Oktober 5, 2022

Psychologische Agenda 2030 – Gehorsamkeitstraining für Kinder im Vorschulalter bis hin zu Erwachsenen bereits global, mit Milliardenfinanzierung für volle Kontrolle – Teil 7: Gesetzgebung und Milliarden an staatlichen und bundesstaatlichen Fördermitteln – Corey Lynn

Hunderte von Milliarden an staatlichen und bundesstaatlichen Geldern fließen in das sozial-emotionale Lernen (SEL), in das lebenslange Gehorsamstraining von der Vorschule bis zum Erwachsenenalter.

Quelle: ALERT: 2030 Psychological Agenda – Obedience Training for PreK-Adults Already Global with Billions in Funding for Full Control – Part 7: Legislation and Billions in State & Federal Funding – coreysdigs.com

Die Programme zum sozial-emotionalen Lernen (SEL) wären ohne die staatlichen und bundesstaatlichen Mittel, die sie erhalten, nicht erfolgreich, und mit der „psychischen Gesundheit“, die unter dem Deckmantel von Covid benutzt wird, um Milliarden zu erhalten, um ihr Ziel zu erreichen, sind die Globalisten auf dem besten Weg, diese globale Agenda durchzusetzen. Teil 6 befasste sich mit der privatwirtschaftlichen Finanzierung dieses lebenslangen Gehorsamstrainings von der Wiege bis zur Bahre, das die Globalisten für Kinder, Eltern, Gemeinden und Unternehmen ausgeheckt haben, um alle mit einer „Ein Bewußtsein“-Prämisse für eine Blockchain-Belegschaft auf Linie zu halten.

Lesen Sie auch:

Teil 1: Einführung
Teil 2: Programmierung
Teil 3: Spiritualität in der Bildungsprogrammierung
Teil 4: Die Vision des Weltwirtschaftsforums für ein globales Bildungssystem
Teil 5: US-Bildungsministerium und zahlreiche Behörden involviert
Teil 6: Finanzierung aus dem Privatsektor

In diesem Kapitel werden einige der staatlichen und bundesstaatlichen Mittel untersucht, die vor allem in den letzten zwei Jahren in diese Agenda geflossen sind.

Hunderte von Milliarden an qualifizierten Bundesmitteln für SEL-Gehorsamstraining

Der „American Rescue Plan Act“ von 2021 (ARP), auch bekannt als Covid-19-Konjunkturpaket in Höhe von 1,9 Billionen Dollar, trat am 11. März 2021 in Kraft, um angeblich die Erholung von den wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen von Covid zu beschleunigen. Eine Menge Geld wurde für das Bildungssystem bereitgestellt. Es folgten der „CARES Act“ in Höhe von 2,2 Billionen Dollar, der am 27. März 2020 in Kraft trat, und der „Consolidated Appropriations Act“ in Höhe von 2,3 Billionen Dollar, der 900 Milliarden Dollar an angeblichen Konjunkturhilfen vorsah und am 27. Dezember 2020 unterzeichnet wurde. Mehr als 190 Milliarden Dollar flossen in das Bildungssystem. Sie versuchen jetzt herauszufinden, wie sie das Gesetz „Build Back Better“ wiederbeleben oder überarbeiten können, das 400 Milliarden Dollar für kostenlose Vorschulen für alle vorsieht, was genau der Punkt ist, an dem sie Kinder mit SEL-Programmen ansprechen wollen. Und sie haben bereits den Rahmen im ganzen Land geschaffen und setzen ihn in einigen Vorschulen um. Wenn man all dies im Hinterkopf behält, kann man sehen, wie viel SEL-basierte Programme potenziell abschöpfen könnten.

SEL-Programme qualifizieren sich für eine Bundesfinanzierung im Rahmen dieser Programme:

  • IDEA-Sonderpädagogische Zuschüsse für Staaten
  • Titel I, Teil A – Verbesserung der von den lokalen Bildungsbehörden durchgeführten Basisprogramme
  • Titel I, Teil C – Bildung für Zuwanderer
  • Titel I, Teil D-Präventions- und Interventionsprogramme für vernachlässigte, straffällige oder gefährdete Kinder und Jugendliche
  • Titel II, Teil II – Unterstützung eines wirksamen Unterrichts (Lehrerausbildung und Weiterbeschäftigung von Lehrern)
  • Titel IV, Teil A – Zuschüsse zur Unterstützung und akademischen Bereicherung von Schülern (SSAE)
  • Titel VI, Teil B, Unterabschnitt 1 – Zuschussprogramm für kleine, ländliche Schulen
  • Titel VI, Teil B, Unterabschnitt 2 – Programm für Schulen im ländlichen Raum und mit geringem Einkommen
  • Titel VIII-Impact Aid
  • McKinney-Vento-Gesetz zur Unterstützung von Obdachlosen
  • Förderung der Resilienz von Schülern

Amerikanischer Rettungsplan (ARP) ESSER-Mittel – 122 Mrd. $

Wie in Teil 5 erwähnt, hat Dr. Miguel Cardona, Bidens neuer Bildungsminister, die Schulbezirke wiederholt ermutigt, die Bundesmittel aus dem ARP für die sozialen und emotionalen Bedürfnisse der Schüler zu verwenden und gleichzeitig SEL zu fördern. In einer Pressemitteilung des Bildungsministeriums vom Oktober 2021 heißt es: „Allein durch das ARP ESSER stehen den staatlichen und lokalen Bildungsleitern 122 Milliarden Dollar zur Verfügung, um sicherzustellen, dass die geistige Gesundheit sowie die sozialen, emotionalen und akademischen Bedürfnisse unserer Schüler erfüllt werden.“ ESSER steht für „Elementary and Secondary School Emergency Relief“ [Soforthilfe für Grund- und Sekundarschulen, Anm. d. Übersetzers].

Die folgende Tabelle wurde vom in Seattle ansässigen „Committee for Children“ erstellt, das zum Teil von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert wird, um seine Second Step SEL-Programme zu verbessern, und das 16,5 Millionen Kinder in allen 50 Bundesstaaten betreut. CEO Andrea Lovanhill hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 das sozial-emotionale Wohlbefinden von 100 Millionen Kindern zu verbessern. Sie arbeitet seit über 14 Jahren für das Unternehmen und wurde im Dezember 2020 in die Position des CEO berufen. Der Vorstandsvorsitzende ist Jon Reingold, ehemaliger Vizepräsident für Unternehmensmarketing bei der Microsoft Corporation. Schatzmeister ist Kumar Mehta, der früher 14 Jahre lang bei Microsoft gearbeitet hat, Senior Fellow am „USC Annenberg Center for the Digital Future“ ist, CEO von „Course5 Intelligence“, einem Datenanalyseunternehmen, war und einen Doktortitel in pharmazeutischer Sozioökonomie besitzt.

Dr. Debra Boyer und Dr. Jennifer James gründeten das Unternehmen 1978, um angeblich Kinder zu schützen. Ihre Büros befinden sich nur eine halbe Meile von der Bill & Melinda Gates Foundation in Seattle entfernt. In jüngster Zeit haben sie Niederlassungen in einem halben Dutzend Staaten eröffnet. Sie schufen die „Second Step“-SEL-Programme 1995 mit der Zustimmung von CASEL, das ein Jahr zuvor gegründet wurde (siehe Teil 2), und erhielten 1998, während der Clinton-Regierung, die Anerkennung des Weißen Hauses. Ihre Programme laufen bereits in mehr als 34 % der US-Grundschulen.

Im Jahr 2021 stellte das „Committee for Children“ Tabellen über die Bundes- und Staatsfinanzierung zusammen, die für die Einführung von SEL-Programmen in Schulen in Frage kommen. Dies ist die Aufschlüsselung der ARP ESSER-Mittel:

CASEL möchte, dass die zugewiesenen SEL-Mittel für drei Hauptprioritäten verwendet werden:

  • Förderung des sozialen und emotionalen Lernens von Schülern (mit Tipps für politische Entscheidungsträger und Distriktleiter)
  • Unterstützung der SEL-Kompetenzen und des Aufbaus von Kapazitäten bei Erwachsenen (Gehorsamkeitstraining für Eltern, um ihre Sozialpunkte zu verbessern)
  • SEL-Bemühungen in Schulen, Familien und Gemeinden aufeinander abstimmen (Datensysteme, die jeden über seinen sozialen Leistungsstand informieren und darüber, was er verbessern muss)
  • Das Bildungsministerium und die CDC stimmen mit CASEL voll und ganz überein, weshalb es in die Covid-Agenda aufgenommen und in Dokumenten veröffentlicht wurde, die die Bundesstaaten darüber informieren, wie sie den Kindern durch SEL-Programme helfen können. Die Biden-Administration hat drei Bände von Covid-19-Handbüchern herausgegeben, in denen die Notwendigkeit sozialer, emotionaler und geistiger Gesundheit für Kinder betont wird. Und vergessen wir nicht den „Every Student Succeeds Act“ (ESSA), der im Dezember 2015 in Kraft trat und die Staaten teilweise dazu verpflichtet, nicht-akademische Faktoren einzubeziehen, was die Möglichkeit eröffnete, SEL in den Mix aufzunehmen. Eine Karte mit den Plänen der einzelnen Staaten finden Sie hier.

Coronavirus Response and Relief Supplemental Appropriations Act (CRRSA) – 58,4 Milliarden Dollar

Die zweite Runde der Covid-19-Entlastungsfinanzierung aus H.R. 133 wird über ESSER und den „Governor’s Emergency Education Relief“ (GEER-Fonds) bereitgestellt.

Mittel für das Haushaltsjahr 2021 – 148 Milliarden Dollar

Neben dem CRRSA-Gesetz, das in der obigen Grafik dargestellt ist, wurden im Bundeshaushalt für das Jahr 2021 die Mittel für Bildung aufgestockt, wobei die folgenden Mittel für SEL-Programme in Frage kommen.

Gesetz über Hilfe, Entlastung und wirtschaftliche Sicherheit im Zusammenhang mit dem Coronavirus (CARES) – 16,5 Milliarden Dollar

Das CARES-Gesetz war die erste Runde der Finanzierung der Covid-19-Hilfe. Mit diesem Gesetz wurden der ESSER-Fonds und der GEER-Fonds eingerichtet. Auf diese Weise wurden Programme für die Gehorsamkeitsschulung der SEL gefördert:

Wie geben die Staaten die ARP-ESSER-Mittel aus?

Ab Januar 2022 hat das US-Bildungsministerium offiziell die ARP ESSER-Pläne aller 52 Bundesstaaten genehmigt, für die sie diese Mittel verwenden werden. Seien Sie versichert, dass SEL-Programme mit ziemlicher Sicherheit in den Plänen aller Bundesstaaten enthalten sind, um auch noch den letzten Tropfen an Mitteln zu erhalten.

Diese Tabelle gibt einen Überblick über den Gesamtplan jedes Staates, aber Sie müssen auf jeden Plan klicken, um genau zu sehen, was finanziert wird. Auf den ersten Blick können wir sehen, dass Mississippi, New Jersey, New York, Utah und Wyoming SEL-Programme einführen, aber wenn Sie tiefer eintauchen, werden Sie feststellen, dass die meisten Staaten diese Programme bereits in die Schulen und in außerschulische Programme integriert haben oder gerade damit beginnen, Eltern, Gemeinden und Unternehmen beizubringen, wie sie alle zu gehorsamen Sklaven werden können. Wer glaubt, dass die roten Staaten davon ausgenommen sind, irrt. Sie treiben dies in den Schulbezirken auf Bezirksebene voran. Nachfolgend nur einige Beispiele.

Floridas Plan für seine ARP-ESSER-Mittel wurde erst im Januar genehmigt, wobei die verbleibenden 2,3 Milliarden Dollar der 7 Milliarden Dollar, die sie erhalten haben, freigegeben wurden. Während der Plan keine spezifischen Mittel für „SEL-Programme“ vorsieht, wird im gesamten Dokument von „sozialer, emotionaler und mentaler Gesundheit“ gesprochen, und viele Schulen in ganz Florida setzen diese Programme bereits um. Hier finden Sie eine Karte, auf der alle Bezirke und Schulen verzeichnet sind, die an SEL-Programmen beteiligt sind.

Montanas ARP ESSER finanziert mit Sicherheit Pläne, einen Teil der Mittel für SEL-Programme zu verwenden, da sie dies als eine „hohe Priorität“ ansehen. Schließlich wurde das Second Step-Programm bereits 2021 in 85 LEAs eingeführt, und 5 LEAs und 70 Schulen haben auch das „PAX Good Behavior Game“ übernommen, ein SEL-Programm, das „Kindern die Fähigkeiten zur sozialen und emotionalen Regulierung vermittelt, die Hemmungen stärkt und die Selbstregulierung erweitert“, was angeblich dazu beiträgt, die akademischen Leistungen und das Verhalten in der Zukunft zu verbessern. Die Interessenvertreter der Gemeinschaft von Montana haben festgestellt, dass SEL ein integraler Bestandteil der Bildung und der Gemeinschaft ist, und beschlossen, dass es ein kritischer Bedarf ist, der fortgesetzt werden muss. Natürlich wird immer wieder auf CASEL verwiesen.

Der Plan von North Carolina für ARP ESSER-Mittel sieht mindestens 10 Millionen Dollar für SEL-Programme vor. Es wurde sogar eine spezielle „SEL Crisis Response“-Website eingerichtet, um die Covid-19-Agenda voll auszuschöpfen.

USAID finanziert soziales emotionales Lernen, damit es international wächst

Sie haben doch nicht gedacht, dass die Gelder der US-Steuerzahler nur für das Gehorsamkeitstraining in den USA verwendet werden, oder? Nein, natürlich nicht. Wie könnte es in 110 Ländern eingeführt werden, um eine globale digitale Bürgerbelegschaft aufzubauen und einen Sozialkredit für jeden Menschen zu erhalten, ohne dass die USA einen Teil der Rechnung bezahlen?

Im Juni 2018 veröffentlichte USAID „Social-Emotional Learning: Policy Recommendations to the U.S. Government for Promoting Learning, Equity and Resilience in Areas of Crisis and Conflict“. Ganz ehrlich, dieses 13-seitige Dokument sieht aus, als hätte ein Fünftklässler sein Argument aufgeschrieben, warum sein Taschengeld erhöht werden sollte. Es ist nachlässig, schwach und wurde offensichtlich schnell zusammengewürfelt. Nichtsdestotrotz gehen aus diesem Bericht drei Empfehlungen hervor, warum USAID bei der Entwicklung von SEL auf internationaler Ebene die Führung übernehmen sollte:

1) Die US-Regierung sollte kompetenzbasierte SEL in alle Bildungsprogramme aufnehmen, mit besonderem Augenmerk auf krisenbetroffenen Kontexten (EICC).

2) USAID sollte mindestens vier Hauptbestandteile für die Umsetzung von EICC sicherstellen, zusammen mit ausreichenden Finanzmitteln für diese und für ihre Bewertung.

3) USAID sollte die Führung übernehmen, um den Bereich SEL international voranzubringen, indem es in die Forschung investiert, insbesondere in Krisen- und Konfliktkontexten.

Wenn UNICEF, die Vereinten Nationen und der Rat für auswärtige Beziehungen signalisieren, dass sie etwas tun müssen, sind die USA natürlich mit an Bord. Einmal mehr betonen sie, dass SEL-Programme „über die Schule hinausgehen und das soziale Ökosystem von Lehrern, Familien und Gemeinden einbeziehen müssen“.

Der „Fortschrittsbericht Bildung 2018-2021“ von USAID beschreibt, wie sie seit der Einführung ihrer „Bildungspolitik“ im Jahr 2018 in mehr als 80 Ländern gearbeitet haben, um das Nachhaltige Entwicklungsziel Nr. 4 der Vereinten Nationen zu unterstützen: „Inklusive und gerechte Bildung von hoher Qualität gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern. Mit dieser neuen Politik wird auch das sozial-emotionale Lernen gefördert.

In diesem Fortschrittsbericht gibt USAID an, dass sie im April 2020 mit der Weltbank, der Bill & Melinda Gates Foundation, dem britischen Foreign, Commonwealth & Development Office und UNICEF ein technisches Engagement für den „Foundational Learning Compact“ begonnen hat. Dabei handelt es sich um einen übergreifenden Treuhandfonds, der die Fortschritte der Länder beschleunigen soll, wobei der Schwerpunkt auf acht „Beschleunigerländern“ liegt.

Wie in diesem Bericht zu sehen ist, arbeiten mehrere Akteure in zahlreichen Ländern mit ihnen zusammen. Ein Beispiel ist EON, ein Unternehmen, das Augmented- und Virtual-Reality-Bildung anbietet und mit anderen Akteuren in Marokko zusammengearbeitet hat, um das „Interactive Digital Center“ zu schaffen.

„Wie bereits erwähnt, umfasst die Politik die Vorschulerziehung, ein neues Gebiet für USAID, das Fachwissen über sozial-emotionales Lernen und die Zusammenarbeit mit Anbietern von Vorschulerziehung, in der Regel nicht-staatlichen Schulen, erfordert. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, haben USAID und die LEGO Stiftung eine Partnerschaft ins Leben gerufen, um Ressourcen, Präsenz vor Ort, Forschung und komparative Stärken zu nutzen. Durch die Partnerschaft wollen wir den Bedarf an Vorschul- und Grundschulbildung von Kindern in Entwicklungsländern decken, insbesondere in Ländern, die von Krisen und Konflikten betroffen sind, und den Ansatz der LEGO Foundation ‚Lernen durch Spielen‘ fördern.“
„Die Zusammenarbeit von USAID/Marokko mit EON Reality (EON) ist ein Beispiel für den Übergang von einem transaktions- oder projektbasierten PSE-Ansatz zu einem Ansatz der strategischen Zusammenarbeit und der nachhaltigen Entwicklung der Region. EON ist ein Multimillionen-Dollar-Unternehmen aus den USA, das Augmented- und Virtual-Reality-Bildungs- und Industrielösungen mit über 8.000 Anwendungen und 40 Millionen Nutzern auf der ganzen Welt anbietet. Das doppelte Fundament aus unternehmerischer und sozialer Wirkung ist das Rückgrat der langfristigen Strategie des Unternehmens. EON brachte Interessengruppen zusammen, darunter USAID, die marokkanische Regierung, die technische/berufliche und die Hochschulgemeinschaft, die Industrie und andere Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, um das marokkanische Interactive Digital Center an der Mohammed VI Polytechnic University in Ben Guerir zu gründen. Das Zentrum ist ein Modell für die unternehmensorientierte Entwicklung von USAID zur Förderung von Bildung, Jugendbeschäftigung und wirtschaftlichen Wachstumsstrategien.“

USAID hat mehrere Studien und SEL-basierte Programme finanziert. Millionen von Steuergeldern fließen in diese Programme. Im Folgenden sind nur einige Beispiele aufgeführt.

8 Millionen Dollar
In diesem speziellen Bericht, der Afrika südlich der Sahara, den Nahen Osten und Nordafrika, Lateinamerika und die Karibik, Europa und Eurasien sowie Asien umfasst, ging es darum, die Auswirkungen von SEL-Programmen auf Kinder und Gemeinden in Entwicklungs- und Krisengebieten zu untersuchen, um herauszufinden, was in den verschiedenen Umfeldern und Bevölkerungsgruppen funktioniert. Zu diesem Zweck wurden eine ganze Reihe von Daten extrahiert und aggregiert. Wenn es bereits eine Datenüberwachung gibt, ist es ein Leichtes, die Parameter festzulegen, die Ergebnisse aufzuzeichnen und die Vorgehensweise zu ändern, wie sie es schon seit geraumer Zeit getan haben und auch weiterhin tun werden. Natürlich werden diese Studien in Auftrag gegeben und finanziert. Bei dieser speziellen Studie war der Hauptauftragnehmer die „Dexis Consulting Group“ und der Unterauftragnehmer das „Research Triangle Institute“, mit einem Höchstwert von fast 8 Millionen Dollar.

Sie beauftragten das Forschungsinstitut „Research for Effective Education Programming – Africa“ (REEP-A) mit der Durchführung einer systematischen Überprüfung, aus der im August 2021 dieser 156-seitige Bericht – „Social and Emotional Learning Systematic Review“ – hervorging. Die wichtigsten Ergebnisse laufen darauf hinaus, dass Entwicklung und Fortschritt von SEL-Programmen weltweit weiter beobachtet werden müssen, da sie diese für „wirksam“ halten. Sie stellen jedoch fest, dass SEL nicht als Ersatz für gezielte Maßnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit, sondern in Verbindung mit diesen eingesetzt werden sollte. Außerdem stellten sie fest, dass SEL in akuten Krisengebieten nur begrenzte Auswirkungen auf die Fähigkeiten und das Wohlbefinden der Kinder hat.

8 Millionen Dollar USAID + 8 Millionen Dollar von der W.K. Kellogg Foundation und einer anonymen privaten Stiftung

Im November 2020 erteilte USAID der Universität von Notre Dame den Auftrag, die Alphabetisierung von Kindern in Haiti zu verbessern. Die „Notre Dame Alliance for Catholic Education Haiti“ und das „Global Center for the Development of the Whole Child“ werden in Zusammenarbeit mit dem „Pulte Institute for Global Development“ das USAID-Projekt „Strong Beginnings“ in Haiti mit Hilfe von „Catholic Relief Services“ für mehr als 25.000 Schüler umsetzen. Das Projekt „Strong Beginnings“ zielt darauf ab, „das Zuhause, die Schule und die Kirche zu nutzen, um das ganze Kind in Haiti zu fördern“ und lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Ihr Ziel ist die Ausweitung von Programmen zur Alphabetisierung und zum sozial-emotionalen Lernen. Eine der Methoden, die für das sozial-emotionale Lernen eingesetzt wurden, war die Verbreitung von Radioprogrammen für Vorschulkinder und Eltern, die von 14 Radiosendern ausgestrahlt wurden, was die Frage aufwirft, welche unterschwellige Gedankensteuerung über diese Frequenzen laufen könnte.

Darüber hinaus verteilte USAID in Zusammenarbeit mit dem Büro für Projektdienste der Vereinten Nationen Lehrplanmaterialien für die erste und zweite Klasse an 600 Schulen mit über 84.000 Schülern, unterstützt von UNICEF, der Weltbank, der Interamerikanischen Entwicklungsbank, der Bischöflichen Kommission für das katholische Bildungswesen und anderen. Man kann sich vorstellen, was auf dem Lehrplan steht.

Staatliche und lokale Finanzierung für SEL-Programme

Mit den Mitteln des privaten Sektors und den Bundesmitteln fließen Milliarden in diesen Digitalbürgerwahn, aber warum sollte man dabei stehen bleiben, wenn man noch mehr Mittel aus der lokalen und staatlichen Finanzierung schöpfen kann?

Das Komitee für Kinder schlüsselt die staatlichen und lokalen Mittel für SEL-Programme wie folgt auf:

  • Grundlegende, schülerbezogene Finanzierung (breite Verwendung)
  • Zuschüsse für Prävention/Intervention im Gesundheitsbereich
  • Zuschüsse für gemeindebasierte Organisationen
  • Technologiezuschüsse für Bildungsinitiativen im ländlichen Raum
  • Finanzierung durch Abgaben (vom Wähler bewilligt)
  • Städtische Mittel
  • Finanzierung durch den Bezirk

„Second Step“ stellt eine Tabelle zur Verfügung, in der die Finanzierung nach Bundesstaaten aufgeschlüsselt ist, basierend auf den Zuschussprogrammen der einzelnen Staaten. So bieten beispielsweise Kalifornien, Colorado, Illinois, Indiana, Massachusetts, New York, Ohio, Pennsylvania, Texas und Wisconsin alle Zuschussprogramme an, für die sich SEL-Programme qualifizieren. Allein in diesen 10 Staaten belaufen sich die Zuschüsse auf insgesamt über 340 Millionen Dollar. Die Tabelle stammt aus dem Jahr 2017, es kann also durchaus sein, dass in verschiedenen Bundesstaaten inzwischen weitere Förderprogramme aufgelegt wurden.

Die Gelder für lokale Gemeinschaften können aus einer Vielzahl von Quellen stammen, daher ist es wichtig, dass diese Organisationen genau wissen, was sie finanzieren. Im Folgenden finden Sie eine Liste, die „Second Step“ den Schulen zur Verfügung stellt, um ihr SEL-Programm zu erwerben:

  • Diskretionäre Mittel der Bezirksregierung
  • Sondermittel des Gouverneursrats für die Prävention von Kindesmissbrauch
  • Mittel für psychische Gesundheit
  • Mittel zur Förderung von Schulen
  • Bürgermeisterämter – Kommunalverwaltung
  • Bankinstitute, einschließlich Kreditgenossenschaften
  • Polizeidienststellen und andere Verbände/Organisationen zur Verbrechensverhütung
  • Krankenhäuser und medizinische Kliniken
  • Bibliotheken
  • Gemeinschaftliche Stiftungen
  • Nachbarschaftsschutzgruppen
  • Eltern-Lehrer-Organisationen/-Vereinigungen
  • Religiöse Einrichtungen
  • Private Stiftungen (insbesondere solche mit geografischem Schwerpunkt)
  • Unternehmen oder Firmen auf lokaler oder Unternehmensebene
  • Dienstleistungsorganisationen

Der „Build Back Better“-Gesetzentwurf ist ins Stocken geraten, aber …

Die mehr als 2 Billionen Dollar schwere „Build Back Better“-Agenda sah ungefähr so verlockend aus wie das 1,2 Billionen Dollar schwere Infrastrukturgesetz, das verabschiedet wurde und über das „Corey’s Digs“ eine Zusammenfassung erstellt hat, um das Kontrollnetz zu zeigen, das sie für das von ihnen gewünschte System der Versklavung der Menschen aufzubauen versuchen. Obwohl das Repräsentantenhaus das Gesetz 2021 verabschiedet hat, hat es den Senat nie passiert. Das heißt aber nicht, dass sie nicht versuchen werden, Teile davon wieder aufleben zu lassen und ein neues Gesetz zu schaffen. Es ist wichtig, die Sache im Auge zu behalten, denn abgesehen von den Aspekten des Kontrollnetzes und der Schmiergelder haben sie versucht, 400 Milliarden Dollar für eine kostenlose Vorschule für alle zu verabschieden. SEL wird in vielen Bundesstaaten bereits in den Vorschulprogrammen eingeführt und steht in den übrigen Staaten kurz vor der Einführung, so dass die Finanzierung in dieser Höhe eine Selbstverständlichkeit wäre und die Eltern nichts davon wüssten. Deshalb ist es so wichtig, diese Informationen jetzt an die Eltern weiterzugeben. Und denken Sie daran, dass es sich um ein Programm von der Wiege bis zur Bahre handelt.

Staatliche Gesetzgebung: Gesetzesentwürfe, die man im Blick behalten sollte

Es scheint, dass einige Gesetzgeber sich immer mehr bewusst werden, worum es bei SEL wirklich geht. Es wäre für jeden von Vorteil, wenn Sie diese vollständige 9-teilige Serie an Ihre Gesetzgeber weiterleiten und gleichzeitig auf die unten aufgeführten Gesetzesentwürfe hinweisen würden. Sobald die vollständige Serie veröffentlicht ist, wird sie in einer einzigen PDF-Datei im Bookshop verfügbar sein. Schauen Sie sich unbedingt die oben genannten Informationen darüber an, wie die Staaten ihre Mittel für SEL-Programme verwenden, und informieren Sie sich über frühere Gesetze, die in Ihrem Staat bereits in Kraft getreten sein könnten. Im Folgenden finden Sie aktuelle Gesetzesentwürfe, die Sie im Auge behalten, unterstützen oder ablehnen sollten, sowie einige, die bereits in Kraft getreten sind.

Alaska hat im Jahr 2021 zwei Gesetzentwürfe eingebracht, die seit April nicht mehr in Kraft getreten sind. Im Gesetzentwurf HB25 geht es um die Verabschiedung landesweiter Ziele für den Unterricht im Bereich des sozial-emotionalen Lernens. Der Gesetzentwurf HB173 befasst sich mit der Verbesserung des Schulklimas und der Verbundenheit, die soziales und emotionales Lernen mit einschließt.

Alabama SB40 (Ablehnen)
Dies ist ein harter Vorstoß, soziales und emotionales Lernen durch ein Programm zu verankern, das sich mit der psychischen Gesundheit von Schülern befasst.

Florida H0941 (Ablehnen)
Eingeführt am 16. Dezember 2021 – im Ausschuss am 7. Januar 2022
Dieser Gesetzentwurf sieht Zertifizierungsanforderungen für Schulberater vor und verpflichtet sie, ein bestimmtes Programm zu einem bestimmten Zweck anzubieten, das soziales und emotionales Lernen durch Unterricht und Beratung beinhaltet. Dies schließt PreK-12 ein.

Florida H0007 (Beobachten)
Eingeführt am 11. Januar 2022
Dieser Gesetzesentwurf gibt vor, die Freiheit des Einzelnen zu fördern, und obwohl er einige gute Punkte enthält, werden leider alle richtigen Schlagworte verwendet, um ein SEL-Programm zu ermöglichen. Zum Beispiel heißt es in Abschnitt 3(4): Lebenskompetenzen, die Selbstvertrauen aufbauen, die mentale und emotionale Gesundheit unterstützen und die Schüler in die Lage versetzen, Herausforderungen zu meistern, einschließlich: a. Selbstbewusstsein und Selbstmanagement. b. Verantwortungsvolle Entscheidungsfindung. c. Widerstandsfähigkeit. d. Beziehungsfähigkeit und Konfliktlösung. e. Verständnis und Respekt für andere Standpunkte und Hintergründe. All dies ist direkt aus dem SEL-Spielbuch entnommen.

Indiana HB1040 (Beobachten)
Eingeführt 4. Januar 2022
Hebt die Bestimmungen auf, die das Ministerium verpflichten, einen Plan für die soziale, emotionale und verhaltensbezogene Gesundheit von Kindern zu entwickeln. Dieser Gesetzentwurf wendet sich auch gegen andere aufdringliche Belehrungen, Umfragen und Datenerhebungen sowie gegen Maskenpflichten.

Indiana HB1231 (Unterstützen)
Eingeführt am 6. Januar 2022
Hebt Bestimmungen auf, die das Ministerium unter anderem dazu verpflichten, einen Plan für die soziale, emotionale und verhaltensbezogene Gesundheit von Kindern zu entwickeln.

Im April 2021 wurde ein neues Gesetz (SB0205) von Gouverneur Eric Holcomb unterzeichnet, das neue Standards für Lehrerausbildungsprogramme festlegt und vorschreibt, dass die Programme die Ausbildung von Lehrern im Bereich des sozial-emotionalen Lernens berücksichtigen müssen, die mit den vom Bildungsministerium festgelegten SEL-Kompetenzen des Bundesstaates übereinstimmen.

Indiana SB0167 (Beobachten)
Eingeführt am 4. Januar 2022
Bevor eine Schulgesellschaft oder eine qualifizierte Schule einem Schüler bestimmte geistige, sozial-emotionale oder psychologische Dienstleistungen anbietet oder verabreicht, muss die Schule den Eltern des Schülers oder dem Schüler, wenn dieser ein Erwachsener oder ein emanzipierter Minderjähriger ist, eine schriftliche Einverständniserklärung für die Erbringung dieser Dienstleistungen vorlegen. Das ist ein guter Anfang, aber leider haben die meisten Eltern keine Ahnung von der wahren Tragweite dieser Agenda.

New Jersey S2485 wurde am 11. Mai 2021 in Kraft gesetzt.
Mit diesem Gesetz wurde das Clayton Model Pilot Program für K-5 SEL-Programme in ausgewählten öffentlichen Schulen eingeführt. Ziel ist es, dieses Programm auf den ganzen Staat auszuweiten.

North Carolina H923 (Ablehnen)
Eingeführt am 10. Mai 2021
Hier ist noch keine Bewegung zu erkennen, aber es ist wichtig, in NC darauf zu achten, da dies ein Versuch ist, ein Pilotprogramm für soziales und emotionales Lernen im Kindergarten einzurichten. Sie wollen das SEL-Programm erweitern, das bereits durch das NC-„Preschool Pyramid Model“ unterrichtet wird. Dieser Lehrplan muss ebenfalls abgeschafft werden.

Oklahoma SB1442 (Unterstützen)
Eingeführt 7. Februar 2022
„Kein öffentlicher Schulbezirk, keine öffentliche Charterschule und keine öffentliche virtuelle Charterschule darf Bundes-, Landes- oder Privatgelder verwenden, um die Konzepte des sozial-emotionalen Lernens für die Ausbildung, den Unterricht oder die Erziehung von Schülern zu fördern, zu erwerben oder zu nutzen. Kein Lehrer, Verwalter, Berater, Angestellter oder Freiwilliger eines öffentlichen Schulbezirks, einer öffentlichen Charter-Schule oder einer öffentlichen virtuellen Charter-Schule darf Lehrpläne verwenden, deren Inhalt mit dem sozial-emotionalen Lernen in der Ausbildung, dem Unterricht oder der Erziehung von Schülern zusammenhängt.“ Wenn dagegen verstoßen wird und ein Elternteil dies in der hier dokumentierten Weise meldet, wird das staatliche Bildungsministerium eine Geldstrafe gegen die Schule verhängen.

Washington SB5044 wurde am 5. Mai 2021 als Gesetz unterzeichnet.
Mit diesem Gesetz wurden neue staatliche Standards für die Ausbildung in antirassistischer und kultureller Kompetenz geschaffen und in den SEL-Lehrplan integriert.

Zusätzlich zu den oben genannten Gesetzen wurden die unten aufgeführten Gesetzesentwürfe bereits in Colorado, Connecticut, Illinois, Maine, Mississippi, New Hampshire, Texas und Washington in Kraft gesetzt.

Die Summe zusammenfassen

Der private Sektor, die Kommunen, die Bundesstaaten und der Bund haben Hunderte von Milliarden Dollar in das Bildungssystem gepumpt, mit einem kräftigen Schlag allein in den letzten zwei Jahren, und große Beträge wurden für SEL-Programme bereitgestellt.

Zusätzlich zu all den Bundesmitteln, die an die Bedingung geknüpft sind, dass sich die Schulen an die umfangreichen und absurden Covid-19-„Sicherheitsempfehlungen“ der CDC halten, ist bewiesen, dass das Bildungsministerium in seine Richtlinien auch „psychische Gesundheit“ und SEL-Programme aufgenommen hat, um den Kindern angeblich zu helfen, diese Zeiten zu überstehen – und auch das war wahrscheinlich an Bedingungen geknüpft. Während alle über all die Covid-Maßnahmen sprechen, mit denen die Schulen bestochen wurden, übersehen sie die Tatsache, dass SEL ebenfalls in die Gleichung eingeflossen ist und ihre Kinder direkt in die Belegschaft des „digitalen Bürgers“ für ihre lebenslange Gehorsamkeitsausbildung führt.

Was die Eltern verstehen müssen und was dieser Bericht zu verdeutlichen versucht, ist die Tatsache, dass dieses Gehirnwäschesystem auf Eltern, Gemeinden und auch auf Unternehmen ausgeweitet wird – das Bildungssystem ist das Tor. Es handelt sich um ein psychologisches Programm, um die Massen gehorsam zu machen, ihnen eine digitale Identität zu verschaffen, ihr gesamtes Leben zu verfolgen und zu analysieren und ihre soziale Kreditwürdigkeit zu verbessern, um die volle Kontrolle über ihren Zugang zu Orten und ihre Ausgaben zu erhalten. Da sie die Bildung als Haupteinfallstor benutzen, müssen Eltern, die noch nicht die Möglichkeit haben, zu Hause zu unterrichten, diese Informationen in die Hände ihrer Gesetzgeber geben, um sie abzuschalten, und sie müssen sie zu den Schulbehörden bringen, damit SEL-Programme entfernt werden. Wenn jeder ein Homeschool-Netzwerk einrichtet, seine Kinder aus den Indoktrinationszentren herausnimmt und jede Art von Regierungsgutscheinen oder Aufsicht verweigert, werden die Globalisten kaum in der Lage sein, diese Agenda gegen die gesamte Gesellschaft durchzusetzen.

Das Sammeln und Überwachen von Daten ist ein entscheidender Aspekt dieser Agenda, um die volle Kontrolle über alle Menschen zu erlangen. Teil 8 wird sich mit den vielen Möglichkeiten befassen, wie sie dies tun, und wie es auf dem sozialen Kreditsystem aufbauen wird, das sie seit langem entwickeln.

Schreibe einen Kommentar