Oktober 21, 2021

Wenn „Reset“ und „Building Back Better“ mal länger dauern: Schnapp‘ dir ’ne Supermutante – Tagespropagandaspiegel

Falsch: „Politiker und Experten warnen vor künftigen Virus-Mutanten, die immun gegen Impfstoffe sind. Dabei könnten diese Corona-Varianten längst existieren.“

Richtig: „Also ich möchte Leser meiner Webseite ja wirklich nicht zu Tode langweilen und ihre Intelligenz beleidigen – mein Gott man, wie oft eigentlich noch, dagegen war die ‚Lindenstraße‘ ja eine  Miniserie – aber wie ich bereits gefühlte Trillionen Male erklärt – und richtig vorausgesagt – hatte, lassen sich ein „Großer Reset“ und das „Building Back Better“, also planmäßige Deindustrialisierung laut Vorgaben des ‚Club of Rome‘ sowie gewollte ökonomische Prekarisierung der ‚Massen‘, vor allem der Mittelschicht, nicht über Nacht bewerkstelligen. Ergo muß das Viech solange weiterleben, bis die Agenda ans Ziel kommt. Entschuldigen Sie die Arroganz, aber sollte jemand Sie für diese Tatsachenfeststellung auslachen oder als ‚Verschwörungstheoretiker‘ bezeichnen, antworten Sie bitte knapp ‚Idiot‘ und gehen Sie weiter.“

Quelle: Die Angst vor der Supermutante: Was, wenn kein Impfstoff mehr wirkt? – Wissen – Tagesspiegel

Zugegeben, das war eine etwas lange Einleitung. Auch der Sarkasmus ist wohl kaum zu überlesen, ebenso wenig meine extreme Müdigkeit, Genervtheit und schon kosmische Langweile angesichts solcher beinahe so exakt wie eine Atomuhr vorhersagbaren Propaganda-Dummheiten. Wissen Sie, ich glaube ja, daß manche Journalisten ganz einfach schizophren sind, hochgradig sogar: Denn die Tatsache, daß hinter der „Corona-Politik“ eine ganz andere Agenda läuft, ist ja längst nachgewiesen – und zwar hieb- und stichfest. Allein auf dieser meiner Webseite finden Sie dazu mittlerweile hunderte (!) Artikel. Mittlerweile über 400. Die meisten davon zu den Hintergründen dieses gigantischen Betrugs, also z.B. zum PCR-Test, den aus politischen Motiven gefälschten „Fallzahlen“ („Infektionszahlen“, „Inzidenzwerte“ usw.), vor allem auch zur geopolitischen Agenda namens „Great Reset“, also „Großer Umbruch“, „Neues Normal“, „Schöne neue Welt“, „Neue Weltordnung“, „Wissenschaftliche Diktatur“, „Technokratie“ – take your pick.

Es ist mittlerweile doch nun wirklich – verzeihen Sie die Ausdrucksweise – abgefuckt offensichtlich, daß es nicht um die Bekämpfung eines Virus geht oder um die „öffentliche Gesundheit“. Also warum, frage ich mich, meinen die Massenlobotomedien des Failstreams immer noch, diese Tatsachen verschleiern zu müssen? Die Informationen sind doch längst im öffentlichen Raum. Wie krank kann man denn sein? Wie verschraubt muß man sein, um selbst jetzt immer noch so zu tun, als wäre das offizielle Narrativ der Weisheit letzter Schluß? Was stimmt denn nicht mit diesen Leuten?

Nun gut, ich will nicht weiter Ihre kostbare Zeit stehlen. Wie gesagt, regelmäßige Besucher meiner Webseite kennen die Hintergründe nicht nur längst auswendig, sondern könnten Sie vermutlich sogar dann wie aus der Pistole geschossen aufsagen, wenn man sie morgens um Drei mit einem Eimer kalten Wassers wecken würde.

Aber bitte, macht ihr mal, liebe Failstreamer: Tut ruhig weiter so, als hätten die Recherche-Ergebnisse eines ganzen Jahres nie existiert. Höchstwahrscheinlich ist Klaus Schwabs Buch, „Covid 19: Der große Umbruch“, auch nur eine Erfindung neozistischer Querdenker oder so. Euch ist aber schon klar, daß ihr euch bis ins innerste Knochenmark blamiert und euch gerade den Rest gebt, ja? Denn wenn ihr so weitermacht, wird euch irgendwann niemand mehr glauben – und auch eure Schundblättchen nicht mehr kaufen.

Doch habe ich die „Kollegen“ nun mit genug sarkastischer Säure übergossen. Anbei nochmal einige Artikel dieser Seite, in denen Sie die Hintergründe nachlesen können:

Schreibe einen Kommentar