März 4, 2024

Die uralten Netzwerke hinter Angela Merkels Karriere – Alexander Benesch, Recentr

0

Den ganzen Artikel hier lesen: Die uralten Netzwerke hinter Angela Merkels Karriere | Recentr

Auszug:

„Die CDU hatte nach rund einem halben Jahrhundert beileibe genügend verlässliche Politiker abrufbar, die man ins Rennen hätte schicken können für den Posten des nächsten Bundeskanzlers. Innerhalb der Partei gab es adlige Netzwerke, katholische Seilschaften und Ritterorden und darüber hinaus noch weitere Bündnisse wie den sogenannten „Andenpakt“ […] Wie bereits geschildert existierten in Ostdeutschland, als die Sowjets ihre Besatzung vornahmen, seit Jahrhunderten uralte Netzwerke des Adels, der (evangelischen) Kirche und der Wissenschaft mit Verbindungen zu Britannien. […] An Merkel vermittelt hatte sie das CDU-Urgestein Christian Wulff. Er kannte sie aus seiner Heimatstadt Osnabrück, heißt es nur. Soll das alles gewesen sein? Ihm fiel einfach eine angehende Gymnasial-Lehrerin ein als neue Büro-Managerin für ein Bundesministerium? Wulff hatte ein Referendariat am Obrlandesgericht Oldenburg, ehemals die Hauptstadt der Grafschaft bzw. des Großherzogtums Oldenburg. Der Oldenburger Hochadel gehörte zu den Linien Schleswig-Holstein-Sonderburg und Schlesig Holstein-Gottorp. Aus diesen entstammten die russischen Zaren und auch der aktuelle britische König Charles.“

Schreibe einen Kommentar