September 28, 2021

Großer Reset live: Lauterbach sagt wachsende Zahl von Infektionen unter Geimpften zur Zeitschindung für den technokratischen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft voraus

„Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat einen mehrstufigen Plan für Auffrischimpfungen. Dass bei Älteren der Impfschutz langsam nachlässt, denkt auch Karl Lauterbach. Mehr im Live-Ticker.“

Quelle: Corona live: Lauterbach sagt wachsende Zahl von Infektionen bei Geimpften voraus – WELT

Freilich könnte man jetzt fragen: Wenn die Zahl der Infektionen unter Geimpften (!) angeblich stark zunehmen wird, wie Reset- und Build Back Better-Werkzeug „Gesundheitsexperte“ Klabauterbach ankündigt, ja also, ähem – wozu war die Impfung dann überhaupt gut?

Warum dann dieser tägliche Impfterror der Journalismus-Simulation namens Mainstreampresse? Ich weiß, ich bin nicht würdig, daß Bill Gates eingeht unter mein infiziertes Superspreader-Dach, doch spritz mir nur ein Vakzin, so wird meine Covid-leugnende Verschwörungsseele gesund? Warum dann dieses unablässige Drängen auf eine Impfung mit lediglich notfallzugelassenen, experimentellen Stoffen, deren mögliche Langfristfolgen noch gänzlich unbekannt sind? Warum dieses ganze Theater?

Scherz beseite: Ich hatte in zurückliegenden Beiträgen zu dieser Thematik ja schon öfter erklärt, worum es dabei meiner Meinung nach wirklich geht. Interessierte Leser finden auf meiner Webseite Artikel in großer Zahl zum sogenannten „Großen Reset“, also dem technokratischen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Ein solches Projekt, es sei noch einmal wiederholt, zieht man nicht „mal eben so“ bzw. „über Nacht“ durch. Die dafür nötige Zeit muß man sich irgendwie erkaufen, zumal „Ottonormalschlafschaf“ ja nichts von den eigentlichen Absichten erfahren soll, da es sich um eine totalitäre Politik handelt. Was man einer ganzen Bevölkerung aber nicht einfach mit einem Fingerschnippen aufdrücken kann. Deshalb tut man es unter einem Vorwand: dem des „Gesundheitsschutzes“, der „Sorge“ um die Humanressourcen, das Personal von Baal (kleiner Insiderwitz).

Wenn es nun also heißt, auch unter Geimpften würde die Zahl der Infektionen demnächst ansteigen, erst recht mit Blick auf die bald anstehende Herbst- und Wintersaison, in der die Grippe garantiert wieder mal verschwunden sein wird, um zu „Covid 19-Fällen“ umgewidmet zu werden (wollen wir wetten?), so läßt sich die aus solchen Meldungen gewiß resultierende Verwirrung in den Köpfen vieler Menschen durch einen Hinweis auf eben diese übergeordnete Agenda auflösen, also eben den „Großen Reset“. Diese Politik ist nicht „irrational“, wie manche Kommentatoren irrglauben; sie ist nicht „chaotisch“ oder „planlos“ – ganz im Gegenteil.

Mit anderen Worten: Die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“, die in Wahrheit der Durchsetzung der totalitären Politik des machtelitärerseits erwünschten „Reset“ dient, ließe sich dadurch künstlich verlängern. Gleichzeitig kann „Big Pharma“ natürlich weiter fleißig Reibach machen …

Man braucht ebenfalls kein Genie zu sein, wirklich nicht, um sich jetzt schon ausrechnen zu können, zu welchen Nachrichten welchem Nachgerichteten dies in der Propagandapresse führen wird: Die „Covid-Leugner“, „Masken-“ und „Impfmuffel“ werden natürlich schuld sein. Man wird sie weiter ins gesellschaftliche Abseits zu stoßen versuchen, um nicht zu sagen zu kriminalisieren. Wer offizielle Narrative in Frage stellt, ist ein Inlandsterrorist! Usw. usf., aber das hatte ich an anderer Stelle ja schon erläutert.

Nun gut. Wir werden es ja bald sehen. Fest steht nur eines, und das kann ich Ihnen nach 26 Jahren Beschäftigung mit diesen „Eliten“ und ihren „Plänen für die Welt“ sicher sagen: Wenn die sich was in den Kopf gesetzt haben, kriegt man es nicht mehr raus. Dann wird es mit aller Macht durchgeboxt. Das könnte noch spannend werden – vor allem, wenn man bedenkt, daß in einigen europäischen Ländern die Leute bereits massenhaft auf die Straßen gehen.

Und zum Schluß noch was Lustiges:

Karl, der das Corona-Shining hat.

Update: Kaum hatte ich diesen Beitrag fertig, durfte ich folgendes (medizinisch falsche) Nachgerichtete in der „Welt“ lesen:

Wie ich schon sagte: Der Druck auf die Ungeimpften wird sich erhöhen, soviel ist klar. Die Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte/“Impfmuffel“ wird sich vertiefen. Aber nicht aus medizinischen Gründen, sondern weil es dabei um

Macht und Kontrolle

geht. Die Technokraten wollen über das Leben der „Massen“ bestimmen – wer etwas „darf“ und wer nicht, wer an der „Gesellschaft“ teilhaben darf oder nicht. So sieht’s aus.

Update 2: Und als ob es noch eines weiteren Beweises für meine „krude Verschwörungstheorie“ Tatsachenfeststellung bedurft hätte, daß es nicht um die „Öffentliche Gesundheit“ geht, sondern darum, Zeit für den „Großen Reset“ zu schinden, bitte sehr (gerade im „Focus“):

Also nochmal: Wenn Gepimpfte genauso „ansteckend“ sein sollen wie Ungepimpfte (angeblich), wozu sollte eine Massenpimpfkampagne dann verdammt nochmal überhaupt nötig sein? Spätestens jetzt sollte es doch wirklich auch dem Schlafschaf von der hinterletzten Bank dämmern

Schreibe einen Kommentar