Dezember 6, 2022

Medikamentenkartell: Pfizer bricht Gewinnrekorde und erhöht weiter die Preise für vom Steuerzahler finanzierte, haftungsfreie Produkte – Jordan Schachtel

Der teuerste „kostenlose“ Schuss aller Zeiten.

Quelle: Drug Cartel: Pfizer shatters profit records, continues raising prices on taxpayer-funded, liability-free products

Die Gewinnzahlen von Pfizer für das 2. Quartal entsprechen denen eines der 5 größten Energieunternehmen der Welt. Der kleine Unterschied besteht natürlich darin, dass Energieunternehmen tatsächlich wichtige Dienstleistungen für das menschliche Gedeihen erbringen, während Pfizer, nun ja, staatlich gefördertes Schlangenöl anbietet.

In diesem Quartal verzeichnete der Pharmakonzern einen Gesamtumsatz von 27,7 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 46,5% gegenüber 18,9 Mrd. USD im Vorjahreszeitraum.

Der Reingewinn stieg in diesem Quartal um 78% auf 9,9 Mrd. $, verglichen mit 5,5 Mrd. $ im zweiten Quartal 2021.

Während viele Amerikaner darum kämpfen, ihr Essen auf den Tisch zu bringen, haben sich die vom Steuerzahler finanzierten Gewinne von Pfizer im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt.

Es ist bemerkenswert, dass keiner der Gewinne von Pfizer aus dem freien Markt stammt.

Mehr als die Hälfte aller Pfizer-Umsätze und alle Gewinne stammen aus den abgelaufenen mRNA-Gentherapie-Injektionen und Paxlovid. Das Unternehmen hat sich vollständig in ein COVID-19-Unternehmen verwandelt. Ohne die COVID-Manie würde der Pharmariese in diesem Jahr mit der restlichen Produktlinie von Pfizer keine Einnahmen erzielen.

Das Geschäft des vom Steuerzahler finanzierten, haftungsfreien Arzneimittelherstellers floriert. Erst letzten Monat hat die Biden-Administration eine Vereinbarung mit Pfizer unterzeichnet, die den Preis für die nächste Charge von mRNA-Spritzen um mehr als 50% pro Dosis erhöht.

Das ist ein wirklich erstaunliches Ergebnis für ein Unternehmen, das einst behauptete, das Heilmittel für das Coronavirus hergestellt zu haben, in Wirklichkeit aber eine unwirksame Gentherapie mit einem massiven Nebenwirkungsprofil lieferte.

Schreibe einen Kommentar