September 19, 2021

Jajaja jetzt wird wieder auf Menschenrechte gespuckt, wir steigern das Totalitarismusprodukt – WELT der „liberalen“ Diktaturbefürworter

„Wochenlang kämpfte die französische Regierung gegen Impfskepsis und steigende Inzidenzen. Bis Präsident Macron ein Machtwort sprach – und den ‚Pass Sanitaire‘ einführte. Die wütenden Proteste dagegen sind inzwischen deutlich seltener geworden, denn die Strategie funktioniert.

Quelle: Vom Impfschlusslicht zur Vorzeigenation – wie gelang Frankreichs Aufholjagd? – WELT

Der Einleitungstext bzw. das „Heil Neues Normal!“-Gekreische dieses Artikelimitats aus geschichtslektionsresistentem, fakepandemisch gegerbtem Springerstiefelleder ist natürlich mal wieder falsch. Oder vielleicht besser: Unvollständig. Kein Problem, ich helfe gerne, kaufe 1933 Buchstaben und löse auf:

„Wochenlang kämpfte das französische Covid-Lügenregime gegen bürgerliche Big Pharma-Profitminderungsbestrebungen und Renitenz gegenüber der heraufziehenden Wissenschaftlichen Diktatur, ebenso gegen mittels unzulänglicher Tests und statistischer Milchmädchentricks herbeimanipulierte und künstlich aufgebrezelte Inzidenzen. Bis der französische Führer, der – ebenso wie z.B. Annalena Baerbock in der Volksrepublik Merkelkorea – aus dem Club der ‚Young Global Leaders‘ des Weltwirtschaftsforums stammt (also ich finde das Schönste, was fischige Zufälle tun können, ist, im selben Club zu tanzen), die Macht ergriff, seinen inneren Resetreichsparteitag feierte und den Covid-Blauschein einführte. Die wütenden Proteste dagegen sind inzwischen deutlich seltener geworden, ja logisch, weil die totalitären Drohungen des Politpsychopathen Macron wohl genug Menschen in die Gefolgschaft geängstigt haben. Das beweist eindeutig, daß die Strategie der auf Fake-Wissenschaft basierenden Einschüchterung funktioniert.“

Na also, es geht doch. War doch gar nicht so schwierig. Warum schreibt man das nicht gleich ganz offen und ehrlich hin?

Moment. Das erinnert mich an etwas. Geben Sie mir einen Augenblick. Ach ja:

„Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land“. (Hermann Göring, Interview mit Gustave Gilbert in Görings Gefängniszelle, 18. April 1946, „Nürnberger Tagebuch“)

Da hatte er Recht, der Hermann: Natürlich, das einfache Volk will keinen ewigen Krieg gegen eine Plandemie. Aber es sind schließlich die Führerwiedergänger eines Landes, die das Volk zum maskierten Mitmachen und geimpften Armheben bringen, ob es sich nun um Pseudodemokratien wie Frankreich, England, die USA oder Deutschland handelt oder mittlerweile mit polizeistaatlicher Brutalität vorgehende Schreckensregime wie das australische. Das ist ganz einfach, pah, piece of cake: Man braucht nichts zu tun, als dem Volk mittels massenlobotomedialem Dauerangst-Psychoterror einzuprügeln, es würde von einem Virus und seinen zahlreichen Mutationen permanent angegriffen und den Skeptikern vorzuwerfen, sie wären Volksgesundheitsschädlinge, Maskenmuffel, Impfhasser und Inlands-Verschwörungsterroristen, die das tausendjährige Neue Normal in Gefahr brächten. Diese Methode funktioniert in jedem Land. Heil Covid.

„Die Angst vor einer Pandemie hat die Menschen dazu gebracht, eine 2.000 Jahre alte Entdeckung zu übernehmen, die besagt, dass der Zwang, Nase und Mund zu bedecken, den Willen der Menschen bricht und ihre Individualität auslöscht. Wie der ehemalige Präsident der AAPS, Dr. Lee Hieb Merritt, hervorhebt, beinhalten die Rituale der alten Religion (Satanismus) das Tragen von Masken, das Waschen der Hände und das Stehen in einem Kreis mit einem Abstand von sechs Fuß. Masken sind traditionelle okkulte Symbole für Gehorsam, Unterwerfung und Transformation.“ Quelle: „Transhumanismus“, Artikel der „Association of American Physicians and Surgeons“

Schreibe einen Kommentar