Oktober 22, 2021

Zur Rolle privat finanzierter Netzwerke im Vorfeld und zu Beginn der Corona-Krise.

Quelle: Wie der Lockdown nach Deutschland kam – multipolar

Ein hervorragend recherchierter Artikel von „multipolar“ zur Plandemie des NWO-Technokraten-Traumbefeuchters namens „Corona“ oder genauer: SARS-CoV-2 bzw. Covid-19. Regelmäßigen Lesern meiner Webseite wird das Meiste daraus sicher bekannt sein, doch das ist nicht der Punkt. Ich bitte trotzdem darum, solche und ähnliche Artikel natürlich fleißig zu teilen und weitestmöglich zu verbreiten, da noch immer nicht genug Menschen über die wahren gesellschafts-, wirtschafts-, industrie- und energiepolitischen Hintergründe dieser von langer Hand geplanten Krise informiert sind. Zunächst ein Zitat aus oben verlinktem Artikel, danach zur Erinnerung nochmal einige verwandte Artikel von meiner Seite.

Ein hoher Mitarbeiter von Gesundheitsminister Jens Spahn hat im Februar 2019 an einer international besetzten Pandemie-Übung teilgenommen, die von privat finanzierten US-Institutionen organisiert wurde. Ein Jahr später empfahl der gleiche Beamte mehreren Staatssekretären des Bundesinnenministeriums, Lockdown-Maßnahmen vorzubereiten – die in keinem offiziellen Pandemieplan enthalten waren. Auf Multipolar-Nachfrage will er sich dazu nicht äußern. Eine Recherche macht deutlich: Ein international verzweigtes Biosecurity-Netzwerk war kurz vor Ausbruch der Krise sehr aktiv.

Quelle: Wie der Lockdown nach Deutschland kam

Schreibe einen Kommentar