September 21, 2021

Doug Casey über die Pläne der Fed, Ungleichheit und Klimawandel anzugehen – Doug Casey’s International Man

Die Rufe nach einem dritten Mandat der Fed sind lauter geworden.

Quelle: Doug Casey on the Fed to Address Inequality And Climate Change

International Man: In letzter Zeit sind die Rufe nach einem dritten Mandat für die Fed lauter geworden, um rassische und wirtschaftliche Ungleichheit zu bekämpfen. Werden wir bald eine Umverteilung des Reichtums sehen?

Doug Casey: Es scheint, dass die Bewegung für schwarze „Reparationen“ an Dynamik gewinnt. Diese Dinge beginnen immer klein, testen die Wassertemperatur und wachsen dann, wenn niemand entweder darüber lacht oder sie als dumm oder böse verurteilt. Die meisten Amerikaner sind heuer aber zu eingeschüchtert und verwirrt, um das zu tun.

Es ist ähnlich wie bei der MMT. Vor einem Jahr war die Idee der modernen Geldtheorie für einen vernünftigen Menschen noch zu abwegig, um sie in Erwägung zu ziehen; jetzt ist sie praktisch öffentliche Politik.

Und, nebenbei bemerkt, wenn ich „schwarz“ sage, schreibe ich das Wort nicht groß, wie es die neueste politisch korrekte Mode vorschreibt. Es groß zu schreiben betont und akzentuiert nur die Rassenunterschiede – wie die meisten „Woke“-Praktiken.

Es ist ein weiteres Zeichen für den Massenwahnsinn, der die Welt überflutet. So wie fast jeder eine Maske trägt, wenn er auf der Straße geht oder sogar auf dem Land Fahrrad fährt. Ganz zu schweigen davon, dass das ganze Land, praktisch die ganze Welt, wie ein Gefängnis abgeriegelt wird. Für mich ist das ziemlich ironisch. In der Vergangenheit habe ich oft gescherzt, dass die Erde ein Gefängnisplanet sei. Jetzt ist es kein Scherz mehr.

Die Idee der Reparationen ist sogar noch irrsinniger, aber sie nimmt Fahrt auf. Es ist die zerstörerische, rassistische Idee der „Affirmative Action“ auf Steroiden.

Es ist eine wirklich verrückte Sache nach der anderen, so wie die NASDAQ, die von börsennotierten Unternehmen verlangt, dass sie mindestens zwei Vorstandsmitglieder aus sogenannten Minderheitengruppen haben, darunter eine nicht-weiße Person und eine mit einer sexuellen Abweichung.

Von Filmen wird jetzt die gleiche Art der Zusammensetzung erwartet. Man sieht es zu einem großen Teil in der Fernsehwerbung. Wenn ich mir die Tittenkiste namens TV ansehe, habe ich das Gefühl, der einzige heterosexuelle weiße Mann in den USA zu sein.

Die Diskriminierung von Asiaten ist ebenso kriminell, besonders wenn es darum geht, aufs College zu kommen. Wenn man ein kluger und fleißiger Asiate ist, muss man jetzt noch klüger und fleißiger sein, um konkurrenzfähig zu sein.

Diese Political Correctness-Dummköpfe machen Zufälle der Geburt zu definierenden Merkmalen der Existenz. Das einzig Gute an diesem Trend ist, dass diese Leute vielleicht zu weit gehen und sich selbst zerstören werden. Hoffentlich wird das passieren, bevor sie die Gesellschaft selbst zerstören.

International Man: Der Vorsitzende der Federal Reserve, Jerome Powell, hat ausführlich über das Interesse der Fed gesprochen, die wirtschaftliche Ungleichheit anzugehen. Ironischerweise plant die Institution, die im Alleingang für eine zerstörerische Geldpolitik sowie Gelddruckerei epischen Ausmaßes verantwortlich ist, mehr vom Selben zu tun, um genau das Problem zu „lösen“, das sie selber schuf. Was sind Ihre Gedanken dazu?

Doug Casey: Die Fed ist eine der wichtigsten Schöpferinnen von Ungleichheit. Das Establishment, die Deep State-Typen, und die anderen Kumpane, die in der Regierung abhängen, sind am nächsten an den Geld speienden Feuerhydranten der Fed. Sie werden satt, bevor etwas davon zu den „kleinen Leuten“ durchsickert.

Die Lösung des Problems ist, die Fed abzuschaffen. Aber sie ist so fest verwurzelt und so zentral für das korrupte System, dass das unmöglich ist. Zumindest bis zu einem monetären Zusammenbruch – der sich derzeit abzuzeichnen scheint. Aber zumindest sollte die Fed nicht versuchen, als Sozialtechnikerin zu agieren.

Sie sollte sicherlich kein Geld an Schwarze geben, nur weil sie schwarz sind, in Form von Reparationen oder aus irgendeinem anderen Grund. Der Gedanke ist sträflich dumm. Jeder Austausch muss gegenseitig und frei sein. Wenn das nicht der Fall ist, führt das zu Ressentiments, sowohl beim Geber als auch beim Empfänger.

Kostenloses Zeug, wie Sozialhilfe und kostenloser staatlicher Wohnraum, hat bereits schwarze Familien und schwarze Individuen zerstört. Orte wie Cabrini-Green und Pruitt-Igoe sind Monumente der staatlichen Planung. Wenn die Fed sich daran beteiligt, noch mehr kostenloses Geld zu verteilen, wird das den Durchschnittsschwarzen nur noch fester am unteren Rand der Gesellschaft festnageln und mehr Rassenfeindlichkeit erzeugen.

Gut positionierte Schwarze wie Jesse Jackson, Al Sharpton, Maxine Waters und Hunderte von anderen, die reich werden, weil sie schwarz sind, sind natürlich dafür. Es steckt viel Geld darin, Race-Baiting als Virtue Signaling auszugeben.

International Man: Kürzlich gab Joe Biden bekannt, dass er die ehemalige Fed-Vorsitzende Janet Yellen als US-Finanzministerin nominieren wird. In ihren ersten Äußerungen sprach Yellen über ihre Pläne, Rassenunterschiede und Ungleichheit zu bekämpfen. Entwickelt sich hier ein Trend, bei dem rassische und wirtschaftliche Ungleichheit zur Rechtfertigung für eine gefährliche Geldpolitik geworden ist?

Doug Casey: Rasse ist heutzutage zur Rechtfertigung für praktisch Alles geworden. Deep State-Typen im Allgemeinen, und die Demokraten im Besonderen, betonen Rassen- und Geschlechtsunterschiede, womit sie nichts Anderes erreichen, als die Situation zu verschlimmern.

Diese Nominierung ist ein hervorragender Deal für Yellen, die von einem akademischen Nichts zur Fed-Vorsitzenden und nun zur Finanzministerin aufgestiegen ist. Wenn sie ihre Amtszeit beendet, wird sie Zentimillionärin sein – der übliche Drill, Reden halten für sechsstellige Gagen, siebenstellige Buchverträge, fette Vorstandshonorare, Beraterhonorare und Insider-Investmentgeschäfte. Sie wird sich gut schlagen für jemanden, der null Geschäftserfahrung hat und dem wirklichen Reichtum der Welt gewaltig geschadet hat.

Sie ist ein Vorbild für die Art von Leuten, die in die Regierung gehen wollen, um reich und berühmt zu werden.

International Man: Der Fed-Vorsitzende Powell hat unzählige Äußerungen darüber gemacht, dass sich die US-Notenbank mit dem Klimawandel befassen müsse. Was ist hier los?

Doug Casey: Das ist eine gute Frage.

Wie können sie das sogenannte Problem des Klimawandels angehen? Der Klimawandel findet statt, seit die Erde vor 4,5 Milliarden Jahren entstanden ist, und er wird seinen eigenen Weg fortsetzen, primär beeinflusst durch die Sonne und sekundär durch Dinge wie Vulkanismus, kosmische Strahlung und Besonderheiten der Planetenbahn, lange nachdem die Menschheit gegangen ist.

Aber die Wirtschaft zu zerstören, indem man mehr Geld druckt, ist sicherlich keine Antwort auf den Klimawandel. Ich bin mir jedoch sicher, dass Powell eher im Sinn hat, Geld für Dinge wie Windmühlen und Solarpaneele leichter zu bekommen. Das ist eher eine staatliche Lenkung der Investitionen. Es war ein Desaster für die UdSSR und jede andere sozialistische und staatlich gelenkte Wirtschaft und wird es auch für uns sein.

Sie werden bemerken, dass die Chinesen und andere asiatische Volkswirtschaften nicht dieser Art von politisch korrekten Investitionen frönen. Es ist ein Hauptgrund, warum sie auf dem Weg nach oben sind und wir auf dem Weg nach unten.

Janets und Jeromes „excellent Adventure“ Abenteuer im Klima-Engineering wird nicht gut enden. [Anm. d. Übersetzers: Casey spielt damit auf den Film „Bill & Ted’s Excellent Adventure“ an, der unter dem deutschen Titel „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ erschien]

International Man: Mit dem Klimawandel und der Rassenungleichheit schafft die Fed alle möglichen neuen lächerlichen Vorwände, um zu rechtfertigen, was immer sie tun will. Es wäre komisch, wenn die Folgen nicht so zerstörerisch wären. Was glauben Sie, was als nächstes kommt?

Doug Casey: An diesem Punkt ist die Federal Reserve, von deren Existenz die meisten Amerikaner kaum wissen, für alle extrem wichtig geworden.

Sie ist jetzt die Haupteinnahmequelle der Regierung – sogar größer als die Einkommenssteuer – und das wird wahrscheinlich so bleiben. Agenturen wie die Fed wachsen, wenn sie unbegrenzte Mittel haben. Aber es ist mehr an diesem Punkt mehr als nur eine Ausweitung des Einsatzes, „Mission Creep“.

Wir sahen „Mission Creep“ während des Vietnamkriegs und aller anderen Kriege. Jetzt wurde die Fed angeworben, um den Krieg gegen Armut und den gegen Rassismus zu führen und die globale Erwärmung zu bekämpfen. Das Problem ist, dass Krieg die Gesundheit des Staates ist – aber eine Katastrophe für die Gesellschaft.

Die Fed begann im Wesentlichen als eine Verrechnungsstelle für Banken; sie wurde beauftragt, den Wert der Währung zu erhalten. Seit ihrer Gründung hat sie bei dieser Aufgabe völlig versagt. Der US-Dollar war von 1789 bis zum Jahr 1913, als die Fed gegründet wurde, stabil. Seitdem hat der Dollar etwa 97% seines Wertes verloren, und der Verfall beschleunigt sich radikal.

Jetzt soll die Fed Vollbeschäftigung, Rassen- und Geschlechtergleichheit und sonnige Tage zusätzlich sicherstellen. Die nächste Abscheulichkeit wird „Fed Coin“ sein, ein digitaler Dollar, der jegliche Privatsphäre bei Finanztransaktionen beseitigen wird.

Ich glaube nicht, dass irgendetwas die Situation an diesem Punkt umdrehen kann. Das Einzige, was man tun kann, ist, so wohlhabend wie möglich zu werden, um sich zu isolieren.

Der nächste Schritt wird so etwas wie der Dritte Weltkrieg sein, wahrscheinlich mit China. Die USA werden sich in einen Polizeistaat verwandeln, was sie in vielerlei Hinsicht auch während des Ersten und Zweiten Weltkriegs waren.

Es wird dieses Mal viel ernster sein.

Schreibe einen Kommentar