November 29, 2021

Bald auch in Deutschland: Frankreich macht Boosterimpfung ab Januar verpflichtend – Die Verbrechen nehmen kein Ende

„Wer die Auffrischungsimpfung verweigert, verliert im kommenden Jahr den Status „geimpft“.“

Quelle: Corona weltweit: Frankreich macht Boosterimpfung ab Januar verpflichtend | ZEIT ONLINE

Es war nur eine Frage der Zeit. Ich hatte bereits vor einigen Wochen Artikel dazu übersetzt. Mit anderen Worten sollen die Leute nun gezwungen werden, Auffrischungsimpfungen ohne Ende zu nehmen. Ja was haben Sie denn geglaubt? Daß es beim ersten oder zweiten Booster bleiben wird? Ich darf doch bitten. Das können Sie gleich mal vergessen. Und nun eben in Frankreich: Wer eine „Auffrischungsimpfung“ verweigert, soll den Geimpften-Status verlieren. So wird es weitergehen. In einem fort.

Klar, man könnte mir vorwerfen, die Schlagzeile etwas alarmistisch formuliert zu haben, schließlich könne ich jetzt ja noch gar nicht wissen, ob es auch bei uns so kommen wird. Wird es. Definitiv. Weil es nunmal auf der Agenda steht. Vergessen Sie nicht: Es geht hier nicht wirklich um „Pandemiebekämpfung“, sondern darum, möglichst alle Menschen in ein rigides technokratisch-totalitäres Überwachungs- und Kontrollsystem zu bringen. Warum sonst haben sich bekannte Exponenten dieses „Neuen Normal“ bzw. der „Neuen Weltordnung“ immer wieder genau so geäußert? Warum dieser regelrechte Furor, unbedingt – wie Bill Gates oder eine Christine Lagarde sich bereits äußerten – „alle Menschen“ impfen zu lassen? Um es nochmal zu wiederholen: Ich hatte dazu bereits vor einem Jahr (!) einen Artikel veröffentlicht, Titel: „Es wird so viele Wellen geben, wie nötig sind, um die technokratische Agenda umzusetzen“. Folgender Screenshot stammt aus dem „Focus“ von heute, dem 25.11.2021. „Geknipst“ vor ca. einer Stunde:

Ich hätte den Artikel, den ich vor 12 Monaten veröffentlich hatte, natürlich auch anders überschreiben können: „Es wird so viele Mutanten geben, wie nötig sind, um die Menschen in die totale Unterwerfung zu zwingen„.

Und wer sich von den Borg nicht assimilieren lassen will, verliert eben – ja, auch dann, wenn er sich vorher impfen ließ (!) – wieder die „gewonnenen“ Rechte und Freiheiten. Dies wird solange nicht aufhören, bis das geisteskranke, machtbessesene, von Hybris zerfressene Machteliten-Gesindel sein Ziel erreicht hat. Es sei denn, die Bevölkerungen gehen endlich in den konsequenten und massenhaften Widerstand. Ich habe diese Zirkel 26 Jahre lang studiert. Daher weiß ich: Wenn diese Wahnsinnigen sich etwas in den Kopf gesetzt haben, wollen sie nunmal kein „Nein“ hören. John Lennon lag goldrichtig, als er einmal sagte, Zitat: „Ich glaube, daß wir von Wahnsinnigen regiert werden, die wahnsinnige Ziele verfolgen. Ich glaube, die sind alle komplett irre“.

Lennon mag es etwas salopp ausgedrückt haben, aber er hat Recht. Diese Leute sind krank. Und ja, sie verfolgen wahnsinnige Ziele.

Die Frage, die Sie sich jetzt leider stellen müssen, lautet also: Will ich dabei mitspielen? Will ich es diesen kranken Wahnsinnigen erlauben, eigenmächtig darüber zu entscheiden, wer in der Gesellschaft etwas „darf“ und wer nicht? Wer einen Covid-Blauschein bekommt und wer nicht? Wer aufgrund eines mit jeder „neuen Mutante“ oder jeder „neuen Welle“ beliebig aufschiebbaren „Geimpften-Status“ vom gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben ausgeschlossen werden soll? Will ich so ein bösartiges und menschenfeindliches System unterstützen?

Vor unser aller Augen entsteht ein „modernisiertes Sklavensystem“.

Wie unsere Zukunft aussehen wird, hängt von uns allen ab. Es sind hier keine „höheren Mächte“ im Spiel – es geht nur um die Bereitschaft des Einzelnen, sich entweder beliebig knechten zu lassen oder seine Freiheiten gegen eine übergriffige, von Omnipotenzphantasien und Weltherrschafts-Fieberträumen geschüttelte Psycho-Elite zu verteidigen.

Update:

Wie gar nicht anders zu erwarten und alles andere als überraschend, wird die Plandemie jetzt nochmal kräftig aufgekocht:

Die von Impflord Darth Gates mit vier Milliarden Dollar geschmierte, hochkorrupte WHO plant also eine „Sondersitzung“.

Gates und sein Freund Warren Buffett sagten bereits vor einigen Monaten, die „nächste Pandemie“ würde viel „schlimmer und tödlicher“. Und Buffett sagte einmal, lesen Sie und staunen Sie:

Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen.

Der Blog der „Washington Post“ hingegen zitierte ihn etwas anders:

Es gab in den letzten 20 Jahren einen Klassenkrieg, und meine Klasse hat gewonnen.

Buffett soll sich damit auf die Steuergesetzgebung bezogen haben: Seine Klasse, also die der Reichen, hätte es geschafft, ihre Steuern zu senken. Solche Spitzfindigkeiten sind unerheblich. Fakt ist, daß“Superreiche“ wie Gates die WHO, wie bereits erwähnt, mit vier Milliarden – das sind viertausend Millionen (!) – gekauft haben. Das allein sagt schon genug.

Folgende drei Screenshots stammen aus der von Gates mit ca. 300.000 geschmierten „Zeit“:

Vor allem was letztere Meldung betrifft, wurde dazu eigentlich schon alles gesagt. Es war vollkommen klar, daß zwei Impfdosen irgendwann nicht mehr reichen werden. Es soll regelmäßig „geboostert“ werden – sonst wird man von der Matrix ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar