Juli 27, 2021

Jab-erwacky (oder: Warum sind Menschen so verrückt danach, Versuchskaninchen zu sein?) – OffGuardian

Quelle: Jab-erwacky (or, Why Are People So Crazy about Being Guinea Pigs?) – OffGuardian

Vor etwa zwölf Stunden habe ich eine Art persönlichen Meilenstein passiert: Ich fand und las einen ekstatischen Facebook-Post von der zwanzigsten Person, die ich kenne, die eine Dosis eines jener experimentellen Medikamente erhalten hat, die die US-Regierung mit Hunderten von Millionen Dollar unseres Geldes auf unser Immunsystem loszulassen versucht.

Ja – ich habe diese seltsamen Ergüsse der Erleichterung und Selbstbeweihräucherung von den neuesten Dummköpfen des Coronavirus-Coups mitgezählt. Um ehrlich zu sein, sie verwirren mich. Und machen mich wütend.

Zuerst konnte ich nicht glauben, dass sich jemand damit brüstet, sich selbst zum menschlichen Versuchskaninchen zu machen, ohne einen Cent Entschädigung zu bekommen, nur um die Profite einer Konzern-Kamorra zu steigern. Dann konnte ich nicht glauben, dass ich fünf solcher Beiträge auf Facebook finden würde. Dann wettete ich mit mir selbst, dass mir niemals zehn davon begegnen würden.

Nun, jetzt habe ich zwanzig gesehen.

Zwanzig verschiedene Leute, die damit prahlen, dass sie sich dem größten und vielleicht gefährlichsten medizinischen Betrug hingegeben haben, den ich in meiner Lebenszeit je gesehen habe.

Und was kommt als nächstes? Werden Leute, die ich kenne, anfangen, jedes Mal atemlose Facebook-Posts zu verfassen, wenn sie Arsen schlucken oder etwas Flugzeugkleber schnupfen? Werden sie öffentlich damit prahlen, durch Chemiemüllhalden zu waten? Soll ich ihnen applaudieren, wenn sie das tun?

Oder versuchen diese indiskreten Poster mich davon zu überzeugen – indem sie der Medienhysterie über Impfstoffe, die keine Impfstoffe sind, für einen Notfall, der kein Notfall ist, ihre Stimme leihen -, dass wir uns irgendwie auf dem kurzen Weg ins Paradies befinden, wenn wir eine Bande von Drogenschiebern mit unserer Zellstruktur spielen lassen?

Wenn es das ist, was sie vorhaben, werden sie noch viel mehr Überzeugungsarbeit leisten müssen.

Denn die ganze Sache ist verrückt.

Zunächst einmal haben die „Centers for Disease Control and Prevention“ zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bereits 1.909 amerikanische Seelen registriert, für die diese „Impfstoffe“ tatsächlich eine Eintrittskarte ins Paradies waren – oder prosaischer ausgedrückt: ins Leichenschauhaus. Wenn ich darüber nachdenke, haben meine Facebook-„Freunde“ ein Zahlenparadoxon am Hals. Denken Sie zurück an den 9. März letzten Jahres, als die nationale Coronavirus-Todesrate offiziell bei sechsundzwanzig lag – das ist richtig, sechsundzwanzig – und der ganze Chor der Coronavirus-Propagandisten schrie „Notfall“ und verlangte, dass wir uns mit der Aufhebung der „Bill of Rights“ und der Aussetzung der repräsentativen Demokratie in vier Fünfteln unserer Staaten abfinden. Doch jetzt sollen wir eine mehr als siebzigmal so hohe Sterblichkeitsrate mit einem Achselzucken abtun – während Big Pharma mit dem wahllosen Einsatz von kaum getesteten experimentellen Medikamenten Milliarden einnimmt?

Und das ist noch nicht alles. Schon ein flüchtiger Blick hinter den Vorhang der Impfstoffpropaganda offenbart mehr als genug, um jeden vernünftigen Menschen innehalten zu lassen.

Erstens ist es ein offenes Geheimnis, dass Impfstoffe gegen Atemwegsviren nie ein Erfolg waren; die Vereinigten Staaten gehören zu den wenigen Ländern, in denen sie aktiv gefördert werden, und das ist größtenteils auf den Einfluss der Impfstoffhersteller zurückzuführen, die die CDC erfolgreich unter Druck setzten, ihr System zur Zählung grippebedingter Todesfälle im Jahr 2004 zu ändern, um die öffentlichen Ängste vor Atemwegsviren zu schüren (ein CDC-Beamter gab dies zehn Jahre später in einem öffentlichen Interview praktisch zu). Impfstoffe haben nie mehr als eine marginale Rolle bei der Eindämmung von Virusepidemien gespielt, und es gibt keinen Beweis, dass COVID19 anders sein wird.

Zweitens setzt das Mantra, dass COVID19-Impfstoffe die Entwicklung einer „Herdenimmunität“ beschleunigen werden (eine Phrase, die die Propagandisten einst verschmähten, aber zu feiern begannen, als sie erkannten, dass sie verwendet werden könnte, um größere Gewinne für die Arzneimittelhersteller zu erzielen), voraus, dass die Impfstoffe die Übertragung des Virus verhindern. Das tun sie aber nicht; die „Food and Drug Administration“ hat für jedes der fraglichen Medikamente ausdrücklich verneint, dass es „Beweise gibt, dass der Impfstoff die Übertragung von SARS-CoV-2 von Mensch zu Mensch verhindert.“ Diese Medikamente werden also keine Rolle bei der Verlangsamung der Epidemie spielen, geschweige denn, sie zu stoppen.

Diese Tatsache widerlegt auch die Propaganda, dass eine „geimpfte“ Person kein Gesundheitsrisiko mehr für andere darstellt. Da es keinen Beweis dafür gibt, dass diese Medikamente die Übertragung des Virus verhindern, sind sie in Wahrheit von keinerlei öffentlichem Wert; wenn sie überhaupt wirken, dann nur für die Person, die geimpft wurde (indem sie angeblich die Schwere ihrer Symptome bei einer Infektion verringern).

Mit einem Wort, der ganze COVID-Impfstoff-Promotion-Zug ist auf einer Lüge aufgebaut; tatsächlich ist es irreführend, diese Medikamente überhaupt „Impfstoffe“ zu nennen. Im Gegensatz zu allen anderen Impfungen, die Regierungen seit über einem Jahrhundert vorschreiben, bietet eine COVID19-Impfung keinerlei Schutz für die Bevölkerung. Es gibt keinen legitimen Grund, sie vorzuschreiben oder öffentliche Gelder für ihre Förderung zu verwenden.

Vielleicht sollten Sie diese Tatsache im Hinterkopf behalten, wenn Sie die Propagandisten über „Impfpässe“ schwatzen hören, um die privilegierten Geimpften vom Rest von uns zu trennen, oder über die Einschränkung der Freiheiten von Menschen, die es ablehnen, Versuchskaninchen zu sein. Bei solchem Gerede geht es nicht um Gesundheit, und schon gar nicht um „Wissenschaft“. Es ist ein Polizeistaats-Projekt, so einfach ist das – auf öffentlicher Hysterie gebaut, mit Lügen geschürt – und hat genau die gleiche moralische Legitimität wie jene berüchtigten gelben Sterne, die Juden unter der Nazi-Herrschaft tragen mußten.

Und es gibt noch mehr. Die Bezeichnung dieser experimentellen Medikamente als Heilmittel für eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit stellt die Realität auf den Kopf. In der Tat stellen die Medikamente selbst eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar.

Wohlgemerkt, das ist keine Vermutung; es ist eine einfache Tatsache des regulatorischen Verfahrens. Die FDA (nie dafür bekannt, übermäßig konservativ zu sein, wenn es um Big Pharma geht) verlangt zumindest, dass bestimmte Tierversuchsprotokolle eingehalten werden, bevor sie Medikamente für den menschlichen Gebrauch zulässt. Aber die COVID19-„Impfstoffe“ sind ausdrücklich von solchen Tests ausgenommen worden.

Mehr noch, diese Abweichung von grundlegenden Sicherheitsverfahren basierte auf der falschen Annahme, dass COVID19 einen „Notfall“ darstelle. Tatsächlich haben Wissenschaftler wie Denis Rancourt seit Monaten gezeigt, dass die Gesamtsterblichkeitszahlen für die Vereinigten Staaten seit mindestens dem letzten Sommer selten außerhalb der normalen Parameter lagen. Das schließt die Existenz eines gesundheitlichen „Notfalls“ aus – man kann keinen „Notfall“ haben, wenn die Sterblichkeitszahlen innerhalb normaler Bereiche liegen – und ohne einen Notfall gibt es keine Entschuldigung dafür, die normalen Testanforderungen zu kürzen. Und doch ist das genau das, was unsere Regierung getan hat – mit der Zustimmung der sogenannten „Gesundheitsexperten“, die Sie in der „New York Times“ zitiert sehen, eine Tatsache, die Ihnen alles sagt, was Sie darüber wissen müssen, für wen diese „Experten“ wirklich arbeiten.

Ein zusätzliches Wort ist hier angebracht. Die „Gentherapie“-Technologie, die in zwei der drei jetzt in den USA erhältlichen Impfstoffe verwendet wird, wurde noch nie für den menschlichen Gebrauch zugelassen; als sie in einer früheren Form getestet wurde, gab es Probleme, als geimpfte Tiere, die anschließend einem „Wildvirus“ ausgesetzt waren, übertriebene und möglicherweise tödliche Reaktionen zeigten. Derartige Tests werden an Menschen nicht durchgeführt, so dass die Medikamente von Pfizer und Moderna – die beide auf dem gleichen Prinzip (mit „Boten-RNA“) beruhen – nie von der Gefahr befreit wurden, ähnlich schwere Reaktionen auszulösen, wenn Menschen nach der Impfung dem Erreger in „wilder“ Form ausgesetzt sind.

Mit anderen Worten: Soweit es die FDA-Aufsicht betrifft, spielt jeder, der diese Medikamente nimmt, medizinisches russisches Roulette.

Tatsächlich weigert sich unsere Regierung nicht nur, uns zu schützen – ohne auch nur eine vertretbare Entschuldigung. Sondern tut auch noch alles dafür, uns Gefahren auszusetzen, die sie zu minimieren verpflichtet ist. Noch bevor diese experimentellen Medikamente auf den Markt kamen, haben die US-Behörden den beispiellosen Schritt unternommen, den Herstellern pauschale rechtliche Immunität für alle unerwünschten Wirkungen zu gewähren, die die Medikamente verursachen könnten. Dann befreiten sie die „Impfstoffe“ von den entscheidenden Phasen der Tierversuche vor der Zulassung (wie ich bereits erwähnt habe). Und jetzt verschleudern sie Hunderte von Millionen Dollar an öffentlichen Geldern, um die Menschen zur Einnahme der Medikamente zu bewegen – während ernsthafte Fragen über ihre Sicherheit verbergen werden, geschweige denn ihren öffentlichen Nutzen.

Haben Sie das verstanden? Die Regierung verwendet Unmengen öffentlicher Gelder, um die Menschen dazu zu bringen, sich einer medizinischen Gefahr auszusetzen, vor der uns dieselbe Regierung hätte schützen können, aber stattdessen alles in ihrer Macht Stehende getan hat, um sie zu verstärken.

Das ist schlimmer als Fahrlässigkeit. Das ist ein Verbrechen.

Der Zynismus der Indoktrinationskampagne ist ebenfalls lehrreich. „Viel erwartete neue Forschungen“, so NBC News, zeigen, dass …

Die Amerikaner ihren Ärzten [vertrauen] und [sich] mit einer positiven Botschaft über den Nutzen und die Sicherheit der Impfstoffe überzeugen [lassen].

Ja, aber welche Vorteile? „Die wirkungsvollste Botschaft“, behauptet der republikanische Meinungsforscher Frank Luntz

ist, wie der Impfstoff die Einschränkungen der Regierung auf unser Leben und unsere Freiheiten reduzieren wird…. Ohne eine weit verbreitete Impfung werden Maskenpflichten und persönliche Quarantänen weitergehen.

Also haltet euch fest, Leute: Wir sind dabei, eine riesige, von der Regierung finanzierte Marketing-Kampagne zu erleben, in der Ärzte uns sagen werden, dass wir, wenn wir jemals hoffen, einige der Rechte zu haben, die von der US-Verfassung garantiert sein sollten, den Schuss bekommen müssen.

Zugegeben, diejenigen von uns, die es nicht lassen können, die Dinge beim Namen zu nennen, werden diese plumpe Gefängnisdrohung als das bezeichnen, was sie eigentlich ist: Erpressung. („Tun Sie, was wir wollen, oder wir werden Ihnen Handschellen anlegen, Buster.“) Aber Luntz nennt es „unvoreingenommene, unkomplizierte Fakten und Daten von Ärzten und medizinischen Fachleuten,“ und Sie können Ihren Arsch darauf verwetten, dass die Nachrichtenmedien dasselbe sagen werden.

In gewisser Weise muss man es leistungsstarken Anti-Demokratie-Propagandisten wie Luntz lassen: Seine Strategie ist clever. Indem er den Ärzten politische Erpressung in den Mund legt, können er (und sie) so tun, als sei die Bedrohung „unpolitisch“. Und wenn die versprochenen Freiheiten nicht wieder auftauchen – und das werden sie nicht (die Propagandisten deuten bereits an, dass die „neue Normalität“ „permanent“ ist, mit nicht enden wollenden Einschränkungen und zwei neuen Pflichtimpfungen pro Jahr) – können sie auch sagen, dass sie uns nicht wirklich angelogen haben, da es nie in ihrer Macht stand, zu garantieren, was Politiker tun würden.

Und sie können sagen, dass sie nicht gegen das Bundesgesetz verstoßen haben – obwohl es illegal ist, jemanden in den Vereinigten Staaten zu zwingen, sich einem Medikament zu unterziehen, das nur für den Notfall zugelassen ist, wie es bei allen neuen „Impfstoffen“ der Fall ist. Schließlich, so werden sie sagen, waren sie nicht die Regierung; sie waren nur Ärzte, die uns medizinischen Rat gaben. Richtig?

Aber schlau oder nicht, lassen Sie uns nüchtern betrachten, was diese vom Steuerzahler finanzierte Indoktrinationskampagne – die, die stillschweigend von all den Facebook-Postern gefeiert wird, die mit ihren „COVID-Impfungen“ prahlen – wirklich ist.

Sie ist grausam, weil sie darauf besteht, dass Sie und ich keine Grundfreiheiten verdienen, es sei denn, wir stimmen zu, Versuchskaninchen für Big Brother zu sein. Sie ist betrügerisch, weil sie das Versprechen von verwässerter Freiheit in den Mund von Leuten legt, die es nicht einlösen können. Sie ist betrügerisch, weil die Planer der Kampagne keine wirkliche Absicht haben, uns überhaupt aus unseren Käfigen herauszulassen. Sie ist unethisch, weil sie sich auf Ärzte stützt, die Menschen zynisch unter Druck setzen werden, um unnötige medizinische Risiken einzugehen. Sie ist eine Form des Raubes, weil sie all dies mit öffentlichen Geldern in bewusster Verletzung des öffentlichen Interesses tut.

Und, zumindest meiner Meinung nach, ist es Verrat – denn es tauscht die Bill of Rights gegen ein Spiel mit russischem Roulette und zwingt uns, zwischen unserer Freiheit und der Unversehrtheit unseres eigenen Körpers zu wählen. Eine Regierung, die das tut, hat ihre verfassungsmäßige Legitimation kompromittiert.

Also meine Facebook „Freunde“ haben eine Menge zu beantworten, wenn sie ihre dankbaren Stimmen dem Chor der Ich-kapituliere-mit-meinem-Körper-vor-Corporate-Profit-Propaganda zu leihen.

Wie viele Tote wird dieser pharmakologische Wahnsinn noch zur Folge haben? Wie viele Menschen werden, nachdem sie sich unter Schmerzen durch die „Impfstoffe“ gewunden haben, entdecken, dass ihr Opfer sie nicht von Maulkörben befreit oder sie auch nur einen Schritt näher an die Freiheit gebracht hat? Wie viele Freunde und Familienmitglieder werden noch durch die hysterische Angst vor einem mittelschweren Grippevirus auseinandergetrieben werden, die durch all diesen Impf-Irrsinn nur noch verstärkt wird? Wie viele Menschen werden noch mit der Verleumdung – einer bewussten Lüge, wie ich gezeigt habe – dämonisiert werden, dass das Nicht-Impfen einen zu einer öffentlichen Gefahr mache?

Wenn Sie damit prahlen, dass Sie Ihre Impfung bekommen haben, ersparen Sie sich vielleicht den Zorn von Big Brother – für den Moment. Aber Sie tragen dazu bei, dass viele andere unschuldige Menschen nicht so viel Glück haben werden.

Denn das ist der eigentliche Zweck von all dem, fürchte ich. Es geht nicht nur darum, menschliche Körper an Big Pharma für kostenlose medizinische Experimente zu verfüttern – obwohl das schon schlimm genug wäre.

Es ist wirklich ein erster riesiger Schritt in Richtung der Schaffung einer permanenten, geschmäht Unterklasse von Andersdenkenden, eine Möglichkeit, Menschen, die sich an die Freiheit klammern, als öffentliche Bedrohung zu klassifizieren, die es verdient, bestraft, angeschwärzt oder missachtet zu werden. Sobald Menschen, die ein experimentelles Medikament nicht nehmen, fälschlicherweise als Gesundheitsrisiko kategorisiert werden können, ist es kein großer Trick, dasselbe mit jedem zu tun, der die falsche politische Botschaft trägt, das falsche Beispiel bietet oder sogar die falschen Gedanken denkt. Und wenn wir diesen Punkt einmal erreicht haben, ist es mit uns vorbei.

„Die Erinnerung an seine Mutter zerrte an seinem Herzen“, schrieb Orwell über den Protagonisten von 1984, Winston Smith, und …

“ … weil sie in Liebe zu ihm gestorben war … und weil sie sich irgendwie, er wusste nicht mehr wie, einer Vorstellung von Loyalität geopfert hatte, die privat und unabänderlich war. Solche Dinge, sah er, konnten heute nicht passieren. Heute gab es Angst, Hass und Schmerz, aber keine Würde der Emotionen, der tiefen, komplexen Sorgen.“

Prahlen Sie mit Ihrer COVID19-Impfung, wenn Sie müssen. Aber denken Sie an die Art von Welt, die Sie fördern, wenn Sie es tun. In der Welt, die den Propagandisten vorschwebt, werden wir von Angst, Hass und Schmerz beherrscht – Angst vor einer „tödlichen“ Phantomkrankheit, Schmerz durch die Folgen offizieller Wohltätigkeit, Hass auf diejenigen, die eine gewisse Vorstellung von menschlicher Selbstachtung bewahren.

Aber es wird nicht viel anderes geben. Freundschaft und Solidarität werden verschwinden, ersetzt durch „gesundheitliche“ Überwachung und Loyalität gegenüber Big Brother. Die Künste werden nur noch eine Erinnerung sein. Dissens wird böse sein; Freiheit wird als „Egoismus“ bezeichnet; menschliches Leben wird nicht wegen des Geistes oder des Willens oder der Kreativität oder der Privatsphäre in seinem Kern geschätzt werden, sondern nur als eine Zahl, die im Dienste des Staates manipuliert werden kann. Wie in Audens furchtbarer Prophezeiung:

„Out of the air a voice without a face
Proved by statistics that some cause was just
In tones as dry and level as the place:
No one was cheered and nothing was discussed …“

Wenn die großen Medien offen über die Tugend der permanenten Gefangenschaft sinnieren, wenn „Experten“ uns erzählen, dass das Leben aus nichts anderem bestehe als aus der ständigen Angst vor Krankheiten, wenn Publizisten darauf bestehen, dass unsere heiligste Pflicht darin bestehe, uns für die Vorteile von Megakonzernen zu opfern, dann ist es an der Zeit, sich ernsthaft zu fragen, ob unsere öffentlichen Botschaften der Sache der Zivilisation helfen oder sie behindern.

Wenn Sie gegen den Coronavirus-Coup sind, tun Sie zumindest etwas, um sich mit dem zu identifizieren, was im menschlichen Leben heilig ist. Unterstützen Sie ihn und Sie sind auf dem Zug für den Totalitarismus.

Denken Sie daran, bevor Sie einen fröhlichen Facebook-Post über die Teilnahme an einem humanmedizinischen Experiment schreiben, das eine düstere Zukunft fördern soll.

In Zeiten wie diesen gibt es so etwas wie Neutralität nicht.

Schreibe einen Kommentar