Oktober 21, 2021

Kommende COVID-Kommission ist eine von Gates geleitete Vertuschung

Es wird eine von Unternehmen finanzierte Planungsgruppe der COVID-Kommission eingerichtet, die von einem Mitglied der Bill & Melinda Gates Foundation geleitet wird. Folgendes sollten Sie darüber wissenn.

Quelle: Coming COVID Commission Is a Gates-Led Cover-Up

Anmerkung: Ich habe den Artikel am Ende um eine kleine Passage gekürzt, die US-Bürgern rechtliche Hilfestellungen bietet, diese sich aber ausschließlich auf die USA beziehen.

Auf einen Blick

  • Eine von Unternehmen finanzierte Planungsgruppe der COVID-Kommission wird eingerichtet, um eine Untersuchungskommission wie die für 9/11 zu schaffen und zu unterstützen. Dies ist eine klassische Illustration des Fuchses, der den Hühnerstall bewacht
  • Die Planungsgruppe wird von Philip Zelikow geleitet, dem ehemaligen Exekutivdirektor der 9/11-Kommission und Mitglied des Beratungsgremiums für globale Entwicklungsprogramme der Bill & Melinda Gates Foundation
  • Zelikow ist auch Mitglied der Strategiegruppe des Aspen Institute, einer technokratischen Einrichtung, die Führungskräfte aus der ganzen Welt in den Feinheiten der Globalisierung geschult und beraten hat
  • Die Planungsgruppe der COVID-Kommission umfasst mehr als zwei Dutzend Virologen, Persönlichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens und ehemalige Regierungsbeamte und wird von vier gemeinnützigen Stiftungen unterstützt – die alle eine Vorgeschichte haben, die sie als Teil der technokratischen Allianz ausweist, die seit Jahren die Umverteilung des Reichtums und die globale Machtübernahme plant, die wir jetzt erleben
  • Zu diesen Stiftungen gehören Schmidt Futures, die Skoll Foundation, Stand Together Foundation (Koch Network) und die Rockefeller Foundation. Das Johns Hopkins Center for Health Security, das das „Event 201“, eine Pandemievorbereitungssimulation für ein „neuartiges Coronavirus“, mitveranstaltet hat, ist ebenfalls beteiligt

Nachdem er mit der Vertuschung der Weltgesundheitsorganisation so weit gegangen ist, wie er kann, beißt Bill Gates ein weiteres Stück aus dem Apfel mit seiner von Unternehmen finanzierten Untersuchung über die Ursprünge von COVID-19, um diese massive Verschwörung geschickt mit einer „offiziellen“ Untersuchung zu vertuschen.

Während die so genannte „COVID Commission Planning Group“ – eingerichtet, um eine Untersuchungskommission wie die für 9/11 zu schaffen und zu unterstützen – als überparteiliche Bemühung beworben wird, könnte man wirklich nicht mit einer gefährlicher voreingenommenen Gruppe von Teilnehmern aufwarten.

Kurz gesagt, Individuen und Organisationen mit einigen der ungeheuerlichsten Interessenskonflikte und die dadurch, die Geschichte dieser Pandemie zu analysieren und zu schreiben, sehr viel zu gewinnen haben, führen und unterstützen diese Bemühungen. Dies ist ein klassisches Fuchs-bewacht-den-Hühnerstall-Szenario.

Laut dem Miller Center wird die Planungsgruppe die Pläne für neun separate Arbeitsgruppen ausarbeiten, die sich jeweils auf eines der folgenden Themen konzentrieren, um „die Grundlage für eine zukünftige Untersuchungskommission“ zu legen1:

  1. Die Ursprünge von SARS-CoV-2 und seine Prävention
  2. Bewertung der Bedrohung, einschließlich der Schaffung eines internationalen Netzwerks für Erkennung und Warnung, „biologische Intelligenz“ und andere Datensammlung
  3. Nationale Bereitschaft und ein Überblick über die erste Reaktion
  4. Gefährdete Gemeinden und der Umgang mit Lücken in den Kapazitäten des öffentlichen Gesundheitswesens, der Sicherheit von Arbeitnehmern und der Verantwortung von Privatunternehmen
  5. Staatliche und lokale Bereitschaft, Eindämmung und Schadensbegrenzung, einschließlich der Frage, wann und wie Lockdowns, Anordnungen und Schulschließungen eingesetzt werden können
  6. Herausforderungen im Gesundheitswesen bei der Patientenversorgung, einschließlich derjenigen mit dem Long-Hauler-Syndrom
  7. Diagnostika, Therapeutika und Impfstoffe, einschließlich des regulatorischen Umfelds, das Innovationen und/oder globale Lieferketten fördern oder behindern kann
  8. Erzählen der Geschichten von COVID-19-Opfern, Mitarbeitern an vorderster Front und Vertretern des öffentlichen Gesundheitswesens (d. h. Propagandaerzeugung)
  9. Lösen von Datenproblemen

Philip Zelikow – Chefermittler der Kabale

Der gewählte Leiter dieser neuen Planungsgruppe ist Philip Zelikow, ehemaliger Exekutivdirektor der 9/11-Kommission2 und Mitglied des Beratungsgremiums für globale Entwicklungsprogramme der Bill & Melinda Gates Foundation3,4. Gates ist zwar kein direktes Mitglied dieser Planungsgruppe, aber er ist sicherlich indirekt daran beteiligt. Dessen können wir uns praktisch sicher sein.

Zelikow, ein ehemaliger Direktor des „Miller Center of Public Affairs“ an der University of Virginia, ist derzeit auch Mitglied der Strategiegruppe des Aspen Institute5, einer technokratischen Drehscheibe, die Führungskräfte aus der ganzen Welt in den Feinheiten der Globalisierung geschult und beraten hat.

Er leitete auch die „Markle Foundation’s Task Force on National Security in the Information Age“6, deren Schwerpunkt darauf lag, Informationen über potenzielle Sicherheitsbedrohungen auffindbar und für Beamte zugänglich zu machen, ohne dabei Bürgerrechtsgesetze zu verletzen7. Wie von der University of Virginia berichtet8:

„Die Planungsgruppe hofft, den Weg für eine mögliche nationale COVID-Kommission vorzubereiten, die eingerichtet wird, um Amerika und der Welt zu helfen, aus dieser Pandemie zu lernen und sich gegen zukünftige Bedrohungen zu schützen. ‚Dies ist vielleicht die größte Krise, die Amerika, wenn nicht sogar die Welt, seit 1945 erlitten hat‘, sagte Zelikow … ‚Es ist wichtig, eine massive Bestandsaufnahme zu machen, was passiert ist und warum. Diese Art von zivilisatorischen Herausforderungen könnten im 21. Jahrhundert häufiger auftreten, und wir müssen aus dieser Krise lernen, um unsere Gesellschaft zu stärken … Wissenschaftler und Journalisten werden ihre Arbeit tun, aber es gibt auch eine Rolle für die Art von massiver Untersuchung und Forschungsanstrengung, die nur eine groß angelegte Kommission leisten kann‘.“

Stiftungen, die die COVID-Kommission unterstützen

Wie das Miller Center berichtet9, umfasst die Planungsgruppe der COVID-Kommission mehr als zwei Dutzend Virologen, Personen des öffentlichen Gesundheitswesens und ehemalige Regierungsbeamte und wird von vier gemeinnützigen Stiftungen unterstützt – die alle eine Vorgeschichte haben, die sie als Teil der technokratischen Allianz entlarvt, die seit Jahren, in einigen Fällen Jahrzehnten, die Umverteilung des Reichtums und die globale Machtergreifung, die wir jetzt erleben, geplant hat. Diese Stiftungen umfassen:

Schmidt Futures,10 gegründet von Eric Schmidt, dem ehemaligen CEO und Vorstandsvorsitzenden von Google und Alphabet Inc, der das größte Team für künstliche Intelligenz (KI) der Welt besitzt.11

  • Die Skoll Foundation, gegründet von Jeff Skoll, einem ehemaligen eBay-Präsidenten, um „seine Vision einer nachhaltigen Welt“ zu verfolgen, indem sie einen „transformativen sozialen Wandel“ anstößt12. Sie fungiert als Unterstützungsorganisation der „Silicon Valley Community Foundation“.

Skoll finanziert seit 2009 Pandemievorsorge und -prävention durch den „Skoll Global Threats Fund“, und seine Filmproduktionsfirma „Participant Media“ produzierte den Film „Contagion“ und Al Gores Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“13.

  • „Stand Together Foundation“, die Teil des von Charles Koch gegründeten Koch Network ist. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Strafrechts- und Armutsfragen, und sie lehrt Kochs Philosophie des „marktbasierten Managements“ an Gemeindeleiter14.
  • Die „Rockefeller Foundation“, die im April 2020 das Weißbuch15 „National COVID-19 Testing Action Plan“ veröffentlicht hat, das einen strategischen Rahmen vorgibt, der eindeutig darauf abzielt, Teil einer permanenten Überwachungs- und sozialen Kontrollstruktur zu werden, die die persönliche Freiheit und Entscheidungsfreiheit stark einschränkt. Ich habe darüber in „Rockefeller Foundation’s Plan to Track Americans“ geschrieben.

Das geforderte Tracking-System ähnelt auf unheimliche Weise dem, das bereits in China verwendet wird, wo die Einwohner verpflichtet sind, sich in ein Register für ihren Gesundheitszustand einzutragen. Nach der Registrierung erhalten sie einen persönlichen QR-Code, den sie dann eingeben müssen, um Zugang zu Lebensmittelgeschäften und anderen Einrichtungen zu erhalten16. Der Plan verlangt auch Zugang zu anderen medizinischen Daten.

Operation Lockstep

Die Rockefellers, wie auch Gates, bauten ein Imperium rund um Gesundheit und Medizin auf, obwohl sie keinerlei medizinische Fachkenntnisse haben. Ihr Einfluss ist im Geld verwurzelt, das sie eigennützig ausgeben. Während Rockefeller und Gates beide als Philanthropen bekannt sind, vergrößern ihre Spenden ihren Reichtum, da das Geld, das sie für „Wohltätigkeit“ ausgeben, letztendlich ihren eigenen Investitionen und/oder Geschäftsinteressen zugute kommt.

Zusätzlich zu dem oben zitierten Dokument des COVID-19-Aktionsplans – das nicht einmal versucht, seine drakonische Reichweite und Absicht zu verbergen, das Leben und die Gesellschaft, wie wir sie kennen, dauerhaft zu verändern – veröffentlichte die Rockefeller Foundation auch einen Bericht17 mit dem Titel „Scenarios for the Future of Technology and International Development“ (Szenarien für die Zukunft der Technologie und der internationalen Entwicklung) aus dem Jahr 2010, in dem sie ihr „Lockstep“-Szenario darlegte – eine koordinierte globale Reaktion auf eine tödliche Pandemie.

Der Plan ist, Bioterrorismus zu verwenden, um die Kontrolle über die Ressourcen der Welt zu erlangen, Reichtum und Menschen. Es geht darum, eine koordinierte Pandemie-Antwort als Rechtfertigung für die Umverteilung von Reichtum und die Neueinstellung des globalen Finanzsystems zu verwenden.

Während sich der Name und der Ursprung des Virus unterscheiden, stimmt das in diesem Dokument dargestellte Szenario in vielen Details mit unserer Gegenwart überein. Eine tödliche virale Pandemie. Eine tödliche Auswirkung auf die Volkswirtschaften. Die internationale Mobilität kommt zum Erliegen, die Industrie, der Tourismus und die globalen Lieferketten werden geschwächt. „Selbst vor Ort standen normalerweise belebte Geschäfte und Bürogebäude monatelang leer, ohne Angestellte und Kunden“, heißt es in dem Dokument.

„In Ermangelung offizieller Eindämmungsprotokolle“ verbreitete sich das Virus wie ein Lauffeuer. In dieser Darstellung erwies sich das Versäumnis der US-Regierung, strenge Reisebeschränkungen für ihre Bürger zu erlassen, als fataler Fehler, da es dem Virus erlaubte, sich über die Grenzen hinaus zu verbreiten. China hingegen schnitt besonders gut ab, da es schnell universelle Quarantänen für alle Bürger verhängte, was sich als effektiv erwies, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Viele andere Nationen, in denen die Führer „ihre Autorität spielen ließen“ und ihren Bürgern strenge Beschränkungen auferlegten – „vom verpflichtenden Tragen von Gesichtsmasken bis hin zu Körpertemperaturkontrollen an den Eingängen von Gemeinschaftsräumen wie Bahnhöfen und Supermärkten“ – schnitten ebenfalls gut ab.

Diese und andere Berichte verdeutlichen, was der ultimative Plan ist. Es geht darum, Bioterrorismus zu benutzen, um die Kontrolle über die Ressourcen, den Wohlstand und die Menschen der Welt zu übernehmen. Die koordinierte Antwort auf die Pandemie soll als Rechtfertigung für die Umverteilung von Reichtum und die Neueinstellung des globalen Finanzsystems verwendet werden.

Was die meisten nicht erkennen: Die Verteilung des Reichtums, über die sie sprechen, ist nicht die Verteilung von den Reichen zu den Armen, auch wenn es das ist, was sie Sie glauben machen wollen. Es geht darum, den Reichtum an der Spitze zu zentralisieren und private Eigentumsrechte und privates Unternehmenseigentum in den unteren und mittleren Klassen zu eliminieren. Der „gerechte“ Lebensstandard, von dem sie reden, ist Armut für alle – außer für sie selbst. Es ist wirklich entscheidend, diese Realität jetzt zu begreifen, bevor es zu spät ist.

Teile eines globalen Puzzles

Die Rockefeller Foundation ist auch ein Gründungssponsor der Mojaloop Foundation, die gegründet wurde, um „digitale Zahlungen für Menschen außerhalb des Finanzsystems zu fördern, mit Unterstützung von Google und der Bill & Melinda Gates Foundation“18.

Da haben wir also Google, die Gates Foundation und die Rockefeller Foundation, alle in einer kleinen gemeinnützigen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, armen Menschen Zugang zu digitalem Banking über ihr Handy zu verschaffen. Dies sind wahrscheinlich die drei gefährlichsten Non-Profit-Organisationen auf dem Planeten, da sie wohl die mächtigsten sind und sich der globalen Tyrannei verschrieben haben.

Vollständig digitales Banking mit einer zentralisierten digitalen Währung ist eine Schlüsselkomponente des „Great Reset“, sodass dieses Projekt wenig mit ehrlicher Philanthropie zu tun hat, dafür aber alles, sicherzustellen, dass jeder in das digitale Netz gezogen werden kann, was eine Überwachung und Verfolgung des physischen Standortes sowie biologischer Daten rund um die Uhr, eine digitale ID zusammen mit Ihren Gesundheitsdaten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Impfstatus), Bankwesen und, schließlich, ein soziales Kreditsystem umfassen wird.

Alle Teile, die für den „Great Reset“ benötigt werden, sind bereits vorhanden; man muss nur noch sehen, wie die einzelnen Teile zusammenpassen. So hat beispielsweise die Impfstoffallianz Gavi, die mit Mitteln der Bill & Melinda Gates Foundation gegründet wurde, in Zusammenarbeit mit der „ID2020 Alliance“ ein Programm zur digitalen Identität namens ID2020 ins Leben gerufen19.

Gates finanzierte auch die Schaffung von „EarthNow“, einem Projekt mit 500 Satelliten, die mit maschineller Lerntechnologie ausgestattet sind, um den gesamten Planeten mit Echtzeitvideos zu überwachen20. Wie nicht anders zu erwarten, ist KI – eine Spezialität von Google – ebenfalls ein wichtiger Bestandteil dieses globalen Überwachungsplans.

COVID-19 – Eine Startrampe für den großen Reset

Ein weiterer wichtiger Akteur in der „COVID Commission Planning Group“ ist das Johns Hopkins Center for Health Security an der Bloomberg School of Public Health. Wie Sie sich vielleicht erinnern, hat das Johns Hopkins Center for Health Security im Oktober 2019 zusammen mit der Gates Foundation und dem Weltwirtschaftsforum die Pandemievorbereitungssimulation für ein „neuartiges Coronavirus“, bekannt als „Event 201“, mitveranstaltet.

Die Veranstaltung sagte auf unheimliche Weise voraus, was nur 10 Wochen später passieren würde, als COVID-19 auftrat. Gates und das Weltwirtschaftsforum wiederum sind beide Partner21 der Vereinten Nationen, die sich zwar relativ bedeckt halten, aber im Zentrum der globalistischen Übernahme-Agenda zu stehen scheinen.

Das Weltwirtschaftsforum ist zwar eine private Organisation, arbeitet aber als sozialer und wirtschaftlicher Zweig der Vereinten Nationen und ist eine wichtige treibende Kraft hinter der modernen Technokratie und der Agenda des „Great Reset“. Sein Gründer und Vorsitzender, Klaus Schwab, erklärte öffentlich die Notwendigkeit eines globalen „Reset“ zur Wiederherstellung der Ordnung im Juni 2020.22

Die technokratische Herrschaft, die der „Great Reset“ herbeiführen wird, hängt vom Einsatz von Technologie ab – insbesondere von künstlicher Intelligenz, digitaler Überwachung und Big-Data-Sammlung (wofür 5G gedacht ist) – sowie von der Digitalisierung von Industrie, Bankwesen und Regierung, was wiederum die Automatisierung von Social Engineering und sozialer Herrschaft ermöglicht (obwohl dieser Teil nie ausdrücklich genannt wird).

Über die Pandemievorsorge und -reaktion hinaus wird die Rechtfertigung für die Umsetzung der „Great Reset“-Agenda in ihrer Gesamtheit der Klimawandel sein. Der „Great Reset“, der manchmal auch als „Build Back Better“-Plan bezeichnet wird, fordert ausdrücklich, dass alle Nationen „grüne“ Vorschriften und „nachhaltige Entwicklungsziele“23,24 als Teil der Wiederherstellungsbemühungen nach COVID einführen sollen.

Aber das Endziel ist weit von dem entfernt, was sich der typische Mensch vorstellt, wenn er diese Pläne hört. Das Endziel ist, uns in Leibeigene zu verwandeln, ohne Rechte auf Privatsphäre, Privateigentum oder irgendetwas anderes. Kurz gesagt, die Pandemie wird benutzt, um die lokalen Wirtschaften auf der ganzen Welt zu zerstören, was es dann dem Weltwirtschaftsforum erlaubt, daherzukommen und die verschuldeten Länder zu „retten“. Der Preis für diese Rettung ist Ihre Freiheit.

Der große Reset

Obwohl die „Neue Weltordnung“ lange Zeit als „Verschwörungstheorie“ verspottet wurde, an die zu glauben man verrückt sein müsste, ist der „Great Reset“, der einfach eine Neuauflage desselben alten NWO-Plans ist, der schon seit weit über einem Jahrzehnt im Umlauf ist, nun eine öffentliche Tatsache.

Viele Weltpolitiker haben in offizieller Funktion darüber gesprochen, und im Juni 2020 verfasste Zia Khan, Senior Vice President of Innovation bei der Rockefeller Foundation, den Artikel25 „Rebuilding Toward the Great Reset: Crisis, COVID-19, and the Sustainable Development Goals“ (Krise, COVID-19 und die Ziele für nachhaltige Entwicklung), in dem er die „soziale Krise“ beschreibt, die die globale Akzeptanz einer neuen Weltordnung notwendig macht.

Der Artikel wurde zusammen mit John McArthur geschrieben, einem Senior Fellow am Brookings Institute, einem von mehreren technokratischen Think-Tanks. Unter Berücksichtigung dessen, was ich gerade über die eigentlichen Absichten hinter dem „Great Reset“ gesagt habe sowie die Rechtfertigungen, die herangezogen werden, um den Diebstahl von Reichtum und Freiheit zu implementieren, lesen Sie nachfolgend, wie man Ihnen diese Änderungen als in Ihrem besten Interesse liegend schmackhaft zu machen versucht:

„Umwälzungen können neues Verständnis und neue Möglichkeiten hervorbringen. Überholte oder ungerechte Normen können dem dringenden Bedürfnis der Gesellschaft nach besseren Ansätzen nachgeben. Zum Beispiel hat die Notwendigkeit massiver und dringender staatlicher Interventionen die Aufmerksamkeit auf soziale Sicherheitsnetze und die Möglichkeit dramatischer politischer Verbesserungen gelenkt.

Tragische Folgen von Rassendiskriminierung haben das Bewusstsein für systemische Probleme geschärft und Perspektiven für dringend benötigte soziale Reformen ausgelöst. Rasche Umweltverbesserungen in Verbindung mit wirtschaftlichem Stillstand haben das Bewusstsein für die tiefgreifenden Zusammenhänge zwischen Ökosystemen, Volkswirtschaften und Gesellschaften neu entfacht …

Anstatt passiv zuzulassen, dass sich Normen durch Trägheit oder Zufälligkeit entwickeln, können wir alle Maßnahmen zur Reaktion und, früh genug, zur Wiederherstellung in einer Weise verfolgen, die die Chancen für einen Reset in Richtung besserer langfristiger Ergebnisse erhöhen.

Glücklicherweise haben wir bereits einen starken Ausgangspunkt dafür, wie die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Ergebnisse der Welt aussehen sollten. Vor fünf Jahren, im Jahr 2015, einigten sich alle 193 UN-Mitgliedsstaaten auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) als eine gemeinsame Reihe von Prioritäten, die bis 2030 in allen Ländern erreicht werden sollen.

Ein weiterer Artikel mit dem Titel „The Great Reset“, geschrieben von Jimmy Chang (CFA) für den „Rockefeller Capital Management Blog“, lautet auszugsweise26:

„Im Hinblick auf den Wiederaufbau nach der Pandemie plädieren Progressive, angeführt von den sogenannten Davos-Eliten (vom berühmten Weltwirtschaftsforum), für einen dringenden ‚Great Reset‘ des Kapitalismus, um Gleichheit und Nachhaltigkeit sicherzustellen. Sie rufen auch dazu auf, die vierte industrielle Revolution (d.h. Big Tech) zu nutzen, um gesundheitliche und soziale Herausforderungen zu bewältigen.

Ihre Vision für die Zukunft lässt sich aus einem Artikel einer jungen dänischen Politikerin aus dem Jahr 2016 mit dem Titel „Willkommen im Jahr 2030“ ablesen. ‚Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre – und das Leben war noch nie besser.‘ Dieser Titel war so umstritten, dass seine Veröffentlichung auf der Website des Weltwirtschaftsforums in ein fades ‚So könnte sich das Leben in meiner Stadt bis zum Jahr 2030 verändern‘ geändert wurde.

Das Tempo des Great Reset wird zum Teil vom Ausgang der US-Wahl abhängen, da davon abhängt, ob Trumps ‚America First‘-Doktrin auf den Müllhaufen der Geschichte verbannt wird. Dennoch werden einige Rückschläge unvermeidlich sein, da COVID-19 einige seit langem bestehende Probleme wie die Abhängigkeit der Welt von der Verschuldung und die wachsende Kluft zwischen den Besitzenden und den Habenichtsen verschlimmert hat.

Es wird vermehrt zu Insolvenzen und Umschuldungen kommen. Die Regierungen könnten ihren Einfluss weiter erhöhen, um die Wirtschaft zu stützen und die Wähler zu besänftigen, die großzügigere Sozialverträge fordern.

Riccardo Fraccaro, Italiens Sekretär des Ministerrats und enger Vertrauter von Ministerpräsident Giuseppe Conte, ließ sogar einen Versuchsballon zur Umstrukturierung von Staatsschulden steigen, indem er vorschlug, die Europäische Zentralbank solle in Erwägung ziehen, ‚Staatsanleihen, die während der Pandemie gekauft wurden, zu annullieren oder ihre Laufzeit dauerhaft zu verlängern‘.

Auch die Unternehmen werden sich auf dauerhafte Verhaltensänderungen einstellen müssen, die durch die Pandemie verursacht werden. Insgesamt gibt es keinen Weg zurück in die Welt vor COVID-19, und die Märkte werden sich anpassen müssen.“

Wölfe im Schafspelz

Der „Great Reset“ ist nicht irgendeine wilde Verschwörungstheorie, sondern eine öffentlich gemachte Agenda, die sich vorwärts bewegt, ob wir wollen oder nicht. Ich glaube, der einzige Weg, sie zu stoppen, besteht in unseren kollektiven Antworten auf die verschiedenen Stücke und Teile des Plans, die ausgerollt werden. Sie wollen, dass Sie glauben, dass nichts von dem, was eingeführt wird, etwas miteinander zu tun hat, aber in Wirklichkeit sind sie alle Teile desselben Puzzles.

Das letzte Bild ist das Innere einer Gefängniszelle. Es muss kein physisches Gefängnis sein. Es kann weitgehend digitaler Natur sein. Es mag wie die vier Wände Ihres eigenen Zuhauses aussehen. Aber es ist nichtsdestotrotz ein Gefängnis.

Ich glaube, es wäre ein tragischer Fehler, Gates, Rockefeller, Google oder irgendeinem der anderen Akteure – einschließlich Zelikow – zu vertrauen, die uns als die Retter des Tages vorgeführt werden. Sie alle sind Wölfe im Schafspelz.

Um mehr über die verborgene Machtstruktur zu erfahren, die diese globale Reorganisation in Richtung autoritärer Kontrolle steuert, siehe „Bill Gates will die globale Vision zu seinen Lebzeiten verwirklichen“, „Der Große Reset und Build Back Better“, „Technokratie und der Große Reset“ und „Wer hat den Großen Reset-Knopf gedrückt?“.

Quellen und Verweise:

1 thought on “Kommende COVID-Kommission ist eine von Gates geleitete Vertuschung

Schreibe einen Kommentar