September 20, 2021

Thailand, Taiwan, Malaysia: Es klappert der Reset am klausschwäbischen Bach – Corona-Lage bedroht „zufällig“ Lieferketten

Quelle: Thailand, Taiwan, Malaysia: Corona-Lage bedroht Lieferketten – WELT

Hier eine aktuelle Meldung der „Welt“ mit anschließender Korrektur.

Falsch: „Viele Länder Ostasiens glänzten lange Zeit mit niedrigen Infektionszahlen. Doch plötzlich werden von dort Tausende Fälle gemeldet. Die Sorge der Wirtschaft wächst – denn in der Region produzieren Firmen, von denen die globale Ökonomie abhängig ist.“

Richtig: „Viele Länder Ostasiens glänzten lange Zeit mit niedrigen Infektionszahlen, weil dort ganz einfacher weniger getestet wurde und/oder die Tests mit medizinisch vernünftig Ct-Werten durchgeführt wurden, also nicht solchen, bei denen man sogar in Schlagsahne, Wackelpudding oder Nagellackentferner SARS-CoV-2 hätte nachweisen können. Doch plötzlich werden von dort Tausende Fälle gemeldet. Dies könnte viele Firmen bedrohen, die in dieser Region tätig sind und von denen die globale Ökonomie abhängig ist, die – wobei es sich um reinen Zufall handelt – im Rahmen des sogenannten ‚Großen Reset‘, also des technokratischen Umbaus von Wirtschaft und Gesellschaft hin zu einer ‚Wissenschaftlichen Diktatur‘, einem ‚Neuen Normal‘, einer ‚Neuen Weltordnung‘ etc. pp. unter Leitung einer Funktionärselite aus ‚Experten‘ und korpokratischen Eliten in eine globale neofeudalistische Ordnung überführt werden soll. Dies ist auch bekannt als ‚Build Back Better‘ oder ‚Building Back Better‘. Na, sind Sie auch so überrascht davon wie wir? Ja? Dann sollten Sie aufhören, hundsmiserable Zeitungsimitate wie die ‚Welt‘ zu lesen und sich stattdessen substanziellen, wertvollen, nützlichen Informationen zuwenden.“

Und für alle neu hinzugekommenen Leser meiner Webseite gleich ein paar weiterführende Links dazu:

1 thought on “Thailand, Taiwan, Malaysia: Es klappert der Reset am klausschwäbischen Bach – Corona-Lage bedroht „zufällig“ Lieferketten

Schreibe einen Kommentar