August 2, 2021

Wenn die Logik versagt, bedeutet „informierte Zustimmung“ nichts – Patrick M. Wood

Der Nürnberger Kodex (1947) gab die Bedingungen für eine informierte Zustimmung vor, „ohne das Einwirken irgendeines Elements von Gewalt, Betrug, Täuschung, Nötigung, Übervorteilung oder einer anderen Form von Zwang.“ Die Welt der Technokraten ist in allen Punkten schuldig.

Quelle: When Logic Fails, ‘Informed Consent’ Means Nothing

Die Gesundheitsbehörden sagen uns, dass wir uns von den Nebenwirkungen des Impfstoffs nicht entmutigen und uns trotzdem impfen lasseb sollen.

Moment. Meinen sie etwa, es gäbe negative Nebenwirkungen?

Im Schulbezirk Fairness im Nordosten von Ohio standen die Lehrer vor zwei Tagen Schlange für die erste Runde der COVID-19-Impfung. So viele Lehrer hatten unerwünschte Reaktionen auf die Spritzen, dass der Bezirk den Unterricht absagte.

Fox News in Navarre, Ohio berichtet, die Schließungen seien nötig gewesen, weil viele „Nebenwirkungen zeigen und krank werden.“

Medizinische „Experten“, die dort die Impfstoffe verabreichen, sagten, dass sie nicht überrascht sind, dass viele Menschen krank werden, und behaupteten, dass dies für jeden Impfstoff normal sei.

Die medizinische Leiterin des Stark County Health Department, Dr. Maureen Ahmann, sieht sich sogar ermutigt dadurch, dass die Menschen durch den Impfstoff krank werden. Sie sagte: „Ich bin nicht überrascht, wenn Menschen einige der Reaktionen wie die auf den Impfstoff haben. In der Tat, es ist eine Art gute Nachricht, weil wir wissen, dass sie darauf reagieren.“

„Manchmal sehen wir es nach der ersten Dosis, manchmal nach der zweiten. Ich hatte meine zweite Dosis letzte Woche und hatte am nächsten Tag 40 Grad Fieber. Obwohl ich lieber 24 Stunden lang 40 Fieber hätte als zwei Wochen lang COVID-19“, sagte sie.

Donna Skoda, Gesundheitsbeauftragte des Bezirks Summit, versicherte den noch Ungeimpften, dass die Nebenwirkungen „kein Grund sind, sich nicht impfen zu lassen.“ Dennoch haben über 20 Prozent der Lehrer den Impfstoff abgelehnt.

Skoda ermutigte weiter, mit der Impfung fortzufahren, egal was passiert:

„Sich unwohl zu fühlen und Kopfschmerzen zu haben, ist nicht annähernd das, was COVID mit Ihnen machen kann, und wenn Sie bei diesem Impfstoffmangel das Glück haben, dass Ihnen ein Impfstoff angeboten wird, sollten Sie ihn nehmen und die Nebenwirkungen in Kauf nehmen.“

Hm? Ich sollte die Würfel mit meiner Gesundheit rollen lassen und glücklich sein, wenn ich 40 Grad Fieber bekomme?

Was ist gründlich falsch an diesem Bild?

Erstens wird das Konzept der „informierten Zustimmung“ komplett aus dem Fenster geworfen. Es soll also gut sein, von dem Impfstoff krank zu werden, weil es zeige, dass er funktioniert? Echt jetzt? Welcher medizinische Wissenschaftler hat jemals so etwas dokumentiert? Welcher große Pharmaimpfstoffhersteller hat das jemals in seine Marketingpropaganda eingebaut?

Zweitens verleiten solche Sirenengesänge die Ungeimpften dazu, all die anderen Leute, die durch die Impfung geschädigt werden, einfach zu vergessen und sich zu beeilen, ihre eigene Impfung zu bekommen. Hier gibt es nichts zu sehen. Gehen Sie weiter.

Drittens ist dies das genaue Gegenteil von „informierter Zustimmung“. Es ist tatsächlich eine Irreführung der Öffentlichkeit, wenn man die Nebenwirkungen ignoriert, was genau sie sind und was es mit Ihrer Gesundheit machen kann.

Was hier wirklich passiert ist, ist, dass die Logik völlig versagt hat. Es erinnert an Orwells Ministerium für Wahrheit in 1984, wo „Freiheit Sklaverei“ ist und „Unwissenheit Stärke“. In diesem Szenario wird uns gesagt, dass „krank werden gesund ist“.

Nope.

Wenn Sie glauben, der obige Bericht sei auf einen kleinen Bezirk in Ohio beschränkt, denken Sie noch einmal nach. Dies ist die Standard-Propaganda in ganz Amerika und sogar dem Rest der Welt.

Machen Sie sich keine Sorgen, dass die eigene Impfstoffverletzungsdatenbank der Regierung 10.748 Verletzungen und 501 Todesfälle bis zum 5. Februar auflistet. Statistisch gesehen stellt dies nur etwa 1 Prozent der unerwünschten Ereignisse dar, so dass die tatsächlichen Zahlen bis zu 1.000.000 Verletzungen und 50.000 Todesfälle betragen könnten.

Skeptische Organisationen, die sich für eine echte „informierte Zustimmung“ einsetzen, werden zensiert und unterdrückt, bis sie in Vergessenheit geraten: Children’s Health Defense, Sherri Tenpenny DO, Joseph Mercola DO, das National Vaccine Information Center, America’s Frontline Doctors, Dr. Russell Blaylock – um nur einige zu nennen.

Kurz gesagt, die Informationen, um „informiert“ zu sein, sind im Überfluss vorhanden, aber die Big Tech-Zensur weigert sich, der Öffentlichkeit unzensierten Zugang dazu zu gewähren. Dieses Narrativ ist bis zu den örtlichen Gesundheitsämtern durchgesickert, die den Leuten tatsächlich sagen: „Keine Sorge, es ist gut, wenn du von dem Impfstoff krank wirst, weil es zeigt, dass es funktioniert und in jedem Fall ist es für das Wohl der Allgemeinheit.“

Hey, du ignorantes Weichei, hab‘ dich nich‘ so, schluck’s einfach und gib‘ Ruhe, okay?

Ja, das ist verdrehte Logik. Wer bei klarem Verstand ist, muss es rundheraus ablehnen.

Wenn die Logik versagt, bedeutet informierte Zustimmung nichts.

Schreibe einen Kommentar