September 24, 2021

Wie man durch einen eigentlich ganz billigen Trick genug Zeit für einen „Großen Reset“ schindet und den Konditionierungsprozeß für Humanressourcen fortsetzt – FOCUS Online (ist immer noch ein williges Propaganda-Bückstück)

„Es sah schon so aus, als ob Island die Corona-Pandemie überstanden hätte: Der Großteil der Bevölkerung ist geimpft, es gab kaum noch Neuinfektionen. Doch nun ächzt das Land unter einer noch nie dagewesenen Infektions-Welle. Wie konnte das passieren?“

Quelle: Island feierte die Herdenimmunität – dann schossen die Fallzahlen nach oben – FOCUS Online

Seufz. Ich weiß nicht, wie oft das noch erklärt werden muß, bis es sich auch auf der Scheibenwelt des Failstreams rumspricht. Eine Scheibenwelt von der Größenordnung eines Hemdknopfes, wie es scheint. Scherz beiseite. Schließlich muß man nicht nur naiv sein, sondern von Kopf bis Fuß aus höchstkonzentrierter Naivität bestehen, um schmerzfrei glauben zu können, trotz aller Informationen, die seit mittlerweile ca. einem Jahr gegen das offizielle Corona-Lügennarrativ zusammengetragen wurden, wären die Journalisten (?) der Leidmedien (kein Schreibfehler) absolut nicht in der Lage, diese zu recherchieren und ihrer geneigten Leserschaft vorzulegen. Es dürfte klar sein, was ich damit meinte. Ich werde es aber nicht wiederholen. Lassen Sie es mich mal so ausdrücken: Es gibt keine günstigeren als …

Ich kann sie nicht sehen. Weiß aber, daß sie da ist. Sie muß hier irgendwo versteckt sein, die Kamera. Das ist mit gewaltigem Abstand das groteskeste Affentheater der Weltgeschichte, right?

Was bewirken die „Impfstoffe“ gegen Covid-19? Wie funktionieren sie? Ach ja, richtig: Sie weisen die körpereigenen Zellen an, das Spike-Protein des SARS-CoV-2-Virus zu produzieren. Soweit ich weiß. Okay. Also nochmal: Die experimentellen, gentherapeutischen mRNA-Imfpstoffe, die lediglich eine Notfallzulassung erhielten, weisen den menschlichen Körper sozusagen an, das Spike-Protein desjenigen Virus zu produzieren, der für Covid-19 verantwortlich sein soll.

Wenn ich nun Menschen nach einer solchen Impfung teste – soll ich mich da allen Ernstes so dermassen bescheuert, bematscht, beknackt und belämmert anstellen, mich zu wundern, daß ich ein positives Ergebnis erhalte? Und vor allem – diese Frage muß in diesem Zusammenhang unablässig wiederholt werden, das muß wie aus der Pistole geschossen kommen: Welcher Test kam dabei zum Einsatz? Der RT-PCR-Test? Falls ja:

Was die, naja, Sinnhaftigkeit dieser PCR-Tests betrifft, gucksu bitte hier, hier, hier oder hier. Oder hier. Oder hier. Oder wenn Sie mögen, hier.

Ach, ich glaube, ich stelle zwei der soeben verlinkten Artikel nochmal anders rein:

Es ist also – rein medizinisch bzw. wissenschaftlich gesehen – völliger, pardon, Schaisendrägg, nach solchen Impfungen massenhaft zu testen und sich dann zu wundern, daß man entsprechende Ergebnisse erhält. Aber nicht in (geo)politischer Hinsicht. Dann ist es kein Schaisendrägg. Im Gegenteil. Dann dient es einem bestimmten Zweck. Welchem?

Nun, man kann damit die PLANdemie verlängern. Man kann Zeit damit schinden. Man kann sie hinauszögern. Hä? Das ergibt doch gar keinen Sinn! – würden Leute, die noch immer nicht gelernt haben, die Failstreampresse dort zu entsorgen, wo sie hingehört, nämlich im Altpapiercontainer, jetzt wahrscheinlich fragen. Oh doch. Das ergibt sogar sehr viel Sinn. Wenn man nämlich die rechtspopulistische Verschwörungstheorie aus der Klimaleugnermitte der Masken- und Impfhassergesellschaft hinzuzieht, daß

a) man einen „Großen Reset“, einen weltweiten technokratischen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft, nunmal nicht über Nacht durchziehen kann. Sowas braucht Zeit. Sehr viel davon. Da man das angestrebte Ziel, also eine globale „Wissenschaftliche Diktatur“, den Leuten aber natürlich nicht einfach aufzwingen kann, ohne daß die federführende Elite sich dafür von „ihren“ Humanressourcen völlig zu Recht einen Satz glühend heißer Ohren einfangen würde, muß man das Ganze ja nun irgendwie „legitimieren“. Man braucht einen „guten Grund“. Man tut es unter einem Vorwand. Das ist der Grund für solche und ähnliche Meldungen nicht nur im „Focus“, sondern auch den anderen (irre)führenden Propaganda-Schundheftchen. Also Zeit schinden und den Knechten den Schmarrn auftischen, es ginge dabei doch nur um ihr Bestes und den Schutz der „Öffentlichen Gesundheit“.

b) es sich – das ist nunmal Fakt – auch um einen Konditionierungsprozeß handelt, bei dem es darum geht, möglichst hörige Knechte heranzuziehen, die alles tun, was die Regierung ihnen vorschreibt.

Wie oft muß man das noch wiederholen, echt jetzt?

Und damit das hoffentlich endlich, endlich, endlich begriffen wird, gleich nochmal:

„Ernährung, Injektionen und Anordnungen werden schon von frühem Alter an kombiniert werden, um die Art von Charakter und die Sorte von Auffassungen zu schaffen, welche die Behörden als wünschenswert erachten, wodurch jede ernsthafte Kritik an den Herrschenden psychologisch unmöglich gemacht wird.

Hallo, McFly, jemand zuhause? Fällst immer wieder drauf rein, McFly.

Schreibe einen Kommentar