscht. [Siehe „Top-Impfstoff-Experte fordert weltweites Moratorium für COVID-Injektionen“, LeoHohmann.com, 17. März 2021]

Im Gespräch mit ChurchMilitant.com bemerkte der Akademiker und Ethiker für geistige Gesundheit Niall McCrae, dass „die Vorhersage des Berichts, dass 70% der COVID-19-Todesfälle von doppelt geimpften Menschen herrühren werden, ziemlich verblüffend ist.“

„Offensichtlich möchten diese pseudowissenschaftlichen Modellierer, dass wir ad infinitum eingeschlossen werden, aber wissen die irgendwas, was uns die Regierungen und Gesundheitsbehörden nicht sagen?“ fragte Dr. McCrae.

Der Akademiker kritisierte die „Alice-im-Wunderland-Logik“ der Studie, die „der Wissenschaft in ein Kaninchenloch folgt“, da „der Bericht feststellt, dass dies daran liegt, dass die Impfstoffaufnahme in den ältesten Altersgruppen so hoch ist“ und dass „dies nicht das Ergebnis davon ist, dass die Impfstoffe unwirksam sind, sondern lediglich, dass die Aufnahme so hoch ist.“

McCrae führte weiter aus:

„Wir wissen bereits, dass ältere und gefährdete Menschen für zwei bis drei Wochen nach der Injektion ein erhöhtes Risiko für schwere Atemwegsinfektionen haben, da die Immunität herabgesetzt ist. Das ist der Grund, warum es nach der Einführung der Impfung zu einem Anstieg der Todesfälle kam, wobei die Anzeichen in den Ländern mit den höchsten Impfquoten, wie Ungarn, Israel, Serbien, Gibraltar und den Vereinigten Arabischen Emiraten, am deutlichsten waren.“

Noch beunruhigender ist die Warnung des Berichts vor einem längerfristigen Risiko für die Geimpften. Werden sie anfälliger für COVID-19-Varianten oder für andere Viren sein, wie Vanden Bossche vermutet?

McCrae antwortete wie folgt:

„In dem alten Witz, wenn jemand einen Iren nach dem Weg fragt und er sagt: ‚Von hier aus würde ich nicht losfahren‘, fürchte ich um diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und dachten, dass der Weg vor ihnen sicher und geradlinig wäre.“

1 thought on “Studie: „Dritte Welle“ von Krankheit und Tod wird von denjenigen dominiert werden, die vollständig geimpft wurden – Leo Hohmann

Schreibe einen Kommentar