Mai 25, 2024

Schmieren-Tragikomödie der Woche – Endgültige Selbstentlarvung Stefan Magnets (AUF1) als unseriöser Schwätzer

0

Ich hätte fast „Schmierenkomödie“ geschrieben. Aber es ist leider mehr als das. Es ist eine Schmieren-Tragikomödie.

Es ist tragikomisch, daß ein Sender und ein „Chefredakteur“, der im letzten Jahr eine stattliche Menge Falschbehauptungen bis hin zu grotesk dümmlichem Schwachsinn absonderte, eine so hohe Zahl an (offenbar naiven oder sehr leichtgläubigen „Followern“) erreicht. Aber wie ich schon sagte: Jeder muß selber wissen, was er glauben, wem er „folgen“ und vor allem, wem er sein hart verdientes Geld in Form von Spenden absolut sinnfrei hinterherwerfen will. Damit sei die Vorrede auch schon abgeschlossen.

Sollte sich irgendjemand an den Worten stören, die ich der AUF1-Redaktion heute per Mail zukommen ließ und die sogleich wortgetreu und absolut unverfälscht widergegeben seien, tut’s mir leid:

I don’t give a shit.

Die irrwitzige, absurde, himmelsschreiend lächerliche Steilvorlage dafür lieferte Stefan Magnet schließlich selbst. Genug ist genug. Und jetzt mal ernsthaft: Es ist erschreckend und alarmierend, daß solche unseriösen Typen auch noch so viele Zuschauer um sich scharen können. Wenn manche Leute ernsthaft glauben, so könne oder solle es in den deutschen „alternativen“ Medien weitergehen, na dann bitte. Gute Nacht und viel Glück.

Hier nun der Screenshot des realsatirischen Beitrages vom Quatschmagneten, danach meine Mail.

Und hier meine Mail im Original, unzensiert und mit allen drigend nötigen Emoticons:


„Sehr geehrtes Limited Hangout Stefan Magnet,

was von Ihnen als vermeintlich ‚alternativer‘ Aufklärer zu halten ist, haben Sie im Laufe des letzten Jahres durch viele faktisch falsche und irreführende Beiträge klar gemacht. Aber alles hat seine Grenzen. Ich meine damit Grenzen der unfreiwilligen Komik, versteht sich. Es wird ja immer grotesker bei Ihnen. 😂

Erst behaupteten Sie unmittelbar nach der Wahl Giorgia Melonis, Mitglied der sehr einflußreichen globalistischen Denkfabrik ‚Aspen Institute‘, diese mache ‚den Globalisten einen Strich durch die Rechnung‘ – obwohl das zu diesem Zeitpunkt natürlich noch niemand hätte wissen können. Obendrein war es wie gesagt von vornherein falsch. Das genügte eigentlich schon, um an Ihrem Geisteszustand ernsthaft zu zweifeln.

Dann präsentierten Sie ihren Zuschauern und Lesern einen Bekloppten namens Alex Jones als regelrechte Lichtgestalt, ohne auch nur ein Wort über seine zahlreichen schwerwiegenden Fehltritte und den unfassbaren Unsinn zu verlieren, den er seinen bemitleidenswerten amerikanischen ‚Followern‘ ein ums andere Mal auftischte und heute noch defäkiert.

Und dann brachten Sie auch noch einen Beitrag ausgerechnet der ‚New York Post‘ (im Besitz von Globalisten-Milliardär Rupert Murdoch), George Soros sei die ‚Spinne im globalen Netz‘, er habe ganz Amerika unterworfen.

Solche und andere hochgradig schwachsinnigen – und von jedem halbwegs intelligenten, nachdenkenden Menschen eigentlich kinderleicht widerlegbaren – Behauptungen veranlassen mich dazu, Ihnen den 1. Preis im Wettbewerb um die gelungenste Nachfolge der Bild-Zeitung zu verleihen.

Echte, ernsthafte, seriöse ‚alternative Aufklärung‘ sieht jedenfalls anders aus. Ganz anders.

Doch nun haben Sie nicht nur den Vogel abgeschossen, sondern sämtliche Ornithologen der Welt auf einen Schlag arbeitslos gemacht. Chapeau, mein Herr:

Der arrogante, selbstverliebte, vermeintliche ‚Superstar‘ und Blödsinn-Breitreter Oliver Janich, schrieben Sie in Ihrer Telegram-Toilette, habe im ‚Globalisten-Knast‘ gesessen. 😂😂😂

Da können Sie ganz beruhigt sein: Die Globalisten haben nicht das allergeringste Interesse an diesem kleinen Aufschneider, eitlen Gockel und selbstvernarrten Schwätzer.

Dafür ist er nicht wichtig genug, aber vor allem postete er in seinem Telegramkanal regelmäßig Desinformationen und irreführende Beiträge, die der einen oder anderen globalistischen Agenda sogar noch zugearbeitet haben.

Seit seinem letzten halbwegs lesbaren Buch ‚Die Vereinigten Staaten von Europa‘ hat Janich keine einzige nennenswerte Leistung mehr erbracht, wenn es um ‚alternative Medien‘ geht.

Ich möchte Ihnen hiermit ganz herzlich für diese erschütternde Selbstentlarvung danken. Denn spätestens jetzt ist wirklich sonnenklar, daß Sie ungefähr so ‚alternativ‘ sind wie Taylor Swift bei der nächsten Grammy-Verleihung. 😂

Und dann machen Sie auch noch Werbung für die künstlich geschaffene Blitzableiter-Partei bzw. Nebelkerze namens AfD.

Mit herzlich lachenden Grüßen,

Axel B.C. Krauss“


Welch eine Krabbelgruppe. Was sind das bitte für erbärmliche Clowns?

Um es nochmal zu wiederholen:

Wer sich über diese meine Worte aufregen will: Seid ihr wirklich der Meinung, daß es in den „alternativen“ Medien dieses Landes SO weitergehen sollte? Auf diesem Anti-Niveau? Na dann:

😂

Schreibe einen Kommentar